Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Tiffany Wee

Jackenfutter- wie geht das?

Recommended Posts

Hallo,

 

ich nähe mir gerade eine kurze Jacke aus einem (gekochten) Wollstoff. Der Schnitt ist von Butterick und ohne Futter gedacht. Da ich den Stoff auf der Haut aber sehr unangenehm finde, möchte ich die Jacke füttern.

Die Frau, bei der ich die "Zutaten" gekauft habe, meinte, ich solle das Futter genau wie die Jacke zuschneiden, nur ohne Kragen und Belege. Jetzt habe ich in diversen Nähbeschreibungen was von "Bewegungsfalten" gelesen und daß man das Futter nicht unbedingt genau so wie den Oberstoff zuschneidet.

 

Kann mir vielleicht jemand einen Tip geben, wie ich ein passendes Futter für diese Jacke hinkriege?

 

Vielen lieben Dank schonmal,

Tanja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die gute Frau hatte fast Recht:

Futtervorderteile wie normale Vordeteile abzüglich Beleg und Kragen,

Futterrückenteil(e) wie normale(s) Rückenteil(e) mit 3cm Zugabe am Bruch für die Bewegungsfalte.

 

Viele Grüße

Kathy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow- danke für die schnelle Antwort. Wie mache ich das denn genau mit der Bewegungsfalte- soll heißen, wie lege ich die, oder bügle ich sie ein? Und kann ich das Futter über den Beleg machen, denn der ist sehr breit (wegen Kratzestoff)?

 

Vielen Dank,

Tanja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die Bewegungsfalte wird gebügelt und dann oben und unten beim Einnähen an den Oberstoff fixiert. Am besten siehst Du das im Video von Mia Führer.

 

Der Beleg wird ja gemacht, damit das Futter von außen nicht sichtbar ist, denk ich jedenfalls. Deshalb macht es wohl wenig Sinn, da Futter drüber zu nähen, oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

 

Viele Grüße

Kathy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

noch eine andere meinung :cool:

Bei einer kurzen jacke (hast du mal ein foto?) mache ich selbst keine bewegungsfalten in das futter. Das lohnt sich m.e. nur bei einem sakko/jacket/blazer oder so. Und wenn du das futter aus einem kontraststoff oder auch passenden anderen stoff machst, dann kannst du die ganze jacke so füttern, incl. beleg und kragen. Dann kratzt dich der stoff gar nicht mehr. Nur ist dann natürlich das futter zu sehen, das ist rein optisch einfach noch zu bedenken, vor allem bei der wahl des futterstoffes.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal,

ähm- Video von Mia Führer??? (Bin gerade erst hier im Forum angekommen).

 

Ich freue mich über jede Meinung :). Ein Foto kann ich im Moment nicht anbieten, da meine Kamera im Eimer ist. Es handelt sich um eine ganz einfache, knapp taillenkurze Jacke. Ist mein erster Versuch mit einem Butterick- Schnittmuster (B 5089). Ihr habt mir auf jeden Fall schon weitergeholfen, ich mache jetzt erstmal die Jacke fertig und entscheide mich dann, wie ich das mit dem Futter mache.

 

Vielen Dank und Grüße,

Tanja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur so als anschauung, das habe ich mal gemacht, sollte eigentlich eine wendejacke werden, wurde ja auch eine :rolleyes:, nur der rosa stoff ist dermaßen steif, das sie trotzdem nicht tragbar ist.

524558808_jackewende1.JPG.06fc3dc0dce34d11ed0808d0dd55e8d4.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.