Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

green.house

"Mein geliebtes Sofakissen- oder ich WIP euch meine RR-Tasche

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

der Taschen Round Robin ist nun leider fast vorbei, schnief, wer noch mal alle Taschen sehen möchte findet sie zum einen in der Galerie oder im Ergebnisfreddie

Tja, und da ich so einen Spaß beim Erstellen und nähen der Tasche für Minismama (Kati) hatte, uuuund ich noch nie "gewipt" habe, dachte ich mir, dass ist die Gelegenheit.

Was meint ihr? Lust?:)

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Katis Kernsatz mit ihren Wünschen und Vorstellungen war folgender:

Also, ich brauche eigentlich immer recht große Taschen, da ich meist 1-2 Kinder im Schlepptau habe und da immer noch so einige Kleinigkeiten und Wechselklamotten dabei habe.

Unerläßlich ist für mich mind. eine Innentasche, da ich sonst in dem ganzen Gewühl meinen Schlüssel etc. nicht mehr wieder finde, besser wären zwei Innentäschchen.

Ich liebe solche Cargotaschen wie dieses hier… (obwohl mir da teils die Muster zu schrill sind)

http://www.craftster.org/forum/index.php?topic=98681..0

 

Oder was in der Art wie Amy Butlers Weekend Traveler Bag (aber um gottes willen nicht sooo aufwändig, nicht das Du jetzt Angst bekommst) oder die Sophia Carry-All von Amy Butler…

 

Aber ich bin auf jeden Fall gespannt, was Du mir zauberst, lasse mich gerne überraschen, wollte Dir nur mal zwei, drei Anregungen geben!

 

Auf jeden Fall sollte sie groß und sehr stabil sein und es wäre gut, wenn sie sich oben ganz schließen lassen würde, weil mir sonst meine kleine Tochter immer alles ausräumt! Und da ich nie eine Hand frei habe, wären lange Träger gut ;o)

Farben.. hmm, schwierig, an sich mag ich gerne rot und auch alles rosafarbene, gerne Vichykaro und so… ich LIEBE alles mit Pünktchen aber ich kleide mich eigentlich nicht so und mag auch gerne schwarze Taschen… Oder außen schwarz und innen Pünktchen ;o))) Aber da ich meist eine schwarze Jacke habe, würde auch etwas zarteres ganz süß aussehen…

Außerdem mag ich alles in Richtung Tilda und Cath Kidston http://www.cathkidston.co.uk/ und Shabby Chic allgemein (Rosenmuster und so) zu sehen zum Beispiel hier http://shabby-roses-cottage.blogspot.com/

Ich mag nichts so arg grelles, keine Neonfarben oder so…

Tja, ich habe euch mal in Farbe gesetzt, was für mich umsetzbar erschien.

Tja, dann ging es los. Erstmal im Netz gesucht, wer oder was Amy Butler ist:o, darf ich das so schreiben? Ich hatte von der Dame noch nichts gehört, gesehen oder gelesen...

Dass ich ziemlich schnell fündig wurde, fand ich sehr beruhigend- nur die zusätzlichen Kosten für einen Schnitt habe ich -ehrlich gesagt- gescheut...

Nach einer sehr "pünktchenreichen" Nacht und einigen Besuchen auf besagter Seite, entschied ich mich dafür die Form und die Größe in Etwa zu übernehmen und mir den Rest "selbst zu stricken".

Ich habe noch nie einen Schnitt gefertigt!

Also, hingesetzt, gezeichnet und überlegt,

das Ergebnis:

1WeekendtravellerEntwurf.jpg

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja und dann brauchte ich ja noch das "Schnittmuster":

2WeekendtravellerSchnittmusterundWn.jpg

 

Dann war die Frage, ob ich eine Probetasche nähen sollte oder nicht? Auch hier habe ich mich nach einigem Überlegen doch dazu entschlossen. Und ich bin froh, denn meine Probetasche heißt bei uns nur "das Monster":D

Einige Bilder sind allerdings bei der Tasche besser geworden, wundert euch also nicht, wenn auf einmal andere Farben und Muster auftauchen- ist nur zur besseren Ansicht!

 

Die nächste Hürde waren die Stoffe. Einer war recht schnell klar: der Rosenstoff, einer meiner bestgehütesten, tief vergraben, für eine besondere, für diese besondere Gelegenheit!

Aber der Rest:eek:. Meine erste Auswahl:

3StoffauswahldieErste.jpg

Nun, es ist (natürlich) nicht allein hierbei geblieben, doch davon morgen mehr...

Gute Nacht!!

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi liebe Sonja, einen schöneren Titel hätte es nicht geben können - ich lehne mich gemütlich zurück - staune nochmal über mein Ebook von "Kernsatz" :o , bewundere Deine Fähigkeiten und frage mich nochmal, wie ich das Glück verdient habe, genau Dir zugelost worden zu sein :D!

 

Danke, dass Du die Bitte nach einem WIP so schnell umsetzt!

 

Liebe Grüße,

 

Kati

 

(die mit dem geliebten Sofakissen im Flur! :D:D:D)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Sonja,

dieser wunderschöne Rosenstoff erfreut mein Auge seit Jahren täglich. Er ist aus der Ralph Lauren Home-Collection. Er ist unverwüstlich und zeitlos schön. Ich kann gut verstehen, dass Du ihn als "Schätzchen" bewahrt hast.

 

Ich bin auf die Tasche gespannt und werde Deinen WIP sehr gerne verfolgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine wahre Wundertasche hast Du da erschaffen, was da alles reinpasst, ohne dass es allzu globig und "Monster-maessig" wirkt... Klasse!

Bin schon gespannt, vor allem auf die Paspeln.

 

Kerstin

 

PS

Der Link zur Amy-Butlerseite, ist der richtig? Ich finde da irgendwie keine Naehsachen oder Taschen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Sonja,

das ist ja superklasse, dass Du den WiP mit der Tasche startest.

Als ich nach einem Wip fragte, meinte ich eigentlich, ob es einen gibt, der das Einnähen von Paspeln beschreibt. Dass Du Dich aufgefordert fühltest, einen Taschenwip zu machen ist natürlich absolut prima!!!!:D

 

Lieben Dank dafür (werde mir so ein Täschen demnächst sicher auch zusammenschneidern - nur leider nicht aus dem Originalstoff; habe aber auch das ein oder andere Rosenstöffchen hier liegen...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Liebe Sonja,

dieser wunderschöne Rosenstoff erfreut mein Auge seit Jahren täglich. Er ist aus der Ralph Lauren Home-Collection.

 

Wo gibt es denn RL-Home Collection Stoffe zu kaufen??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

ich freu mich, dass ihr Gefallen an diesem WIP findet...

Da macht es doch gleich doppelt Spaß:D

@Kerstin, nein ich glaube [hier bei Quiltzauberei bin ich dann letztendlich gelandet (gehen Sie direkt zu Amy Butlers Weekend Traveller, schauen Sie nicht links und rechts auf diese wunderbaren Stoffe und anderen Zutaten, sonst sind Sie hoffnungslos verloren!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

Dann stöbert mal, ich such noch ein Foto...

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kerstin,

ich habe diesen Stoff damals von einer befreundeten Stoffhändlerin als "Reststück" bekommen. Er war immerhin so groß, dass ich einen Teil meiner ersten und einzigen Patchworkdecke daraus gefertigt habe und den Rest schön versteckt:D. Darum weiss ich leider nicht, wo du ihn noch bekommen könntest. Aber im vorigen Beitrag ist ein gaaanz schrecklicher Link- da findest du bestimmt etwas passendes...

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooo, zurück zur Tasche,

wo war ich, ah ja, ich hab euch meine erste Auswahl der Stoffe gezeigt. Nachdem die Probetasche dann fertig war, und es ernst wurde, ist das meine Auswahl geworden:

4WeekendtravellerStoffauswahldieRic.jpg

Wie ihr seht, ist der Rosenstoff noch da, ein neuer rosa Pünktchenstoff wurde zum Entzücken meiner 7jährigen dazu gekauft. Diverse Kleinteile wie Reißverschlüsse, Ringe für den Schultergurt, Knöpfe, geheimnisvolle "Röllchen", ein Karabiner, ein Anhänger für den großen RV (leider hat der letztendlich nicht durch die Öse gepasst), Vlieseline, Garn, Schrägband (6Meter:eek:) und eine Rolle Kordel, die, man sieht es wohl auch, noch von unserem Hausbau übriggelieben ist...

Na, und dann ging es los:

Da ich kein fertiges Paspelband bekommen habe, musste ich selber ran. Das Schrägband ist ein fertiges, da ich gänzlich untalentiert im "Schrägband-selber-machen" bin. Ich habe ein relativ breites genommen, da ich ja eine recht dicke Kordel hatte und außerdem wollte ich auch, dass man die Paspel auch sieht-wenn ich mir schon die Arbeit mache!

Die Kordel habe ich dann mittig in das Schrägband gelegt, dieses zusammengefaltet und mit einem schmalen Reißverschlussfuß zusammengenäht. Es geht auch mit einem normalen Fuß- dann sehr langsam nähen und darauf achten, dass nicht alles verrutscht, oder man macht es mit der Ovi- da gibt es wohl extra ein Füßchen, dass dann für die "Rolle" eine Aussparung hat. Da bin ich hier im Forum auf einige tolle Beispiele gestoßen.

Hier noch das Bild dazu:5WeekendtravellerPaspelherstellung.jpg

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

dann habe ich die Paspel erstmal für ein Weilchen zur Seite gelegt- war ja noch nichts zum paspelieren da:rolleyes:

Also gut, alle Teile aus Stoff ausschneiden, das waren echt eine Menge, denn ich hatte ja außen insgesamt 4 Täschchen geplant, innen zwei mit RV, ein großes Fach und ein halhohes, geteiltes. Dazu noch die Verstärkung aus Vlieseline, die kurzen Griffe, der lange Gurt, das Mittelteil...

Insgesamt habe ich rund 30 Teile ausgeschnitten:

 

6WeekendtravellerZuschnittAuenteile.jpg

 

7WeekendtravellerZuschnittInnen.jpg

 

 

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

endlich Osterferien!!! 10 Tage Zeit zum nähen, und zum nähen und zum nähen uuund zum wippen:D Sorry, bin ein bischen albern, aber mein Tag heute war nur zum schreien, da hilft auch nur noch Humor!

Übrigens habe ich ganz vergessen zu schreiben, dass ihr gerne Alternativen zu meinen Arbeitsschritten/weisen schreiben könnt. Dies war ja erst meine zweite Tasche und es gibt sicherlich einiges, was einfacher umzusetzen ist.

Also her mit euren Verbesserungsvorschlägen!!!!

 

...und so ging es mit meiner Tasche weiter:

Ich habe die Vlieseline/Einlage mit den äußeren Taschenteilen, und denjenigen inneren Teilen verbunden, die ich verstärken wollte. Warum die äußeren? Nun, bei der Probetasche habe ich die "Futterteile" verstärkt und das hat mir hinterher nicht mehr so gut gefallen. Ich hatte das Gefühl dass die äußeren Taschenteile leicht beulig waren (vielleicht habe ich auch nur nicht genau genug zugeschnitten???). Das Ergebnis beim Sofakissen fand ich deutlich besser.

Da ich eine Vlieseline genommen habe, die man nicht aufbügeln kann, habe ich sie mit der Ovi angenäht und so auch gleich versäubert. Damit es keine Falten gibt, den Stoff von der Mitte her zusammenstecken- natürlich den `Oviarbeitsbereich` tunlichst auslassen, sonst gibt es stumpfe Messer;)

Hier Ovi im Einsatz:

 

8WeekendtravellerInnentascheundEinl.jpg

 

und hier dann die Ergebnisse:

 

9WeekendtravellerVersubernErgebnis.jpg

 

(Jaaa, das sind Fotos von der Probetasche...)

 

bis gleich

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Nächstes habe ich den äußeren Reißverschluss in Angriff genommen. Die Tasche sollte ja ganz zu schließen sein, da sie ja aber auch für große Teile (wie z. B. einen Aktenordner-ja, ich weiß, den trägt man ja i.d.R. nicht mit sich herum, soll doch nur ein Beispiel sein) Platz hat, muss sie weit genug zu öffnen sein. Das war etwas kniffelig, denn ich mußte den Rv ja in den Seitenstrefen nähen, direkt mit dem Futterteil verstürzen und hatte -natürlich nicht- keine Passzeichen o.ä.. Also, gut überlegt und dann war es doch nicht so schwierg, ich wusste ja, dass die Tasche oben 35cm breit wird, also habe ich einen Rv genommen, der etwas länger war, damit Kati auch gut um die Kurve kommt. Habe die Mitte bestimmt und losgelegt. Zuerst das Futterteil 1x längs und 1x quer gefaltet und so genau die Mitte ermittelt:D

Auf der linken Stoffseite markiert. Entsprechend der Rv-länge eine Linie eingezeichnet. Nun dazu im Abstand von ca 4mm nach oben und unten ebenfalls eine Linie aufzeichnen. Da hilft auf jeden Fall ein großes Geodreieck. Die Breite richtet sich nach der Rvzähnchenbreite, denn diese müssen ja nachher "rausschauen" können ohne den Stoff anzuknabbern, also besser nachmessen!!

Das Ganze schaut dann so aus:

10WeekendtravellerRVVorbereitung.jpg

 

Jetzt auch beim äußeren Streifen die Mitte ermitteln und beide Teile rechts auf rechts, feststecken. Darauf achten, dass die Teile wirklich genau aufeinander liegen und (falls man welche gemacht hat) die Markierungen aufeinander treffen. Entlang der äußeren Linien mit einem kleinen Stich absteppen.

Nun die Mittellinie aufschneiden, bis ca 0,5cm vor den seitlichen Rändern. Von dort schräg in die Ecken schneiden, damit man faltenlos wenden kann.

 

11WeekendtravellerEckeneinschneiden.jpg

 

Den äußeren Streifen nun durch die Öffnung wenden. Die Kanten sauber umlegen und feststecken. Durch Bügeln und/oder absteppen fixieren. Bei der Probetasche ist es besser zu erkennen:

 

12WeekendtravellerRV_Loch.jpg

Nun den Rv unterlegen, feststecken und schmal absteppen. Die kurzen Enden werden doppelt genäht oder mit schmalem Zick-Zack fixiert. Und wenn alles gut gelaufen ist (oder man mehrere Versuche hinter sich hat:(), sieht es hoffentlich ungefähr so aus:

13WeekendtravellereingesetzterRV.jpg

Tja, und wer jetzt sagt, diese Beschreibung kommt mir doch bekannt vor, der hat recht, ich habe sie hier mehrfach gefunden und nur noch mal für mich so aufgeschrieben, dass ich sie verstehe:rolleyes: Ich hoffe das ist in Ordnung so?!

 

Sonja

(die jetzt mal mit ihrer Familie Abendessen geht, oder PC-Verbot bekommt:lol:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

 

genug gespeist, nun zurück zu euch...

Der erste Reißverschluss ist drin, alle sind glücklich, weiter geht es mit den Außentaschen.

Da haben wir zunächst auf der einen Seite eine große, durchgängige Tasche mit kleinen Gummizügen und Paspel.

Hier habe ich die Paspel am oberen Eingriff zunächst zwischengefasst. Dazu auf die rechte Stoffseite eines Taschenteils (ob äußeres oder Futter ist egal) die Paspel wie folgt stecken:

Am oberen Eingriff wird die Paspel so angelegt, dass die dickere Seite mit der Kordel nach unten zeigt und die dünnere, offene Seite genau mit der Stoffkante abschließt.

Dann das andere Taschenteil rechts auf rechts auflegen, stecken und alles mit einem schmalen Reißverschlussfüßchen festnähen. Auch ein normales Füßchen oder die Ovi gehen, dann wie in Beitrag 13 beschrieben vorgehen.

Man kann auch erst die Paspel auf die NZG einer Stoffseite aufnähen und dann erst die zweite Seite annähen. Das hat sich später bei den großen Taschenteilen bewährt...

 

Wenn man nun die Teile wendet, schaut die Paspel oben heraus. Wer mag kann das jetzt noch einmal schmal absteppen.

Unterhalb der Paspel, habe ich links und rechts ein Gummi eingezogen. Abstand zur Paspel circa 3 cm, Abstand zur Stoffkante circa 7cm. Gummilänge ca 4cm. (Die Maße habe ich jetzt mal geschätzt, da ich mir das nicht aufgeschrieben habe.) Das ist aber Geschmackssache.

Das Gummi wird zwischen die Stoffteile gelegt. Das schmale Ende des Gummis, das zur Mitte liegt wird durch die Stofflagen festgesteppt. Dann habe ich oberhalb und unterhalb des Gummis bis zur Kante genäht, damit eine Art Tunnel entsteht. Das Gummi unter Zug auf die Kante nähen. Ich hoffe das war verständlich?

Bei der Probetasche habe ich das Gummi durchgehend eingezogen.

 

Liebe Grüße

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wo gibt es denn RL-Home Collection Stoffe zu kaufen??

 

Die gab es vor Jahren mal bei Breuninger in Stuttgart.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... danke für deine Antwort - schade, das hilft wohl nicht weiter. hab aber schon danach gegoogelt und ganz nette Sachen gesehen.

 

Übrigens, der WIP hier ist SPITZE, vielen Dank. Werd mir so ein Weekendertäschen auch unbedingt nähen, nur fehlt eben noch der richtig passende Rosenstoff!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

geht es Euch auch so, daß Ihr die Bilder kaum auf den Bildschirm bekommt? Sind die auch sooooooo groß bei Euch? Hab ich da was verstellt irgendwie an den Einstellungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, der Wip ist toll, kann kaum erwarten, dass es weitergeht! :D

Die Bilder sind schon recht groß, wir haben zum Glück DSL und da ist es kein Problem, aber ich könnte mir vorstellen, dass diejenigen mit Modem länger am Bildschirm hocken. :o

Der Vorteil von den großen Bildern ist: Man sieht jedes Deteil!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Lieben,

 

:o:o:ojaa, die Bilder sind riesig:o:o:o, ich versuche mal sie etwas kleiner zu bekommen. Da ich damit aber noch null Erfahrung habe, verspreche ich mal lieber nichts...

 

Liebe Grüße

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da die Seite mit den Bildern noch geladen wird, und das anscheinend noch dauert (wieso nur;)) mache ich inzwischen mal die Seitentasche fertig.

Nachdem das Gummi eingezogen war, habe ich das Seitenteil auf das verstärkte Taschenteil gesteckt und mit der Ovi angenäht- oder auf der NZG, das weiß ich nicht mehr, vielleicht sieht man es nachher auf dem Bild.

Wichtig ist, dass man an der Stelle an der das Gummi an der Knate festgenäht ist, darauf achtet, es auf jeden Fall mit zu fassen- also gut stecken. Mir ist es nämlich auch mal "weggeflutscht" und das ist dann doppelte Arbeit...

17WeekendtravellerhintereuereTasche.jpg

 

So, Bild ist kleiner, klein genug? Zu klein??

 

Gruß

Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele, weiter geht es mit der anderen Außentasche, die mir deutlich schwerer gefallen ist.

Sie sollte geteilt sein, aber nicht einfach so in der Mitte, nein mit einem feinen Bogen und der - natürlich- mit Paspel. klar.:confused:

Ich habe also zunächst die Paspel auf der NZG aufgenäht und zwar bei der größeren = linken Tasche komplett der Rundung folgend, bis unten

Kleiner Quatsch am Rande: ich finde es beängstigend wie schnell man in das Nähzeitschriftenjargon abrutscht:D

An der kleineren = rechten Tasche die Paspel oben annähen und in der Rundung bis zu dem Punkt, an dem die beiden Taschenteile später aneinander treffen.

Dann habe ich die beiden Teile in der Mitte zusammengenäht und anschließend die Futterteile wieder wie beschrieben verstürzt.

!!Kati, bitte weglesen!!

An der Stelle, an der beide Teile aneinandertreffen war es sehr fummelig und ich fand es auch nach einigem Trennen und neu ausprobieren noch verbesserungwürdig. Letztendlich habe ich mit der Hand angenäht, was ich aber auch nicht sonderlich gut kann..

Kati, kannst wieder hinlesen

Wer hier also eine Idee hat, wie es besser zu lösen ist, bitte posten!

Dann habe ich noch in jede Tasche ein Knopfloch gearbeitet- einfach an die Stelle, die mir gut gefallen hat.

Die fertige Seitentasche wieder auf dem Taschenteil fixieren. Zum Schluß im Nahtschatten der Paspel vom "Treffpunk" bis unten die Tasche auf das Taschenteil nähen, damit es auch zwei Taschen werden.

 

14WeekendtravellerPaspelandenvorder.jpg

 

wie ihr seht arbeite ich am liebsten im größten Chaos...

 

 

Jetzt noch die Knöpfe annähen

 

15WeekendtravellerKnpfefrvorderuere.jpg

 

und mein Mann fand diese Ansicht sooo schön, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte, auch wenn das Bild erst etwas später entstanden ist:D

16WeekendtravellerBogenpaspelausand.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.