Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Piperprues

Warum rollt sich das Strumpfband ?

Recommended Posts

Hallo, brauche dringend Hilfe!:o

Ich nähe gerade ein Strumpfband und habe nicht so richtig Ahung davon!

Wie lang muß der Stoff und das Gummi sein und näht man das Gummi auf Spannung an? :banghead:

 

Weiß nicht so richtig weiter, weil das Strumpfband das ich bereits genäht habe sich um sich selber rollt, es sitzt zwar gut, sieht aber Sche... aus und ich wollte es doch verschenken.

 

Ach ja, hat jemand eventuell eine Erklärung auf deutsch, habe nur englische und irgendwie fehlt mir dabei immer was!:rolleyes:

 

Bitte helft mir :confused: :confused: :confused:

 

Danke im Voraus

 

Farina

Share this post


Link to post
Share on other sites

guck mal hier,

unter punkt 13 ist die anleitung für ein strumpfband:

 

http://www.kwiksew.com/Translations/Germany/Inst/KS2358.pdf

 

oder hier:

 

Strumpfband

 

Ein Strumpfband ist ein schönes Accessoire für die Braut. Hier sind zwei Nähanleitungen, wie man leicht ein Strumpfband selber machen kann:

Man braucht dazu 3 cm breite, fertig-geraffte Spitze, die gut doppelt so lang als der Umfang des Oberschenkels ist. Außerdem benötigt man noch 5 mm breites Gummi, etwa 60 cm lang; und ca. 80 cm Satinband, 8 - 10 mm breit. Nun schneidet man zwei gleichlange Stücke Spitze zu und näht sie mittig zusammen. Dann wird das Satinband so über die Naht der Spitze genäht, daß ein schmaler Tunnel entsteht, d. h. die beiden Kanten des Bandes werden rechts bzw. links der Naht auf die Spitze genäht. Das Gummi wird passend zum Oberschenkel-Umfang zugeschnitten, es sollte ein wenig stramm sitzen, aber nicht einschnüren. Jetzt zieht man das Gummi einmal durch den Tunnel, so daß es bis auf die Enden vollständig darin verschwindet. Die Enden des Strumpfbandes inklusive Gummi näht man jetzt zusammen. Ein Stück Spitze wird nun zu einer Rosette gerafft und auf die Naht der Strumpfband-Enden genäht. Aus etwas Satinband bindet man eine Schleife und näht sie mit drei kleinen Stoff-Röschen auf die Rosette. Tip: Man sollte eine Spitze aussuchen, die sich angenehm anfühlt und nicht kratzt, sonst mag man das Strumpfband nicht lange tragen.

Für die zweite Version braucht man ebenfalls ein Stück Spitzenbordüre, ein schmales Satinband und Haushaltsgummi. Die beiden Enden der Spitzenbordüre werden zusammengenäht (vorher den benötigten Durchmesser am Bein messen) und das Satinband wird locker durch die Spitze rundherum "durchgewebt". Mit den Enden des Satinbands bindet man eine kleine Schleife. Ein passend abgemessenes Stück Gummi näht man nun vorsichtig innen an der Spitze an

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Chrissy und danke für die Anleitungen. Weißt du denn was ich falsch gemacht habe und warum es sich dann rollt? Eigentlich habe ich es im großen und ganzen so wir beschrieben gemacht, aber es rollt sich.

 

Bin verwzweifelt :traurig:

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab selber noch kein band genäht, die seiten heute morgen nur im netz gefunden, bin da also leider kein experte

 

evtl. ist der gummi zu schmal oder zu doll gedehnt :confused: hab leider keine ahnung, vielleicht ist der gummi auch verformt, weil er zu eng aufgewickelt war und sich die rundungen eingeprägt haben??????

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine idee zum fehler: hast du das satinband als tunnel aufgenäht?

wie hast du das aufgenäht, zweimal die naht in dieselbe richtung?

wenn du das band einmal in die eine und dann in die andere richtung aufnähst, kann es sich dabei ein wenig verziehen und bei einem so schmalen teil wie ein strumpfband sieht man das.

gruß

ulrike

p.s. meine strumpfbänder waren mit aufgenähtem gummi, also ohne tunnel - dazu den gummi auf die spitze nähen und dann die spitze erst zur runde nähen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#allo Ulrike, danke für den Tip!:)

Hast Du bei dem aufnähen des Gummis das Gummi sehr gespannt oder eher wenig?

 

Gruß

 

Farina

Share this post


Link to post
Share on other sites

hm, ich denke ich habe das gummiband in der passenden weite zum bein genommen und die spitze etwas länger (etwa 1,5 fache des beinumfangs).

also ich hätte gesagt eher leicht gedehnt aufgenäht, auf keinen fall bis zum "anschlag" also nicht bis zum maximalen dehnpunkt des gummis.

übrigens mit simplen weiten zick-zack stich, dann bleibts auch gut elastisch.

gruß

ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, da haben wirs!:klatsch:

Ich habe das Gummi gut 2/3 des Beinumfangs genommen und ziemlich doll gedreht, den Zick-zack-Stich hatte ich auch.

 

Werde das mal mit weniger Zug probieren, vielen Dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.