Jump to content

Partner

Hilfe bei Hosenschnitt


atilla

Recommended Posts

Ich habe vor längerer Zeit in einem VHS.Kurs einen Hosenschnitt nach Müller & Sohn erstellt. Da sich die Seitennähte bei meinen Hosen aber immer nach vorn, Richtung Bauch ziehen, wollte ich diesen Schnitt noch einmal mit meinen aktuellen Maßen nachkonstruieren. Dabei habe ich festgestellt, das ich eine ziemlich verdrehte Figur habe:

  • Taille 78
  • Bauchweite (9 cm unterhalb der Taille) = 99 davon entfallen auf die vordere Hälfte 51 und auf die hintere 48 cm
  • Hüfte (bei 20 cm) = 105, wovon davon auf die vordere Hälfte 51 und die hintere 54 cm entfallen

Da bei der Konstruktion des Vorterteiles die vordere Hosenbreite (= ¼Hw -1) kleiner ist, als die Hälfte der gemessenen Vorderbauchweite. denke ich, es liegt daran. Nun hatte ich schon die Idee, das ich für die Berechnung der vorderen und der hinteren Hüftweite die gleiche Formel nehmen könnte. Weiß aber nicht, ob das etwas bringt und wenn ja, welche Formel ich noch anpassen muß. Ich denke mal bei der Fußweite ist es dann das gleiche.

Aber vielleicht hat einer von Euch einen ganz anderen Ansatz.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

 

Vielen Dank und noch eine schöne Adventszeit

atilla

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 4
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • atilla

    2

  • Stoffenspektakel Österreic

    1

  • linde

    1

  • stofftante

    1

Du hast entweder eine sogenannte hohe Hüfte oder ein kleines Bäuchlein oder schiebst den Unterleib nach "vorne". Du mußt sehen, das Du im Schnitt bei 9 cm unterhalb der Taille die erforderlichen 99 cm hast. Wahrscheinlich bei Dir im Vorderteil Weite einschieben (an der Seitennaht und an der vorderen Kreuznaht) und dann hinten anpassen. Manchmal hilft auch die Vorderhose mit 1/4 Hu (ohne Abzug) zu konsturieren. Die Konstruktion ab Knie bleibt davon unberüht. Wenn es hinten zu weit wird kann auch die Hhose mit etwas weniger (1/4 HU) konstruiert werden.

LG

Heidi

Link to comment
Share on other sites

Hallo attila,

 

Deine Problemchen kenne ich auch. Geh doch mal über die Suche hier im Forum unter "Bauchspeck" und "Hohlkreuz" gibt es noch mehr Beiträge zum Thema, auch sehr ausführliche von stofftante.

 

LG linde

Link to comment
Share on other sites

HAllo liebe Hosenschneiderinnen!

 

Auch ich gehöre zu der Gruppe - Hosen sitzen nicht richtig. Die Zahl meiner Nähbücher betreffend Hosen möchte ich hier gar nicht bekanntgeben. Letzte Woche habe ich bei Eb.... ein älteres Nähbuch ersteigert. Darin steht, wenn die Hose im Bereich Gesäß und Oberschenkeln nicht richtig sitzt sollte man vor den üblichen Änderungen im Bereich Schrittnaht folgendes tun.

 

Barfuß auf den Boden stellen, um die Taille ein Gummiband streng spannen und die seitliche Hosenlänge ganz genau messen. Dann von der Schrittnaht (genau wo sich die Nähte kreuzen) an der Innenseite auch genau bis zum Boden messen. Diese Maße mit der Hose von unten nach oben vergleichen. Die Differenz sollte gleich groß sein. Trifft das nicht zu, zuerst den Hosenschnitt entsprechend dieser Differenz anpassen. Für mich klingt das ganz logisch und ich werde es so schnell als möglich probieren.

 

Erika

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...