Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
sundance_84

Probleme mit Singer Ultralock

Recommended Posts

Hallo, vielleicht hat jemand von euch einen Rat. Meine Singer Ultralock / Differentialtransport hat ständig irgendwelche Macken..

 

Rollsaum sieht immer grauenhaft aus..egal wie ich es einstelle..aber mein größtes Problem ist, dass die Maschine einmal ganz passabel näht und von heute auf morgen ist die Fadenkette so locker, dass riesen Schlingen entstehen.

 

Im Mom wickelt sich die Kette ständig beim "Transporteur" unten fest.. ich habe x-mal neu eingefädelt, geölt hab ich auch schon etc etc...

am Freitag hat sie mal wieder genäht und heute ging wieder nichts..

 

Wegwerfen möchte ich sie nicht, sie sieht aus wie neu =(

 

kann mir jemand von euch helfen???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay da mir bisher niemand auf mein Problem mit der Ultralock geantwortet hat.. frage ich mal allgemein..

 

Woran kann es denn liegen, wenn sich die Kette in der Stichplatte verheddert und es auf einmal so komisch zu knacken anfängt, als ob die Nadel auf Plastik sticht oder so...

 

hab die Maschine 3h lang neu eingefädelt, abgestaubt, spannungen verändert (was ich besser gelassen hätte).. die Kette ist jetzt total locker und es geht gar nichts mehr...:banghead:

 

Wäre sehr sehr dankbar, wenn mir hier jemand helfen könnte :traurig:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So nachdem mich meine Overlock beinah an den Rand des Wahnsinns getrieben hat. wollte ich euch mal fragen, ob es denn sinnvoll ist, seine Maschine warten zu lassen. Ich habe mich mal erkundigt und mir wurde gesagt (der Laden ist jetzt leider zu), dass das um die 50 Euro kosten würde, selbst wenn nichts an der Maschine ist..

Finde ich persönlich ziemlich teuer. Ein anderes Problem, wo kann man das denn machen lassen, ich kenne hier in der Nähe keine Geschäfte mehr..

 

Und eine neue kaufen.. will ich eigentlich auch nicht, da meine noch ziemlich gut aussieht und wenn sie mal näht, das auch okay ist (wobei da auch nur eine naht funktioniert, rollsaum etc unmöglich)..

 

Ich nehme an, dass ich die Maschine völlig neu einstellen lassen muss, meint ihr dass sie dann wieder näht (Ultralock von Singer mit Differentialtransport) oder soll ich lieber gleich für eine neue sparen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hab vor kurzem gedacht meine Nähmaschine gibt den Geist auf und bei uns hat auch schon vor einigen Jahren der letzte Laden wo man Maschinen reparieren und auch kaufen konnte, geschlossen.

Über Google und Nähcenter hab ich dann in unserer Kreisstadt einige Adressen gefunden unter Nähmaschinen, Pfaff und Singer gab es bei mir keine Adressen.

 

Brauchte aber nur die Maschine reinigen und ein wenig Oel an den notwendigen stellen und alles funzte wieder.:)

 

Wenn du bisher mit deiner Ovi zufrieden warst würde ich sie auch noch mal einstellen lassen!

 

Gruß Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das hört sich ja nicht gut an. Am Reinigen kann es nicht liegen und da die Spannung nu eh nicht mehr passt, würde ich sie doch einmal durchchecken lassen. Ich hoffe du hast einen Händler in deiner nähe!

Selber weiter an der Ovi rum schrauben bringt dir gar nichts.

 

Daumen drück das es nur ein kleiner schaden ist

Angel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen, wenn du Nachts Beiträge erstellst, kann es schon eine Weile dauern, bis sich jemand meldet.

Mit dem einfädeln habe ich auch schon Stunden verbracht und das unter Lehrgeld verbucht, habe aber das Glück, dass ich meine Händlerin jederzeit anrufen kann. Die Spannung steht bei meiner Maschine meistens auf 5 und zum einfädeln stell ich sie auf 0.

Dreh doch mal am Handrad, vielleicht siehst du dann, wo sie hängen bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

meine Ovi wurde letztes Jahr (nach 10 Jahren) zum ersten Mal gereinigt und an der Spannung etwas eingestellt ... danach nähte sie wie NEU.

Ich hatte sie weggebracht, da mit der Spannung etwas nicht mehr stimmte und das mit selbst einstellen nicht mehr funktionierte.

 

Ich werde das meiner Maschine jetzt öfter gönnen, man merkt den Unterschied ungemein, was ich nicht gedacht hätte! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sundance 84,

wie sehen denn die Nadeln aus? Für mich klingt es, als wäre(n) die Nadel(n) verbogen. Gönn' deiner Maschine ein paar neue Nadeln, fädle sie neu ein ( Standardspannung) und fange dann ganz LANGSAM (!) an zu nähen. Vielleicht klappt es.

Viel Glück!

Viele Grüße

Renka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Für mich klingt das auch wie ein Nadelproblem.

Sind die Nadeln bis zum Anschlag drin?

Am besten nimm gleich neue Nadeln. Und erstmal vorsichtig mit dem Handrad drehen und schauen, damit die neuen Nadeln nicht auch gleich "flöten" gehen.

 

lg Marlene

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest maggsi
... wollte ich euch mal fragen, ob es denn sinnvoll ist, seine Maschine warten zu lassen. Ich habe mich mal erkundigt und mir wurde gesagt (der Laden ist jetzt leider zu), dass das um die 50 Euro kosten würde, selbst wenn nichts an der Maschine ist..

Finde ich persönlich ziemlich teuer.

 

Hallo,

 

die Ultralock (welches Modell hast du eigentlich?), ist doch eine robuste Maschine, da lohnt es sich meines Erachtens schon, sie mal beim Fachhändler durchchecken zu lassen.

Und da ist zur Überprüfung und Fehlersuche leicht mal eine halbe Stunde nötig, wenn nicht mehr. Werden dann noch kaputte Teile erneuert, musst du mit mehr Kosten rechnen.

Danach läuft sie aber in der Regel wieder einwandfrei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab nagelneues Garn eingefädelt. da lief sie eine Zeitlang wieder und dann hat sich die Kette wieder verheddert und sich um diese eine waagrechte Nadel sowie um eine Zacke neben dem Transporteur verheddert..

Ich glaube nicht, dass es an der Nadel liegt. Der Obergreiferfaden fädelt sich ständig aus, stattdessen fädelt sich der Untergreiferfaden durch den Obergreifer und dann fängt es an so Schläge zu tun und zu knacken..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke auch, dass ich das ein Mal probieren sollte.. glaub, sie müsste echt neu eingestellt werden. ich hatte sie damals gebraucht gekauft, da war sie 4mon alt aber auch da konnte ich schon nichts nach den vorgegebenen Einstellungen in der Anleitung einstellen..

 

Nur hat unser Fachhändler hier zugemacht und bisher habe ich noch nicht wirklich etwas gefunden.. vielleicht sollte ich mich mal im Stoffladen erkundigen..

 

Ich hab die Singer Ultralock 14SH644..sie ist jetzt knapp 3,5 jahre alt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sundance,

ich weiß nicht meh wer es schrieb aber,

 

auf jeden fall ob NäMa mit innenliegenden Spannungsscheiben, oder Ovi mit selbigen

 

1.NÄHFUß (IMMER) BEIM EINFÄDELN HOCH

 

2.SPANNUNG AUF ALLEN RÄDCHEN AUF NULL betrifft nur OVI (nach dem einfädeln wieder einstellen)

 

3.ZUERST GREIFER FÄDEN EINFÄDELN

 

4.ZUM SCHLUß ERST DIE NADEL(n) FÄDEN

 

(evt) SPANNUNGSSCHEIBEN mit Zahnseide reinigen.

 

versuch nochmal und gutes Gelingen

 

l. G

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich sehe gerade, ich glaube ich hab doch nicht die 14sh644 sondern die Ultralock 14sh654..die eine ist ohne, die andere mit differentialtransport und bei meiner steht differential feed drauf.. also müsste das die letztere sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

okay also die spannungsräder habe ich beim einfädeln noch nie auf null gestellt.. auch in der schule bei den industriemaschinen nicht.. ich vermeide es immer, da herumzustellen, weil ich froh bin, wenn sie überhaupt mal läuft, aber ich versuche es jetzt mal.. mit zahnseide reinigen? das werde ich auch gleich mal machen, danke..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Industiemaschinen sind auch nicht haushalts ;)Ultralock

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe eben die Maschine komplett neu eingefädelt.. vorher die spannungsscheiben mit zahnseide gereinigt.. beim einfädeln die scheiben auf null gestellt und ja...

30sek näht sie und dann klackt es wieder;der obergreiferfaden wird ausgefädelt und der unterfaden fädelt sich durch den obergreifer.. ich verstehe es nicht :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sundance,

 

die Maschine habe ich auch. Ich komme mit den angegebenen Spannungen meistens auch nicht hin. Meistens muss ich die Nadelfäden viel höher einstellen.

 

Mir hat es geholfen, jeden Faden in einer anderen Farbe einzufädeln und dann mal Probe zu nähen. Da konnte man gleich erkennen, welche Spannung nachgestellt werden muss. Für jeden Stoff immer wieder auf ein neues, aber ich schreibe mir die Einstellungen auf, weil sie beim Jersey fast immer gleich sind. So sind es dann nur Feinheiten, die abgestimmt werden müssen.

 

Und neue Nadeln können auch Wunder bewirken.

 

Ansonsten ist sie eine treue Seele.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ziehst du die Fäden auch weit genug raus

und vernähst am Anfang (ohne Stoff) ;langsam) so ca. 10cm Kette?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab jetzt mal mit einem baumwollstoff probegenäht...im mom näht sie..die naht ist nicht die schönste und sehr regelmäßig ist sie auch nicht, aber sie scheint zu halten... wie lange das geht, steht wieder in den sternen.. aber ich werde mein glück mal versuchen...:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich am anfang ohne stoff nähe, fängt sie an zu spinnen und sich umzufädeln.. eben hab ich nur eine ca 4cm kette gehabt, da ging es ohne dass irgendetwas klackt... :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

nimm es mir nicht übel

aber irgendwo stimmt mit deinem schätzchen was nit :

alle fäden rausnehmen

alle deckel und klappen öffnen

stichplatte abmachen

von allen seiten mit pressluft (tankstelle) feste auspusten

auch zwischen den spannungs-scheiben

 

messer, stichplatte und greifer auf verschleiß-spuren prüfen

 

dann völlig neu einfädeln

zuerst die greifer

frische nadeln stärke 90 einsetzen

dann die nadeln einfädeln

 

alle spannungen auf mittlere einstellung

immer nur eine spannung verstellen

nähtest mindestens 20 cm auf gewebe

anschließend auf gewirk (stretch material)

 

wenn dann immer noch probleme

bitte foto(s) von oberseite/unterseite zeigen

 

gruß josef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.