Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Ich möchte auch mal einen Wip machen. TEDDYBÄREN !

 

Sie sind alle schon vor längerer Zeit fertig geworden, aber ich habe dabei viele Fotos gemacht. Leider habe ich die originalen Bilder nicht mehr, sind futsch. ........ Das sind jetzt welche die ich bei word gespeichert hatte mitsamt der Beschreibung .

 

ALSO:

 

Jetzt mal das Material: 20 cm Mohair, Breite 1,40m kostet etwa 72 € der Meter

6 Pappscheiben 4 cm, 4 Pappscheiben 3 cm

10 Unterlegscheiben

5 Splinte

Wasserfester Stift

Leder, oder Pfotenstoff, oder ein anderer Stoff der gefällt...... für die Pfoten

2 Glasaugen, nicht zu groß, Glubschaugen finde ich grässlich, also zwischen 4 und 7 mm

Schwarzes Perlgarn Nr 5

Dazu noch schwarze Stoffmalfarbe

Wachs, Märchenwolle

Ich nähe bevorzugt mit 50er Garn, jedenfalls die Handnähte

1926976633_MaterialundSchnittmuster.jpg.83abe84ea4cff52b1d3b7de2855d9be4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich benutze für meine Teddys nur eigene Schnittmuster .

Das Muster lege ich auf den Stoff und zeichne die Konturen nach. Klar.

Hier also habe ich 5 Teddybären nach einem Schnittmuster gemacht.

Es sind 5 verschiedene Bären geworden weil ich nicht nur verschiedene Stoffe genommen hab,ich habe auch die Augen und Nasen unterschiedlich gemacht.

 

Das Schnittmuster so auf den Stoff legen ,das die Haare nach unten laufen.

Besonders darauf achten, das der Fadenlauf an der Nase exakt gerade läuft.

Beim Ausschneiden möglichst keine Haare mit abschneidenn Eine kleine spitze Schere eignet sich am besten.

Die Teile schneide ich OHNE Nahtzugabe aus.

Das Schnauzenteil sollte vor dem nähen von allen Haaren befreit werden, es sieht nämlich nicht schön aus wenn Haare aus der Naht rauslünkern.

Am Besten das Schnauzenteil über einen Finger legen und schneiden.

 

So

252887469_Haareabschneiden.jpg.79f9edbf540d62c154bfabd854702387.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kopfseitenteile heften, ich hefte immer ALLE Nähte mit überwendlichen Stiche. Dann nähen, mit der Hand, wie ich oder mit Nähmaschine......... Bei der Kinnnaht trenn ich die überwendlichen Stiche wieder auf. Das mag vielleicht zuviel Arbeit sein, aber bei Teddybären arbeite ich immer so . .. Diese Naht auseinander falzen. .... Dann setz ich das Kopfmittelteil ein

Der Kopf ist für mich das wichtigste , was habe ich schon aufgetrennt weil die Nähte nicht richtig waren. Ganz leicht kann so ein Kopf schief werden.

1020153939_Schnauzenhen_1_4_1.jpg.c9588fa27dd8956c76f203e3c46d11e6.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier habe ich ein paar Beine, da habe ich mal die Pappscheibenumrisse aufgemalt.

585756038_BeinemitderHandgenht.jpg.1c5efcd80626586b1f74e10efc62f8da.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn alle Teile genäht sind, werden sie gewendet und mit Füllwatte gestopft.

Ich stopfe meine Bären immer sehr fest.

Die Gelenke , bestehend aus Splint ,Unterlegscheibe und Pappscheibe

421771320_PappscheibeundSplint.jpg.85761e2ca609ad6f44f1dfbd3f945c85.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zuerst den Kopf

Den Splint durch die Metallscheibe und dann durch die Pappscheibe stecken.

Das Ganze in den sehr gut gestopften Kopf stecken. Mit einem starken Garn rundherum reihen und gut anziehen. Dann noch viele Male hin und her nähen........Zwischendurch immer wieder Knoten machen.

1778001626_einfgendesGelenks.jpg.b17ac2af4f8064c91c646823f4feaf1a.jpg

1247988298_Kopfeinreihen.jpg.e3210b56680e547b540bdacf1be40453.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Gelenke für die Arme und Beine werden in die Schlitze geschoben Die Schlitze schließe ich mit Matratzenstich. Manchmal nähe ich mit groben Stichen noch ein Stückchen Mohair auf die Naht.

Matratzenstich.jpg.a1ccb9dac9004bf94898238f3bac6988.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

An den vorgesehenen Stellen für die Splinte stecke ich die Splinte in den Körper. Nach innen. .......... Dann folgt Pappscheibe und Metallscheibe. ........ Die Splinte werden mit einer kurzen Spitzzange aufgerollt. Sie müssen fest sitzen. Arme und Beine probeweise bewegen, es muss schwer gehen.

Zeichnung.jpg.112d2c23fb8b6bbcb51917c3e829f761.jpg

1914463754_Splintaufrollen.jpg.703ef318e563c8467ab2c74038b78ac7.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, ich habe weiter oben geschrieben alle Teile stopfen. Huch, den Körper natürlich nicht. ....... Erst Arme und Beine und Kopf anbringen.

 

Also, jetzt den Körper stopfen......... den Körper stopfen , auch ordentlich bis in den Popo und unters Kinn. Es darf keine Beule geben. Den Rücken mit Matratzenstich schließen.

Edited by Teddyhexe

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, jetzt wird`s interessant

 

Die Dekoration

 

Meine Bären bekommen erst mal schwarze Stecknadeln als Augen. Ich finde die müssen schon mal was sehen. Außerdem sehe ich besser die Wirkung.

 

Meine Bären mache ich immer mit dicken Knubbelnasen.

Für eine Nase schneide ich einen schmalen Streifen Leder zu . Etwa 2 mal 6 cm, so falten dass dieses Stück etwa 2 mal 1,5 cm beträgt. Nicht zu groß machen....... An den Seiten ein bisschen abschrägen. Das breitere Stück nach oben, eine Stück über der Naht. Aufpassen, genau in die Mitte der Kinnnaht.

1728717372_NasenmitLederunterlegen.jpg.48a33e21e6dce9e26c36d420fd3324c6.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Perlgarn wachse ich, ich schneide einen langen Faden ab und ziehe ihn durch eine Bienenwachskerze, mehrmals. Das hat den vorteil, der Faden verheddert sich nicht so und der Faden gleitet besser durch Stoff und Füllung.

 

Auf dem vorigem Bild kann man sehen wie man mit dem sticken anfängt. Seitlich einstechen.

Beim sticken zieht man den Faden fest an. Damit die Fäden glatt und ordentlich nebeneinander liegen, während des Faden anziehens , einen Finger und dann die Nadel unter den Faden legen.Ein Problem sind die Seiten der Nase, hier rutschen die Stich oft ab. Es hilft, wenn diese Seiten zwischendurch mit Wachs eingerieben werden, oder ein bisschen mit Klebstoff nachhelfen. Aber Achtung, Klebstoff darf man auf keinen Fall außen sehen......... Beim sticken auf den Fadenlauf achten.

 

Wenn ich mit dem sticken fertig bin, wachse ich die Nase, danach sieht man keine Fäden mehr.

1712484348_Nasesticken.jpg.6e53b2b01579d2a795daf2eb10549895.jpg

338476369_Fadenverstechen.jpg.bfe63ac70b50547c03fbb54d8974c4a9.jpg

sticken.jpg.d2d14e10b520d4ce2238efc60aeebf94.jpg

439968337_Nasefertig.jpg.b04b79b8843f6e4ed7a6d476de162332.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Mund.

 

Auf den vorigen Bildern sieht man ja schon wie der Mund aussehen sollte. Ich probiere immer mit Hilfe von Stecknadeln ,um die ich einen Faden ziehe.

964772326_Mundausprobieren.jpg.6af567c084aed9a2fa05b0601472c572.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt etwas spezielles

 

Filzen

 

Meine Bären bestücke ich am liebsten mit farblosen Augen.

Die bemale ich mit zweierlei Farben, wobei eine Farbe immer Metallic ist.

 

 

Das zweite Foto zeigt den gleichen Teddy, diesmal mit gefilzten Nasenrücken und Augenlidern.Ich habe ein flaches kleines Stück gefilzt Halbmondförmig zugeschnitten und mit Lederkleber auf die Augen geklebt. Zum besseren Halt mit mehr Fasern um die Lider herum gefilzt. Auf den Nasenrücken habe ich direkt die Fasern gefilzt

 

Und dann die Stoffmalfarbe

Augen.jpg.ecc1d680107399b984149eba986a8919.jpg

1751520256_Nasenrckenfilzen.jpg.784fb4f077650f18afe2524a693b5793.jpg

1313571111_Felixfertig.jpg.cad368d4c0f01a86f4a97d6a0b2d229f.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwo hier zwischen müssen noch die Ohren hin.

 

Die Ohren werden seitlich an den Kopf gesteckt. Hier auch kontrollieren ob beide Seiten gleich aussehen. Also, nach allen Seiten drehen und wirklich skeptisch alles beäugen. Wenn alles in Ordnung ist, die Ohren annähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem mein erster Versuch im filzen , die Augenlider,gut gelungen war, habe ich eine Nase gefilzt.

Dieser Kleine hat von mir Lider aus Leder bekommen und viel Farbe.

1004885801_gefilzteNase.jpg.30356738332ceced3d0a10f34807a577.jpg

Homie_1_5_1.jpg.3de421a9125b40487e72f64cfff40af6.jpg

1222732267_Homiefertig.jpg.e916d45e5ff2f2ccb8e51afd88a8d16d.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt sind alle Fotos durch, wenn noch Fragen sind, her damit. Für mich ist ja alles klar, was Bären machen betrifft.

 

Hier sind noch die Bilder von den fertigen Teddys

 

Von l. nach r.

Fuzzy, Ferdinand, Homie,( ein ganz lieber) Felix ( ohweia) und Waste.

Fuzzy_1_1.jpg.c8715037df7034547862b7f547dba541.jpg

Ferdinand_1_1.jpg.ffe22de4fc9221595fe5c86d0ab6e767.jpg

1102647890_Homiesitzt_1_1.jpg.6db8f28e04325d01e041d189c759f52c.jpg

Felix_1_3_1.jpg.ae00d9d0d99369e334ba5c8103db666c.jpg

Waste_1_1.jpg.da612c63f42abcd907171951101a49c2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön,

Frau Wollmann und Herr Lucky Lucky erinnern mich an meinen Brummel von vor 47 Jahren.

 

LG Elke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha, Elke, schon woanders gelünkert :D

Aber LuckyLucky, nee kann nich sein, der hat doch ein Gebiss.:D

 

 

Was ich noch schreiben wollte, Schnittmuster für Teddybären bekommt man in Teddyzeitschriften oder Internet. Auch alle anderen Zutaten bekommt man im Internet, oder auch auf Teddybärbörsen. Anfänger nehmen am besten eine Bastelpackung, bis auf die Füllwatte ist alles notwendige drin.

 

Niemals dehnbare Stoffe nehmen, datt taugt nix.

 

Liebe Grüsse, Teddyhexe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Teddyhexe,

 

also deine Teddys kann man aber auch nicht in eine Schublade stecken. Die sind ja sowas von super.:p

Da möchte man nochmal Kind sein oder wenigstens Enkelkinder haben.:rolleyes: Naja, man kann nicht alles haben. Dafür habe ich mich an deinem WIP erfreut. Danke.

 

Liebe Grüße Mecki

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deine Teddies sehen toll aus.:)

Ich war vor einigen Tagen am Bodensee in einem Teddybären-Restaurant, da gab es in der Wirtsstube und an jedem Tisch tolle Teddies und alles rund ums Thema Bär.

Da hätte ich am liebsten einen Bären :D adoptiert.

 

Habe es dann doch gelassen, obwohl so nett darum gebeten wurde. (Mit Adoptionsurkunde und Pflegehinweis....;)

 

VG charliebrown

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Lillybeth

du brauchst doch keine Enkel oder so für Teddys.Bei mir im Haus tummeln sich über 100 Stück und alle selbst genäht. Meine Kinder sind schon groß und aus dem Haus.Wenn du mit Bären anfängst kann das aber leicht zur Sucht werden.

Liebe Grüße

Ute

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich muß Dir ein riesen Kompliment machen für Deine Bären. Ich versuche mich seit kurzem auch an Teddybären, aber so schön sehen meine noch nicht aus. Das sind ja richtige Künstlerbären. Was nimmst Du denn für Schnitte? Sind die irgendwo gekauft oder entwirfst Du die selber?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke das Euch die Teddys gefallen

 

Meine Bären mache ich ausschließlich für mich .Ich habe etwa 75 Stück. Vorwiegend sehr grosse. Die Bären die ich mache sind für Kinder gar nicht geeignet, nicht nur wegen den Glasaugen, sondern auch wegen dem andern Zeug das ich mache. Wachsen und bemalen...... Das sind Teddys für Erwachsene.

@ Charliebrown , von so einem Restaurant habe ich noch nicht gehört, aber betimmt wurde irgendwann mal in einem Teddyheft darüber berichtet. Es gibt ja auch ein Teddybärhotel und eine Raststätte an einer Autobahn mit Teddybären.

 

@ Punxx, die Schnittmuster mache ich selbst, das ist viel spannender. ..........Was anderes kann ich mir nicht vorstellen.

 

Das wichtigste ist, man kann aus jedem anderen Schnitt , und sieht der dazugehörige Teddy noch so blöde aus, also aus jedem Muster kann man etwas gescheites machen. Immer akurat arbeiten. Immer skeptisch die eigene Arbeit ansehen.......... Wenn ich einen Bär fertig hatte, fiel mir immer etwas auf das mich störte, beim nächsten Teddy wollte ich dann besser machen....Das macht auch eine Sucht aus.

 

 

 

Im Moment mache ich allerdings Patchwork.

 

Liebe Grüsse, Teddyhexe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Teddyhexe,

 

mir gefallen Deine Teddys auch sehr gut.

Ich habe auch sehr viele. Meist bringe ich mir einen aus dem Urlaub mit. :)

 

Ich würde das auch gerne können.

Eine Frage habe ich noch. Wie machst Du das mit den Ohren? Nähst Du sie rechts auf rechts und dann an den Kopf und schließt dabei die Naht?

 

Warum nähst Du sie nicht schon vorher in eine Seitennaht beim Kopf mit ein?

 

Sorry für die vielleicht "blöden" Fragen. Habe so gar keine Ahnung.

 

Grüße Michaela

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Michaela, also nachdem ich so meine ersten Teddys gemacht hatte, habe ich mir das mit den Ohren auch schon überlegt. Wie könnte man sie in die Naht setzen? Tatsächlich weiß ich von einer Firma, die die Ohren in der Naht befestigt hat. .... Natürlich komm ich jetzt nicht auf den Namen.

 

Es kommt auf das Schnittmuster an. ........Bei den üblichen Kopfteilen geht das nicht, oder die Ohren sind nicht nach vorn gerichtet. ..... Ich habe bei meinen Bären am Kopf immer einen Abnäher, damit der Kopf schön rund wird. Der Abnäher ist aber weiter vorn und ganz gerade. Da wären die Ohren falsch plaziert.

 

Bei dem zweiten Bild sieht man, der Abnäher ist mehr vorne..... Auch wichtig, die Ohren sind muschelförmig aufgenäht. Rund.

 

Es kommt auch darauf an, wie der Teddy aussehen soll. Ich stecke zuerst immer die Ohren auf den Kopf. Annähen tue ich sie ganz am Schluß. Ich probiere erst noch andere Möglichkeiten aus......... Kann ja sein, das ich sie höher haben will, oder ganz an der Seite.

 

Also die Ohrteile zum nähen lege ich rechts auf rechts .Ich fang dann aber nicht in der Ecke an zu nähen ,sondern schon an der Längsseite, also unten wo später angenäht wird.... Ich lass ein Stückchen offen, so kann ich nach dem nähen noch gut wenden.

Dann steck ich die Ohren auf den Kopf. Wie schon geschrieben, näh ich sie später auf.

Ohrmuschel_1_5_1.jpg.9ee3e65df718cc8333d2bbfe168ce46b.jpg

1029996833_nochnher_1_1_1.jpg.b05d68c9e49d1111418c2b04849e15ab.jpg

1179446965_ganznah_1_1.jpg.bc6c9b72405169ec64674bb9c8663269.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.