Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Chaosmausi

ich brauch eure Hilfe bei einem Oberteil

Recommended Posts

Hallo,

 

ich lese zwar schon eine Weile mit, aber dies ist mein erstes Posting.

 

ich hab ein Problem, und hoffe, dass ihr mit eurer Erfahrung helfen könnt.

 

ich habe ein Schnittmuster über EBAY gekauft, und einen tollen Stoff dafür gefunden. die Beschreibung war irgendwie verwirrend, da es das erste Teil seit 10 Jahren war, welches ich genäht habe *schäm*.

 

immerhin habe ich es fertig stellen können, beim Tragen fallen mir aber ein paar Stellen auf, die ich beim nächsten Stück (ich finde das Teil toll, und will es noch 1-2 mal in anderen Farben nähen), anders lösen muss.

 

das 1. Problem ist am Ausschnitt, am Vorderteil stoßen 4 Teile aneinander, eines an der Seite, das ist kein Problem, aber 3 Teile genau am unteren Ende des Ausschnittes. 2 Teile davon müssen doppelt gelegt, und mit Vlies verstärkt werden, dann wird ein 3. Teil angesetzt. Nun beginnt mein Problem...

die Naht an der Stelle, wo alle 3 Teile aufeinandertreffen ist ein richtiger Knubbel, der sich auch beim bügeln etwas durchdrückt (klar... treffen ja 6 Lagen Stoff plus 2 Lagen Vlies auf einen Punkt).

 

ich hab mal eine Skizze angehängt, damit ihr eine Vorstellung habt, was genau ich meine.

 

t717504-naehprobjpg.jpg

 

das 2. Problem ist, das Schnittmuster ist so ausgeplottert worden, dass die Nahtzugabe schon drin ist, aber mir fehlt die genaue Linie, wo genäht werden sollte... evtl habe ich bei der Umsetzung einen Denkfehler gemacht, naja... die Ärmel passen irgendwie nicht in die Armlöcher... sie sind etwas kleiner, sodass ich am Armloch Vorder- und Rückenteil kräuseln müsste, was ich auf keinen Fall will... Ich habe also kurzerhand einfach ein Stück Armloch mit der Seitennaht zugenäht, aber das ist beim ersten Tragen wieder aufgeplatzt *flöt*

Habt ihr da einen Tipp für mich, wie ich beim nächsten Zuschneiden DAS verhindern kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für dein 1. Problem habe ich eventuell eine Lösung:

Versuche doch mal die Nahtzugaben unterschiedlich zurückzuschneiden. Bei 6 Lagen Stoff solltest du die Hälfte der Nahtzugaben (also 3-4) auf ca. 3 mm zurückschneiden und die anderen kannst du ja in der "Originallänge" lassen.

 

Dein 2. Problem...uff...

Von welcher Firma ist denn der Schnitt oder stehen irgendwo Angaben zu den Nahtzugaben. In der Industrie werden meistens 1cm an normalen Nähten, 1,5cm an Reißverschluss- Nähten und 3 cm am Saum dazugegeben.

BURDA empfiehlt aber, soweit ich mich erinnern kann, 1,5 cm Nahtzugabe anzuzeichnen. Daher kann dir wohl keiner genau sagen, wieviel Nahtzugabe im Schnitt steckt.

 

Wichtig ist, dass du an jeder Naht die gleiche Nahtzugabe wegnähst. Dann müsste der Ärmel eigentlich passen... Sonst lieber den Ärmel verbreitern, als in der Seitennaht wertvolle Zentimeter wegzunhmen!

 

Versuche es doch erst einmal mit einem Probeärmel, muss ja auch nicht der ganze Ärmel sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm,

 

normalerweise sind Ärmel etwas größer als Armausschnitte und werden dann eingehalten. Andersherum fände ich sehr - ungewöhnlich.

 

Der Schnitt ja für elastische Stoffe angegeben - kannst du einen Zuschneidefehler deinerseits sicher auschließen?

 

Wieviel Nahtzugabe zu beachten ist, sollte irgendwo angegeben sein, in der Anleitung oder direkt auf den Schnitt gedruckt. Wenn nicht, unbedingt beim Hersteller anfragen!

 

Hier ist der Schnitt, vom Atelier Hardy: Lagenlook-Schnittmuster Zackenpulli . Wenn du deren Namen mal hier in die Suche eingibst, bekommst du einige Beiträge, wo die erwähnt werden. Vielleicht hilft dir dort etwas weiter, oder jemand hat schon Erfahrungen mit diesem Schnitt. :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hm,

 

normalerweise sind Ärmel etwas größer als Armausschnitte und werden dann eingehalten. Andersherum fände ich sehr - ungewöhnlich.

 

Das beruhigt mich jetzt aber! Ich dachte schon, dass ich das falsch in Erinnerung hatte... ich war auch überrascht, dass der Ärmel nicht gepasst hat. Ich habe mich vorhin mal hingestellt, und die Schnittteile aneinandergesteckt... und da passt der Ärmel ebenfalls nicht :confused:

 

Also wird ein Umsetzungsfehler immer wahrscheinlicher...

 

Der Schnitt ja für elastische Stoffe angegeben - kannst du einen Zuschneidefehler deinerseits sicher auschließen?

 

als Stoff habe ich einen elastischen Baumwoll-Batist genommen, also der Stoff stimmt schon...

Zuschneidefehler kann man nie ausschließen :D Ich habe das Schnittmuster auf den Stoff festgesteckt, dann mit dem Rollenschneider an der Kante entlang geschnitten.... aufgefallen ist mir dabei kein Fehler, und die Teile passten exakt unter das Papier, es stand nix über oder sonstwas, was mir auffallen könnte.

 

Wieviel Nahtzugabe zu beachten ist, sollte irgendwo angegeben sein, in der Anleitung oder direkt auf den Schnitt gedruckt. Wenn nicht, unbedingt beim Hersteller anfragen!

 

In der Anleitung steht, dass überall 2cm Nahtzugabe im Schnitt berücksichtigt sind. Aber irgendwie passt der Ärmel ja sogar beim Schnitmuster so nicht... ich befürchte, dass ich solange tüfteln muss, bis es passt *seufz*

 

Hier ist der Schnitt, vom Atelier Hardy: Lagenlook-Schnittmuster Zackenpulli . Wenn du deren Namen mal hier in die Suche eingibst, bekommst du einige Beiträge, wo die erwähnt werden. Vielleicht hilft dir dort etwas weiter, oder jemand hat schon Erfahrungen mit diesem Schnitt. :)

 

 

das werde ich gleich mal machen.... :) Danke für den Rat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Für dein 1. Problem habe ich eventuell eine Lösung:

Versuche doch mal die Nahtzugaben unterschiedlich zurückzuschneiden. Bei 6 Lagen Stoff solltest du die Hälfte der Nahtzugaben (also 3-4) auf ca. 3 mm zurückschneiden und die anderen kannst du ja in der "Originallänge" lassen.

 

 

 

Hallo prinzessin,

 

So ähnlich habe ich es dann "hingewurschtelt", aber es bleibt immer ein Knubbel... wenn ich die Nahtzugabe drangelassen hätte, dann hätte ich ja sogar 12 Lagen Stoff an der Stelle, wo die Teile aneinanderstoßen *seufz*

 

Ob ich das Schnittmuster einfach so abändere, dass die beiden Oberen Teilstücke, die ja den Ausschnitt ergeben, mehr übereinanderlappen? dann wäre der Knubbel etwas mehr verteilt, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.