Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
stofftante

Wie macht ihr das rationell?

Recommended Posts

Hallo,

wie kann ich verhindern, das sich die Nahtzugabe durch das Drübernähen zusammen schiebt? Also ich versuch mal die Beschreibung: Teil 1 Naht gemacht, Nahtzugabe ausgebügelt, Teil 2 darüber gelegt (Nahtzugabe des ersten Teils liegt unten) Naht genäht, Nahtzugabe (vorne) des Teil 1 ist zusammen geschoben. Sch... Auftrennen...Neu nähen von der anderen Seite.

 

Ich mein jetzt nicht heften, bei meiner Massenproduktion viel zu aufwendig. Stecken hilft nicht wirklich. (Polysatin, rutscht!)

 

Ratlos

Heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

also ich kann Dir trotzdem nur heften empfehlen - geht sicher schneller als das ewige Wiederauftrennen :).

 

LG Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm,

 

wäre es vielleicht eine Idee, für den Zweck des Zusammennähens die NZn erstmal beide zur anderen Seite zu legen, und erst nach dem Nähen auseinander zu bügeln? :kratzen:

 

Was nähst du denn da? Ganz viele Kostüme? :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

also ich hefte generell - ist zwar Mehrarbeit aber das Trennen nimmt noch mehr Zeit in Anspruch:D

Wondertape etc. da bin ich zu geizig für......;)

Grüße

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich bin da echt brutal, stecke Quernadeln (notfalls eine mehr) und nähe da stumpf drüber. Mir ist noch nie eine Maschinen-Nadel dabei abgebrochen, es hat sich höchstens mal eine Stecknadel zerlegt. Aber Schwund ist ja überall ;)

Gutes Gelingen und viele Grüße von

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde auch zu wondertape resp. dem Textilkleber von Gütermann (?) raten. Teuer ist Anschauungssache. Ich behelfe mir damit bei kniffligen Stellen, habe also einen sehr geringen Verbrauch (es reichen oft kleine Streifchen) und die Zeitersparnis wegen Wegfall von stecken, handheften, evtl. mehrfach trennen und wieder neu anfangen ist m.M. nach enorm.

 

Ich frage mich aber auch, welche Art Naht Du wie beschrieben nähst, welches Füßchen Du dazu nimmst. Eventuell gibt's eine bessere / rationellere / einfachere Vorgehensweise oder ein Sonderfüßchen, das Dir einen Haufen Frust abnimmt.

 

Grüße

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also ich bin da echt brutal, stecke Quernadeln (notfalls eine mehr) und nähe da stumpf drüber. Mir ist noch nie eine Maschinen-Nadel dabei abgebrochen, es hat sich höchstens mal eine Stecknadel zerlegt. Aber Schwund ist ja überall ;)

Gutes Gelingen und viele Grüße von

 

Genauso mach ich's auch ... geht rasend schnell, kost nix und Ergebnis ist immer sehr zufriedenstellend :D

 

Habe ganz früh gelernt, was man mit Fingern und Stecknadeln alles bewirken kann ... ist über 30 Jahre her, ich war erst 10 und die Dorf-Nählehrerin hatte Parkinson (!!!), aber wenn ich so mein Nähen betrachte, hab ich scheinbar alles aufgesogen, was die gute alte Dame uns damals beibrachte :)

 

Liebe Grüsse,

Tine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich hebe größere Reste vom Stickvlies auf und schneide mir davon Streifen. Die Streifen lege ich unter kreuzende Nähte und auch unter Kragenecken beim Absteppen. Hinterher kann man sie einfach wegreißen.

 

Ich hoffe das hilft Dir weiter.

 

Viele Grüße

Margret

Share this post


Link to post
Share on other sites
Genauso mach ich's auch ... geht rasend schnell, kost nix und Ergebnis ist immer sehr zufriedenstellend :D

 

Habe ganz früh gelernt, was man mit Fingern und Stecknadeln alles bewirken kann ... ist über 30 Jahre her, ich war erst 10 und die Dorf-Nählehrerin hatte Parkinson (!!!), aber wenn ich so mein Nähen betrachte, hab ich scheinbar alles aufgesogen, was die gute alte Dame uns damals beibrachte :)

 

Liebe Grüsse,

Tine

 

...das hab ich ja ganz vergessen:

"und immer schön die Finger zusammen halten"

(wie mein Meister immer gesagt hat).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen dank für Eure Antworten.

Es sind Kostümboleros für Kinder, an die 20 Stück und gedoppelt. Das sind 2 Schulternähte plus 4 Seitennähte, die sich kreuzen pro Stück insgesamt also 120 Stellen, die schief gehen können. Jedes extra Handling kostet Zeit (meine!) und Haute Couture muß es nicht sein. Auch die Stecknadeln versagen, da der Stoff sehr glatt ist und bei Größe 110 ist es schön fummelig. Anschieben mit einer Ahle plus Stecknadel werde ich mal probieren.

LG

Heidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bügele die NZG nicht aus sondern immer die einen nach der einen Seite, die anderen nach der anderen und zwar so, dass ich die kritische Seite oben liegen habe - dann Füßchen hoch, mit Zahnstocher glatt schieben, runter, weiter.

Ein Zahnstocher ist eh immer gut für so Sachen - meine Finger sind leider so dick, dass mir sonst regelmäßig die Nadelschraube drauf gehauen hat, mit Zahnstocher geht das prima

 

LG Rita

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.