Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Guest Over-Locky

Welche Rockform ist vorteilhaft?

Recommended Posts

Guest Over-Locky

Hallo liebe Rubensfrauen!

 

Ich weiß, es gibt diesen Thread schon mal in ähnlicher Form, aber da wollte ich mit meiner Figur nicht mitmischen.

 

Habe mir kürzlich einen Rockgrundschnitt erstellt und ein Probemodell aus Nessel genäht. Die Bilder sind hier einmal seitlich, von vorne und von hinten.

 

Nun meine Fragen:

  1. Welche Rockform könnte mir bei meiner Figur stehen?
  2. Wo sollte der Rock enden? Ich würde ihn unterhalb der Kniekehle enden lassen.
  3. Wie würdet ihr den Sitz des Probemodells beurteilen? Der Hüftbogen wurde bereits von mir korrigiert.
  4. Ist ein breiter Bund vorteilhafter bei einem Bäuchlein?

 

Ich bin mal sehr gespannt auf eure Meinungen. Zumal ich auch vorhabe, einen Bleistiftrock zu nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Over-Locky

Ups, ich wußte, irgendwas war da ja noch! :klatsch: Moment!

IMG_0574.jpg.e03141785dbcf7b02e3efa5d087a4c31.jpg

IMG_0575.jpg.759734de73a892467986169ee83b4f21.jpg

IMG_0576.jpg.8b2975ceacc68182c5eeb0a0055b757d.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ich würde sagen, er sitzt schon ganz gut. Einen verführerischen Schlitz noch rein und einen normalen Bund würde ich machen. Dann wäre ein normaler enger Rock fertig.

Das gleiche Modell vorn mit einen Wickelteil angedeutet wäre ein zweites Modell.

Die Länge weiß ich nicht. Wie sind Deine Waden? Und die Form der Beine über den Waden? Hast Du schön geformte Beine, dann kann er ruhig kurz untern Knie enden. Am besten da, wo die Beine schmal sind bevor die Waden dann anfangen. Hast Du jemand der sich das ansehen kann? Dann wäre die passende Länge genau zu bestimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Over-Locky

Also die Nadeln für die "gewünschte" Rocklänge habe ich unter Beurteilung aller Familienmitglieder unter der Kniescheibe gemacht, weil das noch am angenehmsten aussah.

 

Mit der Wahl der Rockform meinte ich:

Sollte er bei einer stark gerundeten Hüfte eher ausgestellt sein?

 

Zu meinen Waden: sie sind schon etwas kräftig wie die Oberschenkel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir sehen die Röcke gerade runter am besten aus. Aber ich bin ja noch etwas kräftiger über die Hüften :D

So ein schmaler Rock streckt eigentlich ganz schön. Ich würde ihn schmal halten. Du wirst doch sicher etwas lockeres drüber ziehen, schon wegen des kleinen Bäuchleins. Die Taille ist doch aber bei Dir noch gut zu sehen - betonst Du die? Oder täuscht das auf den Fotos?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht schlagen - bitte! So finde ich den Rock furchtbar.

Er muss vorne hoch, so weit, dass die Seitennähte senkrecht sind (Lot!), dann steht er auch hinten automatisch nicht mehr ab.

Ich habe das gleiche Problem, und meine Töchter ebenfalls.

 

Alles andere wie Form und Länge der Abnäher hängt evt. damit zusammen.

 

Ein normaler Bund wäre okay, aber ein breiter als Formbund ebenfalls, da kannst Du Deienr Kreativität freien Lauf lassen.

 

Die Rockfrom finde ich gut. Wenn ausgestellt, dann erst im unteren Bereich - Godets oder durch "anschneiden" - guck mal hier, da hatte ich eienn alten Beitrag von mir verlinkt:

https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=78682

 

Einen Glockenrock oder sowas würde ich nicht nähen.

 

Und was die Länge angeht, da solltest der Familie vertrauen.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

ich würde bei einem Bäuchlein immer zu einem Schnitt mit Formbund oder besser noch zu einer Passe raten. Da drückt nicht so leicht was raus und der Rock liegt flacher an.

Guck doch mal in der Ottobre 5/07 vom letzten Jahr nach, da ist einer auch in großen Größen drin. Ich hab ihn mir schon genäht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

 

Hier ist er in der Galerie. Zwar "nur" in Gr. 40, aber definitiv mit Bäuchleinfigur.....

 

grüße von griselda

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Nun meine Fragen:

  1. Welche Rockform könnte mir bei meiner Figur stehen?
  2. Wo sollte der Rock enden? Ich würde ihn unterhalb der Kniekehle enden lassen.
  3. Wie würdet ihr den Sitz des Probemodells beurteilen? Der Hüftbogen wurde bereits von mir korrigiert.
  4. Ist ein breiter Bund vorteilhafter bei einem Bäuchlein?

 

Ich bin mal sehr gespannt auf eure Meinungen. Zumal ich auch vorhabe, einen Bleistiftrock zu nähen.

 

 

Hallo,

 

1. enger Rock bis (unten) leicht ausgestellt, evtl. Godets, Bleistift kann gut aussehen, muss man probieren. Kein Faltenrock, Tellerrock u.ä.

2. Wie die anderen schon geschrieben haben, vertrau Deiner Familie (nach meiner Erfahrung hat Göga das beste Auge für solche Entscheidungen)

3. Das Probemodell ist mE nicht ganz vollkommen. Vorn muss er höher, die Hüfte spannt im Moment, was sich aber nach Korrektur vorn geben könnte.

4. Ich würde unbedingt einen Formbund machen, egal ob breit oder nicht. Einen sehr breiten Bund würde ich allerdings optisch nicht hervorheben.

 

LG linde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also ich finde die Abnäher weder vorne noch hinten o. k., denn sie laufen "ins Leere" und beuteln deshalb. (duck-und-wegrenn)

Die hinten würde ich etwas kürzer machen.

Faustregel: Abnäher zeigen auf eine dicke Stelle und enden ca. 2 cm davor.

Und die vorne gehören nicht an diese Stelle, denn dort können sie sich nicht an irgendwelche Formen anpassen und es gibt in dieser Richtung nichts, wo sie "hinzeigen" könnten.

Da müsstest du rumprobieren:

- nimm sie ganz raus und lass die Mehrweite in der Seitennaht verschwinden

- verlege sie weiter nach außen, so dass sie in Richtung Hüftknochen zeigen.

Lezteres mache ich meistens, denn die vorderen Abnäher nach Schnittmuster sehen bei mir ähnlich aus wie bei dir.

 

Als Bund würde ich entweder einen schmalen, geraden in der Taille nehmen oder einen Formbund, auf keinen Fall einen zu breiten Bund.

 

Zur Rockform: Ich finde, dass bei deiner Figur ein Rock mit einer gemäßigten A-Linie gut aussieht; kein Glockenrock oder sonst irgendwie sehr weit, evtl. ein 6-Bahnen-Rock. Da drunter veschwindet ein Bäuchlein sehr schön, ohne dass man dadurch plump wirkt.

Schön finde ich den hier:

gundi

a7861.jpg.026339d9caf099d83371532002c08c93.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Over-Locky

Vielen Dank erst mal für eure Meinungen. Nur was muss da wie nach vorne, ich versteh das nicht ganz, in welchem Zusammenhang das gemeint ist. Der Rock soll vorne höher sitzen? Eigentlich ist der Rock schon so konstruiert, dass er in der Taille sitzt, und das tut er meiner Meinung auch, nur das mein Bauch ihn wieder runterzieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das erste Bild zeigt zweierlei:

1. Die Seitennaht schwingt nach hinten. Die muß gerade runtergehen. Das war mit 'Lot' gemeint (ein Lot an der Seite anhalten und vorne solange hochziehen, bis Seitennaht und Lot eine Linie bilden.)

2. Die Taille ist vorne niedriger, sollte aber eine 'horizontal balance line' sein, das heißt, parallel zum Fußboden verlaufen. Auch hier: Vorne hochziehen, bis der Stoff parallel zum Fußboden ist.

Vermutlich ist der Rock nach dem Hochziehen dann in der Taille leicht zu weit. Das muß mit den Abnähern (oder an der Seitennaht) ausgeglichen werden. Ich glaube, das Burda-Buch hat so eine Änderung drin. Definitiv ist dieses Konstruktionsproblem bei 'patternmaking for fashion design' erklärt.

Gruß, dddog

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

mir gefallen ausgestellte Röcke.

Ich hab einen zu großen Busen, um ein Shirt oder Bluse einzuziehen.

 

Ein gltter Rock ,wie hier gezeigt sieht super aus, finde ich für Mollies schöner.

 

LG ELKE

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Over-Locky

Okay, verstanden hab ich ja nun die Problematik. Doch wie setze ich das schnitttechnisch in meinem Grundschnitt um?

Share this post


Link to post
Share on other sites

OWEH, ich habe doch den Tippfehlern heute keinen Ausgang gegeben.

 

LG ELKE Sorry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das nicht am Schnitt, sondern am Stoff ausprobiert (es darf gelacht werden....):

- Vordere Abnäher auftrennen

- Rock anziehen und an die richtige Stelle rücken. Damit er dort bleibt - er ist ja jetzt an der Taille zu weit - mit Stecknadeln an der Wäsche/TShirt o. ä. befestigen, und zwar mit schön senkrechten Seitennähten an der Seite, und in der Mitte des Vorderteils, auf der "richtigen" Höhe.

- mit den Händen einen Abnäher formen, der zur Beckenschaufel zeigt, so dass der Stoff schön glatt anliegt. Diesen Abnäher von außen abstecken, dann nach innen und auf die andere Rockseite übertragen, und wenn du mit dem ganzen zufrieden bist, den Abnäher so in den Schnitt einzeichnen.

 

Hinten würde ich ähnlich verfahren, wobei ich die Position der Abnäher dort o. k. finde, bloß ihre Form nicht.

Wenn du deine Änderungen hinten ansehen willst, nimm einen Handspiegel dazu. Wenn du dich nach hinten drehst, verändert sich dabei ja der Sitz des Rockes, und du kannst schlecht beurteilen, was du gemacht hast.

 

Ich hoffe, man kann das einigermaßen nachvollziehen;) - klingt umständlich, ist aber einigermaßen effektiv.

gundi

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Rock anziehen und an die richtige Stelle rücken.

d.h. senkrechte Seitennähte!

- mit den Händen einen Abnäher formen, der zur Beckenschaufel zeigt,

...

Hinten würde ich ähnlich verfahren,

Aber das mit dem Abnähern macht echt erst Sinn, wenn der Rock im Lot hängt. Mein Lot ist übrigens eine dicke schwere Ring-Schraube an einen Faden geknotet.

 

Konstruktion ist die eine Sache, aber wie ist der Verlauf der Taillen-Linie darin verarbeitet?

Wenn ich mich auf das eine Ende vom Maßband stelle und messe bis zu Taille, dann sind das mehrere cm Unterschied vorne zu hinten - und von einem waagrechten Verlauf des Bundes träume ich nur, da bleibt der Rock dann nämlich nicht. Diese traurige Erfahrung musste ich bei meinen Kommunions-Outfit 2006 machen. Vorne ist er immer wieder runtergerutscht und war dann viel zu weit und ist um mich herunmgewandert.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Over-Locky

Ich habe mich mit meinen problematischen Fotos mal direkt an Frau Tengler vom Burda-Team gewandt und auch relativ schnell eine passende Antwort bekommen, die ich nun mithilfe des Workshops aus der Burda 01/2005 ausgleichen werde:

 

Wenn die Haltung nicht optimal ist. Frauen mit so genannter Entenhaltung kennen das Phänomen: Die Rocksäume sind vorne immer zu lang, hinten aber zu kurz.

 

Dabei wird vorgeschlagen das Vorderteil vorne zu kürzen, was ja bei mir nicht notwendig ist, weil die Taille sitzt ja vorne tiefer als im Rückenteil. Außerdem werde ich anhand der Anleitung einen zweiten Abnäher im Rückenteil konstruieren. Ich hoffe, damit lässt sich mein Problem etwas beheben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Entenhaltung ... Die Rocksäume sind vorne immer zu lang, hinten aber zu kurz.

Aha, so nennt man das ...

 

Dabei wird vorgeschlagen das Vorderteil vorne zu kürzen, was ja bei mir nicht notwendig ist, weil die Taille sitzt ja vorne tiefer als im Rückenteil. Außerdem werde ich anhand der Anleitung einen zweiten Abnäher im Rückenteil konstruieren. Ich hoffe, damit lässt sich mein Problem etwas beheben.

??? "hein" - natürlich musst Du vorne kürzen, allerdings nicht unten am Saum sondern oben. Wenn Du nur hochziehst, rutscht es immer wieder runter, also das habe ich leidvoll am eigenen Leib erfahren. Oder verstehe ich das falsch? Und ein weiterer Abnäher klingt immer gut, zwei kleine beulen meist weniger als ein breiter.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Over-Locky

??? "hein" - natürlich musst Du vorne kürzen, allerdings nicht unten am Saum sondern oben. Wenn Du nur hochziehst, rutscht es immer wieder runter, also das habe ich leidvoll am eigenen Leib erfahren. Oder verstehe ich das falsch? Und ein weiterer Abnäher klingt immer gut, zwei kleine beulen meist weniger als ein breiter.

LG Rita

 

Okay Rita, du hast mich überzeugt, also auch vorne kürzen. :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wie ist es geworden?

Wissen will!!!

Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Over-Locky

Bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen, den Schnitt zu ändern, weil mir noch ein dringendes Herrenhemd und der Motivationsmonat dazwischen liegt. Danach werde ich es wohl in Angriff nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.