Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin gerade dabei mir mal wieder (der 3.) einen BH zu nähen und zwar aus einem schönen Sanettajersey mit etwas Elastan.

 

Bisher ging alles gut - ich bin sogar schon fertig - bis eben auf die Träger. Hier bin ich mir sehr sehr sehr unschlüssig: weiße Träger oder Träger aus stoff???????????? Und wie mache ich die Träger aus Stoff?? Ich stelle es mir so vor Stoffstreifen in der 3fachen Breite des Gummibandes, dann Gummi auf Stoffstreifen mit zickzack, dann Stoff umschlagen und mit 3fach zickzack drüber??? Oder ist das dann zu dick dafür??? Vielleicht geht es ja acuh einfacher.

 

Tschüß. Anne

1661245185_bhfrchtejersey.JPG.8e8862b6dccf0aa3a15023c71f3e2266.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also ich denke beides sähe schick aus. Halte doch mal auf der einen Seite den stoff als Träger hin und auf der anderen Seite nur das weiße Gummi. Vielleicht hilft dir das bei der Entscheidung.

So wie du geschrieben hast mit dem Stoff würde ich es auch machen. Zu dick ist es denke ich nicht, nur vielleicht da wo das Gummi durch die Schieber und Ringe muss.

 

LG Cola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Frau Hofmann hatte hier mal so eine nette Anleitung gepostet, wie man Stoffträger macht. Ich meine mich wie folgt zu erinnern:

 

Stoffstreifen doppelt legen, rechte Seite innen. Gummi dran längs legen und das ganze unter die Overlock. Dann braucht man diesen Tunnel inkl. Gummi nur noch umdrehen, fertig.

 

Genau diese Frage hatte ich auch mal gestellt, finde den Beitrag, wo das o.g. drin ist nur leider nicht wieder.

 

Ich würde bei dem BH auf jeden Fall auch Träger in dem gleichen Stoff nehmen, sieht glaube ich echt besser aus. Und die Geschichte mit den Ringen und Schiebern lasse ich schon lange weg. Ich mache die Träger solange, wie ich sie brauche und nähe sie dann fest dran. Sollten sie dann irgendwann, nach vielen Wäschen mal ausleiern, kann man immer nochmal auftrennen und wieder neu annähen.

 

Gruß, Rena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank schonmal für Eure Meinung.

 

Ich habe jetzt nochmal ein Foto gemacht, mit beiden Varianten.

links ein sToffstreifen und rechts habe ich mal meine 2 weißen Trägergummis hingelegt.

 

Jetzt werde ich mal eine Weile davor meditieren.

 

Das mit dem Streifen und der Ovi kligt sehr einfach und gut - aber ist das wenden dann nicht pfrimelig???

 

Tschüß. Anne

1037325205_bhfrchtjerseytrgerfrage.JPG.e20f8ce68576a6dd0eed1f07ee6b9b1e.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wenn ich das Bild so sehe würde ich glaube ich zu den Stoffträgern tendieren. Wenn die so breit sind wie auf dem Bild zu sehen, würd ich sagen nimm die.

ich habe bis jetz immer nur einfaches Gummiband genommen. Aber ich werde es auch mal mit Stoffträgern probieren.

 

lg Cola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

friemelig? Keine Ahnung, habe es noch nie ausprobiert. Ich wollte das damals machen, aber dann habe ich durch Zufall doch noch genau passende Gummiträger gefunden.

 

Gruß, Rena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin auch für die Stoffträger.

Das sieht supi aus mit diesem tollen Stoff :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also wenn ich das Bild so sehe würde ich glaube ich zu den Stoffträgern tendieren. Wenn die so breit sind wie auf dem Bild zu sehen, würd ich sagen nimm die.

ich habe bis jetz immer nur einfaches Gummiband genommen. Aber ich werde es auch mal mit Stoffträgern probieren.

 

lg Cola

 

 

Also mir gefällt die Seite mit den Stoffträgern auch besser.

Das ist nur der zusammengerollerte Rand vom Jersey - aus dem Schnittabfällen herausgekramt fürs Bild :)

 

Aber ich habe hier 15mm Gummiband da, das werde ich wahrscheinlich dafür nehmen.

Tschüß. Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
friemelig? Keine Ahnung, habe es noch nie ausprobiert. Ich wollte das damals machen, aber dann habe ich durch Zufall doch noch genau passende Gummiträger gefunden.

 

Gruß, Rena

 

 

na, ich werde das dann mal ausprobieren

 

Weiß du ncoh wie das mit der Stoffbreite war??? Wahrscheinlich doppelte Breite vom Gummiband, oder???

 

Tschüß. Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

15 mm hört sich gut an.

 

Ich hoff wir kriegen auch nen Foto vom endgültig fertigen BH?

und viel Glück mit den Trägern.

 

lg Cola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

es gibt noch eine Methode, nach der ich gerne arbeite:

 

z. B. Gummiband ist 8 mm breit - dann aus dem Stoff ein 2 x 8 mm breites Band und 2 x die Nahtbreite der Ovi - z. B. 5 mm = gesamt 26 mm breiter Streifen schneiden. Gummiband unter Ovifuß legen, ein paar cm nähen - damit das Gummi "befestigt" ist und nicht rausrutscht, dann den re auf re gefalteten Stoffstreifen mit den Schnittkanten unter den Ovifuß und unter Gummi plazieren, Gummiband auf den doppelten Stoffstreifen nähen - insgesamt muß neben der äußersten linken Nadelnaht so viel Stoff liegen wie das Gummi doppelt breit ist. Fadenkette am Ende lang genug überstehen lassen, diese in eine stumpfe Sticknadel ziehen und das Ganze inkl. dem Gummi wenden. Dann hat mann einen bezogenen Gummi - und die Naht ist garantiert auf der linken Seite und verzieht sich nicht, und zeigt sich nie auf der rechten Seite. Geht aber nur mit elastischem, weichen Stoff, nur der schmiegt sich schön um das Gummiband.

 

Ist mit etwas Übung gut zu bewerkstelligen - mache ich gerne für Triangle-Oberteile als Unterbrustdurchzugsband - hält mehr aus als nur der verstürzte Stoff!

 

Grüße

Uta Hofmann

SpitzenStoffe

 

 

 

Hallo,

foto gibt es auch, wenn er dann fertig ist :D

 

Ich habe übrigend den Thread mti der Erklärung vonFrau Hofmann wiedergefunden, den Rena vorhin erwähnt hat - siehe Zitat.

 

Wer den ganzen Thread nachlesen möchte:

https://www.hobbyschneiderin24.net/portal/showpost.php?p=235373&postcount=15

 

Tschüß. Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nun möchte ich Euch - auf vielfachen Wunsch einer einzelnen - noch diesen BH zeigen:

Schnitt: Sophia von Ela, verziert mit gestickten Erdbeeren, vorne an den Trägeransatz kommen auch noch 2 Mini-Erdbeeren,

 

Die Träger habe ich nach dieser - im vorigen Post - genannten Ovi-Methode gearbeitet - Sie haben an der Seite, an der genäht wurde einen dickeren Wulst, was dann beim Fädeln durch die Schieber etwas dick wird, wenn es dann doppelt und dreifach liegt. Aber beim tragen hat es mich jetzt nicht gestört - und ich trage ihn schon den ganzen Tag.

 

Tschüß. Anne

1752809588_bhfrchtchen450px.JPG.1965b6f579c1245f1b62e0a437b12fcd.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sieht schick aus.

stell es doch noch in die Galerie (falls du es noch nicht getan hast).

 

lg Cola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Jetzt nähe ich erst noch den Slip dazu fertig und dann stelle ich das Bild in die Galerie.

Tschüß. Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was Du auch noch machen kannst (ist bei diversen meiner Kauf-BHs so): am BH-Cup den Stoffträger ansetzen - der geht dann bis knapp über die Schulter und wird da in einen Ring gefriemelt - und auf die andere Seite vom Ring nähst Du dann normales Trägergummi mit Schieber dran. Den Stoffträger kann man dann mit unelastische Vlieseline bebügeln - die Trägergummis im Rücken haben dann noch genug Elastik drin :) Das spart den Gummi im Stoffträger - ist in der Verarbeitung ein bißchen einfacher - und Du hast vorne trotzdem "schöne" Träger...

 

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was Du auch noch machen kannst (ist bei diversen meiner Kauf-BHs so): am BH-Cup den Stoffträger ansetzen - der geht dann bis knapp über die Schulter und wird da in einen Ring gefriemelt - und auf die andere Seite vom Ring nähst Du dann normales Trägergummi mit Schieber dran. Den Stoffträger kann man dann mit unelastische Vlieseline bebügeln - die Trägergummis im Rücken haben dann noch genug Elastik drin :) Das spart den Gummi im Stoffträger - ist in der Verarbeitung ein bißchen einfacher - und Du hast vorne trotzdem "schöne" Träger...

 

Sabine

 

 

Hallo,

das ist natürlich auc eine gute Idee - das werde ich das nächste Mal probieren. Denn am Schieber ist es schon ein bisschen knubbelig, und ohne Schieber ??? Man fühlt sich halt jeden Tag anders und möchte doch immer mal ein bisschen verstellen.

 

Tschüß. Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.