Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hallo,

 

ich würde mir gerne eine Handytasche nähen, die in etwa so aussieht wie die weiße Tasche (A) von Burda (selbstverständlich in kleiner :rolleyes:). Ich habe eine solche Tasche neulich in einem Geschäft gesehen und vom Schnitt her sah die total einfach aus.

 

000001158995 000001158993

 

Momentan scheine ich etwas schwer von Begriff zu sein,:banghead: denn ich komme nicht drauf, was ich machen muss, damit innen und außen nicht eine einzige Nahtzugaben zu sehen ist. Versteht ihr, was ich meine? Die Tasche sieht aus wie verstürzt, NUR WIE? :nix:

 

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind 2 miteinander verstürzte Taschen.

 

Ich habe sie schon als Wendetasche genäht (die große)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simone,

Du musst zwei identische Taschen nähen. Beim Zusammennähen die jeweils schöne Seite nach innen drehen, alles zusammennähen (miteinander verstürzen) und WICHTIG! ein Stückchen offen lassen, dass Du die Tasche umdrehen kannst.

Dieses Stückchen kann mit der Maschine zusammengenäht werden, wenn Du sowieso eine schmalkantige Steppnaht drübernähst.

Aber auch mit der Hand kann man die Naht sehr gut zunähen.

Du erzielst ein schönes Ergebnis, wenn Du die Kanten sauber bügelst und dann die Ränder absteppst.

LG, Susi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Tasche sieht aus wie verstürzt, NUR WIE? :nix:
Außentasche und Futter werden rechts auf rechts ineinander geschoben und am Rand zusammengenäht. Durch eine Öffnung, die man im Boden des Futters läßt, kann man das ganze dann wenden und die Öffnung mit der Maschine oder per Hand wieder schließen. Futter zurück in die Tasche stecken - fertig...

Share this post


Link to post
Share on other sites
:klatsch::klatsch::klatsch: wie kann man nur so begriffsstutzig sein. Danke für eure schnelle Hilfe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nähe die Klappe immer zuerst ganz fertig (verstürzen) und fasse sie dann beim zusammennähen von Futter und Oberstoff am oberen Rand mit.

Ich finde so ist es etwas einfacher und sieht hinterher nicht so knubbelig beim Übergang von Klappe zu oberem Rand

Share this post


Link to post
Share on other sites

So richtig klappt es immer noch nicht. Die Tasche, die ich gesehen hatte, hatte alle Nähte innenliegend und auch die Klappe war nicht angenäht sondern es war alles aus einem Stück.

Hier mal ein Muster, das ich gerade auf die Schnelle ausprobiert habe. So soll es nicht aussehen.

Was kann ich machen, damit die Klappe nicht nachträglich angenäht wird, sondern gleich mit am Schnitt ist? Und das Ganze muss ja auch irgendwie verstürzt werden. Ich steh' momentan total auf dem Schlauch.

726171118_08_08.2007010.jpg.6c625cc53a2e797762556b65d1136e10.jpg

584063127_08_08.2007011.jpg.2b73b2cff9b4ff6a8321e9d98c8715b9.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simone,

bei dem Burda-Schnitt den du oben angegeben hast ist die Klappe angenäht !

Wenn ich mir deine Handytasche so ansehe ,denke ich du solltest sie richtig bügeln und dann die Steppnähte knapp " aufsetzen " ,dann müßte es eigendlich stimmen.:p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Simone, so eine Tasche ist im Nu genäht. Nannte sich in meiner Schulzeit "Zaubertasche", weil man sie mit beiden Seiten verwenden kann.

  • zwei gleich große Stoffstücke zusammen nähen

  • dann die beiden Teile zurückfalten und dabei die Größe der Taschenklappe festlegen. (Bild 2 und 3)

  • sie Längsseiten zusammensteppen. (Bild4)
  • Taschenklappenrand je nach Größe ganz offen lassen oder nur ein kleines Stück zum wenden
    • Tasche wenden

  • sieht dann so aus (Bild5) oder..........

P8091261.jpg.64829a86ab50b3f3fee534bbb8b5ea61.jpg

P8091265.jpg.baa5a213e3ffe0de3b582794f926b915.jpg

P8091266.jpg.d02f415319ae47f6305bbfbc8b1418a7.jpg

P8091267.jpg.4f222fe7c2439559b7285d8e1aa38947.jpg

P8091269.jpg.a88c7524ebb3644e16a450ae915f2ad5.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

SUUUUUUUUUUUUUPER. Genau die war das. Herzlichen Dank.

 

Eine Frage habe ich aber doch noch. Die Stoffe werden rechts auf rechts zusammengenäht. Aber wie werden die zurückgefaltet. :eek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

oder so.

 

ich hoffe, es ist zu erkennen wie ich das meine.

Fotos und anhängen der Bilder haben länger gedauert, als die Tasche zu Nähen.

P8091270.jpg.013b8b8960bf76334e39e9a36218b641.jpg

P8091271.jpg.cbe02582eb599cc46bdeddb59cf1c312.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Foxi, was ein Glück, dass Du es nicht gleich kapiert hast;);)

So kommen Leute wie ich auch in den Genuß und können sehen, wie die Profis das machen.

Ich meine jedes Mal, so jetzt kann ich es und bei n ächsten Mal stehe ich wieder da und:confused::confused::confused: bin ich wieder sooooo hilflos.

Ich werde mir das jetzt mal ausdrucken und dann habe ich es für alle Zeiten.

@tandem: HERZLICHEN DANK für Denen tolle Anleitung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jutta,

vielen Dank für deine schöne Anleitung. So ganz hab ich's noch nicht kapiert, :confused:aber morgen probiere ichs mal mit zwei Stoffen aus!! Dann wirds mit Sicherheit verständlicher. Die letzte Naht ist aber dann per hand? Naja es gibt immer was neues hier..

Share this post


Link to post
Share on other sites

:jump::jump::jump:Ich hab's kapiert und schon mein erstes Täschchen fertig. Wirklich total einfach - wenn dann erst mal das "Brett vor'm Kopf" weg ist.

 

Jutta, vielen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast. :rose:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, auch ich finde die Anleitung total klasse nd habe es verstanden. :D

Nur was ich mich noch frage: die letzte Naht liegt ja in dem Deckel. Habt ihr die Mit Hand geschloßen? sieht nämlich auf dem Bild so sauber aus.

 

LG,

geckolina

Share this post


Link to post
Share on other sites

schön, daß ich helfen konnte. :)

Ja, die letzte Naht schließe ich von Hand. Bei größeren Taschen braucht man ja nur eine entsprechende Öffnung um die Tasche zu wenden.

Es kann auch noch eine Schlaufe mitgefasst werden für einen Verschluss. Viel Spass beim Nähen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

auch ich finde die Anleitung mit den Bilder super klasse:klatsch1:!!!

Hab auch schon zwei Probe Täschchen genäht... eine Supertolle Resteverwertung.

Also viiiiiilen Dank für deine Mühe Jutta!

 

Grüße

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Jutta: vll. bin ich etwas begriffsstutzig: :o:o

Ich habe mir jetzt von jedem Arbeitsschritt ein Muster gemacht, damit ich es nie, nie, nie wieder vergesse.

Gesteckt ist es - morgen werde ich es nähen.

UND DAS GANZE KOMMT IN MEINEN NÄHORDNER!!!

 

Jetzt würde mich aber noch Folgendes interessieren: wenn an die Tasche Träger kommen sollten, bei welchem Schritt werden diese WIE eingefügt:confused::confused::confused:

Hast Du dafür auch eine Idee?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich habe mal wieder gestöbert und da ich immer auf der Suche nach Projekten bin, bei denen ich Reste verwerten kann (ich kann einfach kein Stück Stoff wegwerfen, was größer als ein Geldschein ist), bin ich auf diese geniale Anleitung gestoßen.

Da ist selbst Anfägern, die zum ersten Mal an der Maschine sitzen, ein Erfolgserlebnis garantiert.

LG Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Uh, ich habs auch verstanden :freu:

Aber jetzt ist die Klappe oben ja noch auf. Hab schon gelesen, dass die per Hand geschlossen werden soll, aber wie mache ich das, sodass man die Naht nicht sieht? oO Oder sieht man die immer und da gibt es keinen Trick?

Könnte man das auch irgendwie mit der Maschine machen? Bin im Handnähen noch schlechter als mit der Maschine (voll die Anfängerin)!

 

Auktualisierung: Habe die Klappe jetzt mit Hand zugenäht, sieht aber nicht so gut aus und ist schief. :)) Mach ich das nächste Mal mit der Maschine, dann ist sie wenigstens gerade.

 

blog.php?u=47584

Edited by Mareiki
Foto

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey ho... ich habe einfach oben einmal mit nem engen zickzack in einer leuchtenden Farbe dranlang genäht... sieht auch gut aus... im übrigen habe ich sie in klein gemacht .... als Tampontäschchen.... mit ein wenig Klett... geht super

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für diese tolle Anleitung.

 

Habe heute für meine Jungs zwei USB-Stick-Täschchen genäht. Habe noch eine kleine Schlaufe mit eingenäht, damit ich einen kleinen Karabiner befestigen konnte. Mini-Druckknopf drann - fertig.

 

ukqcmgau.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich nähe die Taschen immer so, das man nichts mehr per Hand schliessen muss.

 

Und es klappt wunderbar,man muss nur den Trick kennen wie man wendet und verstürzt..

 

Dazu schneide ich ein Stofftück in der Größe 26 x8,5cm und 2 Stoffstücke in der Größe 19 x 8,5cm zu.

 

Das 26cm lange Stück bügle ich in der Mitte zusammen und nähe es dann von der einen langen Kante bis zu der anderen Kante , Ich schieb noch ein Stück Volumenvlies da zwischen zur Polsterung.

 

Wenn man Klettverschluss anbrigt, jetzt bitte auf diesem Stück die harte Seite aufnähen.

 

Dann lege ich das eine 19cm Stoffteil unter dieses genähte Teil und das andere oben darauf, das genähte Teil ist dazwischen unten fixiert.

Nun nähe ich, Von einer Längsseite drum herum bis zum Ende der Anderen Längseite. Unten lasse ich offen.

 

Nun kann man wenden, Bügeln und unten zusammen nähen die Kanten schön weg schneiden und im schmalen ZIck Zack versäubern, wieder wenden = Fertisch

 

LG chispa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nun kann man wenden, Bügeln und unten zusammen nähen die Kanten schön weg schneiden und im schmalen ZIck Zack versäubern, wieder wenden = Fertisch

 

Damit hast du aber die grundidee verworfen, die tasche von beiden seiten nutzen zu können. ( :kratzen: denke ich) Denn dann hast du ja innen eine sichtbar genähte naht, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.