Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Ankabano

Anleitung für Pferdedecken mit Schnittschema

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich weiß, es ist seeeeehr speziell, aber meine Näma ist zur Reparatur, da hat man Zeit für andere Dinge.

 

Angeregt von einer Diskussion im Forum habe ich mein CorelDraw (das ich bisher noch nie zum Zeichnen verwendet habe) angeschmissen und die Schnittschemata für meine geplanten Objekte "Pferdedecken" versucht zu zeichnen.

 

Und ich finde, es ist durch ausgelungen. Und da es vielleicht doch jemanden gibt, der auch Pferdedecken nähen möchte, stelle ich die Schemata gerne zur Verfügung:

 

Abschwitzdecke Warmblut

Ausreitdecke wasserdicht Warmblut

 

Ich habe die Schemata von gut passenden Decken für ca. 167 cm großen Warmblutpferden abgenommen.

 

Sobald meine Näma wieder da ist, wird genäht!!!

Abschwitzdecke.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Angelika,

vielen dank, das du die Pferdedecken hier reingestellt hast, wir wollen nämlich für unsere Pferde Decken nähen, nun haben wir eine genaue Anleitung.

 

Liebe Grüße

 

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz vielen Dank für die Zeichnung. Mich würde noch interessieren, welches Schrägband du zum Einfassen nehmen willst. Das extrem reißfeste, das Kaufdecken haben, bekomme ich nirgends und habe deshalb damals die Aktion "selbstgenähte Pferdedecke" erstmal vertagt. Ansonsten würde ich gerne noch welche in Fertigung nehmen!:D

 

Gruß

 

Raaga

 

 

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Raaga,

 

ich hab mir wasserdichten Stoff und Kantenband (dick, 25 mm) bei "extremtextil" (findest Du über die Linkliste) bestellt.

 

Dieses Kantenband ist so hergestellt, dass es sich genau in der Mitte falten lässt. Macht einen sehr stabilen Eindruck und ist doch weich.

 

Wie gesagt, sobald ich meine Näma wieder habe, nähe ich die Ausreitdecke. Ich mach dann ein Foto und stells hier ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Suuuper,das kommt wie gerufen,eine Decke mit Riss,eine verliehen,da könnte man ja gleich mal losnähen.Vielen Dank fürs reinstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Na, das trifft sich gut :)

 

Ich habe gerade zu Weihnachten zwei Abschwitzdecken genäht.

Eine für ein Mini-Shetty und eine für ein normal großes Shetty.

 

Jetzt fragte mich im Stall grad ein Mädel, ob ich für ihre junge Andalusier-Stute auch eine machen könnte.

 

Ein Schnittschema hab ich schon selber gemacht, aber den link für das Kantenband kann ich gut brauchen, denn da hab ich wirklich ein Problem, passendes zu finden :(

 

Vielleicht hab ich da ja Glück. Danke für den Tipp :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade :(

 

Wenn ich nicht völlig blind war, haben die sowas nur in schwarz. Ich brauch´ aber gelb...

 

Gelbes 4cm breites Gurtband, gelbes Einfassband (kein Schrägband, sondern sowas

aus ?Kunststoff? 2 cm breit und gelbes Baumwollband, 1,5 cm breit und Teddyplüsch in gelb für den Nacken. Nicht zu vergessen die gelben Schnallen für vorne...

 

Bis auf den gelben Plüsch gibt´s das alles irgendwie nicht.

 

Oder habt Ihr sowas schon in gelb gesehen? Wenn ja: wo?????

 

 

(Sorry, wenn ich jetzt hier dazwischenquake, aber es paßt grad so schön zum Thema :o )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro,

 

ich verstehe nicht mehr viel von Pgferdedecken, aber nur so als Anregung: Reflektorband gibt es auch in gelb und es ist ziemlich stabil...

 

Gruß Sonja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Sonja!

 

Tja....für "auf dem Rücken entlang" vielleicht eine (Not-) Lösung, aber nicht zum Einfassen.

Ich fürchte, das legt sich nicht gut um die Kurven :o

 

Außerdem hat die junge Dame natürlich eine bestimmte Vorstellung davon, wie die Decke auszusehen hat.

 

Nämlich "wie gekauft" , nur dass es die in der Farbzusammenstellung (knallrote Decke mit gelbem "Drumherum") offenbar gar nicht zu kaufen gibt :rolleyes:

 

Naja, vielleicht werde ich ja noch fündig, ansonsten : Pech gehabt :nix:

 

Trotzdem danke für die Anregung :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro,

 

gelbes Gurtband 4cm breit habe ich letztens gesehen bei sportex.ch in der Schweiz. Findest du bestimmt auch in D bei gut sortierten Läden für Taschen-Nähbedarf.

 

Viel Erfolg,

 

Lissy:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Lissy, da geh ich mal gucken.

 

Ich seh aber schon wieder ein Problem.... das ist ein Schweizer Anbieter, oder?

 

Und ich sitz´ in Deutschland...:(

 

Aber gucken geh ich trotzdem :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Pferde-Freaks,

 

ich konnte mich jetzt nicht beherrschen, hab von meiner Schwester die Näma ausgeliehen - ganz einfaches Teil, und habe mich über die wasserdichte Ausreitdecke (manche nennen es auch Nierendecke) hergemacht.

 

Das Nähen ging einfacher als ich gedacht habe, auch die einfache Näma hat ganz toll mitgemacht beim 3fachen Fleece (bei den Abnähern) + doppeltes Kantenband.

 

Ich habe als Außenseite grünen Ripstop Nylon Zeltstoff verwendet, als Innenseite für unseren Schimmel hellgraues Fleece, das Kantenband ist schwarz.

 

Hier sind die Fotos.

 

Bild_1 zeigt die Außenseite der Decke, Bild_2 den Klettverschluss (wird über dem Widerrist vor dem Sattel zugemacht).

Auf Wunsch meiner Tochter habe ich noch Schlaufen für einen Schweifriemen (auch aus dem Kantenband) genäht (Bild_3).

 

Zur Diskussion wegen des Einfassbandes. Dieses Kantenband von extremtextil lässt sich wunderbar verarbeiten (weil faltbar) und ist wegen seiner Stabilität für diesen Zweck ideal.

 

Normales Schrägband ist m.E. nicht geeignet, weil es die Belastungen nicht aushält, wenn ein Pferd rumspringt. Gurtband findet man bei ebay in allen Farben und Breiten. Aber ich glaube nicht, dass man es sich als Einfassband verarbeiten läßt, vielleicht bin ich dazu zu ungeschickt, und man es ja auch nicht umbügeln (schmilzt!!!).

 

Materialkosten für diese Decke: ca. 17 EUR.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Decke ist toll geworden! :super:

 

Zur Diskussion wegen des Einfassbandes. Dieses Kantenband von extremtextil lässt sich wunderbar verarbeiten (weil faltbar) und ist wegen seiner Stabilität für diesen Zweck ideal.

 

Das glaub ich gerne. Nur zu meinem ganz persönlichen Leidwesen *g* ist es schwarz...

 

Ich stimme Dir zu, dass normales Schrägband ungeeignet ist. ich finde es außerdem zu schmal.

 

Aber ich werde noch ein bisschen weitersuchen, vielleicht gibt es ja doch irgendwo sowas auch in gelb.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro,

 

ich würde es mal mit Ripsband probieren, dass müßte doch eigentlich gehen. Auf jeden Fall ist es stabiler als normales Schrägband und einfacher zu verarbeiten, weil nicht sooo fest wie Gurtband.

 

Ripsbänder gibtet doch eigentlich in allen Farben - aber wo, hmmm.. ebay?

Rieckmann?

 

Viel Glück bei der Suche!

 

Liebe Grüße

Trixie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro,

 

war eben nochmal auf der Seite von extremtextil.

 

Es gibt dort auch ein faltbares Kanteneinfassband (20 mm) in gelb.

 

Ich habe zwar das 25 mm breite verwendet, aber das war relativ großzügig. Und extremtextil macht auch Musterversand. Wäre auf alle Fälle einen Versuch wert!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist ja klasse, was ihr alles näht. Und das ist jetzt eine super Idee für mich, denn eine richtig schicke Abschwitzdecke, mit der man auf Turnieren protzen kann hat doch was :cool: Wir haben unsere bisher immer "nur" bestickt, aber jetzt habe ich echt super tolle Ideen und bevor ich sie cergesse bringe ich sie shcnell zu Papier ;) Wenn ich dann mal dazu komme und der ganze so klappt wie ich mir das vorstelle gibt es natürlich auch Bilder (kannn allerdings noch dauern...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Maro,

 

war eben nochmal auf der Seite von extremtextil.

 

Es gibt dort auch ein faltbares Kanteneinfassband (20 mm) in gelb.

 

 

Oh, dann war ich wohl ein bisschen blind :o

Danke, da muß ich gleich nochmal gucken! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte mich anhängen und vielmals für die tollen Tips bedanken: Das Projekt "neue Abschwitzdecke" kann ich jetzt endlich angehen: mit eurer Hilfe weiß ich, woher man Einfaßband bekommt! Ihr seid einfach klasse!

 

Gruß

 

Raaga

 

 

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich find's auch toll, dass ihr so viele nützliche Tipps angebt.

 

Bin ja kompletter Nähanfänger und dankbar für solche Ratschläge.

Da ich selbts Pferdebesitzer bin, eben gerade auch für solche.

 

Aber eins frage ich mich doch, ist denn ein Kantenband von 25mm oder 20mm breite nicht zu schmal? Das ist ja auf jeder Seite gerade mal 1cm, ist das wirklich genug?

 

Vielen Dank nochmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lulu!

 

Ich finde das auch etwas schmal, aber es geht. Fleece ist ja auch nicht sooooo dick.

Du kannst sonst aber auch eine Fleece-Einfassung machen, indem Du z.B. die Kante mit einem kontrastfarbigen Fleece verstürzt, dann so ca. 5 cm einfache Breite.

 

Sieht man auch oft bei gekauften Decken. Das finde ich auch ganz hübsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Maro,

 

danke für die schnelle Antwort.

 

Die Leute hier im Forum sind wirklich herzlich und hilfsbereit, da fühlt man sich richtig wohl.

 

Ich hab schon überlegt, ob man so ein Schrägband oder Kantenband viell. selbst zuschneiden könnte. Dann hätte man die Breite, die man möchte.

Aber das ist wahrscheinlich sehr aufwendig, könnte ich mir zumindest vorstellen.

 

Zur Zeit probiere ich mich an einer Schabracke, eine kleine Ausgabe, einfach mal zum testen. Und es klappt ganz gut. Die ist aber ohne Einfass, das geht ja auch.

Habe einfach eine Seite je doppelt und zusammengenäht, dann braucht man nur noch in 2,5-3cm Entfernung vom Rand absteppen und wenn man möchte dort eine Kordel plazieren. Das sieht richtig gut aus.

Nachdem das gut geklappt hat, werde ich mich mal an größeren Sachen versuchen.

 

Aber das ist echt so, dass es gar nicht so einfach ist, vernünftiges Material zu bekommen.

 

Viele liebe Grüße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich das so lese, bekomme ich richtig Lust, mal wieder was zu nähen, habe nur momentan leider so wenig Zeit. Aber am Wochenende fahre ich erstmal zur Equitana und da sammle ich dann einige Ideen, die mich dann dazu bringen auhc mal selbst was für mien Ponylein zu nähen :)

Eine Schabracke ist eine gute Idee. Da braucht man dann doch im grunde nur festen Stoff und für innen irgendein Futter/ Vliseline? ich werds mal probieren und wenn ich damit fertig bin, will ich mich auch an eine Decke wagen.

Wegen einer Reithose weiß ich noch nicht, das stelle ich mir recht schwer vor, aber mal sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab zum Probieren einfach einen günstigen, festen Stoff genommen und als Füllung Volumenvlies.

Mit dem Volumenvlies bin ich allerdings nicht ganz so glücklich, es ist zwar optisch dick, aber wenn man es zusammendrückt, ist da fast gar nichts mehr.

 

Bei gekauften Schabracken da dürfte eine Art von Schaumstoff drin sein, drückt man drauf, gibt es nicht komplett nach, es ist dichter. Aber leider hab ich keine Ahnung, wo man sowas herbekommen könnte. Habe zwar nach Schaumstoff geschaut, aber das sind dann immer so dicke Platten, die man dafür gar nicht brauchen kann.

 

Reithose würde ich auch gern mal probieren, aber das ist für einen Nähanfänger - wahrscheinlich? - doch etwas zu schwer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hm oder mal sehen, ob sich vielleicht sogar eine dünne filzschicht als Einlage anbietet? Ich werde mich einfach mal bei gelegenheit umschqauen und dann spontan entscheiden, was wohl sinnvoll aussieht.

 

Bei der Hose fürchte ich mich vor allem vor dem Bund. Und wo man das Leder herbekommt, weiß ich auch noch nicht wirklich..... aber eine passende Reithose im Geschäft zu finden ist echt eine Qual und ein Blick auf den Preis.... naja, irgendwann werde ich es einfach mal versuchen, aber vielleicht wagst du es vor mir? Könntest ja ausführlich berichten, dann hätte ich es nicht mehr zu schwer ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.