Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Muddern

Schnittmuster-Krampf

Recommended Posts

Hallöchen,

 

ich bin's mal wieder, mit einer unglaublich blöden Frage - ich hoffe, nicht alle brechen schreiend zusammen, sondern können noch grinsen und eventuell sogar einen Rat geben:

 

mein Anliegen sind die lieben, guten Fertigschnitte, die in dem kleinen Papierumschlag, aus braunem Seidenpapier...

Von denen habe ich mittlerweile einige liegen, Vogue-Sale sei Dank. Und nun bitte nicht lachen: ich traue mich kaum, sie auszupacken. Bei einem habe ich's versucht, mit dem Ergebnis, dass ich ihn nun nicht mehr richtig schön zusammengelegt bekomme, sondern eher knautschen statt falten muss, um es wieder in den Umschlag zu kriegen. Irgendwie erscheint mir die Originalfaltung noch undurchschaubarer als ein Falk-Plan....

 

Nun habe ich nicht vor, die Schnittmuster auszuschneiden und den Rest einfach in die Tonne zu werfen. Erstens, weil ich die Passform der Schnitte noch nicht beurteilen kann, andererseits, weil ich ja zu- oder abnehmen könnte, und dann vielleicht wieder eine neue Größe brauche - und Schnittmuster sind ja nun nicht sooo billig...

 

Daher nun die Frage: wie bekommt Ihr die Ur-Schnitte nach dem Abpausen wieder zusammen, ohne dass sie Schaden nehmen? Gibt es da einen Trick? Oder ist die Nach-Gefühl-Zusammenleg-Knautschtechnik "normal"? Oder werft Ihr doch weg?

 

Fragende, aber liebe Grüße,

Muddern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Vogue Schnitten sitze ist erstmal ne Minute ratlos drüber und schaue mir die Knicklinien an und versuche die ann so wieder zusammenzulegen wie ich sie auseinandergefaltet habe. Wenn das mal absolut scheitert lege ich die zusammen wie alles andere auch: Ecken auf Ecken, damit einmal Falten, dann in die andere Richtung falten... und das so lange bis es wieder in den Umschlag passt. Und wenns doch nicht mehr in den Umschlag passt: Dann nehme ich halt eine Prospekthülle :)

 

Ich tröste mich immer damit, das sie dann bestimmt schon besser gefaltet sind als sie es meist im Original waren....

 

Julia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oder ist die Nach-Gefühl-Zusammenleg-Knautschtechnik "normal"?

 

Denke schon. :)

 

Ich hab auch so'n ausländisches Teil hier liegen... fürchterlich.

Vielleicht sollte man sich - wenn man mehrere vom gleichen Hersteller hat - die einzelnen Aufklappschritte beim Auseinanderfalten irgendwie notieren.

 

Dann nehme ich halt eine Prospekthülle :)

 

Genau, hab ich auch gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stecke auch nachher auch alles in einer durchsichtige DINA4-Hülle und hefte diese in einem Ordner ab.

Gruss

Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe es gestern zum ersten Mal geschafft, einen Burda-Schnittbogen (den aus dem Heft) wieder so zusammenzulegen, wie er vorher war. *Jubel*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Muddern,

 

nachdem ich das fuddelige Papier auseinandergefaltet habe bügele ich es erstmal schön glatt. Dann den Schnitt abpausen und das Orginal Schnittmuster so zusammenfalten, das es wieder in die Tüte paßt. Oder steck es einfach zusammen mit dem Umschlag in eine A4 Klarsichthülle, dann brauchst du es nicht ganz so klein falten.

 

LG, Marie

Share this post


Link to post
Share on other sites

*hihihi* Das ganze erinnert mich stark an meinen Kampf mit Beipackzettel in Medikamenten, die krieg ich auch nie wieder so rein wie vorher. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

 

Ah, da bin ich ja richtig beruhigt, dass das Gefuddel "Normalzustand" ist! Also muss ich doch nicht zum Arzt. :p

 

Maries Trick mit dem Bügeln klingt nachvollziehbar. Jetzt, wo Du's sagst. ;) Stufe 1, ohne Dampf, nehme ich an?

Prospekthülle klingt auch gut, von denen liegen hier noch einige rum... dann werde ich wohl bei meinem nächsten Mutanfall mal das Bügeleisen ergreifen.

 

Ganz liebes Dankeschön! :)

Muddern

 

PS: Ich hab das Gefühl, es gibt da keine wirklich nachvollziehbare, immer gleiche Faltung... zumindest sind die Schnitte, die ich mir gerade beguckt habe, irgendwie alle unterschiedlich in die Tüte geknüllt worden... :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das ist bei vielen amerikanischen Schnittmustern der Fall! :(

 

Ohne vorheriges Bügeln kannst du die nicht mal gescheit abpausen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm - ein deutsches Schnittmuster (außer den Innereien einer Easy Fashion) habe ich noch nicht da. :( Vogue war der einzige Hersteller bislang, bei dem ich einen langen, weitschwingenden Mantelschnitt (den 8346) gefunden habe, der auch noch "easy" sein soll. Und da habe ich beim "Sale" dann zugegrabscht.

Du kannst Dir vorstellen, dass der Musterbogen SOOOOO ein Monsterteil aus spinnwebfeinem Fusselpapier ist... *zeig*

 

Seufzende Grüße,

Muddern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

 

nach dem Auseinanderfalten bügele ich die Dinger erstmal gaaanz vorsichtig mit niedriger Hitze, um die vielen tausend Fältchen rauszukriegen. Dann fällt das Abkopieren auch leichter, und ich habe nicht auf einmal eine kleinere Größe, weil die zig Falten den Bogen verkleinern, und Linien schief werden lassen.

 

Zum Zusammenfalten nehme ich mir die Faltung der Burda-Bögen als Vorbild; also "ziehharmonika"-ähnlich. Damit wird es auch viel flacher. Die originalen Falten ignoriere ich komplett.

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

auseinander falten, vorsichtig bügeln, auf Folie pausen und danach lege ich den Schnitt so zusammen, als ob ich ein Papier falten würde (Ecke auf Ecke). Zum Aufheben packe ich den Originalschnitt in einen A5 Umschlag und gebe diesen mit der ausgeschnittenen Folie, Anleitung, Bild, evtl. Notizen ..... in eine A4 Prospekthülle.

 

LG

Monika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Ihr würdet von den Moda Marfy-Schnittmuster begeistert sein.

 

Aus feinem Seidenpapier ist auch die äußere Hülle auf der dann die Schnittmuster

Nummer und die Größe etc. steht. Dort drin liegen alle

Teile des Schnittmusters so säuberlich und fein drinnen, dass man sich

kaum traut es auseinander zu nehmen.

Man arbeitet sich im umgekehrten Zwiebellook von innen nach außen,

der Fadenlauf ist mit Bleistift gekennzeichnet, Buchstaben und Kerben

zeigen die Markierungen an. Das ganze Schnittmusterpäckchen

(immer nur die eine bestellte Größe) ist äußerst klein auf 11 x 18 cm gefaltet.

 

Viele Grüße

Helga

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schneide die Fertigschnitte immer aus. Ohne Rücksicht auf andere Größen; nur brauche ich meistens eh die größte Größe die drin ist (Gr. 20-22). Massive Gewichtsveränderungen schließe ich eher aus (bin schon über 10 Jahre in der Gewichtsklasse; da ändert sich wohl nix mehr großartig)

Ich falte die Bögen auseinander, schneide, lege es glatt hin - geht auch ohne bügeln. Zusammenlegen nach Gutdünken und dass es irgendwie wieder in den Umschlag paßt.

Grüße

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe noch vergessen: die Teile sind bereits ausgeschnitten.

 

Gruß

Helga

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an: BÜGELN. Unbedingt. Ohne kriegst Du so ein Schnittmuster nie sauber rauskopiert. Nach dem Bügeln kannst Du den Bogen dann so zusammenfalten, wie Du möchtest, Hauptsache, er passt in die vorgesehene Hülle (Original oder Plastikmappe) rein. Ich bügle meistens etwas wärmer als auf der 1er Stufe, da so das Bügelergebnis meist unbefriedigend ist. So bis knapp 2 halten die Bogen schon aus. Und - wie Du richtig sagst, ohne Dampf.

 

Liebe Grüsse und viel Spass

Melanie

 

(ich LIEBE Vogue Schnitte :D)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:rolleyes:

Hallöchen,

 

ich bin's mal wieder, mit einer unglaublich blöden Frage - ich hoffe, nicht alle brechen schreiend zusammen, sondern können noch grinsen und eventuell sogar einen Rat geben:

 

mein Anliegen sind die lieben, guten Fertigschnitte, die in dem kleinen Papierumschlag, aus braunem Seidenpapier...

Von denen habe ich mittlerweile einige liegen, Vogue-Sale sei Dank. Und nun bitte nicht lachen: ich traue mich kaum, sie auszupacken. Bei einem habe ich's versucht, mit dem Ergebnis, dass ich ihn nun nicht mehr richtig schön zusammengelegt bekomme, sondern eher knautschen statt falten muss, um es wieder in den Umschlag zu kriegen. Irgendwie erscheint mir die Originalfaltung noch undurchschaubarer als ein Falk-Plan....

 

Nun habe ich nicht vor, die Schnittmuster auszuschneiden und den Rest einfach in die Tonne zu werfen. Erstens, weil ich die Passform der Schnitte noch nicht beurteilen kann, andererseits, weil ich ja zu- oder abnehmen könnte, und dann vielleicht wieder eine neue Größe brauche - und Schnittmuster sind ja nun nicht sooo billig...

 

Daher nun die Frage: wie bekommt Ihr die Ur-Schnitte nach dem Abpausen wieder zusammen, ohne dass sie Schaden nehmen? Gibt es da einen Trick? Oder ist die Nach-Gefühl-Zusammenleg-Knautschtechnik "normal"? Oder werft Ihr doch weg?

 

Fragende, aber liebe Grüße,

Muddern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habeb jetzt nicht die anderen Antworten gelesen - also sorry, wenn der Tipp schon kam.

 

Ich schneide alle meine Fertig-Schnitte aus - und zwar so, dass alle Größen auf meinen Teilen drauf sind (ich könnte ja auch mal was abnehmen ...). Die Teile streiche ich dann glatt und falte sie so wenig wie möglich in A4-Klarsichthüllen.

 

Diese "Einzelteile" lassen sich viel besser händeln zum Abpausen.

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.