Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Mummelito

Wieviele Meter Webbänder kauft ihr so?

Wieviele Meter Webbänder kauft ihr so ein?  

127 members have voted

  1. 1. Wieviele Meter Webbänder kauft ihr so ein?

    • 1-2 Meter pro Sorte
      42
    • 3-4 Meter pro Sorte
      36
    • 5-10 Meter pro Sorte
      24
    • mehr als 10 Meter pro Sorte
      0
    • immer nur wenig aber von ganz vielen Sorten
      2
    • ich kaufe gleich Rollenweise
      3
    • ich kaufe kein Webband
      20


Recommended Posts

Hallo,

 

ich hab da mal eine Frage, wenn Ihr so tolle Webbänder mit Motiven kauft, Projekbezogen oder auf Vorrat, wieviele Meter wandern da so von jeder Sorte in eure Einkaufstüte?

 

Ich bin da immer so ratlos, weil ich auf der einen Seite gerne alle Sorten hätte und auf der anderen Seite aber auch genug Vorrat einer Sorte für ein evtl. Projekt haben möchte

 

Wie macht ihr das so?

 

von ganz vielen Sorten nur 1 Meter oder von wenigen Sorten 5 Meter oder mehr oder von allen viel :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

tja, das ist so: Als ich für das redondokleid meiner maus die zackenlitze aufgenäht habe, merkte ich sehr schnell, daß da 3 meter nicht reichen.

 

Seither kaufe ich meist 10 meter des bandes, was mir sehr gefällt. Denn auch für meine blusen, jacken usw. brauche ich ein wenig mehr (bin etwas in die länge gezogen :D)

Share this post


Link to post
Share on other sites

mindestens 5m jeden Bandes. Zackenlitze Rollen bzw. Kartenweise, genauso Samt- und Satinbänder.

Meistens eher 10- 15 m pro Band, aber oft in mehreren Schritten, da es mir auf einmal zu teuer ist :rolleyes: Ja ich weiß ich beschubs mich damit selbst ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich genau weiß, wofür und wie es aufgenäht werden soll, dann kaufe ich nur was ich brauche (plus zehn Zentimeter oder so).

 

Wenn ich weiß wofür, aber noch nicht genau wie, dann meist fünf Meter. Oder 10, falls absehbar ist, daß fünf nicht reichen. Aber meist fünf, das läßt mir genug übrig, um später noch mal damit zu spielen.

 

Ganz ohne Plan kaufe ich eigentlich nie, denn meistens lande ich bei Kafka Bändern, und da gilt lieber weniger Bänder, aber mehr Qualität. Oder so. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Chrissy,

 

das kommt ganz auf das Band an. Denn für Kinderkleidung brauche ich entsprechend weniger (ist ja größenabhängig) als für mich.

 

Wenn natürlich grad mal wieder ein unschlagbares Angebot da ist.......:rolleyes: dann darf es natürlich auch wieder mal mehr sein :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

da ich meist nur mittelalterliches nähe, webe ich borten selber. davon aber meist zu viel, was besser ist als zu wenig (mannometer, schlau...). nee also ich rechne mir aus, was ich mindestens brauche und geb dann noch einen meter drauf. da kann man wenig verkehrt machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich meist einfach mal so bestelle bzw. kaufe, kaufe ich auch nur 1-2 m, damit komme ich meist hin - und wenn nicht, kaufe ich eben nach... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh je, da kann ich nicht mit abstimmen;-/ denn ich müsste alles anklicken.

 

Zu Beispiel beim Webermarkt habe ich an einem Borten und Bänderstand diverse Bänder mitgenommen 1-2 m weil ziemlich teuer und im Fabrikverkauf habe ich ganze Rollen (40m) um 5,-€ von den gängigsten Farben mitgenommen.

 

Wie es halt eben kommt!

 

LG, irina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kaufe erst 3m von einem Band, meist von den neuen farbenmix-Bändern. Und wenn es schnell weg ist, kaufe ich beim nächsten Mal 5m. Bänder,die ich in meinem örtlichen Stoffladen kaufe, kaufe ich genau nach Mass.

LG angela

 

Angelas Krachmacherstrasse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

ich nehme meist zwischen 3 und 5 metern. Was mich aber ärgert sind die Klebestellen, die man manchmal mitten im Band hat, wenn das Stück zu kurz war und die Händler einfach von einer neuen Rolle noch was dransetzen.

Kann man sowas eigentlich reklamieren?? Meistens lohnt sich der Aufwand bei einem Produktpreis von 2-3€ kaum, aber ärgern tut man sich doch. :confused:

 

LG Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was mich aber ärgert sind die Klebestellen, die man manchmal mitten im Band hat, wenn das Stück zu kurz war und die Händler einfach von einer neuen Rolle noch was dransetzen.

 

hallo,

 

zur Ehrenrettung der Händler: Webbänder kommen häufig schon mit einigen Klebestellen aus der Weberei.

 

schöne Grüße, Rosa

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich nehme meist zwischen 3 und 5 metern. Was mich aber ärgert sind die Klebestellen, die man manchmal mitten im Band hat, wenn das Stück zu kurz war und die Händler einfach von einer neuen Rolle noch was dransetzen.

 

Ne, das kommt in der Regel schon so vom Hersteller.

 

Ich würde es reklamieren, die Händlerbei denen ich meine Bänder kaufe, schneiden dann nach der Klebestelle ab. Wenn dann nicht mehr genug da sein sollte, dann fragen sie, ob ich es trotzdem will.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest samy1978

bei mir kommt es auf das band an-wenn ich für mich kaufe dann projektbezogen-für die jungs darf es auch schonmal was mehr sein wenn man denn schonmal was nettes für bengels findet

ansonsten wenn ich stoff bestelle und nicht soviel zusammen bekomme dann sind die bänder meist lückenfüller damit sich der versand lohnt:o:D ich gucke dann was im angebot ist-überlege ob ichs verwenden kann und wofür und dann rein damit:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich oute mich mal als eine, die oben mit nein gestimmt hat. Die meisten, die Borten kaufen, verwenden sie wohl für Mädchenkleidung und da besteht bei mir kein Bedarf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nö, brauchen tut mans nicht, aber ab und zu siehts hübsch aus:)

Ich kaufe eigentlich jegliche Bänder Projektbezogen, wenn spontan, dann 2m.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gehe mal davon aus, dass die Frage sich mehr oder weniger auf Farbenmixbaender und aehnliche bezieht, gell?

Ich unterscheide da immer in Baender, die ich unbedingt haben muss (also mit Rotkäppchen, Rehlein, Pilzchen, etc), da nehme ich meist zw 3 und 4 Metern und zwischen welchen, die ich dazu passend oder eben noch als leichtes Must-have ansehe, davon nehme ich dann zwischen 1 und 2 Metern, im Notfall kann man ja immer noch nachbestellen.

Bisher bin ich damit eigentl'tich ganz gut gefahren, der Baendergeiz (ja es ist schwer, so eins wirklich zu verarbeiten *seufz*) ist bei allen Laengen vorhanden :cool:

Und wie gesagt, im Notfall kann man immer noch nachordern ;)

 

Gruss, Bani

Share this post


Link to post
Share on other sites

bändergeiz, genau,

ich hab dann die tollen bänder daheim rum liegen und heb sie immer weiter auf, für irgendwann mal was gutes, ganz besonders tolles, genau so gehts mir mit stoffen, das kann sehr hinderlich sein :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na wen es danach ginge, käme man doch nie zum Nähen, dann würde man kein Stöffchen anschneiden, weil man immernoch auf den ultimativen Schnitt wartet und wenn man meint ihn zu haben, überlegt man, ob es sich lohnt, weil die Kinder doch so schnell wachsen (wenn man für Kids näht).

 

Da bin ich inzwischen abgebrüht. Mein Kind ist jetzt hier und braucht etwas (manchmal ist das wirklich Bedarfsnähen ;)) und es ist mir die Mühe und das Stöffchen wert und auch das Band und sonstiges Gefummel.

Wenn man nur hortet, weil man sich nciht traut, hat man bald soviel, daß man sich gar nicht mehr entscheiden kann. Der Buridansche Esel im Kurzwarenladen.

 

Frohes Schaffen!

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich liebe Webbänder :):)

Ich gebe zu, ich kaufe auf Vorrat ohne genau zu wissen wofür ich diese mal verwende. Natürlich nicht alles, sondern nur was mir in Farbe und Motiv zusagt. Hinderlich ist leider bei mir nur der Preis. Sonst würde ich gleich die ganze Rolle nehmen. :D

Ich bin ja ein Rosennarr und bei unser letzten Reise nach Steinfurth habe ich dort im Rosenlädchen wunderschöne Meterware mit Blumen- und Rosenmotiven gesehen. Ich glaube es waren Kafka-bänder. Da konnte ich nicht wiederstehen und einige Meterchen landeten in meiner Einkaufstüte. Schade, dass hier in meiner Gegend kaum solche Webbänder angeboten werden.

Ich nehme die Bänder zum Verzieren von Kissen, Handtüchern und Bekleidung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne Webbänder geht bei mir fast gar nix mehr. Deshalb bin ich von anfänglichen 2m so bei 5m angekommen. Das reicht dann aus. Was macht ihr dann mit den Resten der Bänder? Einfach bunt mischen? Manchmal hätte ich gerne Bänder mit meinem eigenen Design. Da hab ich aber leider noch keinen passenden Hersteller gefunden. Müsste ja quasi wie bei namensbaender.de sein, eben nur als Band und nicht als Etikette.

 

Viel Spaß beim An-"Bändeln"

Chicory

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin ja bekennender Borten- und Bänderjunkie - neben den anderen Süchten. ;)

 

Bei Bändern, die zeitlos sind und die man immer verwenden kann, kaufe ich gerne schon mal 10 m, z. B. Paisleybänder.

 

Andere Bänder, die man eher mal immer wieder in kleinen Mengen benutzt, sind es meistens auch 5 oder 6 m.

 

Einfach schlimm der Gedanke, dass ein Band dann nicht reichen könnte, wenn ich mal eine größere Menge benötige. :rolleyes: Bortenverarmungsängste, sozusagen.

 

Liebe Grüße

 

Carolina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ich kaufe -vornehmlich von Farbenmix- zum "Antesten" erstmal 2m, wenn es gut ankommt, dann nie unter 5m. Allerdings benötige ich immer nur knapp 30cm für eine Näharbeit...

Ich verziere damit Lederpuschen, das peppt nochmal so richtig auf, vor allem, wenn es zur Applikation passt.

Eigentlich nähe ich gern auch Sachen für meine Kinder, aber zur Zeit fehlt mir dieselbige dazu leider...

 

Viele Grüße

Susi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich ein alter thread aber für mich gerade mal wieder eine aktuelle Frage.

War ja gerade in Potsdam wieder auf dem Stoffmarkt und neben den Stoffen bin ich jedes Mal in diese riesen Auswahl an Bändern, Borten &Co verliebt und ich würde mich so gerne mal richtig eindecken damit aber ich weiß nie, wie ich mich da entscheiden soll...für alle, die mir gefallen reicht das Geld nie...ein bestimmtes Projekt habe ich meistens dann auch nicht im Sinn (da kommt's dann eher zu der paradoxen Situation, dass wenn ich dann ein Projekt habe ewig nach passenden Bändern rumlaufe) und weil ich mich dann nie entscheiden kann, bleibt's beim Schmachten (für den Geldbeutel auf jeden Fall gut ;)).....aber ich würde auch so gerne mal in einem Vorrat wühlen können

 

Tja, wie macht man das? Welche Strategie ist am besten? Ich weiß es auch einfach nicht.....:nix:

 

Hach ja...:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt GANZ darauf an.

 

Weiß ich sicher, wieviel ich brauche, kaufe ich genau das ein, plus 10-20cm.

 

Ist ein Band teuer, weiß ich ganz genau, wieviel ich brauche!:p

 

Ist ein Band gut, universell einsetzbar und gerade günstig, dann schlage ich gleich in 10m-Schritten und mehreren Farben zu, insbesondere bei Futterschrägbändern!! (schwwarz, beige, weiß etc.)

Eh klar hier in Wien-Umgebung: Alles 'Müller oder was?':D

 

Insgesamt bin ich aber eher kein Materialanhäufer und bei sowas immer gern etwas geizig!

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.