Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

oha_jessica

Ein Babydoll fürs Bett

Empfohlene Beiträge

Dies ist mein erster Post in dieser Community.

Ich bin vor ein paar Tagen über euren Motivationsmonat gestolpert und fand das eine tolle Idee. Also habe ich einen Blick in den Stoffschrank geworfen, eine - zugegebenermaßen nur bedingt professionelle- Zeichnung angefertigt:

2225555873_fe584a0f43_o.jpg

und losgenäht. Ursprünglich wollte ich das Hemdchen ein bisschen kürzer machen und passende Shorts nähen. Während des Zuschneidens habe ich dann aber entschieden, dem Hemdchen doch etwas mehr Stoff zu gönnen, weshalb die Shorts es bisher nicht die Realität geschafft haben.

Leider habe ich vergessen die Entstehung fotografisch festzuhalten, aber ich nähe ohnehin eigentlich grundsätzlich ohne Schnittmuster. Ich werde versuchen den Prozess ein bisschen zu erklären.

 

Der obere Teil des Hemdchens ist der untere Teil eines alten T-Shirts. Einfach abgeschnitten und enger genäht, so dass es passt. Der untere Saum des T-Shirts kommt dabei nach oben, auf diese Weise spart man eine Naht.

Die Vorderseite des "T-Shirt-Schlauches" habe ich in der Mitte etwas schmaler geschnitten, damit das Unterteil nicht ganz gerade ansetzt.

 

2226346422_202db71cf5_o.jpg

 

Als nächstes kam dann der untere Teil dran. Ich habe einen leichten Baumwollstoff ausgesucht, der von einem alten Bettbezug stammt. Ich habe einen knapp 60cm breiten Streifen zugeschnitten, der etwa 20cm länger als der Umfang des T-Shirt-Schlauches war. Dann habe ich den Stoff in kleinen Falten an den Schlauch genäht.

 

2226346500_10745db56a_o.jpg

 

Dabei ist es wichtig darauf zu achten hinten anzufangen, damit am Schluss noch ein Schlitz in den "Rock" gemacht werden kann. Nun fehlte also nur noch hinten eine Naht - eine sehr wichtige Naht, wenn man nicht aussehen will wie in einem Krankenhaushemdchen.

Nun nur noch schnell die untere Kante versäubert, ein paar passende Träger genäht und fertig. Von der Idee bis zum fertigen Nachthemd hat es ungefähr eine Stunde gedauert. Easy-peasy!

 

2225555721_69110b1be7_o.jpg

 

Eigentlich finde ich den Schnitt auch schön für Sommerkleider - dann vielleicht am Busen ein bisschen enger. Für ein Nachthemd finde ich es ein bisschen weiter schöner. Ich habe auch schon "probegeschlafen" - es schläft sich prima.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolle Idee! Mir ist nur noch nicht ganz klar, wo Du im Rockteil den Schlitz gelassen hast, oben oder unten ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank!

Der Schlitz ist unten. Wie bei einem Pencil-Skirt oder Kostüm-Rock.

Bei der Rocklänge läge man ohne Schlitz wahrscheinlich schnell auf der Nase...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...... was mir für ein Kleid nicht gefallen würde, wäre der vorne hochgezogene Rock. Ist natürlich klar, daß er vorne hochsteht, da Du das ja beim Zuschneiden des Rockteiles nicht mitgerechnet hast, daß Dein Oberteil vorne höher ist.

Sieht etwas schwanger dadurch aus. Aber was soll's:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.