Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

larisse

Scherenschnitte etc. auf Stoff übertragen

Recommended Posts

Hallo,

 

vorab möchte ich mich entschuldigen, falls ich für mein Thema den falschen Thread gewählt habe. Konnte mich nicht so recht entscheiden.

 

Nun zu meiner Frage: Ich möchte gerne diverse Motive von Scherenschnitten oder Servietten auf Stoff übertragen. Nun stellt sich mir jedoch die Frage, wie das gehen soll bzw. wie lange der Druck hält. Ich habe bei Ebay einige schöne Scherenschnitte gefunden, aber keine zum aufbügeln oder aus Stoff. Gibt es sowas überhaupt? Und wie kann ich andere Bilder wie gesagt z. B. von schönen Servietten auf meine Kleidung "kopieren"?

 

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe! Ich bin sehr gespannt, wie ich mein Vorhaben endlich in die Tat umsetzen kann.

 

Larisse

Share this post


Link to post
Share on other sites

es gibt verschiedene möglichkeiten, die davon abhängen, wie detailliert dein scherenschnittmuster ist.

grobe formen kann man mit einem moosgummistempel aufdrucken. feinere sachen mit einem holzstempel (model), der aber nicht so einfach anzufertigen ist.

oder aber und das empfehle ich dir - du fertigst dir einen linoldruckstempel an. dazu das motiv mittels blaupapier seitenverkehrt auf das linoleum übertragen, das linoleum auf eine holzplatte kleben und dann die konturen mit den linolschnittmessern ausarbeiten. hierbei können auch weniger geübte einen guten stempel erstellen. es dauert zwar ein wenig, bis der fertig ist, aber diese art funktioniert recht gut.

 

liebe grüße,

 

NoZi

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn es Dir um eine glatte Fläche geht (Silhouette) würde ich applizieren. Obendrauf oder auch von der Rückseite her und den Oberstoff wegschneiden.

Oder eine Schablone schneiden und mit Schablonierpinsel und Farbe das Motiv übertragen. Eine Positivschablone ist ebenso reizvoll wie eine Negativschablone.

Linoldruck hat selten scharfe Kanten und Umrisse, da gehört viel Übung und eine sehr ruhige Hand dazu, aber eben gerade die leicht unregelmäßigen Kanten können ebenso wie beim Holzdruck sehr interessant wirken.

Du kannst nur die Aussenlinien übernehmen: Geradstich oder schmale Satinraupe mit der Nähmaschine genäht. Oder stempelst per Schnurstempel. Oder Du nutzt Frottage, was auf etwas strukturiertem Stoff gut aussehen kann.

Egal für welche Technik Du Dich entscheidest, denke auch mal über die Farbgebung nach. Es muss nicht zwangsläufig das allseits bekannte Schwarz auf hellerem Grund sein. Ein mittleres Blau auf Hellblau oder hellem Grau, Dunkelbraun auf ocker, Purpur auf Beige kann umwerfend aussehen.

Gruß

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder du bügelst ganz einfach alles auf ein doppelseitig klebendes vlies

und bringst so den stoff auf einen weiteren stoff

 

der satz ist jetzt glaub ich so nicht verständlich

 

also nochmals.....

nimm deinen schwerenschnitt (aus welchen material ist der eigentlich, würde weiterhelfen beim antworten)

lege ihn auf ienen stoff und zeichne ihn nach

darunter bügelst du ein doppelseitiges klebevlies

schneidest den scherenschnitt aus

und bügelst das ganze einfach auf das shirt

 

ich mache so viele tshirts für meine tochter

ich sammle nette stoffe

und schneide die motive dann einfach aus

und bügle sie auf

(hält auch beim waschen)

 

servietten da gibt es einen eigenen kleber

der auch ganz gut hält

aber der untergrundstoff sollte doch hell sein

sonst wirkt die serviette nicht mehr so wirklich

 

ich habe aber gute ergebnisse erzielt

mit weihnachtsservieten die ich auf weisse tischsets geklebt habe

sahen toll aus

 

wenn du noch ein paar infos schreibst

kann ich dir vielelicht weiterhelfen da ich diese technik auch mag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guck mal bei Händlername gelöscht, wegen Verstoß gegen Forenregeln. Händlernamen und Shoplinks werden ausschließlich im Markt und in der Händlerbesprechung gepostet. Danke. Die Moderation., da gibt es was als Velouraufbügler

 

Vielleicht kannst Du das als Anregung gebrauchen?

Edited by nowak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Scherenschnitten finde ich Flockfolie am naheliegendsten.

Flockfolie ist das Material mit dem die Schriftzüge auf (selbst-)gestaltete Sprüche-T-Shirts gebracht werden. Dafür werden sie mit Schneidplottern zugeschnitten, aber das geht auch von Hand und mit normalem Cutter.

 

Ich würd einfach mal in der Stadt in so einem Shop nachfragen (oder eBay bemühen).

 

Liebe Grüße

Yael

Share this post


Link to post
Share on other sites

kannst du das vielleicht so umschreiben was man noch nachvollziehen kann was da stand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servietten kannst du in Serviettentechnik direkt auf den Stoff "aufkleben", es gibt eine eigene Klebelösung dafür.

Mein Werk war allerdings nur auf hellem T-Shirt gut zu sehen ... dafür wurde das Ganze sehr starr. Ich habs nie wieder probiert:nix:

 

LG -findus-

Share this post


Link to post
Share on other sites
kannst du das vielleicht so umschreiben was man noch nachvollziehen kann was da stand

 

Ersetze alles, was in kursiv steht durch das Wort "Händlername". Das sollte für die Nachvollziehbarkeit ausreichen. Wenn jemand wissen will, welcher Händler gemeint ist, fragt einfach im Markt noch mal. Da gehört das dann hin. (Und "Umschreiben" von Händlernamen macht es nicht besser.)

 

(Im Übrigen ist der Ursprungsthread eh von 2007, die Fragestellerin hat ihr Projekt vermutlich schon lange abgeschlossen. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.