Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

lea

"Joop"-Kapuzenjacke aus der August-Patrones

Recommended Posts

Hat schon jemand die "Joop"-Kapuzenjacke aus der August-Patrones genäht?

Mich würde interessieren, ob / wo Ihr Einlage reingemacht habt.

Da mir die mit dem Futter verstürzte Vorderkante nicht gefällt, habe ich einen "richtigen" Beleg zugeschnitten (incl. Kapuze).

Wenn ich Beleg und Vorderteil mit Einlage beklebe, wird das an der Kapuze wahrscheinlich zu steif. Wo aber höre ich an der Kapuze mit der Einlage auf?

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lea,

 

ich kann Dir leider nicht weiterhelfen.

 

Die meisten von uns (genau wie ich) warten noch auf ihre August-Patrones. Da wir das Heft leider nicht in der Hand haben, wissen wir nicht, wie die Jacke aussieht.

 

Kannst Du uns mit Bildern dienen? Dann müssten wir Dir hier weiterhelfen können.

 

Wie fest ist denn Dein Stoff? Futter ist ja sehr labrig, von daher kann sich in Deinem Fall die Einlage erübrigen. Paß aber beim Nähen auf, dass Du die Nähte nicht dehnst (wird ja durch die Einlage verhindert) und sich die Kante dann unschön wellt. Falls es vom Stil zu der Jacke paßt, kannst Du der Kante etwas mehr Halt geben, indem sie abgesteppt wird.

 

Viele Grüße

 

Anette

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich hab sie nicht genäht. Aber den Beleg hätte ich auch gearbeitet. Die Vlieseline würde ich im Bereich der Schulter in Zickzack enden lassen, dann kann man, je nach Stoff, nicht von außen sehen wo die V. aufhört.

LG Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lea,

 

ich nähe die gerade!:) D.h. sie liegt hier zugeschnitten rum und wartet darauf genäht zu werden...

 

Die Kapuze habe ich weggelassen, weil dafür leider mein Stoff nicht gereicht hat. Ich habe daraus einen Kragen gebastelt.

Die bei den Belegen für die Vorderkanten habe ich das Vorderteil genommen und dann einen ca. 7 cm breiten Streifen von der Kannte aus gezeichnet, den ich nach oben in Richtung Kragen/Kapuze etwas verbreitert habe. Der "Streifen/Beleg" hört bei mir ungefähr da auf, wo die Schulter aufhört. (ich hoffe, ich habe es jetzt nicht wieder zu kompliziert erklärt...:rolleyes:)

Füttern will ich meine Jacke auch, aber ich habe mir überlegt, vielleicht den inneren Kragen und die Belege zuerst mit dem Futter zu vernähen und dann erst an den Jacke zu nähen. Ich glaube, dass wird schöner/genauer, weil ich auch keinen Beleg für den Halsausschnitt zugeschnitten habe.

Ich hoffe, Du verstehst wie ich es meine.

 

LG

Christa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Au Backe! Das kommt davon, wenn man seine Postings vor dem Absenden nicht mehr liest UND auch noch beim Schreiben abgelenkt wird...

Das ist mir jetzt echt peinlich!

 

Die bei den Belegen für die Vorderkanten habe ich das Vorderteil genommen und dann einen ca. 7 cm breiten Streifen von der Kannte aus gezeichnet, den ich nach oben in Richtung Kragen/Kapuze etwas verbreitert habe. Der "Streifen/Beleg" hört bei mir ungefähr da auf, wo die Schulter aufhört. (ich hoffe, ich habe es jetzt nicht wieder zu kompliziert erklärt...:rolleyes:)

Füttern will ich meine Jacke auch, aber ich habe mir überlegt, vielleicht den inneren Kragen und die Belege zuerst mit dem Futter zu vernähen und dann erst an den Jacke zu nähen. Ich glaube, dass wird schöner/genauer, weil ich auch keinen Beleg für den Halsausschnitt zugeschnitten habe.

Ich hoffe, Du verstehst wie ich es meine.

 

Es soll heißen:

Bei den Belegen für die Vorderkanten habe ich das Vorderteil genommen und dann einen ca. 7 cm breiten Streifen, von der Vorderkante aus gesehen gezeichnet, den ich nach oben in Richtung Kragen/Kapuze etwas verbreitert habe. Der "Streifen/Beleg" hört bei mir ungefähr da auf, wo die Schulter anfängt. (ich hoffe, ich habe es jetzt nicht wieder zu kompliziert erklärt...:rolleyes:)

Füttern will ich meine Jacke auch, aber ich habe mir überlegt, den inneren Kragen und die Belege zuerst mit dem Futter zu vernähen und dann erst an die Jacke zu nähen. Ich glaube, dass wird schöner/genauer, weil ich auch keinen Beleg für den Halsausschnitt zugeschnitten habe.

Ich hoffe, Du verstehst wie ich es meine.

 

LG

Christa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich überlege auch grade mir diese Jacke zu nähen. Nur weiss ich nicht, ob ich die Kapuze füttern sollte. Ich habe einen dicken Wollstoff dafür vorgesehen, und deshalb wollte ich auf jeden Fall die Jacke selbst füttern.

 

Christa, hast du vor die Kapuze zu füttern?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke an Euch alle! Ich habe einen Beleg konstruiert, der an der vorderen Kante incl. Zugaben 15 cm breit ist.

Inzwischen habe ich mich entschieden, sowohl auf das ganze Vorderteil incl. Kapuze als auch auf den ganzen Beleg incl. Kapuze Einlage aufzubügeln, ausserdem im oberen Bereich des Rückenteils, auf die hinteren Armausschnittkanten und auf alle Säume.

Damit habe ich mal wieder den halben Abend zugebracht :rolleyes:

Morgen werde ich sie mal zusammenstecken und entscheiden, was ich für einen Verschluss dranmache und was für Taschen sie bekommt.

 

@ Sina: Da die Kapuzenecken sozusagen als Kragen nach aussen klappen, ist im Schnitt vorgesehen, die Kapuze samt Kragen zu doppeln. Wenn Du sie stattdessen fütterst, hättest Du auf dem Kragen aussen den Futterstoff sichtbar.

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morgen werde ich sie mal zusammenstecken und entscheiden, was ich für einen Verschluss dranmache und was für Taschen sie bekommt.

 

Ich habe meine schon fast fertig.:) Das mit den Verschlüssen hat mich gestern auch schon beschäftigt. Knöpfe und Knopflöcher, mache ich lieber nicht, weil ich so einen Flausch/Fell Boucle genommen habe und da traue ich mich nicht mit meiner alten Pfaff Knopflöcher rein zu nähen. Die macht eh keine schönen Knopflöcher und bei dem Stoff geht das bestimmt nach hinten los. Drucknöpfe fallen auch aus, weil ich die eh wieder beim Reinhauen schrotte. Diese Schnallen, die die Orginaljacke hat, finde ich bei meinem Stoff doof. Jetzt werde ich wahrscheinlich Schlaufen zwischen Oberstoff und Beleg einnähen und dann auf die andere Seite bezogene Knöpfe machen.

 

Taschen bekommt meine Jacke keine und verstärkt habe ich sie auch nicht, weil es so eine Kuschel-/Lümmeljacke werden soll. Aber bei anderem Stoff könnte ich mir unten abgerundete Pattentaschen oder schräge Paspeltaschen ganz gut vorstellen.

 

LG

Christa

Share this post


Link to post
Share on other sites

:chat:

 

Hallo Ihr Lieben,

 

einige von Euch haben die Patrones Nr. 259 schon und nähen fleißig danach.

Ich versuche bisher vergeblich, diese zu bekommen.

 

Eine Frage: braucht einer von Euch diese Zeitung nicht mehr, oder kann man mir die mal ausleihen, oder tauschen gegen eine andere Nr. ???

 

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Liebe Grüße

Uschi.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf diese Patrones habe ich bei eBay 18 Euro geboten und bin noch überboten worden.

Mir ist mein Hobby ja einiges Wert, aber hier ist Schluß, ich werde wohl oder übel auf diese Aufgabe verzichten müssen.:mad:

 

Grüße

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anja,

ja, das ist zuviel. Die allerneueste Ausgabe ist vorgestern für € 30,50 weggegangen.:eek: Aber inzwischen gibt es die Ausgabe, in der die Jacke drin ist, wieder zu bezahlbaren Preisen. Schau doch noch mal rein.

LG Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich habe sie bei ebay für Teuergeld erstanden. Für 19 oder 20 €! Ja, ich weiß-verrückt! Aber in so einem Wahn von 'drei, zwei, eins - meins!' und mit dem Wissen, sie sonst nicht zu bekommen - habe ich sie mir ersteigert!:rolleyes:

Ich finde es verrückt, dass ihr solche Probleme habt, die Zeitung zu bekommen, wenn ihr ein Abo habt!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

:)

Hallo HeXeSaSa,

 

danke für den EbayTip, aber der Preis für die Nr. 259 wird bis zu 30 EUR noch hochgehen.

Das habe ich bei den letzten Auktionen bereits beobachtet.

Dieser Preis ist mir zu hoch.

 

Gruß Uschi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab Sie aus Spanien mitgebracht - eigentlich war ja schon September und es gab die Ninos-Ausgabe, aber ein kleiner Laden hatte auch noch die vom August. Und so leid es mir tut - nein, ich gebe sie nicht her... die kommt ins Archiv!

LG, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen!

 

Ich krame dieses alte Thema mal raus, weil ich auch diese Kapuzenjacke nähen möchte. Ein paar Fragen haben sich für mich jetzt schon geklärt, aber auf zwei Dinge kann ich mir doch noch keinen Reim machen.

In der Anleitung steht, dass man beim Zeichen A einen Zwickel nähen soll. Was genau bedeutet das? Ich habe noch nie eine "Jacke für drüber" genäht und kenn Zwickel sonst eigentlich nur von Unterhosen ;)

Dann frag ich mich noch wofür die Schlaufen am Kragen sind. Sie sollen ja links mitgefasst werden und die Knöpfe wären dann dementsprechend innen, sozusagen auf der Futterkapuze, verstehe ich das richtig? Ich kann mir nicht so recht vorstellen, wie das dann aussieht, wenn man die zu macht. Braucht man die? Sieht das gut aus bei euch, die ihr die Jacke schon genäht habt?

Danke für eure Hilfe!

 

Liebe Grüße, Magdalena

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist ja nett, mein alter Thread kommt wieder hoch :)

Kann das mit dem Zwickel ein Übersetzungsfehler sein? Was steht denn da auf Spanisch und wo ist der Punkt A?

 

Mit den Schlaufen kann ich Dir leider nicht helfen, ich habe eine andere Lösung gewählt - siehe oben.

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo :)

In der Nähanleitung heißt es "piquete", was ich bei leo gar nich gefunden habe und hier im Wörterbuch mit Zwickel übersetzt wird. Das A ist in der Ecke wo die vordere Schulter aufhört und die Ansatznaht der angeschnittenen Kapuze anfängt.

Liebe Grüße, Magdalena

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab jetzt doch mal das Heft rausgesucht. Ich bin ziemlich sicher, dass das heisst: Nahtzugabe in der Ecke bis zum Punkt A einschneiden.

Schau mal hier:

Beim Text zur Abbildung steht derselbe Ausdruck.

 

Das ergibt auch einen Sinn: zuerst die Schulternaht steppen, dann die NZG bis zum letzten Stich einschneiden, Kapuzenunterkante an den hinteren Halsausschnitt steppen.

Ich würde auf die Stelle, wo später eingeschnitten wird, vor dem Steppen der Schulternaht ein Fetzchen Vlieseline aufbügeln.

 

Die Schlingen und Knöpfchen an der Kapuze sind übrigens dazu da, dass man die Jacke unter dem Hals weiter zumachen kann. Ich glaube aber nicht, dass das besonders gut sitzt oder aussieht. Der Kragen ist eindeutig dazu gemacht, flach nach aussen zu liegen.

 

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Danke Lea fürs Nachschauen, das ergibt echt Sinn mit dem Einschneiden! Ich glaube jetzt kann ich losnähen:) Die kleinen Schlaufen werde ich einfach weglassen.

 

Liebe Grüße, Magdalena

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.