Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

cat.

WIP Blazer Jorinde (Burdastyle)

Recommended Posts

Hi!

 

Ich habe beschlossen, den Burdastyle Jorinde Blazer zu machen. Das ist ein Gratisschnitt den es zum Herunterladen gibt.

 

So sieht das original aus:

 

zeichnung.jpg.af9f1e0ee8a5d5a930102ed57d2ebc16.jpg

 

Ich werde ein paar kleine Änderungen machen. Erstens werde ich am Rücken eine zusätzliche Teilungsnaht machen. Laut Kommentaren im Burdastyle Forum ist der Blazer etwas zu weit, das will ich damit ausgleichen. Außerdem möchte ich eher einen anliegenden Sitz.

Zweitens werde ich die Manschetten etwas anders gestalten, damit es sportlicher aussieht.

Und drittens werde ich die Taschen ein wenig anders machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bin ich gespannt. Was für einen Stoff willst du denn verwenden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als erstes habe ich alle Blätter ausgedruckt und zusammengeklebt. Dabei unbedingt darauf achten, dass das Testquadrat wirklich die richtige Kantenlänge hat. Sonst stimmen alle Maße nicht, wenn beim Drucken etwas schiefgeht. Zusammengeklebt sieht das dann so aus, man kann die Klebestellen glaub ich erkennen:

DSCN3055small.JPG.b0fc726ef518f570f6f4061e04a5e9c1.JPG

Dann habe ich alle Schnittteile ausgeschnitten.

 

Hier sieht man wie ich die Teilungsnaht eingezeichnet habe. Ich hoffe, das passt so. Da bei Burdastyle die Nahtzugabe inbegriffen ist, muss ich dann beim Zuschneiden darauf achten, hier auch die Nahtzugabe zuzugeben.

DSCN3056small.JPG.68ed36f1fedc92259ebe72d1a8b71f8e.JPG

 

Schließlich habe ich die Teile aus meinen Probestoff (billigstes Ding was im schwedischen Möbelhaus zu bekommen war) ausgeschnitten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Probestoff nehm ich irgendeine Baumwolle, der richtige Blazer soll dann aus Cord sein, wahrscheinlich grün oder braun, eine herbstliche Farbe jedenfalls.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Cat,

hast Du die Teilungsnaht gerade mal so aus dem Ärmel geschüttelt, also ohne irgendwelche Richtlinien anzuwenden? Muß die nicht über den Brustpunkt gehen bzw. muß da nicht ein Abnäher vom Brustpunkt erst mal eingezeichnet werden, der dann rotiert wird, wenn man nicht direkt über der Brust die Naht haben will?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus Cord oder Cordsamt wollte ich meinen auch machen :)

Musst du nicht aber, wenn du den Rücken schmäler machst vorne an der Stelle auch Weite wegnehmen? Ansonsten zieht sich das doch nach hinten. Müssen es denn Teilungsnähte sein? Ich könnte mir vorstellen, dass Abnäher am fertigen Teil einfacher zu bewerkstelligen sein sollten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ehrlichgesagt keine Ahnung von Brustpunkten oder so. Was ist das und wie funktioniert sowas?

Ich hab mir auch schon überlegt, ob ich dann vorne auch noch was ändern muss, aber deshalb mache ich ja ein Probeteil, damit nix verhaut ist und ich es nachher noch anpassen kann. Naja, und ich mach hinten auch deshalb die zusätzlichen Nähte, weil ich es schöner finde :rolleyes: Wenn es so nicht funktioniert, werde ich wohl ohnehin nur Abnäher machen.

 

Ich habe schon mit der Tasche angefangen, leider ist gerade die Batterie der Kamera aus und kann darum noch keine Bilder hochladen.

 

Ach, und ich bin für weitere Tipps sehr dankbar!

Edited by cat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ja, das hab ich übersehen. Ist ja das Rückenteil. Ich finde Teilungsnähte besser, da kannst Du viel besser variieren und abstecken.

 

Das mit dem Brustpunkt geht so, daß Du schaust, wo Deine Brustspitze an dem Teil sitzt. Wenn dann irgendwo was wegzunehmen ist, z.B. im Armloch,weil es beult und pludert (oft bei großem Busen der Fall), kneifst Du einfach dort den Abnäher weg, dann ziehst du dort, wo Du ihn haben möchtest eine Linie durch den Brustpunkt (kannst auch mehrere Linien machen wie Strahlen und den Abnäher aufteilen).

 

Auf jeden Fall schneidest Du dann bis kurz vor dem Brustpunkt die Linie, an die der Abnäher soll, oder wo Du den überflüssigen Stoff wegmachen möchtes, ein und ziehst die beiden Teile übereinander,bis der vorher zusammengekniffene Abnäher auseinandergeht. Wenn das z.B. im Armloch war, dann nimmt das Armloch dadurch eine andere Form an. Ist schwer zu erklären, aber ansonsten ganz einfach.

 

Wenn Du dann keinen Abnäher willst, läßt Du einfach den Schnitt so übereinandergezogen und schneidest den Stoff so aus. Wenn Du einen Abnäher haben möchtest, mußt du den Schnitt so lassen wie ganz am Anfang und den Abnäher dann weg kneifen.

 

Kann das jemand besser erklären? Ich glaub ich stifte Verwirrung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, danke für die Erklärung! Ich glaub ich hab es in etwa verstanden. Ich werde darauf zurückkommen, wenn ich dann am Vorderteil etwas ändern muss (was, wie ich das einschätze, recht wahrscheinlich ist).

 

cat (die noch immer auf den Akku wartet...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, weiter geht es mit der Tasche. Das besondere an dem Blazer ist, dass die Tasche direkt in den vorderen Brustabnäher endet.

 

Da die Anleitung Englisch ist, habe ich nicht alles ganz genau verstanden, aber so ungefähr geht es:

 

Als erstes habe ich die zwei Stoffstreifen rechts auf rechts auf die Taschenöffnung gesteckt.

DSCN3059.JPG.0d0a59c20efcb16c6bee38916302b474.JPG

 

Dann habe ich sie ca. 7mm von der Kante entfernt genäht. Dabei darauf achten, bei der unteren Seite nicht zu weit zu nähen, also nur bis zur quergesteckten Nadel. Das ist wichtig, damit sich nacher alles richtig umklappen lässt.

Dann werden die beiden Streifen nach innen umgeklappt, festgesteckt,...

DSCN3062.JPG.853edf8c4938f389b329fe7630615601.JPG

...sodass jetzt die rechten Seiten nach außen schauen, und dann die Streifen direkt in der vorigen Naht festgesteppt. Dabei wieder darauf achten, dass man nicht zu weit näht.

DSCN3064.JPG.29f469699b149d7c8c9da0aa4b982b23.JPG

 

Jetzt kommt Origami: Das ganze muss so gefaltet werden, dass der Abnäher nach innen gefaltet ist. Dabei werden die Enden der Streifen auch nach innen gefaltet:

DSCN3065.JPG.13d65ef2bcf00487dcef41e2b941aab2.JPG

Dann wird der Abnäher von der Hinterseite genäht. Von vorne sieht das dann so aus:

DSCN3068.JPG.d6995eb19dc4815bba3372a05ee0cd49.JPG

 

In der Anleitung wird die Tasche auch gefüttert, das habe ich aber nicht für notwendig gehalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter gehts:

Die Nahtzugabe des unteren Streifens hervorklappen, einen Taschenteil rechts auf rechts draufstecken und nähen. Das ist etwas fuzzelig, ich finde die Streifen sind dafür laut Anleitung zu schmal. Ich werde sie beim nächsten mal breiter machen. Vorallem fürchte ich, dass es mit dem dickeren Cord sonst nicht gut geht.

DSCN3069.JPG.c4e24e3b7d02041c3c9d29784c8eb89e.JPG

Für die Lasche, die die Tasche abdeckt, habe ich die beiden Teile rechts auf rechts zusammengenäht, die Nahtzugaben zurückgeschnitten und dann gewendet.

Dann wird die Lasche and die obere Nahtzugabe der Tasche genäht:

DSCN3070.JPG.cb5e8a93ea3b0b702cfc1a8155596020.JPG

Danach wird auf dieselben Nahtzugaben der 2. Tascheninnenteil genäht:

DSCN3072.JPG.317d4dd5dc99723c040680a765916235.JPG

Dann wird das eine Tascheninnenteil einfach auf das andere genäht. Die Außenkanten hab ich dann direkt auf das Jackenvorderteil genäht, damit alles guten halt hat.

 

Von außen sieht das dann so aus:

DSCN3073.JPG.61ec0230bafc0dc21387ac5e065476d2.JPG

 

Man kann erkennen, dass ich die Abdeckungslasche zuweit in die Mitte gesetzt habe, dadurch wellt es sich ein wenig.

 

So, das war es fürs erste, ich fürchte ich werde erst in 2 Wochen weiternähen können.

Edited by cat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich werde morgen vermutlich am Blazer weiterarbeiten, heute werde ich den Cord kaufen gehen.

 

Meine Frage: interessieren euch die Details so wie bisher oder ist das zuviel oder zu wenig? Dann werde ich beim arbeiten entsprechend viele bzw. wenige Fotos machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde deinen WIP gut. Ich mach WIPs auch immer sehr ausführlich:o

Ich bin mal gespannt was du da für einen Blazer zauberst. Ich hätte ja auch noch Stoff für einen liegen...:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo cat,

 

mal eine ganz provokante frage :D :D : gehörst du zu der "ich bügle niemals "-gemeinde ? :D

 

liebe grüsse karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bügel sowenig wie möglich ;). Da das nur ein Probeteil ist, habe ich mir das erspart *g* Aber danke für den Hinweis, ich werde versuchen meine Faulheit zu überwinden :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo cat,

 

ein altes schneiderinnen-sprichwort :

 

"gut gebügelt ist halb genäht "

-----------------------------

 

das bügeln zwischen den einzelnen arbeitsgängen macht das nähen wirklich

 

einfacher und präziser.und so manche ungenauigkeit :D lässt sich

 

durch geschicktes bügeln ausgleichen :D

 

 

liebe grüsse karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute habe ich wieder weitergemacht.

 

Hier ist übrigens der Stoff, den ich dann später verwenden werde:

DSCN3148.JPG.a512022719e614e07a93d405e3e36b81.JPG

 

Zuerst habe ich noch die fehlenden Abnäher auf den Vorderteilen gemacht und die Tasche des 2. Teils einfach zugenäht (ich weiß ja jetzt, wie es geht).

Für Abnäher gibt es übrigens einen Trick, für die die es noch nicht kennen: mit einem Heftfaden auf beiden Seiten des Abnähers abwechseln nähen und dann den Faden straff ziehen. Dann mit der MAschine von hinten den Abnäher nähen.

 

DSCN3149.JPG.93459296d93882b7e38fcccdf9ed280c.JPG

 

Danach hab ich brav die 2 Vorderteile gebügelt ;)

 

Anschließend hab ich die 4 Rückenteile zusammengenäht und dann Vorder- und Rückenteil auf die Schulterteile. Das sind die 2 komischen Dreiecke, die in der Anleitung mit Yoke bezeichnet sind. Dabei darauf achten, dass die richtigen Seite aufeinander genäht werden, ich hab mich beim Feststecken gleich vertan (aber zum Glück noch rechtzeitig gemerkt)

 

DSCN3151.JPG.ab6ada8221c14cd5b0e7c3482bd7e173.JPG

 

Zum schluss noch die Seitennähte schließen und nachdem die Nähte auseinandergebügelt sind ist es Zeit für die erste Anprobe:

 

probeHinten.jpg.c1428944069bdb3dcfc28cce9f3db8b9.jpg

 

Leider hab ich zuspät gemerkt, dass ich es vorne schief geschlossen habe und ich wollte meinen Freund nicht nochmal nerven.

 

Ich denke, vorne ist es ok, eventuell werd ich einen zweiten Knopf machen.

Hinten bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich da noch was ändern soll.

Was sagt ihr?

probeVorne.jpg.f15cfc57e029ec325fe603e7e162661a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo cat,

 

für das bügeln des vorderteils bekommst du von mir 100 punkte !:D

 

aber die teilungsnähte im rücken ,haben das eisen nicht zu spüren

bekommen ,oder ? :D

 

nein,jetzt im ernst : die passform im rückenteil lässt sich schlecht beurteilen,weil die nähte nicht ausgebügelt sind und das teil etwas hoch gerutscht ist .

 

folgendes solltest du noch bedenken :

wieviel voluminöser ist dein richtiger stoff,als dieser probestoff,

willst du den blazer füttern ( das benötigt dann auch raum ),

was willst du unter dem blazer tragen,nur ein leichtes shirt ,wie jetzt ?

 

der blazer wird so ,aus diesem stoff ,auf keinen fall zu weit !

 

liebe grüsse karin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Doch, ich hab alle Nahtzugaben auseinander gebügelt, auch die am Rücken! Es sieht hier wahrscheinlich nur so zerknittert aus, weil der Stoff so stark knittert, sobald man ihn nur ansieht ;)

 

Der Cordstoff ist eigentlich leichter als ich gedacht habe, vor allem ist er recht weich. Gefüttert wird das ganze mit dünnem Futterstoff. Unter dem Blazer werde ich nur T-Shirts tragen, je nach Temperatur von Trägerleibers bis Langärmlig.

 

Wenn ich dich richtig verstehe, sollte ich also eher noch Weite zugeben? Wo mache ich das am besten? An den Seitennähten? In der Rückenmitte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte bitte gerne nochmal Fotos, in denen das Teil vorne richtig aufeinander gesteckt ist. Momentan kann man schlecht sagen, ob die schräge Falte hinten unter dem linken Arm "schlecht sitzt" oder davon kommt, dass der Blazer vorne schräg aufeinander gesteckt ist.....

 

Dann hast Du hinten so 10 cm über der unteren Kante eine ziemliche Querfalte - das sieht für mich so aus, als wenn der Blazer am Saum zu eng ist und deshalb auf Deiner Hüfte aufstuppt und nach oben schiebt.Da würde ich einfach in den Seitennähten jeweils 0,5 bis 1 cm zugeben - zum Armloch dann auf die alte Nahtlinie verlaufend.....

 

Vorne hast Du auch einige kleine Schrägzüge, die von Deinem "Knopf" Richtung Brust gehen. Das sieht für mich so aus, als wenn der Blazer um die Brust rum einen Tick zu eng ist. Wenn Du den meistens geschlossen tragen willst - dann würde ich da auch noch etwas Weite zugeben - sonst sieht es so ein bißchen nach "reingequetscht" aus.....

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

stimmt deine Taillenhöhe mit der des Schnittes überein?

 

An den Schultern sitzt der Blazer super, imho.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich hätte bitte gerne nochmal Fotos, in denen das Teil vorne richtig aufeinander gesteckt ist. Momentan kann man schlecht sagen, ob die schräge Falte hinten unter dem linken Arm "schlecht sitzt" oder davon kommt, dass der Blazer vorne schräg aufeinander gesteckt ist.....

 

Kann im Moment kein neues Foto machen, bin quasi noch im Pyjama :o

 

Dann hast Du hinten so 10 cm über der unteren Kante eine ziemliche Querfalte - das sieht für mich so aus, als wenn der Blazer am Saum zu eng ist und deshalb auf Deiner Hüfte aufstuppt und nach oben schiebt.Da würde ich einfach in den Seitennähten jeweils 0,5 bis 1 cm zugeben - zum Armloch dann auf die alte Nahtlinie verlaufend.....

 

Danke, genau das ist es, es ist an den Hüften zu eng (wieso bin ich da nicht selbst draufgekommen :rolleyes:)

 

Vorne hast Du auch einige kleine Schrägzüge, die von Deinem "Knopf" Richtung Brust gehen. Das sieht für mich so aus, als wenn der Blazer um die Brust rum einen Tick zu eng ist. Wenn Du den meistens geschlossen tragen willst - dann würde ich da auch noch etwas Weite zugeben - sonst sieht es so ein bißchen nach "reingequetscht" aus.....

 

Wieder richtig! Also werde ich auch hier ein bisserl basteln müssen.

 

Danke euch allen, jetzt weiß ich wo ich was ändern muss!

 

PS: Taillie dürfte ungefähr hinkommen, ich tu mir allerdings etwas schwer beim messen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage war glaub ich nicht so sehr, ob das Teil an der Taille weit genug ist - sondern ob Deine Taille da sitzt, wo sie im Schnitt angegeben ist. Du findest Deine Taille am einfachsten, wenn Du Dir ein Gummiband etwas zu eng um den Bauch bindest - da wo es dann von alleine hinrutscht ist normalerweise die Taille :D. Und dann mal gucken, ob das da ist, wo auch im Schnitt die Taille ist (da gibts bei Burda eigentlich immer eine Markierung).

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
PS: Taillie dürfte ungefähr hinkommen, ich tu mir allerdings etwas schwer beim messen.

 

Gummiband um die Taille knoten, damit ein bißchen rumlaufen, damit es richtig sitzt und dann ab markanten Punkten runtermessen.

z.B. unter den Achseln oder hinten Halswirbel bis Gummiband.

Edited by sewing-gum
Sabine war schneller :-))

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.