Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

Hallo

 

Ich habe mich entschlossen meine Artista 170 zu verkaufen. Was darf ich dafür verlangen? In einem Geschäft habe ich sie inkl. Stickcomputer für 1850.-CHF angeboten gesehen. Allerdings bleiben in den Internet-Auktionen die Maschinen in solcher Preisklasse meist liegen.

 

Meine 170er kommt mit:

Stickcomputer inkl. drei Rahmen

zusätzlicher Geradstichplatte

14 Nähfüssen

und natürlich Bedienungsanleitung und üblichem Zubehör.

 

Wäre froh um einen Hinweis.

 

Lieber Gruss

ultramarina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

also ich glaube soviel kannst Du dafür nur schwer erziehlen.

Ich habe eine 185 und habe die (zwar mit viel Glück :)) für diesen Preis (1800 Euro) bekommen. Auch mit viel Zubehör und mehreren Stickrahmen....

 

Hast Du mal überlegt sie bei dem Händler in Zahlung zu geben, bei der Du eine neue kaufst (oder hast Du schon eine - oder hörst Du mit dem Nähen/Sticken auf :eek:)

Oder biete sie doch mal dort an, wo Du das erwähnte Angebot gefunden hast.

 

Oder hier im Forum im Markt? Wäre vielleicht auch ne Idee?

 

Ich drück Dir die Daumen!

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Susanne

 

Es sind Schweizer Franken und nicht Euro, aber wohl immer noch zu viel :confused:

Nein ich höre nicht auf mit dem Nähen, sondern fange erst an:). Aber ich brauche dafür keinen Näh-und Stickcomputer, wie ich das in jugendlichem Leichtsinn vor Jahren beim Kauf mal dachte.

Ich bekomme die 930er record von meiner Schwiegermutter in spe (sie braucht sie nicht mehr) und die reicht, würd ich sagen.

 

Zum Sticken: Ich mache Weissstickereien von Hand. Das ist meine Abendmeditation.

 

 

Lieber Gruss

ultramarina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... eine Möglichkeit ist, bei Ebay mal die laufenden Auktionen zu beobachten. Da bekommt man einen kleinen Überblick, welchen Preis die Leute bereit sind zu zahlen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn du das Geld nicht unbedingt brauchst, behalte die Maschine. Wer weiß ob du nicht bald auf den Geschmack kommst und dich dann ärgerst, auf die Möglichkeiten der Artista verzichten zu müssen. Vor allem, wenn das Stickaggregat schon dabei ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein ich höre nicht auf mit dem Nähen, sondern fange erst an:). Aber ich brauche dafür keinen Näh-und Stickcomputer, wie ich das in jugendlichem Leichtsinn vor Jahren beim Kauf mal dachte.

 

Wenn Du nicht in Not bist und das Geld dringend brauchst, würde ich sie behalten, denn auch wenn Du nicht stickst, sie näht wirklich prima und einfach alles, egal ob dicke Jeans, Organza oder Jersey - ich hatte noch nie Probleme.

Und vielleicht fängst Du irgendwann doch mal an was zu sticken, das hat sich bei mir auch erst nach Jahren ergeben.... Wenn Du die Maschine neu gekauft hast ist der Verlust sicher nicht so ohne..... Ich würde mir das überlegen!

 

Ich hab inzwischen 2 Nähmaschinen, zum Einen weil ich meine alte nicht hergeben wollte, sie war einfach immer treu. Und zum Anderen näht meine Tochter immer mal wieder zeitgleich, dann gibts keine "Kollisionen".

Und manchmal ist in der einen das Garn drin, welches ich gerade brauche und ich muß nicht umfädeln......

 

Liebe Grüße

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

behalt die bloß!! in einem halben jahr ärgest Du Dich kaputt, weil Du sie hergegeben hast...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich versteh zwar eure Argumente, aber ich hab die Maschine schon 6 Jahre und irgendwie hat mich das Maschinensticken nie wirklich gepackt. Sie ist einfach restlos unterfordert bei mir. Aber ich werds mir schon gut überlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es geht ja gar nicht 'nur' um das modul, sondern darum, daß die maschine, wenn sie schön gewartet und eingestellt ist, einfach wunderbar sauber näht. außerdem fegt die durch alle stoffe durch. glaub's mir, die neuen sind allesamt megazicken dagegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ganz meiner Meinung!

Du wirst es echt bereuen, wenn Du mal merkst was die andere vielleicht nicht kann (bitte jetzt keine Verteidigungbeiträge für die Record, ich hab selbst eine zu Hause, die ist prima, aber eben eine andere Liga...)

ich denke nur, wenns Dich doch packt ärgerst Du dDich extrem krummelig!

 

Denk gut drüber nach!

Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich wirklich nur bestätigen.

Ich habe eine 180er. (Die hat übrigens deutlich weniger schon vor ca. 4. Jahren gebraucht mit 2 Jahren Garantie gekostet)

Davor hatte ich eine wirklich kleine Pfaff, die an und für sich schon schöne Nähte macht und nicht schlecht ist. Diese habe ich dann meiner Mutter vererbt. Gelegentlich habe ich sie bei mir stehen, wenn sie z.B. in den Kundendienst muß.

Vor kurzem hatte ich so einen Fall. Da hat meine 180er gestickt und ich hab gedacht, ach nehm ich schnell die kleine Pfaff. Hat immerhin auch Obertransportfuß usw.

Aber dann hab ich es echt nach 5 Min. sein lassen, weil mir der Kniehebel, der 10er Fuß der Bernina und die Nadeleinstellung gefehlt hat. Ich hab immer ins leere mit dem Knie geschoben. Aber das schlimmste war, daß die kleine die Nadel da stehen läßt wo ich vom Gas gehe, also nicht fest nach oben oder im Stoff stecken läßt. Das Pedal ist auch so eine Sache. Die 180er näht viel schneller. Bei geraden Nähten finde ich das sehr wichtig.

 

Ich würde mich meinen Vorschreibern anschließen, wenn du das Geld nicht brauchst, geb sie nicht her. Setz dich doch mal mit ihr auseinander, vielleicht wird dann euer Verhältnis besser.

Aber ich würde dir auf jeden Fall raten, nähe was auf deiner 170 und stell dir dann die Rekord mal daneben und nähe was auf ihr. Macht dir der Unterschied was aus? Entweder du bist dann in deiner Verkaufabsicht bestärkt oder du willst sie doch behalten.

 

Ich finde es lohnt sich finanziell selten eine gute Maschine zu verkaufen. Du wirst jetzt gleich sehr entsetzt sein, wenn ich dir sage: ich würde für eine 170 nicht mehr als 1400 CH Franken ausgeben. Sorry, aber das ist meine Meinung. Sie ist ohne Garantie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal bei Ricardo rein. Da hat es im Moment auch Artista 170er zum Verkaufen.

Aber ehrlich, ich würde die 170er auch behalten, sofern Du das Geld nicht unbedingt brauchst. Ich habe sidiese Maschine auch und finde diese super zum Nähen.

Grüessli

chroettli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die 170er auf ricardo hab ich auch gesehen.

 

Hab schon mehrmals auf der 930er record genäht, und obwohl natürlich der Nähkomfort fehlt, ist sie bezüglich Stichqualität meiner 170er deutlich überlegen. Daran gibt es leider nichts zu rütteln. Auch das Knopfloch wird viel schöner.

 

Ich habt mich aber überzeugt. Werd meine artista behalten.

 

Lg

ultramarina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ich glaube, Du wirst nochmals froh über Deine Entscheidung sein, denn für die 930er gibt es nur noch bedingt Ersatzteile, weiss ich von Bernina. Die hatten mal Hochwasser in Steckborn, da haben sich etliche Teile verabschiedet.

Wenn Du die 170er behälst, hast Du immer noch eine supertolle Maschine, sollte sich mal die 930er verabschieden.

Obwohl ich die Artista 200 habe, brauche ich die 170er auch immer noch.

Also, dann weiterhin viel Spass beim Nähen.

 

Grüessli

chroettli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.