Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

berit66

Was möchtet ihr an eurer Nähmaschine nicht mehr missen?

Recommended Posts

Was ich an einer Maschine nicht mehr missen möchte ist,

ganz wichtig:

- verstellbarer Nähfüsschendruck

- guten Transporteur

 

auch super:

- automatischer Fadenabschneider

- Kniehebel

 

nicht schlecht ist noch:

- Knopfloch-Automatik

- Nadelposition oben/unten

- autom. Vernähen

 

Ich habe die

Janome MyStyle 2522 (die kann das ganz wichtige, und transportiert sogar noch besser)

und die Janome 6500P (die alles kann).

Beide möchte ich nicht mehr missen :D

 

Liebe Grüsse

Silvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo u guten abend. Im Endeffekt ist es doch so daß man einen Nadeleinfädler, einen Abschmeider, Vernähfunktion, Kniehebel und all die tollen Sächelchen einer wirklich tollen Nähmaschine nicht vermißt wenn man sie nicht kenner gelernt hat. Hab ich da nicht recht??? Ich möchte darauf aber niemals verzichten. Richtiges Handwerkzeug macht das Hobby doch erst so richtig schön. Viel Spaß bei der (hoffentlich richtigen) Entscheidung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

da ich nicht nur nähe, sondern auch sticke, liebe ich meine Janome 10001, da sie das Stickaggregat nicht separat sondern integriert hat. Das funktioniert darüberhinaus noch als einstellbare Stoffführung :)

Seit zwei Monaten will ich auch nicht mehr auf einen Kniehebel verzichten, habe früher auch gedacht "Wasn schnickschnack", den Fadenabschneider vermisse ich trotzdem nicht. Der doppelte Stofftransport ist mir auch wichtig, kenne ich schon Jahre von der Pfaff, jetzt etwas anders gelöst, aber fast noch besser.

Den einstellbaren Nähfußdruck hab ich bei der Pfaff immer vermisst, kannte ihn von meiner alten Viktoria, die Janome hat ihn wieder :).

Naja, und mit den kürzer werdenden Armen ;) weiß ich den halbautomatischen oder automatischen Einfädler auch immer mehr zu schätzen.

Klar kann ich Knopflöcher auch in 4 separat eingestellten Schritten mit dem Zickzack nähen, aber die automatischen Knopflöcher werden gleichmässiger und man ist schneller fertig.

Die Heftstichfunktion mag ich auch: Treten, Stoff um einige cm verschieben, treten... , Nadel oben/unten ist auch wichtig, Elastikstiche ja wohl fast eine Selbstverständlichkeit, naja und unterschiedliche Vernähmethoden am Nahtende sind auch ganz schick, denn nicht immer will man sichtbare Vor- und Rückstiche haben.

Beim Jeansnähen mag ich die automatischen Riegel, zum Stopfen bzw. Verstärken bevors ein Loch wird, die entsprechenden Stopf-Stiche.

Was ich wirklich nicht brauche: Nähen ohne Fußpedal, also starten auf Tastendruck. Das ist nur beim Sticken sinnvoll, denn ich hab eher einen Fuß frei als eine Hand.

 

Fazit: nur du weißt, was du nähen willst und was du brauchst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das einzige, worauf ich gut verzichten kann ist der Kniehebel meiner Bernina 1530. Der stört. Alles andere ist notwendig, sinnvoll, brauchbar.

Was ich bei der 1530 besonders schätze, ist Nadel oben/Nadel unten über's Pedal. Nähe ich an einer anderen Maschine, trete ich regelmäßig mit der Ferse und wundere mich, daß nix passiert: 'Ach ja, ist ja nicht die B. ...'

Ansonsten hatte ich diese Maschine ganz gezielt und bewusst ausgesucht.

Nichts überflüssiges dran, lauter brauchbares Zeug :D - als wenn sie für mich ganz persönlich gebaut worden wäre.

Bei der SG 3000 schätze ich den automatischen Fadenabschneider. Und bei der Pfaff 7570 vermisse ich eine bessere und saubere Ausführung der Näharbeit (im Vergleich zu den zwei B+b)

 

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wirbelwind

Leider gibt's trotz des großen angebotes immer noch keine, die alles hat. sonst gäbe es nämlich ein Computermaschinchen mit Kniehebel u.s.w., das eine Stichbreitenregelung per Drehrädchen hätte. Auf die mchte ich nämlich nicht verzichten. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

computermaschinen mit kniehebel und stichbreitenregelung gibt es - allerdings nicht mit drehrädchen, sondern über tastendruck. (z.b. janome MC 4900)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wirbelwind

Ich hab' nicht umsonst geschrieben, dass ich ein Drehrädchen haben möchte. Per Tastendruck kann man nicht genau justieren ohne hinzusehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi!

 

Ich möchte nicht mehr auf den versenkbaren Transport und die 1-Schritt-Knopflochautomatik verzichten. Außerdem liebe ich es, daß das Unterfaden-Spulchen waagrecht unter dem Nähfüßchen liegt. Das Gefummel unter der Stichplatte mit der Unterfadenspulen-Kapsel hat seitdem ein Ende :D

 

Der Einfädler "spaltet" immer den Faden (oder ich bin zu blöd das Teil zu benutzen) und die Faden-abschneid-Vorrichtung hab ich noch nie genutzt. Ich nehme immer -wie in guten alten Zeiten - meine Stickschere.

 

Ansonsten hat meine Näma keine besonderen Extras und ich hatte bisher auch nicht das Gefühl zusätzlich was zu brauchen ;) obwohl ich mir schon ab und zu wünsche Bienchen und Blümchen sticken zu können. Vor dem Kauf einer Stickmaschine schrecke ich aber zurück wegen a) dem Preis und b) der komplizierten Bedienung. :freak:

 

LG

Susele

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darf ich mal ganz dumm fragen, wie ich mir einen "automatischen" Fadenabschneider vorstellen muß? Ich hab nur dieses kleine Messerchen, wo ich die Fäden durchziehen muß, aber das ist nicht gemeint, oder?? *dummguck*

 

Liebe Grüße,

Michaela

Share this post


Link to post
Share on other sites
Leider gibt's trotz des großen angebotes immer noch keine, die alles hat. sonst gäbe es nämlich ein Computermaschinchen mit Kniehebel u.s.w., das eine Stichbreitenregelung per Drehrädchen hätte. Auf die mchte ich nämlich nicht verzichten. :D

 

Gibt's bei Bernina, aber nur bei den großen, teuren Modellen. Meine Artista 180 hat das nämlich, und ich find das klasse.

 

Kannst ja mal probenähen kommen...

 

Monika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Darf ich mal ganz dumm fragen, wie ich mir einen "automatischen" Fadenabschneider vorstellen muß? Ich hab nur dieses kleine Messerchen, wo ich die Fäden durchziehen muß, aber das ist nicht gemeint, oder?? *dummguck*

 

Liebe Grüße,

Michaela

Hallo,

 

der automatische Fadenabschneider schneidet auf Knopfdruck (oder auch gleich programmiert am Ende der Naht) beide - Ober- und Unterfaden ab.

 

Klingt erst, als würde man das nie brauchen, geht ja auch so, aaaaber:

 

Seit ich den ersten "Double Wedding Ring"-Quilt unter der Maschine hatte, will ich nie wieder!!! ohne.

 

Ich mußte die ovalen Zwischenräume immer mit Füßchenabstand quilten, und das hieß: die Nähte werden auf beiden Seiten immer kürzer und kommen sich gleichzeitig immer näher.

Und das Ganze ja nicht nur am Rand, sondern auch in der Mitte vom Quilt. Da muß man dann immer neu ansetzen, außerdem jedesmal vernähen, Faden oben abschneiden, alles (den ganzen Quilt) anheben, Faden unten abschneiden, neue Naht!

Und das bei Nähten von 10 cm bis 3 cm Länge.

 

Da kommt Freude auf! :banghead:

 

Einfach nach dem Vernähen mit Fäden Weiterziehen geht auf Dauer nicht, weil es dann spannt.

 

Deshalb kaufe ich mir nächste Woche eine Bernina MIT FADENABSCHNEIDER! :p

 

Alle anderen vorher aufgeführten Eigenschaften wie Kniehebel, Auto-Knopfloch, vernünftiges Nählicht auf beiden Seiten der Nadel, etc. hat meine jetzige Bernina sowieso und gilt bei mir als Voraussetzung.

 

 

Grüße, Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
Darf ich mal ganz dumm fragen, wie ich mir einen "automatischen" Fadenabschneider vorstellen muß? Ich hab nur dieses kleine Messerchen, wo ich die Fäden durchziehen muß, aber das ist nicht gemeint, oder?? *dummguck*

 

Liebe Grüße,

Michaela

 

 

nein, das is ja per hand.

 

Wenn mein Maschinchen den autom. Abschneider hätte - ich würd sie nienienie hergeben :D Ich hab nur einmal an so einer probegenäht - und bin versaut! ;) @zupu

Die Knopflochschiene ist gut - aaaber nicht immer das Nonplusultra. Ich kanns auch noch in 4 Schritten ohne Schiene.

ansonsten: unschätzbares Feature, was ich noch bräuchte: das 2. Paar Hände... :rolleyes:

LG Nanny Ogg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Everl, Du Strolch. Immer bin ich an allem schuld ..... ;)

 

Die Knopflochschiene ist nicht für alle Knopflochpositionen und generell das absolut wahre. Je nach Stoff und Position ist der ganz ordinäre Knopflochfuß für manuelles nähen viel besser geeignet.

 

Für's zweite Paar Hände votiere ich aber auch .... - der Mensch ist da einfach fehlkonstruiert

 

grinsend

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Jean

Bei Hemden, wo ich pro Stück 10 bis 12 Knopflöcher brauche, da stelle ich sicher, daß alle mit der Schiene gemacht werden können. Ansonsten wird es langweilig. Die Knöpfe werden auch alle mit der Maschinen angenäht und vernäht. Seit ich meine Brother ACE besitze, haben Knopflöcher ihren Schrecken verloren.

 

Jean

Share this post


Link to post
Share on other sites

Boah! Dann will ich auch so einen Abschneider!!!!!!!!!! Hatte beim letzten Quilt das gleiche Problem und habe mich geärgert.

Aber eine neue Maschine ist nun wirklich nicht drin. Werde wohl so weiterleben müssen....

 

Grüße,

Michaela

Share this post


Link to post
Share on other sites
Boah! Dann will ich auch so einen Abschneider!!!!!!!!!! Hatte beim letzten Quilt das gleiche Problem und habe mich geärgert.

Aber eine neue Maschine ist nun wirklich nicht drin. Werde wohl so weiterleben müssen....

 

Grüße,

Michaela

 

 

Hallo fehmarn,

 

es muß ja nicht unbedingt Bernina sein. Ich habe lange noch mit der Janome 65oo geliebäugelt, gerade die Quilter sind von der begeistert, und ich eigentlich auch (bleibe aber wegen einiger anderer Dinge doch bei Bernina) und dann gibt es auch noch Brother mit Auto-Abschneider, die im halbwegs "normalen" Preisbereich liegen.

 

Aber, ich kenn das nur zu gut, wenn Ebbe in der Kasse ist, ist selbst preiswert noch zu teuer.

 

Irgendwie kommt der nächste Erste viel zu selten vorbei.

 

Grüße, Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe die Artista 200 und find so viele Dinge Klasse, ganz besonders aber den automatischen Fabenabschneider, die autom Nadelposition unten, die verschiedensten Nadelpositionen (z.B. beim Absteppen), das autom vernähen am Nahtanfang und -Ende, die Knopflochschiene, den transparenten Nähfuß ..

 

Gruß

Anita

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber, ich kenn das nur zu gut, wenn Ebbe in der Kasse ist, ist selbst preiswert noch zu teuer.Grüße, Sabine

Genau und eigentlich bin ich mit meiner Pfaff Quilt Expression schon sehr zufrieden. Außerdem ist sie erst 2 Jahre alt und sollte meine "Maschine fürs Leben" sein! ;)

 

Liebe Grüße,

Michaela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gestehe, daß ich den automatischen Fadenabschneider sehr, sehr selten nutze! Ich habe immer bedenken, daß der Faden dann nicht hält (ich knote sehr gerne ;) )

Die Einfädelhilfe halte ich für sinnvoll (man wird ja nicht jünger) und ich liebe es, daß ich die Nadelposition (und somit den Abstand Naht-Füßchenkante)verschieben kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also, mit dem autom.Einfädler stehe ich auf Kriegsfuß, mir reicht aber schon, dass ich nur durch das Öhr muss.

Ich liebe den autom. Fadenabschneider.

Und ich vermisse den verstellbaren Nähfussdruck, die Taste für die autom.

Nadelposition und den versenkbaren Transporteur( letztere beiden gab es schon an meiner alten Veritas).

 

LG Katrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.