Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sylvava

Unterschide zwischen Brother Innov-is NV-50 und NV 30

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

ich bin schon länger dabei, allerdigs ist es mein ersten Beitrag, da ich die Deutsche Sprache nicht so gut kann, schreibe ich nicht so gerne.

 

Hier meine Frage:

Was macht der Unterschiedt zwischen die Brother Innov-is NV-50 und die NV 30? Sind es nur die Bustaben oder auch etwas anders?

 

Ist die Brother Innov-is NV-30 oder 50 beser als die Brother Nähmaschine BC-2500?

 

Meine alte SINGER OMEGA 36 spinnt total und ich hätte gerne eine mit schöne Zierstiche, ich nähe nur für meine Tochter. Ein Overlock-Coverlock habe ich auch.

 

Ich habe viel gelesen und die Meinungen bezüglich teure- oder bilige-Marken sind sehr unterschiedlich :confused:.

 

Die Brother-Maschinen sind glaube ich Preisleistungsverhältnis sehr gut. was wurdet Ihr mir empfehlen?

 

Ich freuhe mich jetzt schon auf euren Antworten.

 

Vielendank. Sylvia

bearbeitet von Sylvava

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sylvia,

 

also die Innov-is 30 oder 50 sind nach meiner Meinung schon besser als die BC 2500. Die ist zwar bestimmt nicht verkehrt aber die 30 oder die 50 sind einfach ein bisschen solider und haben die wesentlich komfortableren Einfädler.

 

Die Unterschiede zwischen der 30 und der 50 (keine Garantie für Vollständigkeit auch wenn ich die jeden Tag vor mir sehe :o):

 

die 50 hat ein Alphabet - hast du ja selber schon entdeckt.

 

die 50 hat mehr Zier- und Knopflochstiche

 

bei der 50 kann man die Stiche direkt über einen Tastenblock eingeben. Bei der 30 muss man da an so einem Rad drehen. Das ist an sich kein großes Problem. Aber Leute wie ich, die da feinmotorisch etwas ungeschickter sind :o können dann schon mal am gewünschten Stich vorbei drehen.

 

die 50 hat diese "Datenblatt" Taste (das Symbol auf der Taste sieht einfach aus, wie ein beschriebenes Blatt Papier)

Da kann man Einstellungen vornehmen, die bei der 30 nicht gehen. Man kann das Muster spiegeln, man kann wählen ob man Zierstiche einzeln oder fortlaufend genäht haben möchte, wenn die Zierstiche abhängig von der Stoffart mal ein wenig "auseinander laufen" kann man bei der 50 so eine Art Feintuning vornehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Hallo,

 

vielen dank für Eure Antworten, es waren sehr hilfreich.

 

Gibt es auch Maschinen mit einen automatische Nähfussdruck, oder kann man den Nähfussdruck nur manuell einstellen?

 

Nähfussdruck soll es aufjedemfall haben, manche Maschinen haben ein Knopf zum Festellen des Nähfußes (er verhindert das übliche Kippen des Nähfußes und hält ihn waagerecht, damit Sie gleichmäßig über unterschiedlich dicke Stofflagen und dicke Saumkanten nähen), ist es vergleichbar?

 

Geschwindigkeitsregler hätte ich auch gerne. Mit den Pedal kann ich es nicht so gut, zumindest nicht bei meiner, (es beweg sich nicht oder ras loss).

 

Sechs-Punkt-Transporteur und Obertransport : Wozu ist es gut?

 

Ich nähe auch gerne Applikationen für meine Tochter, wie beim Farbenmix. Was ist dafür nutzlich, ich meine welche Eigensaften soll aine Nähe haben?

 

Danke nochmals. Sylvia

bearbeitet von Sylvava

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einstellbaren Nähfußdruck gibt es ab der NV 200 aufwärts...

 

Einen automatischen Nähfußdruck haben nur sehr wenige Maschinen, aber die meisten Stoffe kannst du mit einer Grundeinstellung nähen, nur für Stretch, Samt, sehr, sehr dünnen und sehr, sehr dicken Stoff ist es gut, wenn du den Druck verstellen kannst.

 

Die NV-Serie hat eine einstellbare Geschwindigkeit, einen 7-Punkt-Transport, das Knöpfchen zum Feststellen (damit es nicht kippt)...

 

Kannst du es in einem Geschäft ausprobieren? - es kommt doch hauptsächlich an, was du nähen willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube schon, das in der Nähe was gibt, müsste in Telefonbuch nachschauen. Aber zuerst wollte ich ein Paar Infos sammeln und zu wissen was es so alles gibt .

 

Aber irgendwie werde ich immer unschicherer:confused:. Wenn ich denke ich habe die Maschine gefunden die ich will, dann lese ich weitere Beiträge und ich bin dann nicht mehr so sicher:(.

 

Entweder haben Sie viele Zierstiche (was ich will) aber sind nicht so stabiel also keine so lange leben "Brother BC 2500", oder haben ausreichende Zierstiche und sind Stabiel "brother Innov-ís 50" aber haben kein Nähefussdruck (was ich unbedint will).

Wenn Sie alles hat wie die (Carina), dann lese ich das es baugleich ist wie die Pfaff Smart 200 die aus dem Pfaff Program rausgenommen wird weil öftes Probleme gibt (mit der Spule?:eek:) und sei alles aus Plastik.

 

Ich nähe nicht viel, vielleicht brauche ich keine so stabiele. Aber ich nähe oft Cord mit Rüschchen und wird alles etwas zu dick, Meine Singer Omega hat kein Nähefussdruck und packt das nicht und Beweg sich nicht vom Fleck:mad:.

 

Was soll ich dem machen?:rolley:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich damals für die is-30 entschieden, weil ich eigentlich berhaupt keine Zierstiche und erst recht kein Alphabet brauche.

Die Sache mit dem Drehknopf an der is-30 spricht mich persönlich auch mehr an, was ja Geschmackssache ist.

Einen verstellbaren Fußdruck habe ich noch nicht vermisst,obwohl ich von meiner alten NäMa dran gewöhnt war. Sie hat sich aber mit Bravour durch die verschiedensten Materialien gearbeitet (Organza, Jeans, Jersey, Pannesamt (20 m), Slinkey,Leder, Neopren, Folie...supersteifen Pettycoatstoff... ok, ich näh manchmal mit abstrusem Material). Sie hat nicht gemuckt, nicht gezuckt, die Nähte waren oben und unten sauber, es hat sich nichts gewellt oder verzogen und sie hat auch keinen Stoff gefressen.

Sie ist schön einfach sauber zu machen und näht leise.

Und was mein Rücken mir dankt, ist die Tatsache, dass ich das Pedal abmachen kann und nur über den Schieberegler die Gechwindigkeit steuern kann, ich näh jetzt immer im Schneidersitz..das bekommt mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(bearbeitet)

Hallo,

Von NANNE:

""Die Sache mit dem Drehknopf an der is-30 spricht mich persönlich auch mehr an, was ja Geschmackssache ist.

Und was mein Rücken mir dankt, ist die Tatsache, dass ich das Pedal abmachen kann und nur über den Schieberegler die Gechwindigkeit steuern kann, ich näh jetzt immer im Schneidersitz..das bekommt mir."

 

Was oder wozu ist dieser Drehknopf? Und der Schieberegler? braucht mann nicht aufs Pedal zu drücken?

 

Liebe Grüße. Sylvia

bearbeitet von Sylvava

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Was oder wozu ist dieser Drehknopf? Und der Schieberegler? braucht mann nicht aufs Pedal zu drücken?

 

 

Mit dem Drehknopf wählst du die unterschiedlichen Stiche - also Geradstich, Zickzack, ein paar Knopfloch und Überwendlingsstiche und auch ein paar Zierstiche.

 

Mit dem Schieberegler regelst du die Geschwindigkeit. Du brauchst nicht mit dem Fußpedal nähen. Kannst es aber. Und wenn der Regler auf langsam eingestellt ist, kannst du auch mit dem Pedal nicht schnell nähen. Das ist ganz praktisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Hilfe.

 

Ich schaue jetzt doch lieber nach eine Brother Innovis 350 "Sondermodell (400);) oder vielleicht eine Janome Memory Craft 5200:D.

 

Die Qual der Wahl:o. So viel nähe ich doch nicht, aber wenn schon den schon:p.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für Eure Hilfe.

 

Ich schaue jetzt doch lieber nach eine Brother Innovis 350 "Sondermodell (400);) oder vielleicht eine Janome Memory Craft 5200:D.

 

Die Qual der Wahl:o. So viel nähe ich doch nicht, aber wenn schon den schon:p.

 

Dann schau mal nicht zu lang! im Januar werden die nämlich alle teurer :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohh:eek:

Warum?

Wollte eigentlich bis Januar warten, da ich im 4 Tage verreise.

Dann muss ich schaue das ich Zeit dafür finde und zum Händler zu gehen.

 

Noch eine Frage, wenn mann die Maschine Online kauft, welche nachteile hat man bezüglich Garanti oder Defekt? Muss man die Maschine zum Verkaüfer wieder schicken oder geht es auch, das man sie zum Händler in der Nähe geht, der die Marke auch verkauft?

 

LG Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.