Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

connylotti

Utensilo für mein Regal

Recommended Posts

Nachdem ich gerade in der Galerie Regina/Wupperbär kurz erklärt hatte, wie ich meinen kleinen Nähzeug-Utensilo gemacht habe, bekam ich Lust auf einen WIP. Mein erster. Vielleicht keine sonderlich komplizierte Näharbeit, aber da ich schon öfter mal gedacht habe, dass ich wippen will, ist das doch ein guter Ansatz. Außderdem habe ich noch etwas Reststoff und eine weitere Regalseite zu verstecken.

 

Mal schauen, ob ich das mit den Fotos schön in den Text einstellen hinbekomme, ansonsten hänge ich die einfach an, das kann ich ja schon.:rolleyes:

 

Erst einmal die „schöne“ Seite des Regals. Das steht direkt an der Tür, so daß ich sobald ich ins Zimmer komme immer den Blick auf einen Teil meiner – nicht gerade ordentlich gestapelten – Stoffvorräte habe. So und hier will ich nun einen Utensilo hinzaubern. Das Ding ist 30 cm breit, also nicht die Welt, aber für ein paar Zeitschriften reicht's.

 

Die Länge ist bei mir durch den Stoffrest bedingt so etwa 75 cm. Ist also nicht allzu lang, aber immerhin ein Fach oben, ein Fach unten. Da bei meinem vorherigen Utensilo die Höhe für das Zeitschriftenfach von 18 cm ausgereicht hat, schneide ich hier auch nur zwei Stoffstreifen von 20 x 30 cm zu.

Dann brauche ich noch etwas um die obere Aufhängung auszusteifen, da habe ich einen Stoffstreifen von etwa 8 cm Breite zugeschnitten, die Länge ist das Zwischenmaß zwischen den Hölzern. Dazu habe ich aus einem alten Karton einen Streifen mit 3 cm Höhe und der entsprechenden Länge ausgeschnitten.

 

So das ist erst einmal alles was ich brauche, auf dem Foto liegt dann schon mal alles parat incl. des Schrägbandes. Ich werde jetzt erst einmal auf Stickmustersuche gehen, denn ich wollte die Fächer noch etwas verhübschen.

 

… Halt! Mein Töchterchen meinte gerade ich sollte doch erst einmal Mittagessen machen. Okay, überredet!

Schrankseite.jpg.c77a77c2d67d3d79fffd7401a7647181.jpg

Teile.jpg.99c3edd86ffe875c15299aefe4dcf8c0.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, jetzt geht es weiter.

 

Die Stickmuster waren schnell ausgesucht. Ich Genie habe aber einen Schriftzug gewählt, der STUNDEN brauchte! Nun gut, nach viel Geduld und einiger Flucherei habe ich dann beide Taschen bestickt. – Ich frage mich nur, warum meine heißgeliebte Stickmaschine immer im unteren Bereich beim großen Rahmen ziemlich bescheiden stickt? –

 

Die Taschenteile werden oben versäubert und umgenäht, dann habe ich auf dem großen Stoff die Mitte markiert und darauf die obere Tasche rechts auf rechts gelegt. Ich habe 1 cm vom unteren Rand innen markiert und diese Markierung auf die Taschenmarkierung des Unterstoffes gelegt, so dass diese Tasche dann wirklich in der Mitte ist.

Einmal drüber nähen.

2146477173_Tasche1annhen.jpg.26a5a38d12aa32f371bba8d1e91f95bc.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann habe ich die obere Tasche umgeklappt und die untere aufgelegt – links auf rechts. Damit ich nachher bei dem Schrägband es einfacher habe und mir diese nicht immer wegrutschen, habe ich die Taschen an den Außenkanten mit einem großen Stich geheftet.

1865476326_Taschenheften.jpg.18283613c7e9283a787cae30bbb2345b.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich eben die Bänder vergessen hatte vorzubereiten, habe ich einfach mit meinem kleinen Quilt-Lineal vier jeweils ca. 30 cm lange (Naht-)Bänder zugeschnitten.

 

Jetzt kam der Aufhänger mit der Verstärkung. Den 8-cm-Stoff links auf links falten, in die äußeren Ecken jeweils zwei Bänder legen und alles festnähen.

1247687434_Bnder.jpg.24c73141458819aa238b14017e74456d.jpg

897427291_Aufhngervorbereiten.jpg.e6df51661d6dbad230cd3661ceed9feb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann wird der Pappstreifen eingeschoben – er war natürlich ein klitzekleinwenig zu breit, also Beischneiden und weiter.

 

Nun habe ich das untere Band auf den unteren Rand festgenäht. Aber Achtung nicht zu schnell! Bei mir ist die Nadel abgebrochen, als ich nicht aufgepasst habe, wenn man es nämlich schön langsam macht, geht die Nadel auch gut durch die Pappe.

 

Das war es erst einmal, irgendwie scheint meine Familie wieder Hunger zu haben.

771543561_AufhngerPappe.jpg.75ee3dab64eb09f2963e84d76cb1701a.jpg

37146051_Aufhnger2.jpg.71250b14c9a6b681a4a514855be3f637.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

die stickmuster finde ich ja total genial :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Mann und Kind abgefüttert, Fotos bearbeitet und nun kommt der Rest. :D

 

Gestern abend habe ich noch schnell die letzten Arbeiten an meinem Hängeteil gemacht. Als ich dann die restlichen Rückseitenteile aufnähen wollte, habe ich festgestellt, daß ich die seitlichen Bänder vergessen habe. :klatsch: Nun denn, noch einmal vier Bänder wie oben geschnitten und jeweils zwei seitlich unten festheften und dann oben die Aufhängung mit dem entsprechenden Abstand – so etwa 2,5 bis 3 cm – annähen.

1308719412_Rckseite.jpg.17b0da837326c4c5a28b9533401a8007.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kanten mit Schrägband einfassen und fertig.

 

Beim Schrägbandeinfassen kam zum Schluß für mich die übliche Frage, wie ende ich? Schrägband falten und dann festnähen oder einfach nur abschneiden. Wenn ich denn nur einfach abschneide franst das doch aus, oder???:confused:

 

Jetzt sieht die Regalseite viiiiiiel freundlicher aus als vorher.

626418597_Schrgband.jpg.a8696f6fa6b5d50c17b56dcf23f1d139.jpg

Fertig.jpg.8a9140085943182d9c41a0e6ee1aa1b8.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Haste klasse gemacht.

 

Ist doch immer wieder genial was man sich so einfallen lässt um Stauraum zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist noch was eingefallen:

 

Den Stoff den ich hier verwendet habe, ist ein Reststück von einem sehr festen Vorhang aus dem beliebten Möbelhaus, daher habe ich den Unterstoff nicht verstärkt. Sollte ich das ganze mal aus dünnerem BW-Stoff machen, würde ich es ähnlich wie eine PW-Decke nähen, mit Top, Vlies und Rückseite. … oder nur eine Pappe einschieben?

 

Da ich hier die Fächer nur für Zeitschriften gedacht habe, habe ich sie nicht unterteilt. Aber für eine einfache Unterteilung reicht dann entsprechendes Absteppen aus. Wie bei diesem hier http://hobbyschneiderin24.net/portal/galerie/showphoto.php?photo=19894&ppuser=8086

Sollten größere Sachen verstaut werden, dann empfiehlt es sich so eine Balgentasche (?) zu nähen.

 

@sany:

Die Stickmuster sind aus meinem Sammelarchiv, das mit der Schere weiß ich nicht mehr woher, die Buchstaben sind Freebies von hier: http://www.designsinstitches.com/ Wenn du ein Wort schreiben willst, brauchst du viel Zeit ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.