Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
darot

aus Kreis wird Weste - ohne eine einzige Naht

Recommended Posts

Hallo,

 

Stellaluna ist ja zugange an anderer Stelle sogar eine Jacke aus einem Kreis zu machen - für die ganz ungeduldigen habe ich eine Möglichkeit eine Weste (rückenfrei :D) ohne eine einzige Naht zu erstellen. Einfach nur zuschneiden.

 

Das Ergebnis sieht dann von vorne so aus:

1494544220_WesteausKreisvonvorne.jpg.788e30622cacf3c69b081f89aa5ff077.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gefertigt wird das Ganze aus einem Stoff im Stoffbruch liegend.

 

Es wird ein Halbkreis mit Radius 45 cm (ergibt einen Durchmesser von 90 cm)

im Stoffbruch ausgeschnitten.

 

Aus diesem wieder ein innerer Kreis im Radius von 2o cm (= Durchmesser von 40 cm) so dass nachher - aufgeklappt - ein Stoff mit folgenden Maßen auf dem Tisch liegt:

(Der mit dem grünen Strich versehene Kreis ist ein "Loch".)

Skizze.jpg.29e75575d037cc073ed09d960ffe3e50.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke! Die Idee ist witzig - wobei für mich sowas nicht tragbar ist. Mal sehen, was Töchting sagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe fertig.

 

Nun müsst ihr noch wissen, wie man das Ganze anzieht.

Man schlupft erst mit dem Arm in das Loch, so wie man eine Jacke anzieht und dann eben mit dem anderen Arm auch noch .

 

Und legt sich das Ganze schön zurecht.

 

Mein Kreis war nicht ganz 90 cm (weil es ein Rest war), je nach Körperumfang kann er auch etwas größer sein. Dann könnte man die Weste vorne mit einem Knopf oder einer Brosche schließen.

 

Als nächstes werde ich aber die Variante von Stellaluna bzw. Ele ausprobieren , ohne Loch aber mit Ärmelschlitzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Danke für die tolle Anleitung. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dagmar...na toll!!!:D

Ich werde das gleich mal mit nem Fleecerest ausprobieren,ob das auch "großeGrößentauglich" ist.Wenn ja....bald ist Stoffmarkt!!!!:p:D

Danke dir!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

 

das ist eine total coole Idee, finde ich; hat was von Miyake :)

 

Ich habe gerade mal mit alter Bettwäsche mit diesem Schnitt experimentiert. Ich habe nicht gerne so viel Stoff im Nacken, aber gerne den Rücken warm, und habe deshalb den Innenkreis etwas nach oben verlegt; also nicht genau ins Zentrum des großen Kreises, sondern exzentrisch, so dass man oben weniger Stoff hat und unten mehr.

 

Da ich nur ein altes Kopfkissen zum Ausprobieren hatte, hatte mein Kreis nur einen Durchmesser von 80 cm, was für meine kleine, schmale Figur aber sowieso besser passte. Bei dem exzentrischen Kreis hatte ich oben, an der schmalsten Stelle des Nackens, noch etwa 15 cm Stoff, und unten etwa 30 cm an der breitesten Stelle. Der Durchmesser meines Innenkreises waren circa 35 cm; der musste natürlich auch kleiner sein für mich.

 

Ist etwas schwieriger zu konstruieren als der ursprüngliche Vorschlag; aber vielleicht auch eine Idee? :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau, :)

 

das war das Ziel vom ganzen. Moment, ich mach mal grad ein Foto, ist aber, wie gesagt, nur Bettwäsche, also keine große Kunst... ;)

 

So, einmal von vorne. Die Bettwäsche ist ein ziemlich labbriger, verziehfreudiger Jersey, deswegen fällt das ganze nicht so dolle:

 

kreisweste1.jpg

 

Und hier schräg hinten/seitlich:

 

kreisweste2.jpg

 

Die obere Kante liegt bei mir jetzt in der Taille. Die Öffnung könnte im Rücken noch höher beginnen, wenn man sie oval statt kreisrund schneidet, aber das würde das Konzept natürlich noch weiter verwässern. - Im Vergleich zu Dagmars Foto von hinten ist es gar nicht so viel weiter oben, aber ich habe einen sehr langen Oberkörper, besonders der untere Teil ist proportional zu lang, und der erste Versuch mit dem Kreis in der Mitte fing bei mir viel weiter unten an. Bei einem proportional besser gestalteten Körper müsste es daher noch weiter oben anfangen, wenn man den Innenkreis weiter zum Rand setzt, oder? :kratzen:

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das wollte ich auch gerade fragen:

Was bitte ist ein proportional besser gestalteter Körper?
, da auch ich einen kurzen Oberkörper habe.

 

Aber Deinen Vorschlag finde ich auch sehr interessant - geht schon fast in Richtung Neckholder - je nachdem wie weit man den Kreis nach oben setzt.

 

Ich überlege gerade mir so ein Teil aus dem hier noch herumliegenden Bändchengarn mit Soluvlies zu erstellen.

Aber auch ich habe mit Enttäuschung festgestellt, dass die Stunde , die uns gestern geschenkt wurde einmalig war.......:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Öffnung könnte im Rücken noch höher beginnen, wenn man sie oval statt kreisrund schneidet,

Liebe Grüße

Kerstin

 

Dann bleibt aber nicht mehr viel Stoff für den Kragen. Das finde ich nicht so gut.

Gruß Babee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt das sehr gut.

Ich bin eine Frostbeule und immer auf der Suche nach etwas das den Nacken und die Nierengegend wärmt.

 

Und das eigent sich auch super als Nikolausgeschenk für meine Oma und "Schwiegermutter". :)

 

Danke für die tolle Idee!

Share this post


Link to post
Share on other sites
as bitte ist ein proportional besser gestalteter Körper

 

:kratzen: Die Frage meint ihr jetzt nicht ernst, oder? ;)

 

Der Kragen ist für meinen Geschmack immer noch groß genug; auf meinem Foto sieht man den Kragen auf der linken Bildhälfte - also den rechten Kragen - in fast voller Breite. Und es kommt ja auch darauf an, wo man die Weste verschließt; ich habe die Nadel jetzt sehr weit nach oben gesteckt, das beeinflusst den Fall des Kragens ja auch noch. Aber das ist natürlich totale Geschmackssache :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dagmar,

 

danke für die super Anleitung:super:, werde das heute Abend direkt mal probieren.

 

Liebe Grüße

Birgit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich hab das heute ausprobiert mit einer Fleecedecke und siehe da, die Maße von Dagmar 90/40 passen sogar mir, wenn ich vorne nicht schließen will.

Zum Schließen fehlen ca 10 cm....dann klappt das auch.

Der Kragen fällt so schon ziemlich schön und die Länge im Rücken ist ideal für mich, ohne Nachbesserung.

Einzig das Volumen des Kragens ist ein bissel zu mächtig für meinen Geschmack, aaaaaber das lässt sich ja schnell ändern!

Dagmar....ganz lieben Dank für deine tolle Idee!!!:powerknutscher:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe die Idee zwar hier eingestellt, aber sie kam von einer Nähkursleiterin - ich möchte mich also nicht mit fremden Lorbeeren schmücken und gebe das Lob weiter :)

 

Inzwischen habe ich das Modell auch weiterentwickelt.

Zu empfehlen ist zunächst ein Modell aus Folie - da dieses

  1. anprobiert
  2. durch Ankleben / Überkleben und neues Ausschneiden ständig verändert

werden kann.

 

Ich habe also mit dem Kreis von 90 cm begonnen dann an meiner grünen Weste gemessen wie breit der "Kragen" ist und diese Breite so auf die Folie übertragen.

 

Damit habe ich den Beginn des "Halsausschnittes" bestimmt und diesen sowie die Schulterbreite eingetragen.

 

Dort wo die Armlöcher an einem T-Shirt oder Pullover sitzen habe ich die Rückenbreite gemessen und damit das Ende des Armlöcher bestimmt.

Zum Schließen der Weste haben auch mir ca. 7 cm gefehlt - die habe ich vorne eingebaut , so dass ich nun keinen Kreis mehr habe sondern ein Oval.

 

Vom äußeren Schulterende bis dorthin wurde ein Oval - ähnlich einem Armloch - "pi mal Daumen" ausgeschnitten , die Länge der Weste insgesamt gekürzt (am Körper) so dass ich nun eine Weste mit geschlossenem Rücken machen kann.

 

Hoffentlich hat's jemand verstanden ?

Ich werde nachher gleichmal eine Weste danach zuschneiden und wenn sie wirklich gut sitzt ein Foto und eine Zeichnung der Beschreibung einstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

jetzt hat's doch ein paar Tage gedauert - aber der Foto war nicht greifbar.

 

Die Zeichnung ist nur eine ungefähre - aber nachdem ich mich noch an Änderungen versucht habe, kann ich nur nochmals empfehlen mit Folie zu experimentieren, da man an dieser auch ausgeschnittene Armlöcher überkleben kann, sie gut anziehen kann etc.

361140936_blaueWeste1(Medium).JPG.6988028dfdc8cb0771f5a5ce2bdc19b0.JPG

864651819_blaueWeste2(Medium).jpg.bc68109fff54b33b6bd573b72b14cafd.jpg

1715503301_blaueWeste3(Medium).jpg.78613d62f81f3fa30cc64a69ecf3f065.jpg

1302777000_Zeichnungweste.jpg.7495c6557d8b0edbb791de8b5014377b.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

also mir gefallen beide Varianten.

Ich glaube ich werde beide mal testen, dafür habe ich nämlich in weiser Voraussicht 2 Decken bei Kik gekauft. Zum experimentieren ist mir mein guter Fleece zu schade.

Danke für die Tollen Anleitungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tolle Weste, wobei mir die Variante mit dem geschlossenen Rücken besser gefällt.

Ich habe glaube ich noch einen Reste Double Face, damit werde ich das mal versuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tolle Weste, wobei mir die Variante mit dem geschlossenen Rücken besser gefällt.

Ich habe glaube ich noch einen Reste Double Face, damit werde ich das mal versuchen.

 

oh double face...

das ist ja eine tolle idee

*notierengeh*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dagmar,

super, deine Anleitung. Die rückenfreie Variante gefällt mir sehr gut und die andere ist schon lange von mir gesucht! Ich habe solche Teile schon auf einer Messe gesehen und konnte aber keines kaufen. Mein Versuch und der meiner Nähkursleiterin ging etwas daneben :confused:, so daß wir keine weiteren Versuche mehr starteten.

 

Grüsse von Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

notiere Postit

morgen Kik Fleedecke holen

dienstag mitnehmen zu Freundin und loslegen

Danke für die Anleitung

 

Lg Conny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe gestern eine ganz neue Variante der"Weste- ohne-Naht" gesehen.

 

Das war ein eckiges Stück Fleece in dem 3 Armlöcher geschnitten werden.

 

Sah toll aus, aber mir persönlich wäre es zuviel Stoff.

 

Kennt das jemand von Euch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Das war ein eckiges Stück Fleece in dem 3 Armlöcher geschnitten werden.

 

??? 3 Armlöcher???:kratzen:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.