Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

@Kathy und sikibo:

Danke für den Hinweis :D werd dann doch Schnittmusterpapier von der Rolle kaufen, meine Malerfolie ist doch die fisselige ... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also theoretisch kannst du das Vlies an allen Stellen wo man es nicht sieht, drin lassen (vielleicht noch den Überstand abschneiden), es ist ja weder steif noch raschelt es. Wenn du das Teil nicht waschen kannst, ist ein feuchtes Tuch in Ordnung, es wird dann aber oft ein wenig klebrig.

Hast du mal versucht, beim Nähen den Stoff vorne und hinten schön straff zu halten, so dass er sich nicht zusammenziehen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du mal versucht, beim Nähen den Stoff vorne und hinten schön straff zu halten, so dass er sich nicht zusammenziehen kann?

:oJa, aber ich glaub nur halbherzig ... war mal wieder zu ungeduldig und hab mich immer ärgern lassen ... werd's aber beherzigen beim nächsten Teil :o

 

Das mit dem klebrig hab ich auch gemerkt, aber wenn Du das so sagst, dann lass ich es wirklich einfach drin ... Hauptsache nachher beim richtigen Brautkleid bröselt es nicht unten raus :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nachdem ich gestern mal auf Anraten meiner Mutter die Maschine gereinigt habe, schnurrt sie heute wie ein Kätzchen :p.

Daher also nun ein neuer Versuch - Versäubern mit Soluvlies...

... nachdem ich bei ersten Mal wahrscheinlich an den Seiten etwas zu großzügig war :o

 

P1010707.jpg.538819dc1ef680683e3219d45200637b.jpg

 

hab ich dann mein gaaaaaaaanzes Feingefühl und alle Geduld die ich hatte aufgebracht und:

 

P1010711.jpg.fbbeac481538a5f514d5d44645ca15a9.jpg

 

 

Lasst Ihr das als ordentlich versäubert durchgehen? :o::rolleyes: Ich finde, es sieht zumindest schon besser aus, als vorher. Bisher hab ich ja nur den Futterstoff versäubert, also hoffe ich, wenn ich mich dann nächste Woche an den Oberstoff wage, hab ich's danach bestimmt drauf ... :D

 

Da ich allerdings bei den beiden Rücktenteilen das Soluvlies auf die selbe Seite genäht habe, musste ich es nun doch auswaschen, was ich eigentlich nicht vorhatte. Also hängen die Teile nun auf der Leine und ich widme mich derweil mal der Korsage - heften und steppen und vielleicht sogar heute noch das Schrägband aufnähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sieht doch ordentlich aus, besser bekomme ich Futterstoff mit der Nähmaschine auch nicht hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das sieht doch ordentlich aus, besser bekomme ich Futterstoff mit der Nähmaschine auch nicht hin.

 

Danke schöööön *ganz rot werd* ... dann kann es ja getrost an den Rest gehen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleine Off-Topic-Frage:

Mir ist grad eine Idee wegen des Soluvlies gekommen, weil nach dem Auswaschen der Stoff so steif geworden ist. Meint Ihr es geht, dass ich das Futter nach dem Zusammensteppen der Teile in der Waschmaschine im Schongang wasche? Dann müsste es doch eigentlich wieder schön fließend fallen, oder? :confused: Immerhin hab ich jetzt 3 von 7 zugeschnittenen Teilen so steif gemurkst...:eek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, heut hab ich dann doch nicht soviel geschafft, wie ich wollte :cool:...

Ich hab die Teile der Korsage ersteinmal grob zusammengeheftet, aber noch nicht abgesteckt. Ebenso ist nun das Vorderteil mit den vorderen Seitenteilen zusammengeheftet und irgendwie bin ich jetzt richtig müde :ohnmacht:.

Abstecken will ich erst, wenn wenigstens auch die Futterteile alle zusammengeheftet sind, damit ich dann gleich so abstecken kann, dass die Nähte auch aufeinander passen.

 

Fotos gibt's erst später, weil mal wieder der Aku platt ist :mad:

 

Ach ja, und ich hab's riskiert und die 3 steifgewordenen Teile im Schonwaschgang gewaschen, die müssen auch erstmal trocknen, bevor ich weiter machen kann - und ich weiß nicht, wann das ist...

 

Und dann muss ich mir ja noch Gedanken über den Reißverschluss machen, davor gruselts mir gewaltig. Kann man den wirklich erst einsetzen, wenn die entsprechende Naht schon bis zum Reißverschluss gesteppt ist? :( Ich hatte die (wahrscheinlich blöde) Idee, den einfach vorher auf die Nahtkanten zu nähen und dann erst die Naht zuzusteppen. Damit es dann hinten gleichmäßig aussieht und keine Beulen sind...Meint Ihr das geht?

 

Also, ich mach jetzt schön Feierabend :durstig: und hoffe, dass ich am Wochenende wenigstens die Korsage fertig bekomme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Mann, ich wär heut fast schwach geworden ... :( Mein Schatz hat mich von der Arbeit abgeholt und dann hatte er die ganz spontane Idee, mit mir in ein Brautmodengeschäft zu gehen :banghead: ... Ich darf da nicht mehr hin, sonst "muss" ich dieses eine Kleid wirklich kaufen :ohnmacht:

 

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Mir ist aufgefallen, dass ganz viele Kleider statt einem Reifrock einen Tüllunterrock drunter haben. Das hat mir irgendwie auch ganz nett gefallen, weil es nicht sooo ein riesen großer Rock ist, aber das Kleid eben unten auch nicht einfällt. Also hab ich mir Überlegt, sowas auch in mein Kleid unten reinzumachen, aber ich weiß nicht wie:confused:... Hat da jemand einen kleinen Tip für mich? Also, wie ich den Rock selbst nähe könnte ich mir schon vorstellen, das dürfte ja bestimmt nicht sooo kompliziert sein, oder? Aber wie nähe ich ihn dann in das Kleid ein, ohne dass man es außen sieht? Kann ich ihn direkt zwischen Futter und Oberstoff auf das Futter nähen:confused:? Aber dann reißt es bestimmt aus, oder...

 

Tüll hab ich noch da, um es auszuprobieren:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich kannst du Rüschen auf dem Futternähen und warum sollte das ausreißen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das funktioniert wenn Du auf dem Futter nähst. Da wird auch nichts ausreißen. Du machst das bisher doch richtig klasse. Nur Mut, das wird auch mit dem Unterrock klappen:)

 

LG Nicoletta

Share this post


Link to post
Share on other sites
Natürlich kannst du Rüschen auf dem Futternähen und warum sollte das ausreißen?

 

ich konnte leider nicht unter das Kleid luschern, wie die das da machen. Aber meine Idee war, einen Tüllrock mit Bundband (heißt das so?) zu machen und es dann auf das Futter zu nähen. Aber da war halt die Befürchtung, dass es zu schwer wird (ich weiß, Tüll ist ja nicht so schwer, aber ... bin halt ein Angsthase:o).

 

Aber wenn ich Euch jetzt richtig verstanden habe, dann nähe ich einfach den Tüllrock ohne Bund auf das Futter - Richtig?:rolleyes:.

Aber am besten, wenn das Futter schon mit dem Oberstoff vernäht ist (quasi das Kleid so gut wie fertig), sonst gibt's ja ein riesen Gewusel und Gebausche unter der Näma:D

 

Bitte berichtigt mich, wenn ich nen Denkfehler hab:p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich dich jetzt richtig verstehe und du kein unnützes Gewussel möchtes dann nähe einen ganz seperaten halbunterrock mit Tüll unten. Ähnlich wie ein Brautunterrock. Meiner hat oben Miederstoff und ein schmales Wäschegummi und dann 3 reihen allerdings mit Reifen die Rüschen. Und fürs Hobby habe ich einen der ganz feste Baumwolle als unter Rüsche hat und er besteht auch aus 3 Reihen rüschen nur an dem Reifrock ist ein Rock in extremen A geschnitten und da sind die Rüschen drauf genäht. Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:o:o:o Oje oje, ich versink gleich im Erdboden, so peinlich ist das:o:o:o ... Aber was meinst Du mit Rüschen eigentlich? Haben diese Unterröcke wirklich Rüschen? ... Ich konnt doch nicht drunter luschern :( ... Ich dachte ich näh da ganz normale Stoffbahnen so von oben nach unten und schön weit...

Aber wenn ich es JETZT richtig verstande hab, dann haben die Unterröcke also Stufen (das ist mir echt nie aufgefallen :rolleyes:, ich hab immer nur massenweise Tüll gesehen:p).

Also 3 Stufen und dann auf die Nähte Rüschen? Auch aus Tüll. Richtig?

 

:oIch geh mich jetzt schämen:o:o:o

Share this post


Link to post
Share on other sites

...manche Brautkleider haben einen Tüll-Zwischenrock (sozusagen), um dem Oberstoff einen guten Fall zu ermöglichen. Meist wird zusätzlich noch ein Reifrock darunter getragen. Also Oberstoff, Futter, Tüll, Futter, Reifrock. Ich glaube, so machts die Konfektion, aber ich hab das so auch nicht genäht.

Das Brautkleid, das ich für meine Schwester genäht habe, hatte eine Tüll-Lage zwischen Oberstoff und Futter (die aber an der Taille bzw. an dem Korsagenteil leicht gerüscht wurde für die nötige Weite am Saum), sie trug, obwohl sie auch zuerst keinen Reifrock wollte, einen recht schmalen mit nur einem Reifen am Saum. Ein Reifrock gibt dem Brautkleid einfach ein bischen "Stand", und er muss nicht zwingend weit werden, das bleibt dir überlassen. Und beim Tanzen schwingt dein Kleid ganz von alleine...

 

Dein Anfänger-Projekt ist sehr ehrgeizig! Hut ab! Ich freue mich schon aufs Endergebnis...

 

Viele Grüße

Susi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und Guten Morgen :cool:

 

erst einmal vielen lieben dank für Eure Antworten, jetzt kann ich es mir in etwa vorstellen. Hatte mir unter Rüschen wohl das falsche vorgestellt:D.

 

Wenn ich mit dem Probekleid soweit bin, werd ich einfach mal zum Test einen Tüllunterrock nähen um zu gucken, wie es aussieht.

 

Danke auch nochmal für die Tips zum Thema Reifrock, aber da bin ich tatsächlich stur:D ... Ich hab im Brautladen auch diese Reifröcke gesehen, die nicht so weit sind. Aber mein Schatz ist fast 2m und ich nur 1,55, und wir tanzen soooo gerne. Und er macht solche großen Schritte, dass er mir ständig den Reif gegen die Schienbeine hauen würde :p ... Ich fand das Kleid, was ich da im Laden anhatte, hatte auch ohne Reifrock einen tollen Stand und fiel genauso, wie ich das wollte, weil da eben mehr Tüll drunter war.

 

Also, ich probiers mal mit ganz viel Tüll (das raschelte da auch so schön :o) und dann seh ich weiter.

 

Aber zunächst muss ja erstmal das Probekleid fertig werden. Daher geht's jetzt weiter an's heften, der hinteren Bahnen und evtl. an's abstecken der Korsage (hoffentlich endlich;)). Mehr schaffe ich heut definitiv nicht, muss ja am Nachmittag wieder arbeiten.

 

Ich wünsch Euch allen einen schönen Tag

Share this post


Link to post
Share on other sites

:banghead: Ich möchte schreien!!! :banghead:

 

Ich habe heute zunächst einmal die beiden mittleren Rückenteile mit Stecknadeln zusammengeheftet und dann mit Nadel und Faden

 

P1010713.jpg.99ac5b59b98570257ee60c4defd5d61a.jpg

P1010714.jpg.870292cc63d31c8c40a7970c5dafa061.jpg

 

Alles passte wunderbar.

 

Dann hab ich eines der seitlichen Rückenteile genommen und auch das zunächst mit Stecknadeln geheftet und - es war an der Nahtkante fast 5cm länger, als das Mittelteil! Ich hab es dann mal an das vordere Seitenteil gehalten, da passte es. "Gut" dachte ich mir "das war ja DAS Teil, das Du nicht mitgewaschen hast, vielleicht sind die anderen Teile ja etwas eingelaufen". Also, hab ich das seitliche Rückenteil genommen, das ich mit gewaschen hatte - und es war 2cm länger! Und zum seitlichen Vorderteil passt es!

So schief kann ich doch gar nicht zugeschnitten haben, zumal ich die Teile immer doppelt (also 2 Lagen Stoff übereinander) zugeschnitten hab. Wie können denn da solche Differenzen auftreten:confused:?

 

Ich bin jetzt am überlegen, was ich machen soll/kann. Eigentlich will ich die Teile nicht nochmal zuschneiden... Ich überlege, ob ich sie trotzdem ersteinmal zusammenhefte und dann, wenn sie gesteppt sind, beim Säumen alles ausgleiche. Ich könnt heulen:(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anke, schrei ruhig wenn's Dir hilft ;)

aber das musst Du nicht, es ist völlig normal, dass sich schräge Kanten unterschiedlich ausdehnen (vor allem beim Versäubern...).

Ein wenig "Schadensbegrenzung" kann man machen, indem man die Stoffteile an den Kanten nach dem Ketteln wieder in Form bügelt (man kann sie dazu wieder aufeinander legen, dann sieht man gleich mögliche Unterschiede).

Ich hab jetzt nur diesen letzten Beitrag von Dir gelesen und möchte Dir einfach Mut zusprechen, bleib cool und mach weiter, Du schaffst das!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Anke, schrei ruhig wenn's Dir hilft ;)

 

... kann ich ja nicht, mein Freund hat die ganze Nacht gearbeitet und liegt nebenan im Bett :o

 

Ich werd's jetzt noch einmal mit Bügeln versuchen und zwar - Wer nicht wagt, der nicht gewinnt - mit Dampf und 'nem Tuch dazwischen. Das hab ich schonmal gemacht, vielleicht nutzt es ja.

Und wenn es dann immer noch nicht hinhaut, dann bin ich halt ein kleiner Stümper und näh die Teile trotzdem zusammen und gleich es am Ende ab. Auch wenn dann wahrscheinlich die nächste Nervenprobe auf mich zukommt:mad:

 

Vielen dank für Deine Aufmunterung :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:D Ich fühl mich vom dem Stoff nicht ernst genommen :p

 

Jetzt hab ich die Teile also noch einmal mit Dampf gebügelt (jetzt fühlt sich der Stoff auch wieder viel weicher an) und es nochmal mit Stecknadeln geheftet - und jetzt ist das Teil, das vorher kürzer war, 2 cm länger, als das andere!:eek:

 

Gut, ich weiß jetzt, beim Brautkleid die Teile nicht waschen, lieber drauf achten, dass man das Soluvlies auf die jeweils richtige Seite näht :cool: und dann klappt es auch...

 

Ich lasse es jetzt ersteinmal so, hefte alles schön zusammen und dann ist für heute gut :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Rumpelstilz,

den Link hatte ich auch schon gefunden ... ist aber alles nicht so wirklich das, was ich mir vorgestellt habe :o... Trotzdem Danke:)

 

Tja, gestern war dann nicht mehr ganz so ergebnissreich und auch heute gibt's nicht allzuviel zu melden :p ...

Ich hab die restlichen Futterteile zusammen geheftet und es ist natürlich genau so gekommen, wie ich es befürchtet hatte ... die Nähte passen nicht ganz. Ich Drops hab nämlich beim Schnitttteile falzen nur darauf geachtet, dass die Kanten genau aufeinander passen, und dabei schön die Nahtzugaben vergessen.

Das ist nun das Dilemma:

 

P1010719.jpg.6e2a3db754e66e5a9958e29d10061180.jpg

 

Na gut...

 

Und mein Freund hat mir dann noch die Korsage abgesteckt (von der sich inzwischen die Bügelvlieseline löst :mad:), so das ich die noch steppen konnte.

 

Jetzt ist erstmal der Haushalt dran, bevor es nachher in die Nachtbereitschaft geht. Wenn mein Schatz morgen genauso fit ist wie ich, dann stecke ich noch das Futter ab und mach die Korsage fertig ... Ansonsten experimentiere ich dann mal an einem Tüllunterrock :D

Zumindest sieht das Futter auf meiner Püppi schon mal ganz gut aus, und der Rock scheint auch fast schon so zu fallen, wie ich mir das vorgestellt hatte :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Korsage die 3. :o (das will jetzt bestimmt schon keiner mehr lesen ;) daher nur ganz kurz)

 

Bis jetzt bin ich waaaaaaaaaaaaahnsinnig weit gekommen :D. Die Korsage ist abgesteckt, das Schrägband aufgeheftet und die Spiralfederstäbe sind zugeschnitten.

 

P1010721.jpg.225d94d69a9f3466c4f37ec13e88fcea.jpg

 

Gleich wird nochmal anprobiert und dann wird gesteppt - lieber vor dem Essen, sonst passt nachher gar nix mehr :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.