Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Sign in to follow this  
amigolucy

Jeans kaputt - was tun?

Recommended Posts

Hallo!

Mir ist meine erst im Mai gekaufte Jeans am Knie eingerissen. Die Jeans ist einfach super und war auch nicht gerade billig... :-(

Deswegen will ich sie nicht irgendwie weg tun.

Es ist am Knie ein waagerechter Riss von ca. 7-8cm und dazu noch ein senkrechter Riss von ca. 5 cm...

Was kann ich denn tun...?um die Jeans zu retten?

Bitte Hinweise und Tipps.

LG Cindy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal unter dem Thread "Die-seiner-Jeans" von Ennertblume.

 

Entschuldigung, die seiner hose heißt es und hier ist der Link

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du noch den Kaufbeleg? Ich würde es mal mit reklamieren versuchen. War ja schließlich nicht billig und da sind die Läden teilweise recht kulant.

 

Ansonsten hilft wohl nur flicken. Ich mache das immer mit ziemlich großen, rechteckigen Jeans-Stücken, die farblich möglichst ähnlich sein müssen. Die Stücke schneide ich dann so zu, dass sie von Naht zu Naht reichen und genau an die Nähte angrenzen. Das sieht dann nicht so nach 'Flicken' aus, da ja viele Jeans absichtlich diese aufgesetzten Teile mit Ziernähten haben.

Optimal wäre es, dann auch noch ein farblich passendes, dickes Garn für die Steppnähte zu haben!

 

Viel Glück dabei!

 

LG

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

wenn die Reklamtion nicht klappt: Wie wäre es mit Chenille-Technik? Das sieht dann nicht so geflickt aus. Gib mal in der Suche Chenille ein da wirst Du fündig.:D

Oder mach zur Not eine Bermuda-Jeans draus.

Gruß

Knuddelmaus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würd auch reklamieren. Das kommt weil die Hosen so krass vorbehandelt werden. Teilweise sogar mit Laser. Der Stoff ist dann so richtig mürbe und reisst bei der geringsten Belastung ein.

LG Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Danke schonmal für eure Tipps.

Ich wollte eigentlich reklamieren. Hab auch brav den Kassenzettel rausgesucht und dann gesehen, dass ich sie schon im Mai gekauft hatte. Dann dachte ich mir, dass das zu spät sei...Aber ich werde es morgen mal oder heute abend probieren falls ich den Beleg nicht danach weggeworfen hab.

 

Nen Flecken oder so wollte ich eigentlich nicht drauf nähen.

Ich schau mal.

 

LG Cindy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade, wenn´s die 80er Jahre wären, würde ich sagen: reiß noch mehr Schlitze rein, dann ist´s eine hochmoderne Jeans... :o :D

 

Aber vielleicht wäre das doch eine Variante: zerreiß das andere Hosenbein auf ungefähr die gleiche Art an der gleichen Stelle und nähe einen hübschen Kontraststoff dahinter, der bei jedem Schritt durchschimmert.

Nicht sehr elegant, hat aber garantiert nicht jeder. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Idee mit der Chenille-Technik finde ich auch super. Das sieht trotz aufgenähtem Flicken nicht geflickt aus und passt bestimmt gut zu deiner Jeans.

Ich vermute auch, dass die Knie vorher schon mit einem starken "Used-Look" versehen waren und dann ist die leicht "fetzige" Optik bestimmt das Richtige.

 

LG

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht kann man die Jeans auch mit Kunststopfen retten. Da werden, wenn ich mich richtig erinnere, neue Fäden eingewebt und man sieht hinterher nichts mehr von dem Loch. Aber vielleicht weiß ja noch jemand mehr zu diesem Thema.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wenns mit der Reklamation nicht klappt,

würde ich auf beiden Seiten in gleicher Höhe einen Streifen

aus der Jeans rausschneiden ,

und dann mit einem anderen Jeans einen Streifen einsetzen ,

und das Ganze mit Jeanssteppgarn absteppen.

Es gibt diesen orangefarbenden Ton als dickeres Garn.

viel Erfolg

clemens augustin:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ich hab vor kurzem auch die Löcher meiner Jeans "gestopft".

Falls Du eine Stickmaschine hast geht es ganz einfach, und Du

kannst jede Datei die Du magst verwenden.

Der Hacken: Das Loch darf nicht zu groß sein.

 

GGLG Iris

jeansflicken.jpg.958230a4d2bbae599c86c51f28d35a6c.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielleicht kann man die Jeans auch mit Kunststopfen retten. Da werden, wenn ich mich richtig erinnere, neue Fäden eingewebt und man sieht hinterher nichts mehr von dem Loch. Aber vielleicht weiß ja noch jemand mehr zu diesem Thema.

 

 

... das ist aber wirklich sehr teuer.

 

Also bei einer Jeans würde ich das wohl nicht machen lassen, es sei denn sie hat mehr als 250 € gekostet.

 

Gruß charliebrown

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Orca - Iris

...so in die Richtung hatte ich mir das gedacht...Mit schönen Nähten zusammen nähen...Muss erstmal schauen was meine Nähmaschine so hat. Ich sahs noch nicht so oft dran und bin Anfänger...

Ich versuchs aber trozdem erstmal mit der Reklamation...

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.