Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

jeanette

UWYH - Mein Lebensmotto

Recommended Posts

Nein, ich zeig Euch jetzt nicht meinen Vorratskeller, aber rein theoretisch müßte ich die nächsten Jahre nicht mehr einkaufen gehen. Deshalb kam Eure UWYH-Idee gerade recht, ich hab mich zusammengerissen und die letzte Zeit nur Stoffe verarbeitet, die schon zu Hause waren.

 

Nun muß ich nur noch alles fotografieren....

 

Hier die erste Kreation: Jodhpurhose mit passender Weste, bestickt mit den Rosen aus der Frida Kahlo Serie. Dazu hab ich noch den passenden portugiesischen Hut, der lag leider zu Hause, aber ich hab das Kostüm schon am WE auf einer Feria getragen. Das Roß hat natürlich die passenden Rosen auf die Schabracke bekommen. Das war der absolute Glücksgriff, der Hut hat genau die Farbe der Schabracke, was man nicht genau sieht ist die Borte auf der Weste, auch in diesem Himbeer-Ton.

 

IMG_1287.jpg?t=1215538986

 

Ansonsten war ich schwer beschäftigt mit der T-Shirt-Produktion, Fotos folgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ups, sorry, Riesenbild, hat mir mein Bildbearbeitungsprogramm ganz anders angezeigt....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin ja nicht der Typ für Bemerkungen zum Nähen. Verzeih´.

 

Aber das Bild Deines Pferde wollen sich bei mir drei Mädchen ausdrucken. Das Pferd mit der Satteldecke ist so wunderschön.

Leider kam dabei die Ansicht deiner Hose und der Weste zu kurz.

Liebe Grüße aus Oberbayern.

PS: Nur kurze Frage meinerseits: Hast Du die Satteldecke eingespannt oder nur aufgeklebt?? Wie dick ist die denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für ein Pferd! Wirklich wunderschön. Die Satteldecke und die Klamotten auch :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Pferd mit der Satteldecke ist so wunderschön.

Leider kam dabei die Ansicht deiner Hose und der Weste zu kurz.

 

Das bin ich gewohnt :D, deshalb habe ich meistens pompösere Kostüme an, damit ich auch mal beachtet werde neben meinem Angeber ;).

 

Die Schabracken klebe ich normalerweise auf, die passen nicht in den Rahmen. Diese ist eine von HKM, die ist relativ gut zu besticken, da nicht zu dick und auch nicht zu teuer. Allerdings habe ich diesmal eine ganz andere Variante ausprobiert, ich habe die Rosen als Applikationen auf Filz gestickt und dann aufgenäht. Zum einen wirken sie so noch plastischer, und wenn sie mir nicht mehr gefallen, kann ich sie einfach abtrennen.

Edited by jeanette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jeanette - ist das ein Friese???? Jedenfalls - tolles Pferd....

 

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tut mir leid wenn der Kommentar zum Genähten kurz ausfällt: alles sehr schön:):)

...aber dieses Pferd:) ich bin ganz hin und weg:super:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest samy1978

hallo

 

hübscher friese...reitest du klassisch/barock?

 

uppsa und schon wieder wurde das pferd zuerst bemerkt :o

ich mag jodpurhosen supergerne-ist nicht ganz so wurstpelle:p hast du ein schnittmuster dafür oder den schnitt einfach abgenommen?

und schicke satteldecke....:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Lukas ist ein Friese, schon 17, fast blind, aber trotzdem noch sehr gerne im Trubel unterwegs, er kommt sehr gut mit seiner Behinderung zurecht, wir sind halt ein altes "Ehepaar".;) Er ist klassisch/barock, ein bißchen zircensisch ausgebildet, eher ein Vielseitigkeitspferd ;), zumindest als er noch seine volle Sehkraft hatte, hab ich mit ihm auch Jagden geritten und ihn gefahren.

 

Den Schnitt für die Jodhpur habe ich an einer alten Hose abgenommen, das geht sehr gut. Vor allen Dingen habe ich einen Hochbund drangenäht, das gibt es meist nicht bei Jodhpurhosen, aber ich mag es so gerne. Ich konnte genau nach meinen Vorlieben arbeiten, hinten richtig hoch, vorne hab ich ihn reduziert, damit er mir nicht an den Rippen anstößt.

 

Selbst genähte Reithosen sind viel besser wie gekaufte, man kann auf die körperlichen Eigenarten eingehen und sie somit saubequem machen. Meine Beine fallen aus der Norm der Kaufreithosen, die sind meist zu eng am Knie, das passiert mit der Eigenproduktion natürlich nicht. Und wenn man sich die Preise anschaut.....:eek:, mein Mann stöhnt zwar immer, wenn er meine Kollektion sieht, aber für den Preis einer gekauften nähe ich mir 10 Stück. Und natürlich schwelge ich in außergewöhnlichen Stoffen, die hier gezeigte ist ja richtig konservativ für meine Begriffe :p.

Edited by jeanette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jeannette,

 

sind schön geworden die Sachen, vor allem die Decke gefällt mir richtig gut.

 

Und nochetwas: mit Pferden kann ich so garnichts anfangen, aber deines gefällt mir, er ist ziemlich beeindruckend, toll (kann mich garnicht satt sehen).

 

LG Conny

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die vielen lobenden Worte (für Pferd und Klamotten:D).

 

Conny, das geht vielen Leuten wie Dir, Lukas ist vom Körperbau her eher nicht perfekt :rolleyes:, aber er hat eine enorme Ausstrahlung und ist ein absolutes Seelchen, er kann seine inneren Werte sichtbar machen, und spricht damit viele Nicht-Pferdeleute an. Ich bin auch sehr dankbar, ihn zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Janette,

 

super schön deine genähten (gestickten) Sachen.

 

Natürlich ist auch dein Pferd eine Augenweide, obwohl ich keine Pferde mehr mag! Mein Sohn hätten Pferde fast sein Leben gekostet wegen heftiger Allergie und wir hatten dummer weise auch noch eine Wohnung gekauft 200m vom Reitstall entfernt.:eek:

 

Aber dein Bild das hat was!;)

 

Gruß Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, die gekauften Reithosen haben eine merkwürdige Passform. Die kneifen immer irgendwo, wenn frau nicht spindeldürre ist :cool: Ich hatte ein einziges Mal Glück bei einer billigen Hose...

 

Deine Sachen sehen wirklich klasse und bequem aus.

 

...und trotzdem ist Dein *Lukas* ein *Schicker*, auch wenn er bissl wenig Behang hat. Oder hast Du es gekürzt?

Die Friesen haben eine so stolze Haltung und dann das Gangwerk...*schwelg* Mein Mann hatte mal einen, der lief ihm hinterher wie ein Hund.

Share this post


Link to post
Share on other sites
auch wenn er bissl wenig Behang hat. Oder hast Du es gekürzt?

 

Nein, nicht freiwillig. Er war bis vor 1,5 Jahren Ekzemer und hat sich immer selbst kahl rasiert. Ein Stallwechsel brachte dann die Erlösung, keine Kriebelfliegen mehr, seitdem wächst die Mähne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Klamotten sind klasse! (Du siehst, ich klammere das Pferd bewusst aus :D) Hose und Weste sehen gut aus und haben eine sehr schöne Passform.

 

Ich nähe meine Reithosen ja auch meist selbst, bin aber mit den Materialien noch nicht soooo glücklich, habe noch nicht das 100%ige gefunden. Welche Stoffe nimmst du?

Du hast ja schon mal geschrieben, dass du alle möglichen Stoffe als Besatz nimmst...

Kannst du das bitte für eine sehr vergessliche Pim nochmal präzisieren? :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

das sieht echt toll aus, wie ihr so im Partnerlook eingekleidet seid.

 

Ich mag ja Pferde überhaupt nicht:rolleyes:

 

aber deins sieht richtig gut aus mit der tollen Decke !

Share this post


Link to post
Share on other sites
.

 

Welche Stoffe nimmst du?

Du hast ja schon mal geschrieben, dass du alle möglichen Stoffe als Besatz nimmst...

 

 

Als Besatz nehme ich inzwischen fast nur noch den dicken Reithosenbesatz einer Firma in Wieblingen, ganz in meiner Nähe. Sie haben verschiedene Stärken, aber da ich den Besatz direkt einnähe, ohne Stoff dazwischen, ist das am angenehmsten am Bein und haftet auch gut. (Pferd hat Extrem-Schwung ;))

 

Ansonsten nehme ich elastische Stoffe in allen Variationen, habe von "total-Kunststoff", ein relativ dickes Material, wie es ganz früher für Reithosen verwendet wurde, über Baumwollstoff mit Elastan-Anteil oder sehr gerne Elastik-Cord schon alles verarbeitet. Ganz toll ist eine Winterreithose, sieht aussen wie Wollstoff aus und ist innen ganz kuschelig aufgeraut. Mann kann eigentlich alles verwenden, was gut stretchig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter geht's, gleich ein neues Anschauungsobjekt für die Reiter: eine Hosen-Westen-Kombination in gemustertem Cord von Buttinette. Absolut putzfreundlich, man sieht wirklich keinen Schmutz bei diesem Muster ;)

 

CordKombi.jpg?t=1215601457

Share this post


Link to post
Share on other sites

Menno, eigentlich verkleinere ich die Bilder immer vor dem abschicken, aber mein PC mag mich schon die ganze Woche nicht leiden....

 

Das folgende Shirt ist nach BuMo, habe aber die Ärmel gekürzt, damit es Strandtauglich ist. Ein kleiner Rest war noch übrig, da wurden einfache Shorts draus. Ist superluftig, und normalerweise betont es auch nicht so meinen Bauch, aber sich selbst fotografieren ist gar nicht so einfach, hab ich gerade festgestellt....

 

Strandkombi.jpg?t=1215601687

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus der Shirt-Riege ist mir dieser Schnitt momentan der liebste, aus der letzten Ottobre. Sehr luftig, prima ohne BH zu tragen, ohne im freien zu stehen. ;) Ganz fein fallender Jersey, mit Falzgummi eingefasst, der Ausschnitt etwas entschärft durch zunähen. Es gibt auch die passenden Short's dazu. Dieses Modell hab ich nochmals aus anderem Stoff genäht, ist momentan leider in der Wäsche, ich reich es nach.

 

ShirtOttobre.jpg?t=1215601945

Share this post


Link to post
Share on other sites

WOW wie schöööööööööööööööööööööön!!!

(bezieht sich auf Pferd, dich, die genähten Sachen.... bin grad ganz hin und weg...)

 

Wo haste denn die Applikationen her? Eine Satteldecke hab ich auch schon verziert. Allerdings die ganze Zeit geflucht, weil das so blöd zu nähen war ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Wo haste denn die Applikationen her?

 

 

 

Selbst gestickt. Sind die Rosen aus der Frida Kahlo Serie von Huups.

 

Beim aufnähen auf Satteldecken ist nur eines wichtig.... viel Platz rings um die Maschine ;). Es ging eigentlich ganz gut, mit einfachem Stich einmal rings um den Aufnäher, ok, wenn es eine blöde Stelle war, auch mal rückwärts genäht. Da ich die Rosen auf einen kontrastfarbigen Filz gestickt habe und einen schmalen Rand stehen gelassen habe beim ausschneiden, mußte ich nicht soooo genau aufpassen, wo ich hinnähe.

Edited by jeanette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahnsinn was du für schöne Sachen machst!!!:D

Auch das für dein Pferd, echt schick. Aber er is ja auch ein ganz schicker!!!

 

Sag mal, kann man auch ohne Stickmaschine Motive auf eine Schabracke applizieren? Hab so viele, aber allen fehlt irgendwie die besondere Note!

Schabracken selbst machen wird schwierig, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Sag mal, kann man auch ohne Stickmaschine Motive auf eine Schabracke applizieren? Hab so viele, aber allen fehlt irgendwie die besondere Note!

 

 

Klar kann man. Mach Dir mit der normalen Maschine ein Applikation, entweder große Buchstaben (kannst Du Dir über Word prima ein Muster erstellen mit fetten Buchstaben) oder ein Bildmotiv ähnlich einem Schattenriß. Mit schönem Stoff, Vlies und evtl. Filz darunter für die Stabilisierung, mit engem Zickzackstich umranden, ausschneiden und aufnähen.

 

Schabracken selbst nähen ist mir persönlich zu umständlich, aber alte, nicht mehr so schöne aufpeppen geht ganz gut. Ich beziehe dann die Oberseit mit einem schönen Stoff, evtl. Borte außenrum, das geht ruckzuck.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.