Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

GrisiB

Rag-Quilt - Wie geht das?

Recommended Posts

Hallo,

 

meine Eltern haben Sachen wegwerfen wollen und darunter sind herrliche Hemden, die ich gern zu einem Quiltkissen verarbeiten würde.

Vor langer Zeit schon ist mir der Rag-Quilt-Stil ins Auge gefallen, zum Beispiel so wie hier. Ich find das irgendwie total hübsch.

Bei meinen Überlegungen haben sich jetzt ein paar miteinander verbundene Fragen herauskristallisiert:

 

1. Wie franse ich das aus?

2. Ich franse doch sicher erst aus, wenn die einzelnen Stoffe miteinander vernäht sind, nur dass die Nahtzugaben hier eben nach außen liegen

3. Gibt es Stoffe, die für Rag-Quilt absolut ungeeignet sind? Die Stoffe, die ich hier habe, sind hauptsächlich Baumwollstoffe.

4. Wie verhindere ich, dass die Fäden dann am Ende immer länger werden und am Ende der ganze Quilt wieder auftrennt - oder muss ich da keine Angst haben, weil die Nähte von der Näma ja ziemlich fest und somit sicher sind?

 

Habt ihr sowas schon mal gemacht? Habt ihr da dahingehend noch ein paar Tipps für mich?

 

Ich danke euch im Voraus für eure Hilfe und grüße herzlichst

 

Grisi-Françoise

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin zwar nicht die Patchworkerin, aber der Quilt sieht für mich aus, als ob die einzelnen Top-Teile links auf links miteinander vernäht wurden.

 

1. Ausfransen kannst Du das, indem Du nach dem nähen die Nahtzugaben ca. alle 5mm einschneidest und anschließend nochmal wäscht.

2. Richtig, erst zusammennähen (ich würde in dem Fall evtl. sogar einen Dreifachgeradstich nehmen, durch das Ausfransen scheint mir das stabiler)

3. Baumwollstoffe kannst Du - soweit ich weiß - problemlos nehmen. Strick und Jersey franst aber nicht aus, es sollten gewebte Stoffe sein.

4. Ich glaube, mit dem Dreifachgeradstich solltest Du da keine Probleme haben. Dadurch, dass die Stoffe alle 5 mm eingeschnitten sind, können sich gar keine "langen Fäden" bilden.

 

Im Prinzip ist das wie die Chenilletechnik, die gern bei Jeans gemacht wird. Das habe ich schon öfter gemacht und habe noch nie Probleme mit aufgehenden Nähten oder sich auflösenden Stoffen gehabt.

 

LG

Ana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Grisi (nochmal) :),

 

Es geht noch viel einfacher: Du schneidest Quadrate (oder Rechtecke, oder Dreiecke - wie du magst) aus Oberstoff und Rückseitenstoff mit z.B 1 cm großen NZ - oder mehr, wenn du die Fransen länger haben möchtest. Die gleichen Quadrate (oder..) schneidest du auch aus Vlies zu, da aber minus Nahtzugabe. Dann legst du 3 Teile (Top, Vlies, Rückseite) schön gleichmäßig aufeinander - Vlies schön mittig - und nähst (quiltest) ein diagonales Kreuz drüber, oder sonstwas, was dir gefällt - aber nicht über die Nahtzugaben. Dann werden die Teile LAL zugenäht (ganz normal - keinen Dreifachstich). NZ nicht mitfassen. Reihenweise, oder Blockweise - wie üblich bei der Patcherei. Die Nahtzugaben alle halbe cm einschneiden bis kurz vor der Naht, dann geht auch nichts auf.

Das Ganze in die Waschmasine und in den Trockner (zwischendurch Flusen absammeln) - Fertig ist die Decke.

 

Liebe Grüße,

Ina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

vielen Dank für eure Hilfe! Ich freue mich schon auf das Ergebnis (noch nicht mal angefangen :D bin derzeit etwas unter Zeitdruck) und stelle davon ein Bild in meine Galerie.

 

LG

 

Grisi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

noch meine theoretischen Überlegungen zum Stoff:

Klar Webstoffe, Baumwolle. Ich würde nicht zu dicht gewebte nehmen, keine Popeline, das hätte vermutlich einen sehr anderen Charakter als auf dem Bild. Imho werden am häufigsten Flanell- oder Jeansstoffe dafür erwähnt. Ich finde, die passen durch die groberen Garne auch besser zu dem Effekt.

Manche empfehlen auch eine Drahtbürste zum Ausfransen (für die Leute ohne Trockner).

Viel Spaß!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stoffmadame,

 

danke für deinen Einwurf! In der Ladung Sachen sind hauptsächlich Jeanshosen und -hemden, Flanell- und Arbeitshemden kariert und so weiter. Der Tipp mit der Drahtbürste ist auch nicht schlecht, denn ich habe keinen Trockner.

 

Deshalb nochmals danke :cool:

 

LG

 

Grisi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe so einen Quilt mit Webstoffen von Westfalenstoffe genäht. Die sind wunderbar ausgefranst. Und zum Schluß gehst Du mit dem Staubsauger über die Kanten die ausfransen sollen. Dann hast Du keine Schweinerei in der Waschmaschine.

 

 

Diana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit dem Staubsauger :rolleyes: auch ne gute Idee :D Alles klar, danke dir :bier:

 

LG aus Leipzig

 

Grisi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also jetzt möchte ich auch so eine Rag-Quilt nähen.

 

Könnt ihr mir einen Tipp geben welche Abmessungen und welches Vlies so zu einer Kuschligen Decke werden :rolleyes:

 

Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

 

LG

JackyO

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Vlies kannst du je nach Geschmack nehmen, denn es ist an der Franselei ja nicht beteiligt... Je nach deinen Vorstellungen Baumwoll oder Synthetik Vlies, die Auswahl ist ja groß....

Wenn du schon einige Patchwork-Decken gemacht hast, kann es auch sein, dass du noch Vliesreste hast (bei mir ist das so, z.T. sind die auch recht groß...)

 

Die Größe der Stücke hängt ein wenig von deinen Vorstellungen ab, die im Link gezeigte Decke hat recht große Quadrate ich würde schätzen die sind so 20x20cm....

 

Wenn du Rag-Quilt + Bild bei Google eingibst, findest du noch viel mehr Bilder. Kleiner als 10x10cm würde ich die Quadrate allerdings nicht schneide.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe so einen Quilt mit Webstoffen von Westfalenstoffe genäht. Die sind wunderbar ausgefranst. Und zum Schluß gehst Du mit dem Staubsauger über die Kanten die ausfransen sollen. Dann hast Du keine Schweinerei in der Waschmaschine.

 

 

Diana

 

Ich bin gerade dabei, mir so einen Quilt zu nähen und die Idee mit dem Staubsauger finde ich genial. Mein Staubsauger geht toll und da wird das sicher hervorragend werden.

Ist wirklich ein prima Tipp.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

Ich häng mich hier mal an.

Zunächst mal gibt es HIER Rag Quilt - Quilting In The Rain

eine tolle Anleitung, allerdings in Englisch. Danach will ich auch arbeiten. Möchte ein großes Ragquilt als Überwurf für unser Sofa machen.

Dazu habe ich aber noch eine Frage. Ich möchte auf keinen Fall Flanell benutzen wie in den meisten Anleitungen empfohlen wird weil es so besonders schön ausfranst. Flanell verfusselt so beim Waschen und ausserdem verträgt es sich nur sehr schlecht mit Labradorhaaren...die hängen da alle innerhalb kürzester Zeit drin und lassen sich auch nicht mehr gut ausschütteln. Deswegen werde ich normale Patchworkstoffe nehmen. In der Anleitung oben nehmen sie auch als Batting Flanell. Und lassen das mit rausschauen. Wird also in gleicher Größe zugeschnitten wie der Ober und Unterstoff. Hat jemand eine Ahnung ob ich für so einen Rag Quilt auch das ganz normale Cotton Batting nehmen kann? Benutzte immer das Deluxe ungebleicht von Hobbs.

Oder fusselt sich das weg nach dem Waschen?????

 

Hat da jemand Erfahrung?

Lieben Dank

Kattinka

Edited by Kattinka

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.