Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Püppi

Blazer - mal sehen, vielleicht ein WIP

Empfohlene Beiträge

Mensch, das wird ja ein spannender Monat, so schnell wie sich hier die Beiträge sammeln ...

 

Dann will ich mich mal auch motivieren. Ich hab vor, mir dieses Kostüm aus der Burda 08/2005 zu nähen (tut mir leid, das Bild ist furchbar riesig ...). Anfangen werde ich natürlich mit der Jacke :)

 

000001258667

 

Dunklen, dezenten Karo-Stoff hab ich neulich beim Stoffmarkt gekauft, ein Bild davon stell ich später rein. Den Papier-Schnitt hab ich schon fertig.

 

Ich bin mir noch nicht so sicher, ob ich die Taschen so lasse, oder ob ich doch lieber Taschenklappen mache.

 

Und auch noch nicht so sicher bin ich mir, ob ich diesen Thread als WIP machen soll. Vielleicht könnte es für einige interessant sein, weil ich am Schnitt ein paar Änderungen vorgenommen hab. Bin nämlich etwas kurz, aber normal breit geraten und mit kräftigen Schultern und Oberarmen "gesegnet" ;)

 

Ich werde einfach mal sehen, ob Interesse besteht ...

 

Liebe Grüße,

Neele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

da freu ich mich auf den WIP.

Das Kostüm finde ich sehr schick. Mir gefällt speziell die Taschenlösung des Blazers. (Ich glaube die ist einfacher als Klappentaschen, weil die bräuchten dann ja, rein theoretisch, auch noch Paspeln?)

Weißt du, wie oft ich schon einen Schnitt gesucht habe...und nicht gefunden:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Der Schnitt gefällt mir gut. Bin gespannt was Du für Taschen machst.

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Neele,

 

da wuensch' ich dir gutes Gelingen!

 

Ich hab den Rock gleich wiedererkannt, den hab ich naemlich auch schon genaeht, damals gleich im August. Guuute Wahl :D

 

Liebe Gruesse,

Nati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist ein sehr schönes Kostüm - bin schon gespannt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hab's gestern nicht mehr geschafft. Jetzt aber.

 

Hier ist der Stoff. Ich weiß leider nicht genau die Qualität, aber es fühlt sich wie ein

schwerer Baumwollstoff an, etwas elastisch. Hat mich beim Bügeln schon in den Wahnsinn getrieben, weil er an den Stellen, wo ich mit dem Bügeleisen rübergegangen bin, anfing zu glänzen. Mit weniger Hitze wollte der Stoff allerdings nicht richtig glatt werden. Ich hab es dann mit einem feuchten Tuch versucht, mehr oder weniger erfolgreich. (Hat da vielleicht jemand einen Tipp??)

 

Stoff.JPG.37a3047b801597b9caecf7183b1d71e4.JPG

 

Und nun zum Papierschnitt und den Änderungen, die ich figurbedingt vornehmen muß. Meinem Oberkörper passt Größe 40 ganz gut, allerdings bin ich nicht die Größte, also hab ich Vorder- und Rückenteile um 2cm auf Größe 36 gekürzt, und zwar an zwei Stellen jeweils 1cm (die roten Striche). Normalerweise macht man das in der Mitte des Armausschnittes und nicht darunter, aber da ich kräftige Schultern und Arme hab, wollte ich den Umfang des Armausschnitts nicht noch reduzieren.

 

hintenvorne.jpg.183902681f0aed61ba545da71142973d.jpg

 

Den Umfang des Armausschnittes wollte ich auch um ca 3cm erweitern, deswegen wir die Armkugel vergrößert.

 

Armkugel.jpg.5d9696e2e995435ab1c52741a9297c58.jpg

 

Wie gesagt, ich hab kräftige Oberarme, Größe 44-46 *heul*. Also soll nicht nur der Armausschnitt sondern auch der Ärmel erweitert werden. Dazu hab ich den Ärmel aufgeschnitten und mit 2cm mehr Weite wieder zusamengeklebt. Damit alles passt, muß die untere Kante noch begradigt werden.

 

DickerArm1.jpg.226474ccf055573d2d2e67c43aed30fc.jpg

 

Als nächstes muß ich noch die Armausschnitte an Vorder- und Rueckenteilen an die erweiterte Armkugel anpassen. Das mach ich aber nicht mehr heute. Ich hoffe, ich komme morgen dazu.

 

 

@cutiepie: Danke für den Hinweis! War natürlich keine böse Absicht. Ich hätte gedacht, wenn ich die Quelle angebe, wäre es in Ordnung. Aber jetzt weiß ich ja bescheid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Püppi,

Vielleicht hilft ein Bügeltuch.

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ist denn ein richtiges Bügeltuch so viel besser als ein dünnes BW-Tuch? Ich kannte das gar nicht und hab sowas noch nie benutzt.

Vielleicht sollte ich mir sowas einfach zulegen. Kann ja nicht so teuer sein. Hoffentlich krieg ich das nachher bei Kartsadt.

 

Neele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht wirklich ;) für Klappentaschen näht man die Klappe auf, genau auf diese Naht einen Taschenbeutel, gegen die Klappe stößt der 2. Beutelteil. Nach dem Annähen in der Mitte einschneiden, nahc innen ziehen und die Beutelnähte schließen. Bei einer Paspel und bei der Tasche auf dem Bild muß man sehr genau arbeiten, bügeln, auf dem eingeschnittenen Dreieck festnähen.... all das braucht man bei einer Klappentasche nicht (habe gerade welche genäht, nachdem einmal die Klappen gleich hoch feststeckten 10 Minuten für 2 Taschen -für Paspeltaschen brauche ich definitiv länger.

 

 

Gruß,

Bianca

 

PS.: Ich verbinde den Ufo-August und den Jacken-Oktober und habe meinen Blazer den ich im Mai angefangen habe fast fertig -Knöpfe kaufen, Knpflöcher nähen und das Futter an den Ärmeln annähen und bügeln, dann ist sie fertig, endlich :D Dann starte ich endlich mit meinem Wollmantel durch, zugeschnitten ist er schon :D

 

Hallo Bianca,

danke für die Kurzanleitung einer Klappentasche.

Da ich vorhabe einen Blazer (ohne Veröffentlichung:rolleyes: zu nähen), werde ich das mal ausprobieren. Vorher natürlich auf Probefetzies.

Dir wünsche ich dann frohes Gelingen mit deinen "UFOs".

 

hallo Nele,

das schaut ja schon echt zuversichtlich aus. Toll wie du das schaffst mit den Änderungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

 

hier jetzt die letzte Änderung am Armausschnitt. Ich habe das untere Ende des Armausschnittes jeweils ausgeschnitten (links) und etwas nach unten verschoben (rechts), so daß die neue Weite mit der Armkugel zusammenpasst.

 

Armausschnitt2.JPG.20fec9a0f9d5a2bb1de2befb6d97b164.JPG

 

Ich hab mit dem Stoffschnitt angefangen und bin heute abend hoffentlich mit Ausschneiden und Vlieseline Aufbügeln fertig, so daß ich morgen nähen kann.

 

Neele

Armausschnitt1.JPG.3e6df30f5485ac21d9b069f18fbacb87.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ein Bügeltuch ist jeher ein Gewebe es hat so feine Löcher und ist Durchsichtig, meines jedenfalls. Ich bin sehr zufrieden. Hast Du eins bekommen?

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab's gestern total vergessen :-/

Ich hätte aber sowieso keine Zeit gehabt. Heute werd ich mal gucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Bügeltuch ... hab eins ergattert. Herrlich!!!

Eine tolle Erfindung :-)

 

*schnellbügelngehen*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter geht's. Jetzt hab ich alle Teile ausgeschnitten, mit Vlieseline und Kantenband versehen und gleichmäßige NZ geschnitten.

Hier mal zwei Bilder von der Schulterpartie. Im Rücken hab ich die Schulterpartie mit Einlage verstärkt und Halsausschnitt, Armausschnitt und Schulter mit Kantenband versehen. Das Kantenband für die Schulternaht hab ich in der Länge wie die vordere Schulter geschnitten und den Stoff etwas eingehalten (bzw das Band gedehnt).

Das Vorderteil ist komplett mit Vlieseline verstärkt. Zusätzlich hab ich noch die Schulter mit extra Vlieseline im schrägen Fadenlauf bebügelt (die dunklere Fläche) und die Umbruchkante des Revers mit Kantenband gestärkt.

 

VorneEinlage.JPG.bd9f6c4a049a7cb2a250c4e958a16be5.JPG

 

Jetzt muß ich noch die Futterteile zuschneiden und kann dann endlich mit Nähen anfangen! Ganz schön langwierig, bis man endlich "richtig" anfangen kann. Mittlerweile bin ich aber auch etwas geduldiger und finde, das Zuschneiden und Vorbereiten gehört eben dazu und saubere Arbeit zahlt sich später auf jeden Fall aus!

 

Mal sehen, wie weit ich heute noch komme ...

RueckenEinlage.JPG.fca4cdcb073b8c4a13aeacfb9d76ce49.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du, Neele, ich erstarre gerade in Erfurcht. Um Kantenband hab ich immer gedrueckt, nur bei Boucle hab ich mir die Muehe gemacht.

 

Hast du das jetzt nur gemacht, weil die Anleitung das schreibt, oder aus Ueberzeugung?

 

Ich lerne gerne dazu!

 

*bravhinsetzundHaendefalt*

 

Liebe Gruesse,

Nati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*schmunzel* ... :-)

 

Erfurcht? Nicht doch! Das ist mein erster Blazer, deswegen kann ich Dir da gar nicht viel zu sagen. Ich probiere also auch noch aus.

In der Original-Anleitung von Burda steht gar nichts von Kantenband. Aber in meinem Nähbuch ist es so erklärt und Mia Führer macht es in Teil 6 der Filmreihe auch, zumindest beim Revers und beim Armausschnitt (für die Schulternaht nimmt sie glaub ich Nahtband). Die Ausschnitte sollen laut Originalanleitung mit Vlieseline verstärkt werden. Das hab ich zwar mit der Schulter-Einlage schon erledigt, aber mein Stoff ist nicht so besonders fest, deswegen hab ich hier auch noch Kantenband benutzt.

 

Ich werde mal sehen, wie es am Ende aussieht. *Angst*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man das macht, dann ist es aus Überzeugung. (Bei mir ist es jedenfalls so.) Das Nähen wird um so vieles einfacher und problemloser. Beim Nähen lohnen sich diese Vorbereitungsarbeiten.

Aber - da muss man wirklich überzeugt von sein, denn erst mal dauerts länger bis man überhaupt zum Nähen kommt.

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Feierabend. Ich hab die Taschen genäht, die vorderen und hinteren Teilungsnähte gemacht und die Teile zusammengesetzt. Zuletzt hab ich noch die Besätze angefangen. Weil morgen erst der Kragen kommt, ist das Revers noch auf links.

 

Tasche.jpg.9fe5d7727f3743145ad63066a0e6a0e5.jpg

Besatzdran.JPG.5d2e4b66d5305912d1c873bb0b6a0570.JPG

 

Das letzte Bild zeigt es, wie es jetzt aussieht. Leider hab ich keine Puppe, deswegen mußte der Stuhl her und es sitzt natürlich überhaupt nicht. Außerdem sieht die Farbe durch den Blitz etwas komisch aus. Ist eigentlich ganz normal braun ...

 

Morgen geht es dann mit dem Kragen (bin sehr gespannt auf's Revers!), dem Saum und den Ärmeln weiter. Zeit für das Futter bleibt da wahrscheinlich nicht mehr :-(

 

Eine gute Nacht!

Vorderteile.JPG.046636bc552a81601a6ec0c116f07154.JPG

Rueckenteil.JPG.07d9f8efb3436d508986a69c016ccc35.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hilfe!!

Eigentlich wollte ich heute den Kragen und die Ärmel machen. Hab dann erstmal verschlafen *knirsch* und hatte viel weniger Zeit als geplant. Und dann kam das Problem mit dem Kragen. Ich versteh einfach die Burda-Anleitung nicht.

 

Nachdem die Kragenteile mit den Stegen zusammengesteppt wurden, soll folgendes passieren:

"Die Kragenteile an den Außerkanten aufeinander steppen, dabei am Oberkragen etwas Weite anschieben, an den Schmalseiten genau an der Nahtlinie der Ansatzkanten beginnen und enden. Den Kragen wenden. Den Kragen zwischen Jacke und Besatz legen. Den Unterkragen jeweils vom Querstrich bis zur Ecke an den Jackenausschnitt steppen."

 

Nachdem ich die Außenkanten gesteppt hab, sieht mein Kragen so aus. (ein bißchen seltsam, weil ich die Zugaben in den Ecken schon zurückgeschnitten hatte).

 

Kragen.JPG.be494ac57b21ab92d7634fa047a6637a.JPG

 

Wenn ich ihn dann wende, weiß ich aber nicht, was ich von welchem Querstrich bis zu welcher Ecke an den Ausschnitt steppen soll. Ist doch alles auf rechts gedreht ...

 

Hab ich die Kragenteile vielleicht zu weit zusammengesteppt? War mir nicht sicher, was die mit Außerkanten und vor allem Ansatzkante meinen. Vielleicht müssen die schrägen Kanten links und rechts unten offen bleiben?

 

Kann mir bitte jemand helfen?? Ich verzweifel dran ... Ich fang jetzt erstmal mit den Ärmeln an und hoffe, daß mir bald jemand helfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise sind damit Querstriche am Ausschnitt des Vorderteils gemeint, nicht am Kragenteil. Schau da mal nach. Hilft das schon? Oder soll ich mal die alte Burda rauskramen?

 

Liebe Gruesse,

Nati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, das hab ich mir aber schon gedacht. Ich glaub aber, ich hab das Problem gefunden. Ich hab tatsächlich die Nähte am Kragen bis zur ersten Ecke wieder aufgemacht und jetzt funktioniert es (glaub ich). Die NZ ist dann außen und passt genau zwischen den Querstrich und die Ecke zwischen Revers und Halsausschnitt.

Bilder davon wären jetzt zu konfus, denk ich. Ich mach dann welche, wenn ich den Kragen fertig hab.

 

Danke trotzdem!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

mit den Beschreibungen komme ich auch selten klar.

Ich kann dir nur mitteilen wie ich es mach:

1. Kragen nach dem Nähen wenden

2. jeweils die hintere Mitte des Rückenteils und die des Kragens ermitteln.

3. Von der rückwärtigen Mitte ausgehend stecke ich den Kragen fest

4. Dann vergleiche ich die restlichen vorderen Revers, dass die auch gleich lang sind

5. Wenn ja, dann steppe ich den Kragen fest.

6. Besatz drüber nähen

 

(Mit den Passzeichen stehe ich auf Kriegsfuß)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow!! Ich find's super, wie akribisch du alles umsetzt mit Schnittänderung, Fertigungstechnik usw. Hast dir auch einen toll passenden Stoff für den Blazer ausgesucht - bin schon gespannt auf das Ergebnis!

 

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da möcht ich mal an den aktuellen Film von Mia Führer erinnern. Sie macht das ganz anders, aber ich werde es auf jeden Fall ausprobieren, denn es sieht überzeugend aus.

Ist mir jetzt spontan zu deinem Kragenproblem eingefallen.

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, hab auch schon gesehen, daß Mia Führer das anders macht. Als Blazer-Anfänger wollte ich mich aber lieber an die Anleitung halten. :-)

 

Wie auch immer, hier noch schnell ein Bild vom fertigen Kragen. Hängt ein bißchen labberig und schief, weil keine Puppe.

 

fertigerKragen2.JPG.e10f687a8e38145eb4db9952b20fcc58.JPG

 

Gute Nacht und einen guten Wochenstart!

 

Neele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.