Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Nordschneiderin

Sicherung der Zwillingsnaht?

Recommended Posts

Hallo,

Ich nähe seit ca. 3 Jahren und habe mir vor kurzem eine Overlockmaschine gekauft. Jetzt traue ich mich auch an Stretch.

Die Säume habe ich jetzt auch mit der Zwillingsnadel genäht. Sieht von links zwar nicht so schön aus, aber sonst war ich zufrieden. Jetzt kommt's. Nach dem ersten Waschen fangen jetzt meine Zwillingsnähte an sich aufzulösen, und zwar an den Enden. Ich habe sie durch vor- und zurücknähen gesichert, was aber wohl nicht gereicht hat.

Es wäre toll, wenn jemand von Euch mir weiter helfen kann. Schließlich muß ich mein neues Lieblingshirt wieder tragbar machen .

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

solche sichtbaren Nähte am Ende sichere ich immer durch Vernähen per Hand: Ich ziehe mit einer Nadel die beiden Oberfäden einzeln auf die linke Seite, dort verknote ich alle drei Fäden miteinander, und ziehe die Fadenenden dann in eine Nahtzugabe, ein paar Zentimeter weiter wieder herauskommen, leicht straff halten und abschneiden, so dass die Fadenenden wieder in den Stoff hineinrutschen. So sieht man nirgendwo Fädchen überstehen und es ist garantiert gesichert :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, das werde ich auch mal testen, hatte bisher nämlich das gleiche Problem wie Nordschneiderin.

 

Viele Grüße

Susi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für den Tipp!!! Werde mich so bald wie möglich an die Rettung meines Shirts machen!

Auch Danke für die schnelle Antwort!

Vielleicht bis bald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

solche sichtbaren Nähte am Ende sichere ich immer durch Vernähen per Hand: Ich ziehe mit einer Nadel die beiden Oberfäden einzeln auf die linke Seite, dort verknote ich alle drei Fäden miteinander, und ziehe die Fadenenden dann in eine Nahtzugabe, ein paar Zentimeter weiter wieder herauskommen, leicht straff halten und abschneiden, so dass die Fadenenden wieder in den Stoff hineinrutschen.

 

So habe ich es auch immer gemacht - bis auf gestern. Da habe ich das punktvernähen mal probiert. Als ich dann an den fadenenden (leicht) gezogen habe, kam auch nichts mehr raus. Den waschtest werde ich wohl abwarten müssen, bis jetzt bin ich aber noch guter dinge :D

 

Viele grüße

Gabi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bitte was ist punktvernähen ??? :o

Wer klärt mich auf ? ;)

 

Statt mit Rückstichen die Naht zu sichern, wird auf der Stelle mehrfach eingestochen (Manche Maschinen haben diesen Vernähstich)

Ansonsten Stichlänge auf 0 stellen und ein paar Stiche "nähen" ohne daß vorwärts transportiert wird (Achtung: anleitung der Näma beachten, soll man nciht mit jeder Maschine, meine alte singer mag das garnicht :()

 

Grüße,

Lilly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.