Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Ich glaub´s ja kaum, aber ich habe es endlich geschafft, das Top für mein erstes großes Projekt fertig zu stellen, eine Decke ca 200x160. Jetzt stellt sich nur eine Frage: quilte ich mit Hand oder mit der Maschine… An Polstern habe ich beides probiert, die Vorgehensweise ist also klar. Ansich bin ich ein eingefleischter Maschin-Näher, mir macht nur das Handling aufgrund der Größe Sorgen. Daher meine Frage: wie habt ihr eure ersten großen Stücke gequiltet und würde ihr wieder die gleiche Methode wählen??

 

Klar, entscheiden muß ich eh selber, aber vielleicht gibt´s ja ein paar Vor- und Nachteile, deren ich mir noch gar nicht bewusst bin…

 

Ich bin für jeden Input dankbar…

 

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag

 

Barbara

Link to post
Share on other sites
  • Replies 12
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Hallo Barbara,

 

ich mache das ganz unterschiedlich, viel öfter mit der Maschinen aber ich habe auch immer etwas liegen um mit der Hand zu quilten. Mit der Maschine brauchst du viel Platz um die Decke entsprechend drehen zu können. Ich persönlich quilte gerne mit der Hand.

 

Auf jeden Fall viel Spass beim Quilten

 

LG flickenfee0

Link to post
Share on other sites

Hallo,

meine größte Decke war bisher 1,45 x 2,30ca. Die hab ich auch mit der Nähma gequiltet und würde es auch wieder machen, weil ich nicht mit der Hand quilten kann (Schulterschmerzen).

Allerdings war das ein Akt wegen der Größe, und ich habe nur maschinengeführt gequiltet. Und mit Obertransport. Und irgendwann hinterher hab ich festgestellt, die Nadelposition in der Mitte hat sich um ca 1/4mm verstellt, wahrscheinlich durch das Gewicht verzogen.

Weil mich das Quilten von so großen Sachen auch immer nervt, hab ich mir überlegt, ich k ö n n t e ja den Quilt auch mal weggeben (mach ich eh nicht), oder Longarmquilten lernen und es dann mal selbst versuchen... Marie-Christine in Witten bietet sowas an, vielleicht ja andere auch.

Im Endeffekt quilte ich ihn dann doch selbst, lese nochmal das Buch von der Ehrmann, welche Tipps vielleicht noch zu beachten sind, und dann los...

Link to post
Share on other sites

Jetzt begucke ich grad nochmal den Sternenquilt von davor (2mx1,40), den hab ich freihand gequiltet und da war auch nicht die Gefahr des Verziehens, weil ich immer nur ein quasi 1 Handteller großes Muster hatte. Da konnte ich die Decke immer so hinlegen (pröffen), dass der Musterbereich einigermaßen bewegbar unter der Nähma war und der Rest nicht zog.

Link to post
Share on other sites

Danke schon mal für eure Hinweise, vielleicht traue ich mich ja doch mit der Maschine… Platz ist kein Thema, den habe ich und so wie ihr das schildert, ist es machbar…

 

Meine Gedanken gehen in die Richtung: ich möchte mit der Maschine nähen, macht mir mehr Spaß und geht schneller. Aber: falls irgendwas passiert (verziehen oÄ) kann ich nicht so leicht auftrennen, möglicherweise bleibt ein sichtbarer "Schaden".

 

Mit der Hand mag ich eigentlich nicht und es dauert länger, aber ich wäre natürlich auf der sicheren Seite. Erstens fallen Fehler schneller auf und zweitens kann man Handgenähtes leichter trennen…

 

Jetzt werd ich einmal das Top mit Vlies und Rückseite verbinden und dann weitersehen… Zeit hätte ich ja, das gute Stück muß erst im Jänner fertig sein… aber ich hab wenig Geduld…

 

lG

 

Barbara

Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Bei mir liegt der Fall eher umgekehrt. Ich quilte lieber mit der Hand, auch wenn es länger dauert. Wahrscheinlich liegt es daran, daß ich mit der Maschine noch zu wenig Erfahrung habe.

Naja, auch mit der Hand könnten die Stiche immer noch kleiner sein:rolleyes:.

Ich glaube, jeder muß seinen eigenen Weg finden.

Schneller kann es auf jeden Fall mit der Maschine gehen.........

Link to post
Share on other sites

außerdem gibt es das Hobbs Vlies jetzt als Fusible Variante...man kann alos Top und Rückseite gut fixieren ohne großen Aufwand...dan kann man auch Blockreihen nach einander draufnähen und hat dann zwischen den Blöcken gleich durch alle sLagen genäht...ich patche nämlich geren, mag aber nicht quilten...also suche ich einfach Varianten...

liebe grüße

Peggy

Link to post
Share on other sites

Wollte nur schnell Bescheid geben, ich hab mich dann für die Maschine entschieden und das ging eigentlich einfacher und besser, als ich es erhofft hatte. Obertransport angeschraubt und los ging´s. Die Nixe ist halt wirklich eine tolle Maschine :-)

 

Heute habe ich jetzt schon das Binding aufgenäht, jetzt muß es nur noch umgenäht werden - und dann habe ich es wirklich geschafft!

 

Danke für Eure Hilfe!

 

lG

 

Barbara

Link to post
Share on other sites
Diesen letzten Arbeitsschritt musst du auch genießen. Danach ist die das Werk vollendet und du völlig aus dem Häuschen! :freu:

 

Noch mehr als jetzt? Das ist aber dann nicht mehr gesund :-) Bis vor kurzem hätte ich ja nie gedacht, jemals so weit zu kommen… Das einzig Schlechte: jetzt fordert meine Tochter doch tatsächlich ihre seit 2 Jahren versprochene Decke ein…

 

Aber irgendwie habt ihr mich hier arg angesteckt!

 

Schönen Abend

 

Barbara

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Nachdem ihr mir die Ängste vor dem Quilten genommen habt, wollte ich euch das Endergebnis nicht vorenthalten :-) Ich hab die Bilder jetzt in meine Galerie gestellt.

 

Die Entscheidung fiel dann zum Quilten mit der Maschine - und das hat eigentlich besser geklappt als erhofft!

 

Danke für´s Mut-Machen!

 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

 

Barbara

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.