Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Zum erstenmal auf Kriegspfad mit der 500D


Recommended Posts

Also näää heute hat das null Spaß gemacht an meinem Maschinchen...dauernd hat sich der Faden verwurstelt ist gerissen ich mußte geschlagene 5x(!!!!!!!!!!!!!!!!!) den unterfaden raus friemeln...noch dazu hatte sich der Oberfaden um die Unterfaden Spule gewickelt:eek:

Dann hab ich eine neue Spule bespult was passierte??? Dieser sch*** Brother Unterfaden wickelte sich statt um die Spule um das Teil wo die Spule drauf ist:mad::mad::mad::mad::mad::mad:

Entweder war heute nicht mein Tag oder ich hab was falsch gemacht....die Frage ist nur was:confused::confused::confused:

Link to post
Share on other sites
  • Replies 18
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

also das erste Problem kann an vielem liegen.. Nadel nich (mehr) oke, falsche Fadenspannung, Spule verkratzt und der Faden bleibt hängen, zu verfusslt unten (saubermachen) usw.

 

oben haste wahrscheinlich den Faden net gut genug eingeklemmt oder er hat sich zu schnell von der Spule abgefädelt..

Link to post
Share on other sites

Fadenspannung??? Kann man die einstellen???:confused:

 

Naja der Faden is ja eingeklemmt bis das Teil zum aufspulen beginnt:rolleyes:und ich spul auf der niedrigsten Stufe auf.

 

Die Nadel ist neu also daran legts wohl eher nicht.

Link to post
Share on other sites
Fadenspannung??? Kann man die einstellen???:confused:

 

Naja der Faden is ja eingeklemmt bis das Teil zum aufspulen beginnt:rolleyes:und ich spul auf der niedrigsten Stufe auf.

 

Die Nadel ist neu also daran legts wohl eher nicht.

 

Mach doch mal den Test: Wenn Du den Faden eingefädelt hast, lass den Nähfuss runter und ziehe vorsichtig am Faden. Wenn er sich nicht oder nur ganz schwer ziehen lässt, liegt er richtig in der Fadenspannung. Lässt er sich aber bei herabgelassenem Füsschen ganz leicht ziehen, liegt er nicht richtig zwischen den Spannungsscheiben und könnte die Ursache für das Fadenknäuel sein. Dann musst Du nochmal einfädeln - beim Einfädeln aber immer den Nähfuss oben haben.

 

Was das Aufspulen vom Unterfaden angeht, so beobachte doch mal, ob sich der Faden vielleicht zu schnell von der Garnrolle abrollt. Das hatte ich auch schon mal und da ist der Faden auch nicht auf die Unterspule sondern darunter gelandet :eek:

 

Liebe Grüße

 

:winke:

Tanya

Link to post
Share on other sites

Ah werd ich morgen mal testen mit dem Faden.

 

Bei dem spulen hab ich auch das gefühl das der Brotherfaden zu fix runter geht..aber der Faden is sowas von "glittschig" tu mich auch unheimlich schwer den Anfang um die Spule zu bekommen. Der rutscht immer weg:confused:

Link to post
Share on other sites

 

Was das Aufspulen vom Unterfaden angeht, so beobachte doch mal, ob sich der Faden vielleicht zu schnell von der Garnrolle abrollt. Das hatte ich auch schon mal und da ist der Faden auch nicht auf die Unterspule sondern darunter gelandet :eek:

 

 

 

 

hallo,

Du kannst doch die Geschwindigkeit einstellen.( bei meiner Brother geht es auf jeden Fall ) Stelle sie einfach etwas niedriger ein und drücke den Spulenhalter fest an.

 

Gruß Gisela

Link to post
Share on other sites
hallo,

Du kannst doch die Geschwindigkeit einstellen.( bei meiner Brother geht es auf jeden Fall ) Stelle sie einfach etwas niedriger ein und drücke den Spulenhalter fest an.

 

Gruß Gisela

 

 

Echt das geht? Weia muß ich noch mal die Anleitung durchforsten ob ich da was überlesen habe. Vielen Dank:o

Link to post
Share on other sites
....

Bei dem spulen hab ich auch das gefühl das der Brotherfaden zu fix runter geht..aber der Faden is sowas von "glittschig" tu mich auch unheimlich schwer den Anfang um die Spule zu bekommen. Der rutscht immer weg:confused:

 

 

Dann benutze doch mal das Garnrollennetz, welches sich beim Zubehör der Maschine befinden müsste. Wenn Du das über die Garnrolle stülpst, kann sich der Faden nicht mehr so schnell abrollen - dann müsste es besser werden.

 

Liebe Grüße

:winke:

Tanya

Link to post
Share on other sites
Ah werd ich morgen mal testen mit dem Faden.

 

Bei dem spulen hab ich auch das gefühl das der Brotherfaden zu fix runter geht..aber der Faden is sowas von "glittschig" tu mich auch unheimlich schwer den Anfang um die Spule zu bekommen. Der rutscht immer weg:confused:

 

Deine Spule hat doch ein Loch, da ziehst Du ein Stück Unterfaden durch. Spule aufsetzen und das Stückchen Faden einen Moment festhalten bis die ersten Umdrehungen auf der Spule sind.

Den Spuler anhalten und das Fadenstückchen oben abschneiden.

Am besten hälst Du währends des Spulvorgangs den Faden leicht zwischen 2 Fingern, so wird gleichmäßiger aufgespult.

 

Gruß

Erika

Link to post
Share on other sites

@Joey: Ahhh...man das Netz an das hab ich ned mehr gedacht! Danke:o

 

@Stickeule: Auch ne idee wird morgen gleich in die Tat umgesetzt. Wäre doch gelacht wenn ich das ne dgebacken bekäme:D

Link to post
Share on other sites

Hallo, hab dieselbe Maschine und habe bemerkt das dies passierte wenn ich andere als die Originalen Spulchen für den Unterfaden genommen habe !!

Oder die Garnrolle (der Papteil) verfranzt wahr und der Faden dort hängenblieb ... Ich hoffe das es nächstesmal besser klappt.

 

LG Melanie

Link to post
Share on other sites

Der Spulenhaler sitzt doch zusätzlich auf so einem grauen Plastikteil. Dieses Plastikteil, sieh mal genau hin, hat zwei Einkerbungen, da hinein kann man den Spulenfaden einhängen, er bleibt ganz fest darin sitzen. Wenn Du also, nachdem Du den Faden ein paar Mal von Hand um die Spule gewickelt hast, anschliessend den Faden unten in die Einkerbung klemmst, dann kann er nicht mehr am Anfang des Spulens wegflutschen. So mache ich das immer und das klappt wunderbar. Damit hast Du wenigstens dieses Problem schon einmal gelöst.

Link to post
Share on other sites

@die_rasselbande: das ist ein original Brother Unterfaden, also daran liegts dann wohl eher ned

 

@nelly:das Prroblem ist das der Faden NICHT in der Einkerbung bleibt. So bald sich das los dreht flutscht der wieder raus...egal wie fest ich den zuvor darum wickel:confused:

 

Ich werd heute mal die versch Sachen testen...ansonsten wickel ich die Spule per Hand auf *scherz*

Link to post
Share on other sites

also bei mir löst sich der Faden net, wenn ich den da einklemm..

ich benutz auch dieses Netz, das ich um die Garnrolle drummach, damit sich der Garn net zu schnell abspult.. und dann benutz ich die höchste Geschwindigkeit (dachte das muss man, wegen der Spannung) und das klappt eigentlich immer problemlos..

Link to post
Share on other sites
....

@nelly:das Prroblem ist das der Faden NICHT in der Einkerbung bleibt. So bald sich das los dreht flutscht der wieder raus...egal wie fest ich den zuvor darum wickel:confused:

 

ähm - auch wenn sich das jetzt vielleicht blöd anhört aber - wickelst Du den Faden auch in die richtige Richtung um die Spule? :o

 

 

 

Liebe Grüße

 

:winke:

 

Tanya

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.