Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo,

ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil mich seit kurzem das Thema Nähen total beschäftigt. Ich bin eine blutige Anfängerin und habe lediglich einfache Säckchen oder Kuscheltierchen genäht. Nun kam zufällig in unserer Schule das Thema " Design " und meine Aufgabe ist es eine Tasche zu nähen.

Nun, ja - das wäre schon das Problem, wie fängt man bei einer Tasche an? Habe diverse Schnittmuster gesehen, die ein wenig zu meiner Tasche passen, aber nunmal nicht die richtige Größe haben. Würdert ihr empfehlen, dass ich Schnittmuster selber mache? Wie soll ich die Tasche nähen? Habe zwei Methoden gesehen, einmal 2 Teilig ( Links und Rechts Schnitte ) und einmal ein einteiliges Schnittmuster. Was wäre besser?

Woraus macht man am besten die Henkel? Wie näht man das Innenfutter am besten ein? Außerdem sollen außen auf der Tasche zwei Stoffbahnen mit Rüschen sein. Wie näht man Rüschen? Steh total auf dem Schlauch.

kunst1zk2.th.jpgthpix.gif

 

Wäre lieb, wenn ihr mir Tipps oder Ansätze geben könntet. Vorstellungen hätte ich schon, aber das eine passt einfach nicht zu dem anderen.

 

Ganz lieben Gruß ,

Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlich Willkommen im Forum,

 

Dein Freund hier ist die Suche ;), Taschen Rüschen, einkräuseln etc. da wird sich was anfinden. ein Wiki hat es hier auch, auch dort kannst Du lesen.

 

Kostenlose Schnittmuster gibt es im Internet

eine wundervolle Sammlung findest du hier

Kostenlose Schnittmuster Taschen sind da eine extra Rubrik ;)

 

Einen tollen WIP = Work In progress = Anleitung in Bildern hat Noz! hier geschrieben

Die Frage nach dem Schnittmuster für meine Taschen ... - Hobbyschneiderin + Forum

 

Viel Erfolg :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

 

herzlich willkommen! Ich hoffe, dir bei ein paar Fragen weiterhelfen zu können. Sonst einfach noch mal nachfragen.

Wenn dir ein fertiges Taschenschnittmuster von der Größe nicht zusagt, kannst du es normalerweise verkleinern. Nur darauf achten, dass du an beiden Seiten gleich viel weg nimmst, um die Propotionen zu behalten. Es sei denn, du willst andere Proportionen. Vielleicht gibst du mal unter der Suchfunktion Tasche ein. Es gibt eine Bildanleitung zu diversen Modellen, das hilft vielleicht, die Arbeitsgänge zu verstehen.

 

Ein Taschenschnittmuster selbst zu machen, ist auch nicht so schwierig. Nach deinem Bild nehme ich an, dass die Tasche Trapezform haben soll. Du schneidest also zwei Trapeze aus dem Oberstoff und 2 Tapeze in gleicher Größe aus dem Futterstoff zu. Am einfachsten, in dem du die Stoffe jeweils doppelt legst (ggf. auf den Fadenlauf achten), das Schnittmuster auflegst und mit einer Nahtzugabe rundum ausschneidest.

Ob du zweiteilig oder einteilig zuschneidest, ist eigentlich egal. Beim einteiligen Schnitt würde die Naht unten am Boden entfallen.

 

Für Rüschen schneidest du einen langen Streifen in der gewünschten Breite zu. Die Länge ist abhängig von der Stärke der Kräuselung - stark gekräsuelt = länger, wenig gekräuselt = kürzerer Streifen. Am besten den Effekt, den du dir vorstellst, ausprobieren und dann auf die gesamte Länge umrechen. Je nach Stoff evt. den unteren Rand säumen. Den Streifen steppst du am oberen Rand mit einem langen Gradstich entlang, kurz vorm Ende 1-2 Stiche nach unten und den ganzen Weg wieder zurück. Du hast dann zwei Nähte auf der langen Seite dicht untereinander. Nun ziehst du vorsichtig an den Unterfäden und der Stoff sollte sich kräuseln. Die Kräuseln dann gleichmäßig über den Streifen verteilen. Die gekräuselten Streifen dann auf deine Taschenteile aufsteppen.

 

Dann die Taschenteile links auf links zusammenlegen und entweder eine Seite, den Boden und die andere Seite in einem Zug absteppen. Oder wenn es einteilig ist, nur die Seiten zusammensteppen.

 

Das gleiche machst du mit dem Futterstoff - also zusammenlegen und steppen - keine Rüschen aufnähen ;)

Dabei würde ich allerdings in einer Nahtseite ein Stück von ca. 15 cm nicht zusammennähen, dadurch wird hinterher alles gewendet.

 

Als Henkel bietet sich einiges an. Entweder kaufst du fertige Henkel. Oder du suchst mal im Baumarkt. Dort gibt es diverse Ketten, Kordeln, Seile, Gurtbänder etc. Es gehen auch Plastikschläuche (Aquariumbedarf, die lassen sich mit Bändern, Kugeln, Stoffstreifen etc füllen). Oder du fertigst dir einen Stoffträger. Stoffstreifen in gewünschter Länge zuschneiden, doppelt so breit wie er sein soll + Nahtzugabe in der Breite. Dann Streifen links auf links falten, Naht steppen und Streifen wenden.

Jetzt musst du entscheiden, wie die Henkel befestigt werden sollen. Also entweder direkt annähen, mit einer extra Schlaufe und D-Ringen befestigen oder was du dir halt vorstellst.

 

Falls die Henkel angenäht werden sollen, diese auf die rechte Stoffseite legen und steppen. Dann die Tasche rechts auf rechts in die Futtertasche stecken und oben zusammen nähen. Achtung auf die Henkel!

 

Jetzt musst du die Tasche nur noch durch die Wendeöffnung im Futter wenden und diese Öffnung schließen - per Hand oder von rechts knapp absteppen. Und schon ist sie fertig. Ich hoffe jedenfalls, ich habe nichts vergessen...

 

Viel Spaß beim Ausprobieren,

 

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

 

Susanne hat dir ja schon viel erklärt.

 

Generell kann ich aus meiner Erfahrung sagen, daß Papier ein gutes Medium ist, um Taschen zu testen. Du schneidest dir die Teile so zu, wie du denkst das es aussehen soll und klebst sie zusammen. Gefällt dir was nicht, schneide es anders, bis du die Form hast, die du haben willst.

 

Und damit hast du auch schon die Schnitteile für deine Tasche.

 

Taschen sind wirklich einfach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr lieben,

 

Danke an alle, für die hilfreichen Tipps :)

Ein ganz besonders großen Dank an Susanne! Ich werde mir alles genau durchlesen, wenn was unklar ist nachschauen und sogut wie möglich nach deiner Anleitung nähen.

Ich bin mir aber sicher, dass ich mich nochmal melden werde, weil ich das mit den Rüschen immer noch nicht ganz verstehe. Hat irgendwer eine bebilderte Anleitung? Wäre lieb.

 

gaaaanz großes Dankschön!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Rüschen gibt es bei Farbenmix eine Bildanleitung. Bei Farbenmix findest du eigentlich Schnittmuster für (meist) Kinderkleidung, aber die Anleitung ist sicher trotzdem tauglich :-)

 

farbenmix-de - Rüschen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Danke für die Anleitung, werde versuchen das umzusetzen :) Freu mich schon total wenn ich mit der Tasche beginnen darf.

 

Noch eine Frage, wie beginne ich eigentlich das Nähen mit einer Nähmaschine? Also wie verknote ich die enden miteinander oder wie gelingt mir das, dass weder Endfaden noch der Anfangsfaden sich lösen?

Edited by Giillian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Noch eine Frage, wie beginne ich eigentlich das Nähen mit einer Nähmaschine? Also wie verknote ich die enden miteinander oder wie gelingt mir das, dass weder Endfaden noch der Anfangsfaden sich lösen?

 

Am besten ist du fängst an zu nähen und nähst dann nach so vier - sechs stichen, diese stichzahl nochmal rückwärts (also bis zum anfang bzw. ende der Naht) und dann kannst du nach vorne weg weiternähen. Im normalfall müsste das ausreichen. Mir ist da jedenfalls noch nichts aufgegangen.

 

Gruss: Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am besten ist du fängst an zu nähen und nähst dann nach so vier - sechs stichen, diese stichzahl nochmal rückwärts (also bis zum anfang bzw. ende der Naht) und dann kannst du nach vorne weg weiternähen. Im normalfall müsste das ausreichen. Mir ist da jedenfalls noch nichts aufgegangen.

 

Gruss: Sandra

 

Danke :) Verknotet man Ende und Anfang eigentlich nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich mach es nicht, und hatte wie gesagt noch keine Probleme (und ich nähe seit fast 9 Jahren). Aber es gibt bestimmt auch welche die noch zusätzlich verknoten.

 

Sandra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Am besten machst Du dich erst mal mit der Maschine vertraut, falls Du niemanden hast der es Dir erklärt Anleitung raus, lesen.

 

Hier gibt es Übungsblätter

Schulmaterial_ContentList_Schulmaterial

Auf denen kannst Du die Führung des Nähguts ohne Faden üben, sowie Anhalten und um die Ecke kommen.

 

Viel Erfolg :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

mit ist noch etwas zum Schnittmuster eingefallen: wenn du es so machst, wie ich es ganz am Anfang beschrieben habe, hat die Tasche keine nennenswerte Tiefe (ich meine den Abstand von der Vorderseite bis zur Rückseite). Wenn du mehr Tiefe haben möchtest, musst du entweder in den unteren Bereich Abnäher machen (am einfachsten Seiten- und Bodennaht übereinander legen und quer drüber steppen) oder einen Streifen in der gewünschten Breite zwischen Vorder- und Rückseite steppen.

 

Viele Grüße

Susanne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

ich hätte hier nochmal eine Frage. Undzwar wollte ich fragen, was man dafür nimmt, wenn man den Boden der Tasche etwas fester haben will?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Du kannst eine feste Pappe einlegen, dann ist es aber nicht mehr waschbar.

 

Einige haben auch schon ein Stück Kunststoff Tischset benutzt. Oder diese Schubladenantirutschmatte von IKEA

 

Du kannst den Boden aber auch mit Schabrackeneinlage z.Bsp S520 von Vllieseline verstärken

Informationen über verschiedene Einlagen findest du bei Deutsch | Vlieseline

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke soviel über die Tasche nach, dass ich schon gar nicht mehr schlafen kann :D

Aber beim Nachdenken sind mir noch 2 Sachen / Fragen in den SInn gekommen:

1. Wie nähe ich eigentlich den Futterstoff dran bzw. wann.

Ich habe ja die ganzen Teile, soll ich den dran nähen, wenn ich die Tasche schon zusammen genäht hab? ( Was dagegen spricht sind dann die Rüschen, die ich dann schon drangenäht haben muss ) Oder mache ich das , wenn die Teile noch einzeln rumfliegen?

2. Wenn ich die Tasche aus 2 Seitenteilen, 1 unterteil und 2 teile für das Volumen also die beiden Seitenteile verbinden- wie nähe ich die zusammen?

Ich müsste ja in einer Ecke, wo sich alle drei Teile treffen, die Sachen auch zusammen nähen. Wird das aber nicht zu dick?

Dankeee

 

Gruß, Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal hier, hier ist ein WIP zum Tasche nähen und verstürzen (so nennt man das mit dem Futter). Es gibt noch viele andere Anleitungen in Blogs, hab aber grad keine Links parat.

 

WIP-Tasche nach kostenlosem Download von Burda - Hobbyschneiderin + Forum

 

Jedenfalls musst du einmal die Außentasche (komplett mit Rüsche und so) und einmal die Innentasche nähen, dann "verstürzen".

 

 

Hier findest du auch einiges.....

https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=85563

Edited by anja1166

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey,

@ Klisu : Ich muss das leider hierrein posten, weil ich noch keine PMs senden kann...

meine unklarheit ist eigentlich, dass ich nicht weiß, wie ich drei Stoffteile zusammennähen soll.

Also, wie es mit der " Ecke " treffen soll . Hmmm, wenn ich zum Beispiel zwei Stoffe aneinander nähe, dann ist alles klar. Aber wenn ich 3 Teile habe, die miteinandervernäht sein müssen ( da sonst ein Loch ensteht ) ? Wie soll das klappen?

Vielleicht verstehst du es jetzt? :)

Außerdem versteh ich das immer noch nicht, mit dem Futterstoff- wie näht man die Innenfuttertasche und die Tasche außen zusammen, ohne dass ich die Rüschen irgendwie übernähe- oder nähe ich einfach die innere Tasche oben am Rand mit der anderen, sodass die einfach drin "liegt" ?

Gruß, Gabi

Edited by Giillian

Share this post


Link to post
Share on other sites

WIe mache ich das am besten, wenn die Henkel aus grobe Kordel bestehen soll?

Soll ich Stoff nehmen und dann Kordel darum wickeln oder einfach direkt Kordel nehmen und diese Ösen einfügen ?

 

Gruß, Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gabi,

 

für das Futter gibt es verschiedene Möglichkeiten. Da ich oft einen Reißverschluss in meine Taschen nähe, nähe ich in dem Fall nacheinander Außentasschen und Futtertasche, stecke die Futtertasche in die Tasche und Nähe entweder von Hand am RV-Band an oder Steppe da von außen noch mal fest.

 

Bei einer verschlusslosen Tasche kann man an der oberen Kante verstürzen (dann muß man noch irgendwo im Futter ein Loch lassen, das am Ende von Hand geschlossen wird oder man legt die Futtertasche in die Tasche und näht an der oberen Kante einfach zusammen. Damit das dann schön aussieht, kann man es mit Schrägband einfassen.

 

Das sind natürlich noch lange nicht alle Möglichkeiten... das kann man machen wie man mag, alles was funktioniert ist "richtig". ;)

 

Ich habe in meinem Blog mal die Entstehung einer Umschlagtasche ausführlich in Wort und Bild beschrieben, vielleicht hilft dir das weiter:

 

nowaks nähkästchen » Blog Archive » Die Tasche zum Kostüm: Der Bauplan

nowaks nähkästchen » Blog Archive » Tasche zum Kostüm: Das Design

nowaks nähkästchen » Blog Archive » Umschlagtasche: Schere, Stoff, Einlage

nowaks nähkästchen » Blog Archive » Umschlagtasche: Der Rohbau

nowaks nähkästchen » Blog Archive » Umschlagtasche: Die Deko

nowaks nähkästchen » Blog Archive » Umschlagtasche: Die Innenausstattung

nowaks nähkästchen » Blog Archive » Umschlagtasche: Assemblage

nowaks nähkästchen » Blog Archive » Umschlagtasche: Reicht der Faden?

 

(Sorry, es sind nicht nur Bilder sondern auch viel Text und der Text ist nötig zum Verständnis der Bilder. :o Aber vielleicht findest du da ein paar Anregungen.)

 

Was die Henkel betrifft kommt es einfach drauf an, was du haben möchtest. Wenn die Kordel stabil genug ist, spricht nichts dagegen, die direkt zu verwenden. Du kannst sie natürlich auch im einen Kern (Da würde ich aber auch eher Kordel als Stoff nehmen) winden, häkeln, knüpfen,... oder du kannst einen Stoffschlauch über die Kordel ziehen oder, oder, oder,... wie es dir gefällt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch eine Frage, reicht es, wenn man das Innenfutter nur am obigen Rand mit dem Stoff außen verbindet? Oder muss man unten "in" der Tasche noch irgendwie rumfriemeln? Da hab ich noch nicht recht die Vorstellung ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gillian,

 

willkommen im Forum und unter den Nähsüchtigen ;)

 

Noch eine Frage, reicht es, wenn man das Innenfutter nur am obigen Rand mit dem Stoff außen verbindet? Oder muss man unten "in" der Tasche noch irgendwie rumfriemeln? Da hab ich noch nicht recht die Vorstellung ...

 

Also ich habe bisher nur immer oben Futter und Außenstoff verbunden... die Schwerkraft tut den Rest.

 

Ich würde Dir raten, dass du mal eine einfache gefütterte Tasche komplett nach Anleitung nähst, dann hast du einmal die Vorgehensweise drauf und musst Dir nicht dauernd den Kopf zerbrechen. Wenn du das hast, dann kannst Du ja gedanklich die Rüschen etc einarbeiten und hast eine Vorstellung vom Ablauf?

 

Also, klar gibt es nicht DIE EINE Vorgehensweise beim Taschennähen - aber wenn du noch nie genäht hast, ist das sicher hilfreich.

 

Viel Erfolg und liebe Grüße,

 

Kati

Edited by Minismama

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Tipps!

 

Morgen werde ich anfangen in der Schule meine Tasche zu nähen, mit im Gepäck werden einige ausgedruckte Anleitungen sein. Ich schau einfach mal wie es läuft :)

 

Gruß, Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.