Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Foxi

Armausschnitt am Abendkleid beutelt - Was tun?

Empfohlene Beiträge

Ich nähe gerade das Abendkleid Butterick 3520B und habe Probleme mit dem Armausschnitt. Der steht - wie Tüten - nach außen ab und ich habe schon, ich weiß nicht wie oft, getrennt. Leider bisher vergebens. Wisst ihr vielleicht eine Lösung? Ansonsten passt das Kleid nämlich sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du nicht vor dem Säumen einen Gummi aufnähen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Annette: Danke für den Tipp, möchte ich allerdings nicht so gerne machen.

 

Gibt es denn keine andere Möglichkeit, dass ich nicht mit "Tüten" unter den Armen rumlaufen muss? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei dem Schnitt kann ich mir das gar nicht vostellen,

den hab ich mal für jemanden liebes gemacht, so ne grosse Bohnenstange hm...

kanst du vielleicht nen Foto posten ;);)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simone,

so ohne Foto kann ich mir nun auch nicht wirklich vorstellen, wie der Armausschnitt absteht, ich hätte aber noch einen "radikalen" Tipp: Abnäher!

Kannst du irgendwo einen Abnäher reinbasteln, der aussieht wie gewollt? So was hab ich mal an einem penetrant abstehenden Halsausschnitt gemacht und es sah gut aus.

Viel Erfolg.

 

LG

Barbara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Foto ist etwas schwierig: Immer wenn ich die Arme hochnehme um zu knipsen, rutscht mir das Kleid runter :eek::p Es hat doch noch keine Träger :rolleyes:

 

Ich habe mich vielleicht auch etwas falsch ausgedrückt. Armausschnitt kann man das ja eigentlich nicht nennen. Ich meine unter den Armen, da wo das Vorderteil auf das Rückenteil kommt. Es steht jedenfalls total tütig ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich an als wäre da zu viel Stoff wenn es tütig absteht.

 

Vielleicht ist der Schnitt für Frauen mit fleischigerem Oberkörper konstruiert?!

 

So ohne Foto fällt mir dazu auch nicht mehr ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simone,

auf der Zeichnung des pinkfarbenen Kleides sieht man einen kleinen Abnäher unterhalb desArmloches. Ist der vorhanden? Wenn ja, dann musst du diesen auftrennen und nur von oben Stoff stärker wegnehmen. (dann kann es jedoch sein, dass zu wenig Stoff im Armausschitt ist)

 

Dieses Problem des Tütens habe ich auch oft, da ich eigentlich immer eine FBA bei engen Teilen machen müsste.

 

Liebe Grüße

Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hört sich an als wäre da zu viel Stoff wenn es tütig absteht.

 

Vielleicht ist der Schnitt für Frauen mit fleischigerem Oberkörper konstruiert?!

 

So ohne Foto fällt mir dazu auch nicht mehr ein.

Ja, der Gedanke kommt mir auch gerade und da kommt dann jetzt auch Ulrikes Tipp genau passend.

 

Hallo Simone,

auf der Zeichnung des pinkfarbenen Kleides sieht man einen kleinen Abnäher unterhalb desArmloches. Ist der vorhanden? Wenn ja, dann musst du diesen auftrennen und nur von oben Stoff stärker wegnehmen. (dann kann es jedoch sein, dass zu wenig Stoff im Armausschitt ist)

 

Dieses Problem des Tütens habe ich auch oft, da ich eigentlich immer eine FBA bei engen Teilen machen müsste.

 

Liebe Grüße

Ulrike

@Ulrike: Sieht so aus, als wenn ich mich auch mal damit befassen sollte, denn dieses Problem habe ich sehr häufig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simone,

 

es kann auch sein, dass der Stoff durch den schrägen Zuschnitt an dieser Stelle ausgeleiert ist.

Das passiert je nach Stoffart leider sehr häufig.

Eine Hilfe ist, Formband auf die Kante aufzubügeln, nachträglich retten kann man das Teil durch Abnäher oder eine etwas aufwändigere Methode, eine Art Schrumpfen des Stoffes, hier ist es beschrieben.

 

P.S. Ein sehr schönes Kleid nähst Du Dir da ! Ich bin gespannt auf das Endergebnis :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simone,

 

der Vorschlag mit dem Formstreifen ist der Beste. Nimm den Schnitt und zeichne dir genau die Form des Stoffes auf. Um einen festen Streifen zu bekommen (ohne erst einkaufen zu müssen) lege ich immer Vlieseline gegeneinander und bügle es zusammmen.

Dann schneide ich den Formstreifen aus und nähe ihn in das Armloch, bei Jacken ist das wichtig, da nähe ich sogar noch ein festes Band mit. Vielleicht ist das bei deinem Kleid auch nötig. Du siehst dann wieviel der Stoff ausgedehnt ist. Hoffentlich läßt er sich wieder einbügeln.

 

Viel Erfolg

kamichri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:rose::rose::rose: Vielen, vielen Dank Ulrike.:bussi:: Dein Tipp war pures Gold wert und mein Kleid ist so gut wie fertig. Jetzt werde ich mich auf den Weg machen und die Träger besorgen und dann ist es geschafft.

Übrigens: auch meine "Evi" ist heute gekommen und trägt gerade mein Kleid :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simone,

gern geschehen.

 

Liebe Grüße

 

Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.