Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Bekira

Langzeit(?)-WIP: Ausseer Dirndl

Recommended Posts

Ich bin ja jetzt schon einige Zeit hier im Forum als heimlicher Mitleser dabei, und nachdem bei mir nun das nächste größere Projekt ansteht, habe ich mir gedacht, dass ich meinen Einstand als "Schreiberin" mit einem Wip feiere :)

 

Letztes Wochenende war ich mit meinen Eltern in Bad Aussee und habe dort Stoff für ein Ausseer Dirndl gekauft. So soll es ausschauen, wenn es fertig ist.

 

Eventuell wird das hier länger dauern, erstens ist ein Dirndl natürlich schon eher aufwändig in der Verarbeitung, weil viel Handarbeit gefragt ist, und zweitens neigen meine Ferien sich schon wieder dem Ende zu, sodass meine Zeit eher ein bisserl knapp bemessen ist.

 

Hier erstmal die "Zutaten":

 

2784214924_bfba9fd579.jpg?v=0

 

70 cm von dem grünen Leinenstoff rechts oben im Bild werden der Leib.

Aus 2 m von dem rosa Streublümchen-Stoff darunter entsteht der Kittel.

Die Schürze entsteht aus 1 m von dem lila Stoff.

Der rosa Blümchen-Stoff in der linken oberen Ecke ist ein alter Kopfpolster und wird das Futter.

Ich habe mich ganz klassische für mittelgroße Perlmuttknöpfe entschieden, ich finde, das sieht am besten aus.

 

Ich hoffe, ihr habt Interesse an meiner Dirndl-Näherei!

 

Liebe Grüße

Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bettina,

ich bin schon sehr gespannt und werde natürlich dranbleiben.

Viel Spaß beim Nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na das ist doch mal was anderes, also ich gugg Dir da gerne zu :super:

Egal wie lange Du dazu brauchst;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super, ein Dirndl-WIP :super:

Ich trage mich schon seit längerem mit dem Gedanken, ein Dirndl zu nähen, bin aber noch nicht weiter als bis zum Schnitt abpausen gekommen :o

 

Und dieses WIP werd ich sicher mit großem Interesse verfolgen.

 

Gruss

Rosi

Share this post


Link to post
Share on other sites

ui toll! Dirndl interessieren mich besonders, auch wenn es hier leider keine gelegenheit gibt, sie zu tragen :(.

Ich werde deinen Wip gespannt verfolgen, vorallem die handarbeit interessiert mich ;).

 

lg, Katharina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön, dass soviele hier mitlesen wollen!

 

Zuerst werde ich den Kittel soweit vorbereiten, dass ich ihn an den Leib ansetzen kann. Dazu habe ich die 2m Stoff (bei 1,40 m Breite) halbiert und an den Webkanten aneinandergenäht, sodass ich ein Rechteck von 1m x 2,80m erhalte. Der Stoff ist leider ein bisschen schief bedruckt und ich habe bei den aufeinander treffenden Musterrapporten ein bisschen schummeln müssen (darum gibts davon auch kein Foto ;) ).

Als nächstes kommt der "Hansl" zum Einsatz. Das ist ein karierter Streifen Stoff, der an die obere Kante des Kittels genäht wird.

 

2785153486_4164750a17.jpg?v=0

 

2785156348_ddef47193b.jpg?v=0

 

Dabei muss man natürlich darauf achten, dass das Streublümchenmuster und der Hansel gerade aufeinanderpassen, sonst hat man später schiefe Streifen am Hinterteil :D

Entlang des Karostoffs wird Knopflochseide eingezogen, mit deren Hilfe wird dann der Kittel soweit eingehalten, dass er an das Oberteil passt.

4 von 8 solcher "Reihen" habe ich schon eingezogen (man sieht die rosa Knopflochseide leider ziemlich schlecht auf dem hellen Hansl):

 

2784305023_5e1451e40d.jpg?v=0

 

Falls ihr euch nicht vorstellen könnt, wie das später aussieht, hier ein Bild von einem anderen, bereits fertigen Dirndl:

 

2785163136_cbfb298c43.jpg?v=0

 

Das "Hansl ziehen" ist einer der aufwändigeren Arbeitsschritte beim Nähen eines Dirndls, also habt ein bisschen Geduld mit mir.

 

Liebe Grüße und einen schönen Abend,

Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dankeschön fürs zeigen. :winke:

und gleich eine Frage hinterher, stichst Du bei einem Kästchen ein und beim nächsten aus, oder machst Du auf der Linie quasi zwischen den Kästchen einen Ministich? Das ist nämlich auf dem Foto nicht so gut zu erkennen.

 

So Teetasse zurechtgestellt und abgewartet was noch passiert ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dankeschön fürs zeigen. :winke:

und gleich eine Frage hinterher, stichst Du bei einem Kästchen ein und beim nächsten aus, oder machst Du auf der Linie quasi zwischen den Kästchen einen Ministich? Das ist nämlich auf dem Foto nicht so gut zu erkennen.

Ich weiß, das Foto ist schlecht, aber ich kriegs beim besten Willen nicht besser hin *untalentiertbin*

Ich steche bei einem Kästchen ein, und beim nächsten wieder raus. Hier sollte man es etwas besser erkennen:

2784366847_1c5dec1e27.jpg?v=0

 

So Teetasse zurechtgestellt und abgewartet was noch passiert ;)

 

Heute nicht mehr viel ... *müdebin*

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heute nicht mehr viel ... *müdebin*

Nicht nur Du *Gäääääääääähhhhhhhhhnnnnnnnnn*

 

Danke fürs aufzeichnen und erklären :rose:

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo bettina,

 

wo hast du das "hansel" her?

ist es ein stück stoff mit beliebigen streifen? oder ist es ein spezielles stöffchen zum "faltenlegen" des rockes?

bleibt dieser"hansel" drin im rock oder wird er nach dem anziehen der falten entfernt?;)

 

 

fragende grüße

 

heidi aus BÄrlin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Hansl bekommt man hier bei uns eigentlich bei den meisten Handarbeitsfachgeschäften. In Berlin könnte das aber schwierig werden. Vielleicht kannst du bei Online-Shops fündig werden?

 

Der Hansl ist schon extra dafür gemacht, den Kittel in Falten zu legen, und er bleibt auch drin. Ich stelle morgen mal ein Foto von einem fertigen Dirndl von innen ein, wenn du das gerne sehen möchtest.

 

glg,

Bettina

 

P.S.: Ich kann dir leider auf deine PN noch nicht antworten, weil ich noch weniger als 10 Beiträge hier verfasst habe :o Wenn du mir deine E-Mail-Adresse schickst, kann ich dir aber dorthin antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Huhu!

 

Ich schaue auch mal mit über die Schulter, obwohl hier die Berge für das Dirndl fehlen. ;)

 

Wenn Du mit Deinem WIP so weitermachst, hast Du doch bestimmt morgen die 10 Beiträge voll und kannst dann die PN schicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich hab auch was getan heute :)

 

Zum einen hab ich den Hansl fertig gezogen, irgendwie war ich da richtig schnell. Sonst hab ich das nie innerhalb von zwei Tagen geschafft :confused:

 

Zum anderen hab ich noch den Kittelsack genäht, so ein Dirndl braucht ja schließlich auch eine Tasche.

Weil ich befürchte, dass der Stoff für das Futter etwas knapp wird, hab ich im Fundus gekramt und das hier gefunden:

 

2787873308_b2121b0904_m.jpg

 

Daraus habe ich die Teile für die Tasche zugeschnitten:

 

2787875714_872ac3f09f_m.jpg

 

Im vorderen Teil des Dirndls wurde ja kein Hansl gezogen (dort wird der Kittel in Falten gelegt, das trägt am Bauch weniger auf). Dort wird ein Schlitz für die Tasche eingeschnitten:

 

2787025755_b955298730_m.jpg

 

Der erste Taschenteil wird rechts auf rechts festgesteckt und angenäht. Der "Flaschenhals" am Taschenbeutel wird später mitgefasst, wenn der Kittel an den Leib genäht wird, damit die Tasche dort bleibt wo sie hingehört ;)

 

2787028819_1d6188a1a4_m.jpg

 

Das gleiche habe ich mit dem zweiten Taschenbeutelteil gemacht und anschließend beide Teile nach innen geklappt.

Auf der linken Seite wurden dann oben und unten noch kleine "Abnäher" gemacht (ich hab die Naht nachgemalt, sonst sieht man nix :D ):

 

2787038571_3c21fceee5.jpg?v=0

 

Zum Abschluss habe ich noch den Taschenbeutel zugenäht und die Nahtzugaben versäubert:

 

2787039729_86aa5d7b59_m.jpg

 

Von rechts sieht das dann (ungebügelt :o ) so aus:

 

2787885828_397b274cf7_m.jpg 2787034731_f4946fddd1_m.jpg

 

So, das wars für heute. Morgen und Sonntag wird sich hier vermutlich eher wenig tun, weil ich Samstag Abend eine Party veranstalte.

 

Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht

Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier noch ein Foto vom gezogenen Hansl auf der Innenseite von einem fertigen Dirndl:

 

2787891550_da5d6a7942.jpg?v=0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Bettina,

vielen Dank vor allem für die Fotos, ich habe mir vor etwa 25 Jahren schon mal ein Dirndl genäht, ich kann mich noch an die Ärmelstützen (heißt das so?) erinnern. Ich hab's noch, aber es passt mir leider nicht mehr, die Rocklänge wäre mir heute auch zu kurz.

Ich zieh gern sog. Landhaus-Mode an, meistens eher Faltenrock und Jeans, Janker. Vor kurzem habe ich mir vorgenommen, eine Mohairjacke mit einigen Patchwork-Applikationen aufzupeppen.

Ich hoffe, ich krieg jetzt mal wieder die Kurve, mit Deinen Tipps ein neues Dirndl zu nähen.

 

Liebe Grüße aus der Pfalz

 

Birgit

Share this post


Link to post
Share on other sites
Liebe Bettina,

vielen Dank vor allem für die Fotos, ich habe mir vor etwa 25 Jahren schon mal ein Dirndl genäht, ich kann mich noch an die Ärmelstützen (heißt das so?) erinnern. Ich hab's noch, aber es passt mir leider nicht mehr, die Rocklänge wäre mir heute auch zu kurz.

Ich zieh gern sog. Landhaus-Mode an, meistens eher Faltenrock und Jeans, Janker. Vor kurzem habe ich mir vorgenommen, eine Mohairjacke mit einigen Patchwork-Applikationen aufzupeppen.

Ich hoffe, ich krieg jetzt mal wieder die Kurve, mit Deinen Tipps ein neues Dirndl zu nähen.

 

Liebe Grüße aus der Pfalz

 

Birgit

 

Hallo Birgit,

 

*gg* vor 25 Jahren war ich noch gar nicht auf der Welt ;)

Ein Dirndl zu nähen ist wirklich keine Hexerei! Wenn man ein bisschen Näherfahrung mitbringt ist das wirklich kein Problem!

 

Liebe Grüße aus Österreich

Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich am Sonntag damit beschäftigt war, die Party-Überbleibsel zu beseitigen und etwas Schlaf nachzuholen, gehts jetzt weiter :)

 

Heute habe ich den Leib zugeschnitten:

 

2797763700_0b3b78a9f7_m.jpg

2796925293_c3e4d542d2_m.jpg

 

Aus dem restlichen Stoff habe ich Schrägstreifen für die Passepoilierung von Hals- und Armausschnitt und der Rückenteilungsnähte geschnitten.

 

2796933261_16274b286d_m.jpg

 

Den Besatz vom rechten Vorderteil, in das später die Knopflöcher genäht werden, habe ich mit Vlieseline bebügelt.

Auch das Futter habe ich zugeschnitten und auf die entsprechenden Oberstoffteile geheftet

 

2797786026_2343d16e97_m.jpg

 

So, das wars für heute ... ich wünsche noch einen schönen Abend,

liebe Grüße

Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht weiter!

 

Ich habe mit dem Reißverschlussfuß Passepoile-Schnüre in die Schrägstreifen eingenäht und diese Bänder beim Nähen der Rückenteilungsnähte mitgefasst:

 

2802879600_9c38b950fb.jpg?v=0

 

Die Nahtzugaben des mittleren Rückenteils, der Schrägbänder und des Oberstoffteils vom seitlichen Rückenteil habe ich zurückgeschnitten, mit der NZG des Futters vom seitlichen Rückenteil umfasst und von Hand festgenäht:

 

2802035677_5c5d5491a8.jpg?v=0

 

Nach dem Steppen der Brustabnäher habe ich die Schulter- und Seitennähte aufeinander gesteckt und anprobiert (ich hätte vorher den Spiegel putzen sollen :eek:).

 

2802876576_a5d5b3a28d.jpg?v=0

 

Für die erste Anprobe bin ich mit der Passform recht zufrieden (der Schnitt ist aber auch schon gut erprobt :) ). Die Längsalten von der Brust zur Schulter verschwinden, wenn die Hals- und Armausschnittkanten fertig sind, an den Seitennähten werde ich noch ein ganz kleines bisschen Weite wegnehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht echt schon gut aus und nur ganz wenig Korrektur nötig. Klasse! Ich werde auf jeden fall öfters vorbei schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

der leib ist sehr sehr schön gearbeitet. du hast sogar geschlupft bevor du zugeschnitten hast.

signatur

Share this post


Link to post
Share on other sites
der leib ist sehr sehr schön gearbeitet. du hast sogar geschlupft bevor du zugeschnitten hast.

signatur

 

Danke :) Ich arbeite gerne genau und exakt, und schlupferln ist halt da imho die beste Variante.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

das sieht ja schonmal gut aus :).

Was mich interessiert ist, warum ein Dirndl überhaupt gefütter wird, wenn es nicht mit dem Futter verstürzt wird? irgendwie komme ich garde nicht richtig hinter den Sinn ;)

lg, Katharina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

das sieht ja schonmal gut aus :).

Was mich interessiert ist, warum ein Dirndl überhaupt gefütter wird, wenn es nicht mit dem Futter verstürzt wird? irgendwie komme ich garde nicht richtig hinter den Sinn ;)

lg, Katharina

 

So ein Dirndl soll ja schon ziemlich körpernah sitzen und hat unter Umständen auch eine etwas "formende" Funktion. Natürlich bei weitem nicht in dem Ausmaß eines Korsetts, aber den Bauch ein bisserl wegdrücken darf es schon (und tut es auch). Wenn da nur eine Lage Oberstoff verarbeitet würde, wäre das zu wenig. Außerdem sitzt es einfach besser, wenn die ganze Geschichte ein bisserl stabiler ist. Als Futter wird ja kein dünner Futterstoff (also das, was man im Wortsinn darunter versteht) verwendet, sondern was stabiles aus Baumwolle.

lg,

Bettina

Share this post


Link to post
Share on other sites

ahh ich verstehe... knittert vermutlich auch weniger, oder?

danke für die Information :).

lg, Katharina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.