Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

schnuttl

Leder ist waschbar! Die Tipps dazu von Sandra

Recommended Posts

Also, ich schmeiß meine lederklamotten immer in den kaltwaschgang in die waschmaschine und der trick an dem ganze: babyhaarshampoo verwenden, das bleicht nicht und greift die farbe nicht an!!!

 

hat noch immer geklappt, auch bei 100.- lederhosen!!! und das eincremen spar ich mir, weil die klamotten nach 1 stunde tragen sowieso wieder geschmeidig werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Und wie macht ihr das mit Wildleder bzw. Rauleder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und wie macht ihr das mit Wildleder bzw. Rauleder?

Das interessiert mich als neues Frauchen einer Nubuk-Lederhose auch. :)

 

Ich gebe aber zu, fürs tagelange Massieren von Kleidung zu faul zu sein. Auch wenn das, was gut für die lebende Haut ist nicht schlecht fürs Leder sein kann: Irgendwie erinnert mich das an´s Kobe-Rind. Da bekämen meine Klamotten mehr Massage als ihr Inhalt. ;) :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine orangene Rauhlederjacke war recht fleckig und irgendwie "gribbelig" geworden. Da es kein besonders (im materiellen Sinne) wertvolles Stück war, habe ich sie einfach mit Feinwaschmittel auf "kalt" in ein Feinwaschprogramm gesteckt. Danach auf die Leine in den Wind. Ausser das sie etwas Farbe verloren hat ist nichts negatives passiert. Die Flecken sind weg, sie sieht wieder gut aus und hart ist sie auch nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest MrBluesman
Das interessiert mich als neues Frauchen einer Nubuk-Lederhose auch. :)

 

Stimmt. Sew ist unter die Rockerbräute gegangen :D

Beweisfotos mit Ledertop und HighHeels folgen... ;) :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wirbelwind

Ich hab' mein Schaffell mit einem Lederwaschmittel gewaschen, dass für Rauhleder empfohlen wurde. Eigentlich hatte ich es für eine rote Lederjacke gekauft, aber deren Farbe war danach so fleckig, dass auch der Waschmittelhersteller nichts mehr ausrichten konnte. Also lag das Waschmittel in einer Ecke. Aber ein Natur-Schaffell kann ja nicht ausfärben.

Ich hab' das Fell damit bei 30 Grad gewaschen und dann während des Trocknens immer wieder schön geknuddelt. Es ist schön weich geworden. Anschliessend hab' ich mich mal einen paar Stunden hingesetzt, nett den Freundeskreis abtelefoniert und dabei das Fell gebürstet, so dass es wieder schön weich ist.

Das Leder ist nun geschmeidig, und das Fell fühlt sich so an, als hätte das Waschmittel eine rückfettende Wirkung, so dass es etwas schmutzabweisend ist. Ich bin ziemlich glücklich mit dem Resultat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe meine Wildlederjacke bei 30° mit flüssigem Feinwaschmittel in der Waschmaschine gewaschen und danach in den Trockner geschmissen, nach dem Motto, entweder lebt sie danach noch, oder nicht. Also, sie lebt immer noch. Ist zwar nicht soooo gut sauber geworden, aber auf jedem Fall besser, als nach der Reinigung, weil dort war sie nämlich auch schon mal und wurde fast gar nicht sauber

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine "Große" hat eine "mitwachsende" Lederlatzhose. Da die Zwerge nicht wirklich pfleglich damit umgehen, musste sie mehr oder weniger regelmäßig in die WaMa - ich habe sie im Handwaschprogramm mit Lanolin-Schaffell-Waschmittel gewaschen, leicht angeschleudert, im Keller dunkel und kühl trocknen lassen. Sie hat nicht ausgefärbt und wurde auch wieder weich.

 

Zum Thema "nubuk" - auch hier besitzt meine Tochter eine kirschrote "Krachlederne" - die habe ich ebenfalls wie oben gewaschen, und auf Schongang im Trockner mit Tennisbällen getrocknet. Auch kein Problem - nur das Kirschrot ist einem verwaschenem Rot gewichen, aber auch damit kann ich leben.

 

Bei mir kommt übrigens gar nix in die Reinigung - außer einem zeitlosen, sündhaft teurem Kostüm, wenn mal wieder der Krabbencocktail schneller war als ich :-)

 

Liebe Grüße

 

Catrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also eincremen würde ich das Leder nach dem Waschen auf jeden Fall, sonst wird es irgendwann trocken und vielleicht sogar brüchig. Normalerweise macht das die Tierhaut selbst, aber als Leder ist sie ja definitv tot, da muß dann nachgeholfen werden.

 

Leder weich rubbeln, eincremen, Wäsche falten und andere öde aber notwendige Beschäftigungen lassen sich hervorragend während des Tatorts erledigen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ihr kommt mir mit diesem Thema wie gerufen !

 

Ich habe mir letztes Jahr in einem entzückenden kleinen spanischen Lederwarengeschäft u.a. eine Lederhandtasche in der Form eines weichen Beutels gekauft aus beigem Wildleder. Das Leder ist meiner Einschätzung nach sehr hochwertig. Der Senor hatte hinten in der Werkstatt die Lederhäute liegen und hat dann noble Taschenmodelle kopiert. (Ich habe drei Stücke gekauft, im Stil Prada und Gucci, nur nebenbei, und in den Laden muss ich unbedingt nochmal....).

 

Nun zeigt dieser Beutel schwarze Schmutzspuren am Boden, dort, wo er abgesetzt wird. Meint Ihr, den könnte ich waschen ? Das Futter ist auch helles Beige, so dass es keine Übertragungen geben kann und einen festen Boden, etwa aus Pappe, hat er auch nicht.

 

 

Isebill

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ isebil

 

wenn es nur am boden ist, versuchs doch zuerst einmal mit einem weichen weißen radiergummi, einen, der nicht schmiert z.b. von rotring

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

auch ich besitze seit ein paar Jahren eine Hose, die vorne aus Wildleder und hinten aus Stoff besteht. Diese Hose wasche ich regelmäßig auf 30 ° C in der Waschmaschine mit einem Waschmittel (200 ml kosten ca. 5 EUR - und man braucht für einen Waschgang nur eine kleine Kappe voll) für Schaffelle. Die Hose sieht immer noch gut aus, und das Leder ist nicht hart geworden! Auch eine Herren-Lederjacke und eine Herren-Trachtenjacke mit Lederbesatz wasche ich damit, sehen hinterher wieder super aus.

 

LG

Maegy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Walkfaule ein kleiner Tipp:

 

kurz bevor die Sachen ganz trocken sind, mit ein paar Tennisbällen zusammen in den Wäschetrockner, auf Lüften schalten, dann heizt es nicht und das Leder wird durchgewalkt. Ich kann mir vorstellen, daß das auch mit der Lotion gut klappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mir zur Lederpflege noch eingefallen ist:

Unterwegs (fahre z.B. mit dem Zug zur Arbeit) putze ich mir die

Schuhe auch mal mit einem Papiertaschentuch (oder einem

Papierhandtuch von einer Toilette) und Handcreme,

wenn ich im Trubel des Alltags nicht zum regulären Putzen

komme.

 

Grüsse,

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ihr habt mal wieder ein super Thema, besonders mit der Schuhcreme finde ich eine tolle Idee.

Ich hab festgestellt, daß ihr mit euren Ledersachen eigentlich ganz grob umgeht, so werde ich meine Ledersachen mir jetzt auch mal vorknöpfen.

 

Eure Iris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Tipps.

Da werde ich mich morgen mal gleich über die Wildlederleiche machen ,die schon einige Zeit auf ein neues Leben wartet .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe bügelfee!

Filzstiftstriche kann man ja bekanntlich gut mit Nagellackentferner zu Leibe rücken, aber auf Leder?:freak: Versuch es lieber nicht, sonst bin ich nachher noch schuld:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Liebe bügelfee!

Filzstiftstriche kann man ja bekanntlich gut mit Nagellackentferner zu Leibe rücken, aber auf Leder?:freak: Versuch es lieber nicht, sonst bin ich nachher noch schuld:D

 

Warum denn nicht? Aber erst an einer unauffälligen Stelle, z.B. Bundinnenseite!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich überantworte alles bis auf filzkandidaten der waschmaschine. mein letztes heldenstück war eine teure nappalederjacke mit einem fedrigen fellkragen. kaltwaschgang und wollwaschmittel, kurz! anschleudern, aufhängen, trocknen fertig. ich kenne auch leute die ihren persianer der wama überantworten. wie so ein teil in einer haushaltswama platz hat, kann ich mir aber nicht vorstellen.

 

das babyfell meiner jungs habe ich nach dem waschen an der hautseite mit lanonlin (wollfett) massiert und das fell ein bißchen durchgeknetet.

 

was bei gekauften kleidungsstücken in der waschmaschine immer wieder passiert: zu knappe nahtzugaben bewirken, dass sich die nähte öffnen, aber das ist ein anderes thema

 

signatur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich das alles gelesen hab:)

Toll muss ich glatt mal probieren...:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

 

habe es jetzt gewagt und meinen dunkelbraunen Wildledermantel meiner Waschmaschine anvertraut, im Wollprogramm auf 30 Grad, weil er doch bischen speckig an bestimmten Stellen ist :rolleyes:

 

nur mit dem Schleudern ist mir nicht ganz klar :confused:

soll ich ihn tropfnass aufhängen ?

 

und trocknen heute bei den schönen Wetter oder muss er in den Keller !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Mantel hat die Wäsche gut überstanden,

gewaschen mit Haarshampoo, nur bischen zuviel rein, musste noch mal den Spülgang wieder holen.:D

Geschleudert habe ich sie auch, so dass sie nimmer getropft hat, dann auf den Bügel und raus an die Luft im Schatten, immer zwischendurch die Nähte glatt gezogen.

Es kommt mir vor als wäre sie etwas heller geworden, naja noch ist sie nicht ganz trocken.

Muss man Wildleder neu imprägnieren ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

meine Wildlederhose stecke ich im Wollwaschgang mit einem Hauch von Weichspüler in die Maschine. Ich habe sie schon oft gewaschen und sie sieht noch immer schön aus. Farbe ist auch noch wie sie sein soll.

 

Liebe Grüsse

 

Mimi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe jetzt diesen ganzen Thread gelesen.

 

Ich habe Sofapolster aus Nubukleder, wovon einige schon "speckig", also glänzend aussehen. Außerdem möchte ich gern, dass sie mal wieder etwas frischer "duften" :rolleyes:

 

Habt ihr da vielleicht einen Tipp. Waschen wird ja wohl problematisch, oder vielleicht doch im Waschcenter mit einer größeren Maschine? Und wird wohl im Trockner die Füllung trocken? Was könnte ich da machen? Vielleicht sollte ich ja doch lieber neue Polster kaufen.

 

Danke für eure hoffentlich zahlreichen Tipps.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo elmoeel,

 

an deiner Stelle würde ich folgendes mal versuchen:

 

An einer unauffälligen Stelle (Rückseite oder so) das Leder mit einer Lösung aus Wasser und einem winzigen Schlückchen Weichspüler mit einer Sprühflasche einsprühen und trocknen lassen.

 

Dann würde ich mit einem speziellen Wildlderbürstchen das Leder abbürsten. Das raut das Leder auch wieder etwas auf und der Glanz müsste ein wenig eingedämmt werden.

 

Liebe Grüsse

 

Mimi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.