Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

MaxLau

Raglanärmel - Oberarmerweiterung

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

 

da ich starke Oberarme habe, muss ich regelmäßig die Ärmelschnitte im oberen Bereich verbreitern. Das klappt auch gut.

Nun möchte ich einen Mantel mit Raglanärmeln nähen. Wie mache ich da die Erweiterung. Gebe ich einfach mehr Weite in die Nahtkugel oder weite ich den Vorder- und Hinterärmel auf die mir bekannte Art?

Leider habe ich unter der Suchfunktion und unter Wiki nichts Entsprechendes gefunden, daher würde ich mich über eure Anregungen sehr freuen.

 

LG Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo martina,

 

wenn du einen einteiligen raglan-schnitt hast kannst du es so machen :

 

am schulterpunkt (fadenlauf)senkrecht einschneiden,so dass der schnitt noch gerade gehalten wird.

und an der stelle rechtwinklig dazu einschneiden,wo du die mehrweite brauchst.ich habe am oberarm mal eingeschnitten.

dann ziehst du die schnittteile soweit auseinander wie du es brauchst.

 

herzliche grüsse karin

DSCF2358.jpg.38bc640dc3dedc57fd671930602e28e2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martina,

ich habe Dir mal zwei Vergleichsschnitte nebeneinander gestellt. Bei beiden Schnitten ist bis auf das eingegebene Körpermaß des Oberarmumfangs (links 42 cm und rechts 33cm) alles gleich.

 

Der linke Ärmel ist oben an den seitlichen Spitzen breiter und der Raglanteil darüber etwas höher, denn bei größerem Armumfang muss das Armloch auch größer werden, d.h. tiefer ausgeschnitten werden.

Aber die Raglanstrecken am Ärmel vorne und hinten müssen ja die gleiche Länge haben, wie die Raglanstrecken am zugehörigen Vorder-und Rückenteil.

Deshalb wurde an Vorder-und Rückenteil auch das Armloch entsprechend vertieft.

 

Raglan2.jpg.f3208796c885862913882db1b0731ad0.jpg

 

Werte des Ärmels:

links: Weite 50,8 Raglanhöhe:29,7

rechts: Weite 46,7 Raglanhöhe: 29,0

 

Leider kann man die Werte wegen der kleinen Dateigröße nicht gut lesen, aber vielleicht bekommst Du doch eine Vorstellung, wie sich der Ärmel ändern muss.

 

LG Ursel

Raglan1.jpg.a42967e09af6da86c1fac40d5b38fc08.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

erst einmal vielen Dank für Eure Antworten.

 

Thibia: kargi hat meine bekannte Art den Oberärmel zu erweitern, wunderbar zeichnerisch erklärt. So mache ich das bei normalen Ärmeln.

 

kargi: So wie du es gezeichnet und erklärt hast, meine ich es auch. Das ist meine gewohnte Art mehr Weite in den Ärmel zu bekommen.

 

Muschka: hmmm, grübel, bis jetzt habe ich noch nie das Ärmelloch erweitert. Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Es war immer nur der Ärmel der mehr "inhaltliche" Weite bekam. An dem Verlauf der Oberarmkugel habe ich ja nichts verändert. Oder habe ich da schon wieder einen Denkfehler.

 

Aber Ihr Lieben, mein Problem ist, dass es vorderer und hinterer Raglanärmel ist. Er wird auf der Schulter geschlossen. Vielleicht dazu jemand eine Idee?

 

Eine grübelnde Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Martina,

bei zweigeteiltem Ärmel kann man auf Bizepshöhe (wirkliche Lage am Körper/Arm, nicht wie es in der amerikanischen Beschreibung gezeigt ist , am Armkugelanfang) noch etwas Weite einbauen, also von der Schulter kommend die Kurve breiter zeichnen.

 

Die Methode, die Kargi gezeichnet hat, ist eine einfache Art, mit Papierschnitten zu arbeiten. Nur denke ich, dass die Erweiterung etwas tiefer sein sollte nicht auf Schulterhöhe sondern, auch dort, wo Deine Oberarmweite am größten ist, also auf Bizepshöhe.

 

Zusammengefasst hast Du folgende Möglichkeiten:

 

1. Armloch tiefer + Ärmel etwas breiter

2. Armloch lassen + Ärmel auf Höhe des Armkugelansatzes breiter machen + Armkugel niedriger

3. Armloch und Armkugelhöhe lassen, bei geteiltem Ärmel in der Mitte auf Bizepshöhe breiter machen,

 

LG Ursel

Share this post


Link to post
Share on other sites

guten morgen martina,

 

so, jetzt hab' ich dir einen 2-teiligen raglan gemalt.die erweiterung ist die gepunktete linie .

die weite zeichnest du natürlich da an,wo du sie brauchst !

aber ich denke,das ist dir sowieso klar .;)

 

schöne grüsse karin

DSCF2359.jpg.026ca6b0ba55f7bbae88db7b78f930ed.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karin,

 

Mensch bist Du schnell im Zeichnen!

 

Im Prinzip ist Deine Methode richtig, nur würde ich die Erweiterung weiter unten ansetzen, bzw. weiter runtergehen lassen, denn starke Oberarme sind doch gewöhnlich im Bereich des Bizeps weiter.

 

Bei Deiner Methode wird der Schnitt genau in der Schulterrundung weiter.

 

Aber Martina wird ja besser wissen, auf welcher Höhe Ihre Ärmel eine Erweiterung brauchen.

 

LG Ursel

Share this post


Link to post
Share on other sites

heute morgen bauen sich die seiten des forums so langsam auf.ist das bei euch auch so ? :(

 

die einschnitte für die erweiterung machst du dort,wie ursel schon sagte,wo du sie brauchst.das sollten jetzt nur beispiele sein,auf welche weise du den ärmel erweitern kannst.

ich hoffe,du kommst damit zurecht.

viel erfolg

karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

Muschka und kargi: Ich danke euch sehr. Ja, ich werde die Oberarmnaht ein wenig nach Außen verlagern.

kargi: Deinen letzten Vorschlag mit dem Aufschneiden des Ärmels probiere ich auch mal aus. Ich habe nämlich auch was Schmales an mir: Die Schultern.

 

Viele Grüsse von einer klügeren

 

Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

guten morgen martina,

 

wunderbar,dass wir dir ein bisschen weiter helfen konnten.

 

für deine schmalen schultern drehst du den schnitt aber nicht auf,sondern kneifst die zentimeter,die zuviel sind :D :D

 

ich nehme an,das meintest du auch .;)

 

einen schönen sonntag wünsch' ich dir,

karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Karin,

 

jetzt wo du das so sagst, hätte ich das bestimmt auch so gemacht. Natürlich hätte ich es erst einmal falsch gemacht. Ich kann am besten arbeiten, wenn ich die Sachen "in der Hand" halte. Bin ein ganz schlechter Theoretiker.

Also, vielen Dank für den Hinweis.

 

Eine noch klügere Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.