Jump to content

Partner

Verstärkung Hemdkragen ?


Nähly

Recommended Posts

Ich brauche mal Euren Rat, gekaufte Hemden haben immer so schön steife Kragen, bei meinen genähten Hemden sind die immer etwas schlabbrig ! Bei meinen Blusen ist das nicht schlimm, aber bei Hemden für meinen Mann ist das unschön, vor allem wenn die Krawatte davor muss ! Was bügelt Ihr für eine Verstärkung auf, gibt es da was besonderes? Verstärkt Ihr beide Kragenteile ?

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 8
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Nähly

    2

  • poldi

    1

  • Ibohiga

    1

  • Eve Nähmaus

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Hallo Eva,

 

also ich beklebe immer beide Kragen -sowie Stegteile mit Vlieseline H180, meiner Meinung nach eignet sich das sehr gut. Eventuell könntest du es ja mit H200 versuchen, kommt aber auch auf die Dicke vom Stoff an.

 

Liebe Grüße

Evelyn

Link to comment
Share on other sites

Für Herrenhemden würde ich H200 empfehlen.

Bei Konfektions-Hemdem sind außerdem in den Ecken Stäbchen mit eingenäht oder ein Tunnel zum Einschieben loser Stäbchen.

LG poldi

Link to comment
Share on other sites

Hallo ,

 

ich würde in jeden Fall zu einer Gewebeeinlage raten. Das haben auch die Kauf-Hemden. Hält besser in Form auch nach dem Waschen. Habe gute Erfahrungen mit der G700 gemacht - auch diese auf beide Seiten aufbügeln.

Habe früher mal das Zeug benutzt wie es auch in der Konfektion benutzt wird - war extrem schwer aufzubügeln und mein Mann hat sich hinterher beschwert es wäre ihm zu steif :rolleyes:

Eine No-name Einlage hat sich mal nach dem ersten Waschen so verzogen, daß ich die Kragen und Manschetten von 6 Hemden austauschen durfte.

(das sind so meine Erfahrungen nach etwa 50 selbst genähten Herrenhemden :cool:)

 

Für meine Blusen ziehe ich die weichere G710 vor. :)

 

LG

hilde

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich hab mich vor einer Weile auch mit dem Problem beschäftigt. Als dann bei meinem Mann wieder Hemden wegen Verschleiß "ausgemustert" wurden, habe ich mal diese schönen Eterna-Kragen zerlegt. Da findest du natürlich Einlage, aber auch kleine Plastikstäbchen, die von der Kragenecke diagonal weggehen in den Kragen hinein bis zum Umbruch. Es ist wie eine besonders starke Platikfolie. Die werden hineingelegt, und beim Kragenabsteppen mit durchgesteppt - dadurch halten sie an Ort und Stelle. Ich hebe mir seitdem bei seinen verschlissenen Hemden diese Stäbchen auf, und will sie beim nächsten Hemd (wann immer das sein mag) mal selbst verwenden.

 

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, wo man diese Folie bekommen könnte. Sie ist ja extrem belastbar (waschen, trocknen, bügeln), und ein "normaler" Bastelladen kennt sich damit sicherlich nicht aus.

 

Vielleicht hilft dir der Tipp ja trotzdem,

liebe Grüße,

Nati

Link to comment
Share on other sites

Danke für Eure Tipps, jetzt müsst Ihr mir noch den Unterschied zwischen Vlieseline und Gewebeeinlage erklären, ich schäme mich direkt, dass ich den noch nicht kenne ! Ich bin beim Thema " Verstärkung " anscheinend nicht wählerisch genug, was ich habe (aus dem großen Beutel!) nehme ich, aber das geht nicht so weiter:D

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

ich nehme für Hemdenkrägen keine Klebeeinlage. Die klassische Einlage ist Erbilin, das ist eine Näheinlage. Und Kragenstäbchen sollte man eigentlich zu kaufen kriegen.

 

Grüsse Evelyn

Link to comment
Share on other sites

Hallo - Gewebeeinlage kriegst Du auch von Vlieseline / Freudenberg. Das ist halt tatsächlich gewebt - und nicht wie die anderen Vlieselinen so eine "undefinierbare Masse". Gibts sowohl zum Aufbügeln als auch ohne Klebeseite - und wie die "normale" Vlieseline auch in unterschiedlichen "Härtegraden". Ich denke, das ist bei Dir das Hauptthema - Du hast so eine "Universal-Vlieseline" für alles - lass Dir doch von Freudenberg mal die Mappe mit den Proben zuschicken (kostet ne geringe Gebühr) - dann siehst Du, wieviele unterschiedliche Einlagen es gibt - und wie unterschiedlich fest/steif die auch sind.

 

Und Kragenstäbchen gibts tatsächlich zu kaufen - ich hab gerade mal gegoogelt - da kommt dann gleich am Anfang ein Link zu Prym......

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Vlieseline ist ein Markenname für Einlage von der Firma Freudenberg.

 

Die meisten Einlagen sind Vlieseinlagen, Gewebeeinlagen sind, wie der Name es vermuten läßt, gewoben und dann gibt es auch noch gewirkte bzw. gestrickte Einlagen (G785).

 

Generell kann man alle Einlagetypen zum Aufbügeln und zum Einnähen herstellen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...