Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Catweasel

Ich nähe nur mit einer "älteren, normalen" Nähmaschine, wer noch?

Recommended Posts

Mir brennt schon seit Mooonaten eine Frage unter den Nägeln:

 

Ich nähe seit gut 10 Jahren auf einer schönen, älteren PFAFF tipmatic von meiner Oma.

Sie hat Sie Anfang oder Mitte der 80er gekauft. Ich komme ganz gut mit Ihr zurecht und habe eigentlich nie großartig im Kopf gehabt, mir eine neue zu kaufen. Die sehen mir irgendwie zu umständlich aus....;)

 

Das einzige, was mich reizen könnte, wäre eine Overlock, aber nur wegen dem VErsäubern, das sieht einfach toll aus. Aber dann wiederum kommt mir der Gedanke, dass meine kleine aber feine Pfaff doch voll ausreicht und einwandfrei funktioniert. Ich hänge einach zu sehr dran...

 

Gibt es hier noch so ein paar Näherinnen, die auf ihrer alten Nähma glucken und damit auskommen??

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

auch ich besitze eine Flachbett-Näma PFAFF EXTRA in orange (Sondermodell) mit Nähschrank, mit Zickzack-, Elastik- und 4-Schritt-Knopfloch, die ca. 30 Jahre alt ist, auf der ich die kleinste Puppenkleidung, Kindersachen, usw. genäht habe. Ferner habe ich noch eine Freiarm-Näma von QUELLE (Toyota) Super-Nutzstich, Modell 5005, die auch schon 15 Jahre alt ist. Von beiden Maschinen trenne ich mich auch nicht, obwohl ich mir jetzt eine brother NX 200 sowie eine brother Overlock gekauft habe. Ich wollte einfacher versäubern können (Overlock). Die brother NX 200 hat eine Einfädelautomatik und u. a. Sechsfach-Transporteur, sie ist super.

 

LG

Maegy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stelle immer wieder überrascht fest, daß meine "neue" Nähmaschine inzwischen auch fast zehn Jahre alt ist... :o

 

Die vorherige hatte ungefähr 30 Jahre auf dem Buckel als ich mir die neue gekauft habe und war einfach an dem Punkt angekommen, wo sie in vielen Sachen "hakelig" wurde und nicht mehr rund lief. Auch nicht mehr sinnvoll reparierbar.

 

Die neue hat klar viele Zierstiche und nachdem ich die jahrelang nur angeguckt habe, benutze ich gelegentlich auch welche... aber der einzige Stich, der mir fehlen würde und den meine alte nicht hatte ist der genähte Zickzackstich. Und den Kniehebel... aber der ist ein Komfortteil, ganz klar.

 

Ich nähe ab und an ja an anderen Maschinen, auch an neueren, mit mehr Zierstichen, mehr Automatik,... aber ganz am Ende... juckt es mich einfach doch nicht. Meine näht gut, ich kann gut mit ihr umgehen, habe mich ans Handling gewöhnt und finde schnell die richtige Einstellung... die wird jetzt sehr wahrscheinlich auch wieder genäht, bis sie nicht mehr tut.

 

(Dann doch lieber mal eine Coverlock als Ergänzung...;) )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

 

ich nähe auf einer 13 Jahre alten Pfaff Varimatic und liebe sie. Sie kann keine Kunststücke, hat keine Elektronik (was ich sehr schätze) und keinen Obertransport (den hatten erst die teureren Modelle), hat die übliche kleine Menge an Zierstichen (die ich praktisch nie ausnutze), und ihre Knopflächer könnten sicher schöner sein. Aber ansonsten ist sie pflegeleicht und macht bislang alles, was ich will. Natürlich können Maschinen heute einiges mehr. Aber wenn ich mir ansehe, womit die Änderungsschneidereien arbeiten... Braucht ma ndas alles wirklich? Die meiste Zeit nähe ich geradeaus, für meine Dessous brauche ich Zickzack - und zum Spielen habe ich ein paar Sonderfüße (so sechs bis acht...;)).

 

Allerdings versäubere ich mit einer Overlock, denn das kann eine Nähmaschine so nicht, und mir gefälllt es besser als mit Zickzack. Außerdem muss ich hinterher nicht zurückschneiden.:D

 

Na ja, und als Luxus habe ich mir letztes Jahr die Cover Pro gekauft. Aber auch die sehe ich als Ergänzung an, denn mit Zwillingsnadeln arbeitet es sich anders als mit einer Covermaschine.

 

Also mein Weg ist: solide Nähmaschine und für Sondersachen Sondermaschinen. Damit bin ich bislang sehr zufrieden. Ich traue dem ganzen Technik-Schnickschnack nicht. Aber wer weiß, vielleicht verliebe ich mich eines Tages ja in so einen Nähcomputer?

 

Bis dahin :schneider: liebe Grüße,

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich selbst habe eine 3 Jahre alte Brother NX-400. Ansich ist die Maschine klasse, aber manchmal transportiert sie nicht so gut.

Ich bin seit geraumer zeit am überlegen mir noch mal eine alte Pfaff 1222 zuzulegen. Ich finde der Transport und auch das Stichbild ist bei der Maschine einfach schöner.

 

Ohne Overlock könnte ich jedoch überhaupt gar nicht mehr Leben, ich würde ehrlich gesagt das genähte ohne Ovi-Versäuberung auch gar nicht mehr anziehen. Da ich aber auch meine Shirt´s alle selbst nähe ... die sehen ohne Ovi einfach sch..... aus.

 

Viele Grüße

Brit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Claudia,

 

meine ist mehr als 25 Jahre alt und kann nur vorwärts, rückwärts und als Extra auch noch Zickzack.

Ich bin mit diesem Teil sozusagen verheiratet und habe bislang auch noch keinen Obertransport oder irgendwelche Stich-Programme vermisst - bin eh eher so ein Purist!

 

Mir gehts genauso wie Dir - ich hab letzes Jahr um eine Overlock aufgerüstet und die 2 Maschinchen sind jetzt ein eingespieltes Team.

 

Grundsätzlich kommt es wohl drauf an, wie Du die Näherei weitertreiben willst und ob Dir dafür Deine Maschine ausreicht.

Wenn Du beim Nähen noch niemals passen musstest, weil die Maschine das nicht ausführen konnte, was Du brauchtest, ist doch alles ok!

 

Es gibt ja hier die 'ultimative Anleitung zum Nähmaschinenkauf'.

Die kann weiterhelfen.

(Ich vermeide es, mir die durchzulesen - denn sie weckt dann doch Begehrlichkeiten ;-) - wie soooo vieles hier im Forum!)

 

Ich für meinen Teil ziehe eher in Betracht noch eine Coverlock zu kaufen als eine neue Nähmaschine.

 

Aber - wie gasagt - das muß jeder für sich herausfinden !!

 

LG

Ursel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da ich aber auch meine Shirt´s alle selbst nähe ... die sehen ohne Ovi einfach sch..... aus.

 

Meine nicht!!!

Ich besitze keine Ovi und vermisse sie auch nicht. Meine zwar erst 7Jahre alte Pfaff Hobby 1040 ist ja mittlerweile auch schon etwas altmodisch, aber damit kann ich leben. Sie ist superzuverlässig, näht mit der richtigen Nadel auch die dicksten Stoffe und ich werde sie so schnell nicht hergeben. Die Pfaff, die ich vorher hatte war gebraucht gekauft und ist bei mir alt geworden, bis sie einfach nicht mehr rentabel zu reparieren war. Mit meiner jetzigen wird es sicher genauso.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe auch zwei, eine uralte Victoria (glaub ich) die kann "nur" gerade und zickzack und eine neuere mit zierstichen (hab ich außer zum ausprobieren noch nie benutzt) und 4Schritt-Knopfloch (hab ich ein paar mal benutzt), aber die rafiniertesten sachen, die ich in meinem leben genäht habe, habe ich mit einer Fußantriebnähmaschine (jahrgang 1880 oder so) und mit der hand genäht. ich vermiss keine andere - allerdings nähe ich auch keinen Stretch/jersey.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen!

Meine Nähmaschine ist eine Pfaff296 , meine Tante hat sie sich "als Investition fürs Leben" zum Abi gekauft und das ist mittlerweile ein paar Jährchen (ca. 30) her.

Sie näht und näht, dank Pfaff habe ich sogar eine Anleitung erhalten (per email!) und weiß jetzt wirklich über jeden der 7-8 Knöpfe und Hebel Bescheid ("Ahh, man kann ja sogar den Transport versenken" "ohh, man muss beim Fadenspulen gar nicht die Nadel mitbewegen lassen" usw..).

Ich bin wirklich glücklich mit der Maschine und meine Gedanken über eine neue Maschine werden dann an Tagen wie gestern schnell ausgehebelt, wenn sie ohne irgendeinen Stich zu verziehen über 10 Lagen dicker Baumwollstoff näht.

 

Solln wir mal alle Bilder zeigen? :)

 

viele Grüße,

löf

 

ach ja - letztes Jahr habe ich mir ne Overlock gekauft, damit bin ich auch glücklich - also kein Purist mehr :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine "neue" Maschine ist eine 10 Jahre alte Brother ACE. Ich mag sie sehr aber manche Sachen kann sie einfach trotz allem modernen Schnickschnack nicht, z.B. Gummismog oder Zwillingsnähte und auch im Jersey säumen ist sie nicht immer sooo Spitze. Deshalb bin ich froh noch eine alte mechanische Janome zu besitzen, die kram ich hervor wenn die Brother nicht mag;) Was für ein Modell meine Janome ist weiß ich gar nicht, da steht nix großartiges drauf :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch eine einfache ältere Pfaff-Maschine und sie näht prima. Habe sie vor Jahren von meiner Mutter übernommen. Sie hat zwar ein paar Zierstiche, aber die nutze ich nicht. Das einzige was mich stört, ist das Knopfloch. Das sieht wirklich nicht so toll aus. Ich habe schon mal dran gedacht, eine neue zu kaufen. Ich ganze Technik darin hat mich aber ein wenig abgeschreckt, weil ich die gar nicht brauche.

 

Zusätzlich habe ich aber eine Overlock zum Versäubern und Shirtnähen. Die ist eine sehr gute Ergänzung.

 

Viele Grüße

Ingrid

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich habs schon öfter hier geschrieben- ich liebe meine alte ? Pfaff- Nähmaschine- es ist eine creative 1473 cd... die ich schon seit 1992 habe. Bisher hat sie mich noch nie im Stich gelassen, das einzigste neue Teil ist ein neuer Anlasser, den ich mir dieses Jahr gegönnt habe. Klar gibts immer wieder neue interessante Maschinchen und eine Ovi wär schon schön zum Jerseynähen, aber mit der Pfaff gehts auch- muss ich halt mit Nahtband arbeiten.Die entsprechenden Overlocknähte hat sie auch. Da ich aber noch nie einer Ovi wirklich näher gekommen bin;) kann ich's nicht wirklich beurteilen. Ich find meine Shirts schon gut gelungen und trage sie auch gerne :cool: Allerdings...wenn ich die wunderschönen Stickereien hier im Forum so sehe , dann krieg ich schon Lust sowas auch zu machen- ich spar also auf eine reine Stickmaschine, denn zum nähen hab ich ja ne gute. Ich hab mir gedacht ich nehm eine Janome' 350 E, weil die so ein gutes Preis- Leistungs Verhältnis hat und bis jetzt bei allen Besitzerinnen hier gut läuft( soweit ich mitgelesen habe)

Aber das dauert noch.... es ist ja doch ein reichlicher Tausender wenn ich sie online bestelle:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo claudia,

 

also ich habe seit ca. fünf jahren die kleinste pfaff hobbylock, ergänzend zu meiner nähmaschine und die "brauche" ich auch für die vielen jerseystoffe, die ich nähe. dann habe ich vor einem jahr meine creative 2124 gekauft, weil ich unbedingt sticken wollte. das tu ich auch viel und gern. nähen kann sie auch sehr gut, aber vorher hatte ich eine pfaff varimatic, hatte schon einige jahre auf dem buckel und war noch mechanisch. und ich muss sagen, manchmal fehlt mir das arbeitstier, weil mir die sensible elektronik der creativ manchmal den nerv raubt. also, ich denke, dass man mit einer guten älteren maschine sehr gut nähen kann. viel spaß noch mit deiner maschine. und wenn du platz hast, kannst du dir ja ergänzend noch das eine oder andere maschinchen dazu holen, wenn der geldbeutel es hergibt;)

 

liebe grüße

verena

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oi, hier schwören ja doch noch eine Menge von Euch auf die gute Alte! Hätte ich ja nicht gedacht...wobei 7 Jahre nicht so unbedingt zu "älter" zähle, wenn ich so manch andere hier daneben sehe...aber bei elektronischen Nähmas sind wohl schon 2 Jahre alte Nähmas "uralt":D

 

Was mich doch ein bißchen zum Grübeln bringt:

Ihr habt zwar ältere Nähma's, aber nebenher haltet Ihr Euch doch noch andere Maschinchen. Das bringt mich doch wieder zu meiner Wunschwahl der PFAFF Hobbylock 4764. Aber ich nähe eigentlich kein Jersey, aber die Versäubert halt so toll. :rolleyes:

Mh...und sooo viel nähe ich ja auch eigentlich gar nicht, hauptsächlich für KArneval oder Dekosachen. Och menno, haben mag man viel....

 

Bilder von Euren Raritäten wären natürlich toll, werde heute Abend mein Schätzchen auch mal fotografieren für Euch....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da fällt mir noch die Maschine ein, auf der ich das Nähen gelernt habe. Eine alte Singer von annodazumal, deren Tretantrieb wohl in den fünfziger Jahren durch einen Motor mit Kniehebel ausgetauscht wurde. Sie steht immer noch hier, tut sich aber mit dem Nähen etwas schwer, deshalb werde ich sie demnächst mal richtig checken lassen und sie dann auch wieder benutzen.

 

 

Mit meiner mechanischen Pfaff Hobby 1040 nähe ich übrigens alle Arten von Jersey und auch Badestoffe ohne Probleme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Claudia,

ich habe meine Tipmatic von meiner Oma geerbt (vor mehr als 10 Jahren), als sie mit dem Nähen aufgehört hat. Und weil sie läuft wie ein duracell-Häschen, werde ich sie so bald nicht ersetzen.

Meine Overlock habe ich mir gekauft, als ich an Jersey-Nähen noch gar nicht gedacht habe. Die habe ich mir extra für das Versäubern meines Brautkleides gekauft - ich Ahnungslose! Und jetzt ergänzen sich die zwei (wie schon in einem anderen Beitrag geschrieben) einfach perfekt.

Das einzige Manko waren für mich bei der Pfaff die fehlenden Zierstiche, die vermisse ich aber erst, seit ich für meine Tochter nähen und etwas mehr "tüddeln" möchte. Aber das alleine wäre kein Grund, mir eine neue Maschine zu kaufen.

Liebe Grüße von

Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bis vor fünf Jahren auf der alten Nähmaschine meiner Oma genäht, die diese sich in den 60er Jahren gekauft hatte....

 

Dann kam die Ovi dazu und ab da stiegen meine Ansprüche - und sank mein Kontostand.

:D

 

 

Gruss,

alinora

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich nähe auf einer alten Neckermann Super 2000 (die kennt garantiert keiner) :eek: Sie ist ca. 35 Jahre alt und gehörte meiner Oma. Da meine Mama nicht nähen kann, hat sie mir die Maschine überlassen. Ich bin sehr zufrieden und sie näht wirklich fast alles. Vor allen Dingen kann man mit ihr ganz toll sehr viele Lagen Stoff oder dicken Jeansstoff nähen. Für die moderneren Gewebe habe ich mir dann doch eine Ovi zugelegt.

Allerdings werde ich hier durch das Forum verführt mal eine "Neue" anzuschaffen. Leider habe ich kein Geld dafür:(

Aber eigentlich bin ich ja ganz zufrieden mit meinem alten Schätzchen. Der Vorteil ist nämlich, dass sie sehr solide verarbeitet ist, und mein Mann kleinere Reparaturen selber vornehmen kann. Also was will man mehr?

Liebe Grüße von der laut ratternden

Nati

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich lese hier ziemlich oft, dass ihr, wie ich, Euer gutes Stück von Oma habt. Das ist für mich schon alleine der Grund, warum ich mir keine neue holen möchte. Geht es Euch auch so? Meine Oma ist vor gut 15 Jahren verstorben, ich war 13 und die Nähma ist das einzige, was ich von Ihr habe.

 

Die Nähma wollte niemand und zum Glück hat meine Mama sie genommen, obwohl bei uns keiner nähen kann. Ich wusste nichtmal, dass meine Oma genäht hat...:rolleyes:

 

So hat mich meine Oma vor gut 10 Jahren also doch ans Nähen gebracht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, doch noch solche Exoten wie ich.

Ich nähe seit anno Dunst auf einer alten Quellemaschine (die ist mindestens 20 Jahre alt, war damals wohl ein Nachbau einer Janome, aber festlegen lassen möcht ich mich darauf nicht).

Wenn ich Sachen aus elastischem Material nähe, dann schneide ich ohne Zahtzugabe zu und näh das ganze mit einer Art Overlockstich zusammen. Die Bündchen werden mit einer Zwillingsnadel 1A! Da wellt nix, da leiert nix.

Da ich und meine Maschine schon so lange durch dick und dünn gehen, wissen wir auch, wenn es dem anderen nicht gut geht. Am Geräusch, dass das liebe Ding beim Nähen macht, spricht sie zu mir...ich brauche Öl,... mach mir mal die Fusseln aus dem Unterkiefer, gönn mir mal ne neue Nadel...schau mal nach dem Riemen... nimm mal den Greifer auseinander.

Das einzige, was ich wirklich vermisse ist ein automatischer Einfädler, weil ich kein dreidimensionales Sehen habe, aber ich helf mir mit nem normalen Einfädler aus.

Und wenn sie mal ohne Grund rumzickt und ich nicht rausfinden kann, woran es liegt, dann nur weil sie mir sagen will..mach jetzt mal ein Päuschen...geh eine Tasse Kaffee trinken, eine Zigarette rauchen und wenn Du wiederkommst, dann fädelst du mich neu ein..wir haben uns dann beide ausgeruht und dann klappt´s auch wieder. Und wisst Ihr was, sie hat bis jetzt immer Recht gehabt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte ja meiner Mutter ihre jetzt 35? oder 37? Jahre alte Husqvarna abschwatzen, aber irgendwie wollte sie nicht. :rolleyes: Jetzt habe ich selbst eine. Die ist zwar wesentlich jünger, aber sie ist eher ein Einsteigermodell und entspricht ungefähr dem, was meine Mutter damals als Schnäppchen als High End Modell gekauft hatte.

Ich wäre viel zu faul, mich in eine Computernähmaschine, die viel kann, einzuarbeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich wollte ja meiner Mutter ihre jetzt 35? oder 37? Jahre alte Husqvarna abschwatzen, aber irgendwie wollte sie nicht. :rolleyes: Jetzt habe ich selbst eine. Die ist zwar wesentlich jünger, aber sie ist eher ein Einsteigermodell und entspricht ungefähr dem, was meine Mutter damals als Schnäppchen als High End Modell gekauft hatte.

Ich wäre viel zu faul, mich in eine Computernähmaschine, die viel kann, einzuarbeiten.

 

Ich denk mal, dass ne Näma nur so gut ist, wie der der davor sitzt.:p

Will sagen, da kann die Maschine noch so viele Funktionen haben, wie sie will, wenn der, der davor sitzt mit dem Nähen an Sich so seine Probleme hat, dann hilft die Hightech auch nicht.

Meine Grossmutter war Schneiderin und hat ihr Leben lang auf einem Tretesel gearbeitet, der nicht mal Zickzack konnte. Was die da drauf gezaubert hat, war einfach unglaublich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab vor 22 Jahren zum Abi eine neue Singer 7184 bekommen, rein mechanisch, Gerad-, Zickzack-, Trikot-, Blindstich und noch irgendsoein gezackelter Stich. Und ein gaaanz einfaches Knopfloch.

Ich liebe diese Maschine, alles hab ich auf ihr genäht. Mantelstoffe? Dicker jeans? Näht sie durch wie nix :):cool:. Nur mit dünnen Stoffen haperts ein wenig :rolleyes:

 

Warum ich eine Ovi hab, eine Cover und eine Stickmaschine? Nun, das seid einzig und allein Ihr schuld, Jawoll!!! :D

Ihr habt mich verführt!!! Und als ich eine Stickmaschine wollte, hab ich die Innovis 1500 D genommen, inzwischen nähe ich auch mit ihr :D:eek: (Und die Knopflöcher, ich sach Euch *schwärm* fantastisch!!!)

 

Grüße,

Lilly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe zum "Normalnähen" eine 50 Jahre alte Dürkopp-Maschine, die näht wie`s Lottchen vor-rück und Zickzack.

Diese Maschine ist mein Ein und alles und ich würde sie nicht hergeben

(man hat sie mir in einem Nähmaschinenladen schon mehrfach abschwatzen wollen...)

Ich habe von meinem Vater eine ähnliche Maschine dazubekommen, die ich immer als Ersatzteillager nutzen kann, ich hoffe ich habe meine treue maschine noch seeeehr lange..

Als Ergänzung habe ich eine Overlock und eine Coverlock, letztere habe ich allerdings noch nicht oft benutzt.

Die Overrlock möchte ich jedenfalls nicht missen, es macht einfach tierisch Spaß mit ihr zu nähen, weil sie so vielseitig und schnell ist!

liebe grüße

wunnerbar

Share this post


Link to post
Share on other sites

...gerad heute war ich im Nämaladen, da hör ich unten in der Werkstatt? so ein butterweiches Schnurren... es war eine Pfaff, ich glaube 1622.

 

Dann kam ich mit dem Nämahändler/Mechaniker ins Gespräch, und unser Fazit war, die neuen Maschinen seien windiger als die älteren. Er hat mir dann noch eine andere gezeigt, die sei auch gut, es war afair eine dualmatic 935.

 

Ich selbst habe eine 2056 und inzwischen eine 7550. Die 7550 ist ein Traum, da kann die neuere leider nicht mithalten. Nagut, noch mehr Komfortfunktionen, aber sonst... inzwischen verstehe ich warum Pfaff so einen guten Namen hat(te?).

 

Etwas später: hm, also Google spuckt nichts aus über eine 1622, es wird wohl eine andere gewesen sein.

 

Außerdem hab ich noch eine 12 Jahre alte Necchi 559, die stammt von meiner Großtante. Die find ich gar nicht so schlecht. Nagut, da hatte ich nur die 2056 als Vergleich.

 

Von meiner Oma, vor 355 Tagen gestorben, habe ich einen großen Edelstahl-Bratentopf übernommen, ein sehr profanes, aber auch sehr geliebtes Erinnerungsstück. ot aus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.