Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

Hä? Was ist ein "FiP"?

Das werdet ihr euch jetzt wahrscheinlich fragen.

 

Nun, ein FiP ist ein "Failure in Progress" -> Versagen in X Schritten, dokumentiert mit Bildern. :D

 

Darum geht's:

Mein Freund "schenkt" mir zu Weihnachten eine Schneiderpuppe aus PU-Schaum. Dieses Projekt läuft eigentlich schon seit 8 Tagen, die Gipsform ist mittlerweile gut ausgetrocknet und heute geht's ans (erneute) Ausschäumen.

 

Leider verderben aber zu viele dickschädlige Köche wie mein Freund und ich den Brei, darum:

das hier wird ein Reinfall, mit diesem FiP werde ich wahrscheinlich bebildert zeigen, wie es NICHT geht. Und ich glaube, ihr bekommt dabei was zu Lachen... :o

Zum Glück hab ich hier noch genug Material für einen zweiten Versuch und Matschen macht schliesslich Spass.

 

Als kleinen Teaser hier schon mal ein Bild vom auszuschäumenden Negativ:

torso.JPG.5c9700ff96c93ebf789772f3304703f8.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

au ja, das schau ich mir auch an. Bin heute mit Grippe krank zu Hause, habe also etwas Zeit.

 

Wenn ich mir den Gipsabguss ansehe, sieht das doch schon ganz vielversprechend aus. Wieso also Reinfall :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

die Gipsform ..super koente auch ne venus von Milo werden;) zu Schaum hab ich mal tonneweise was geschrieben zur PU Puppe von pirate.... uff Gedaechnisluecke..warum will dieses wondows keine Umlaurte heute:eek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

:lachen: Dein FiP ist ein toller Einfall wobei ich natürlich die Daumen drücke, das wider Erwarten alles gut geht und du die perfekte Schneiderpuppe herstellst!!!!

Deine Gipsform sieht jedenfalls schon mal klasse aus!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, was bisher geschah:

Ich hab mir besagte Puppe („Mini-Me“) zu Weihnachten gewünscht. Ich erklärte meinem Freund, wie das funktioniert und Monsieur war Feuer und Flamme: "Au ja, basteln! Matschen!!"

 

Als Ständer wird der Fuß unseres defekten Deckenfluters herhalten, die Kabel sind schon alle entfernt. Wir bestellten Gipsbinden und ich wurde Samstag eingegipst.

 

Schon ging die erste Diskussion los, wie das gefälligst zu geschehen hätte. Monsieur war der Meinung, ich müsse am besten in 2 Sitzungen liegend eingegipst werden. :nana:

Den Zahn hab ich ihm gezogen, leider liess ich mich dann bzgl. der Frischhaltefolie von ihm breitschlagen: Vaseline tut`s auch, auf der Folie rutscht das alles zu sehr und ausserdem ist das ja viel zu heiss...

 

FALSCH! Vaseline reichte nicht aus (oder ich hab nicht genug genommen, obwohl schon reichlich). Fünfzehn Minuten lang ging's gut und dann: AUA! Ich bin ja sonst nicht wehleidig, aber bei DEN Schmerzen hab ich so die Augen verdreht, dass mein Freund dachte, ich kipp wg. Atemnot um.

Und mit einem Mal Härchen-Ziepen war`s nicht getan! Jedes Ausatmen hat mir eine Synchron-Epilation in Wellen (vorne und hinten) beschert. Ihr glaubt gar nicht, wie weit man sich in so einem Gipspanzer zurückziehen kann, um ja kein weiteres Härchen einkleben zu lassen. :rolleyes: Ein Glück, dass ich BH & Höschen trug. :eek: Ich tauge auf jeden Fall NICHT für die SM-Szene... ;) Na ja, es hat sich dennoch gelohnt, die Form ist recht ansehnlich geworden.

 

Nachdem die Hälften getrocknet waren, habe ich die Innenseiten nochmals nachbearbeitet (Druckstellen der BH-Bügel egalisiert etc.).

 

Die Gretchenfrage war dann: einzelne Hälften ausschäumen oder doch wieder schliessen und als Hohlraum füllen? Wir entschieden uns dann für letzteres, denn ich Schlaumeier hatte Monsieur angewiesen, meinen Gips-Panzer seitlich aufzuschneiden. Nachher stellte sich das aber als gar nicht so doof heraus.

 

Ich hab also erst beide Hälften mit Frischhaltefolie ausgekleidet und dann wieder exakt aufeinander gesetzt, danach mit vielen Gipsbinden den Schnitt geschlossen. Arm-, Hals und Beinausschnitt blieben offen. Das musste dann auch nochmal gründlich durchtrocknen.

 

Hier nochmal der Torso (zusammengesetzt) gemeinsam mit Ständer & PU-Schaum (billigster beim Biber-Baumarkt).

material.jpg.1c47de5e1654e0e6f8e23cd8a94c18a1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Hobbynäherin & alle anderen: Danke für die Blumen, aber ich bin ja schon ein wenig weiter als ich bisher verraten habe. Momentaner Stand: Reinfall durch Ignoranz der bisherigen Erfahrungen. :D Aber ich arbeite dran, muss warten bis der Gips trocken ist. Die Wartezeit verkürze ich mir (und euch ?) jetzt mit dem FiP.

 

BTW, während ich epilatorische Höllenqualen erlitt und noch nicht aus dem Gips raus konnte hörte ich in Gedanken meine Mutter erzählen: "Als du geboren wurdest, du warst das hübscheste Baby der Station. Und HAARE hattest du! Wie ein Äffchen hast du ausgesehen, bis zu Popo hattest du Haarwuchs." Ähm, ja. Die Haare sind offensichtlich immer noch da... :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lausche andächtig.... ist toll geschrieben :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh du Ärmste! Toll geschrieben, ich harre gespannt auf die Fortsetzung! (und hab mir vorsichtshalber für eigene Versuche schon die Frischhaltefolie gemerkt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

[quote name=Mina

 

BTW, während ich epilatorische Höllenqualen erlitt und noch nicht aus dem Gips raus konnte hörte ich in Gedanken meine Mutter erzählen: "Als du geboren wurdest, du warst das hübscheste Baby der Station. Und HAARE hattest du! Wie ein Äffchen hast du ausgesehen, bis zu Popo hattest du Haarwuchs." Ähm, ja. Die Haare sind offensichtlich immer noch da... :cool:[/quote]

 

oh je, das hört sich ja schon grauselig an. Da tut ja schon das Mitlesen weh. Da bekommt Frischhaltefolie gleich eine andere Bedeutung :D . Hoffentlich hatte Dein Freund wenigstens ein schlechtes Gewissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Mittagessen verputzt, frischer Kaffee unterstützt mich - weiter geht's.

 

Gestern abend dann haben wir die Küche ausgekleidet und das Negativ ausgeschäumt. Monsieur IchMachDas fing erst eine elendige Diskussion mit mir über Sinn & Notwendigkeit von Wasser bei Montageschaum an (O-Ton: „Ich hab den Baustoff-Fachverkäufer gemacht, ich WEISS dass das Quatsch ist!“), aber - na ja. Ich hab mir abgewöhnt, auf ihn zu hören. Das Ausschäumen hat uns dann aber zu meinem nächsten dicken (dem dicksten!) Planungsfehler geführt: zu wenig PU-Schaum gekauft. :banghead:

 

Nennt mich Königin der Pfuscher. Ich bin der Alpha-Schussel, verneigt euch in Demut vor meiner Blödheit. Es ist ja nicht so, dass ich nicht oft genug gelesen hätte, mind. 3 Flaschen Schaum zu kaufen, neeeeein. Ich hab mich auf die Angaben auf der Dose verlassen ("Verdreifacht sein Volumen") und nur zwei gekauft. Bin ja schlank *tüdelü* (ja, im Hirn... ;))

 

Nun gut, nach einer Stunde zeigte sich natütlich, dass das ein Fehlschlag war. Ich sag ja: FiP statt WiP ;) Der Schaum war zu wenig und ging nicht bis zum Rücken auf. Ich hab also entlang den alten Nähten die Form wieder aufgeschnitten und das Ergebnis war zumindest von vorne annähernd zufriedenstellend. Die Schultern waren nicht komplett mir Schaum gefüllt und die Rückseite – kein Kommentar. :o Viel Bauschaum hat nicht gefehlt, eine Dose würde ich sagen.

 

Aber vorher noch ein paar Fotos gemacht. Auf dem zweiten Bild sieht man den Grund dafür, dass ich – bei erfolgreichem Ausschäumen – artig mindestens bis Sonntag warten werde, bevor ich Mini-Me aus dem Gipspanzer befreie:

Die äußeren Schichten waren ausgehärtet, aber in der Mitte war der Schaum noch flüssig und quellfreudig. Ich hab auch schon eine Methode, wie ich den Aushärtungsprozess testen kann... aber dazu später mehr.

Was mir gar nicht gefällt ;): diese Puppe macht mir meinen kleinen Haltungsfehler/-schaden doch recht deutlich. Ich hab mich zwar bemüht, beim Gipsen gerade zu stehen – aber keine Chance, ich hab ne Kurve im Kreuz. Na gut, die Körper- & Haltungseigenheiten waren ja auch der Grund, warum ich die Schaum-Version haben wollte.

 

Wir warfen danach den Schaumling in eine Tüte eingewickelt auf unseren Balkon. Mein Schatz meinte dann: "Pass auf, morgen früh steht die Polizei vor unserer Tür, weil wir eine Frauenleiche auf dem Balkon liegen haben." :engel:

schaumTorso1.jpg.f940966e90b604683cb8ec5bce839c67.jpg

schaummatsch.jpg.aab971fdddbdb0bc192a191edd51c195.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der aktuelle Stand sieht so aus:

Nein, ich bin nicht zum Biber-Markt gefahren. Diesmal habe ich woanders PU-Schaum gekauft, der war sogar erfreulich günstig im Vergleich zum ersten Versuch. Und ich war artig: ich habe insgesamt 2,5l, also 5 Flaschen, gekauft. Was übrig bleibt wird als Aquarienrückwand auferstehen. Als erste Amtshandlung danach habe ich die Gipshälften erneut mit Folie ausgekleidet und wieder zusammengegipst.

In ein paar Stunden mach ich mich dann (alleine :D) ans erneute Ausschäumen. Mal sehen, ob ich das hinkrieg. Wenn nicht, schneid ich die vermaledeite Form ein drittes Mal auf, ich hab da mittlerweile Übung drin. *lol*

 

Das erste Foto zeigt die beiden Hälften kurz vorm Zusammensetzen, danach beides zusammen mit offener Naht. Auf dem 3. & 4. Bild seht ihr das Ergebnis des Zugipsens von aussen und innen.

haelften.jpg.d07f1face209e2d6168a083d86f59e0b.jpg

naht.jpg.2d10e436b19247a662584b7c05d9e7b1.jpg

nahtgeschlossen.jpg.3e0f66ad4dd751725cfa95550b3129da.jpg

hohl.jpg.6faa7c1f6b8910633d7aa16f151e7671.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

klasse! jetzt weiss ich warum ich mich nicht kopieren will:D

 

aber ich dachte, die wird nur ausgeschaeumt, damit man sie auf einen Staender machen kann und der Gips bleibt so?

Ich haette den Gips einfach lackiert, das ganze ausgeschaeumt und auf den Staender montiert. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich haette den Gips einfach lackiert, das ganze ausgeschaeumt und auf den Staender montiert. :D
Damit machst du dich aber dicker, als du bist. Das macht mehr Umfang aus, als man denkt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Damit machst du dich aber dicker, als du bist. Das macht mehr Umfang aus, als man denkt!

Jep - bei ner Gipsdicke von ca. 0,5 cm (und die braucht man schon, sonst drückt der Schaum die Form weg) nämlich insgesamt ca. 3 cm Umfang. Die können schon darüber entscheiden, ob ein Rock sitzt oder rutscht....

 

Grüße,

Benedicta

Share this post


Link to post
Share on other sites

aaahhhhhsoooooo... auf die Idee bin ich natuerlich nicht gekommen:p

zum Glueck hab ich solche Einfaelle nicht....:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

:o *rotwerd* Dankeschön, ich freu mich über das positive Feedback. Hätte ich nicht gedacht, dass angekündigtes Scheitern so gut ankommt. :) Der Gips braucht aber doch noch mehr Zeit zum Trocknen, werde wahrscheinlich erst heut Abend ausschäumen. Das Gips-Negativ hat übrigens einen äußeren Taillenumfang von 84 cm - ich hab eigentlich 74-76 cm, je nach Fresslust. Also relativ ungeeignet als Schneiderbüste, spätestens nach den vielen Lagen Gips, die ich links und rechts zum Zukleistern zusätzlich draufgehauen hab.

 

Jetzt bin ich gerade dabei, den Rest der "Frauenleiche" :lol: zu zerlegen, damit's handlich in den Müll passt. Nicht, dass sich einer der Müllmänner sonst erschreckt. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, das mit dem Wasser... ich weiß nicht, wir haben es schon erfolgreich benutzt. Nein, nicht für 'ne Schneiderpuppe... aber ich würde beim Ausschäumen immer mal mit 'ner Zerstäuberflasche 'nen Nebel drübergeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mich ja auch über sein Kein-Wasser-Dogma hinweggesetzt. Er konnte ja schlecht ausschäumen und gleichzeitig verhindern, dass ich am anderen Ende mit der Blumenspritze den Schaum befeuchte. Solche Diskussionen zwischen uns sind wie die typische "Ich halte nicht an, damit du nach dem Weg fragst, ich KENNE den Weg."-Diskussionen. Nur halt verfeinert und in 10 Jahren Reinkultur gezüchtet. :D Wir sind schlimmer als jedes Ehepaar es je sein könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele. MiniMe wurde (hoffentlich) erfolgreich ausgesprüht. Erschreckt nicht bei den Bildern, ich hatte heute meinen verschwenderischen Tag. Na, wer ahnt es? Ja, ich habe alle fünf (!) Flaschen da rein gesprüht.

 

Bild 1: OP-Vorbereitung. Küche, Tisch und mich selbst mit blauen Müllsäcken abgedeckt. Patient, Handschuhe & Blumenspritze lagen bereit.

 

Bild 2: MiniMe mit 5 Flaschen PU-Schaum im Bauch, direkt nach Einbringung.

 

Bild 3: An dem Bild musste ich hinterher rumpfuschen weil überbelichtet. Das ist der Innenraum direkt nach dem Aussprühen. Dieser renitente Schaum wollte flüchten statt sich aufzuplustern... na warte, Freundchen.

 

Bild 4: Die (zugegeben rabiate) Lösung: Öffnung verschliessen. Dadurch hab ich verhindert, dass der Schaum unkontrolliert raus fliesst, ohne sich an den Rücken von innen zu kuscheln.

 

Bild 5: nach ein paar Minuten hab ich das selbe mit den Armen gemacht. Alles, was jetzt nach draussen wollte, musste gefälligst durch den Hals. :D MiniMe übergibt sich. :D

 

Fazit: so weit sieht es gut aus. Das Zwischenziel "geschlossene Oberfläche" scheint gesichert. Allerdings bin ich mir sicher, dass da wieder ein "Matschkern" entsteht (siehe erster Versuch). Wenn ich mich nicht darum kümmere, wird mir die Puppe am Schluss doch in alle Richtungen gehen. Einen Plan hab ich schon, aber das teste ich erst, bevor ich's erzähle. :kratzen:

Allerdings hab ich noch keine Ahnung, wie ich den Gips abbekomme, ohne die Puppe zu zerstören. Aber das ist sowieso noch ein paar Tage hin.

OP.jpg.fc9147ced20ee3d3020a40e0f23f882d.jpg

patient1.jpg.7fc9d3d39b95464b490e6aae292ad6f6.jpg

patient2.jpg.96fc1c4b27aa9f4154e2837818e1f852.jpg

patient4.jpg.ab3175de62714148138a28ce4b77b261.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

also, ich finde, das sieht nach wie vor vielversprechend aus. Also eher doch kein FiP. Ich bin wirklich gespannt, wie es am Ende aussieht.

 

Und Deine Küche hatte wirklich etwas von OP-Saal :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

*ganzgespanntbin*

sieht alles sehr vielversprechend aus. ich bin sicher, dass das ergebnis sich sehen lassen kann:D

drücke die daumen.

gruß marion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bild4 sieht echt gut aus, so wie in der Pathologie, Frauentorso unbekannter Herkunft;) ;) :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

*gnihihi* Unsere Küche ist immer noch ein Schlachtfeld. Der richtige Ort, um dort Alien-Autopsie Teil 28 zu drehen.

Ich kann noch nicht wirklich aufräumen, an allen Ecken und Enden klebt's noch. Und dann bleibt jetzt auch nichts mehr ausser dieser elendigen Warterei... Erwähnte ich bereits, dass Geduld nicht gerade meine Stärke ist? :D

 

Mini-Me wurde mittlerweile auch mal auf den Rücken gedreht - bäh, watt ne Schweinerei. Ein bischen suppt`s noch aus dem Hals - ich tippe drauf, dass da der Druck am höchsten ist - aber Arme und Beinabschluss geben bereits Ruhe, dort konnte ich das Überstehende schon grob abschneiden. Morgen werde ich sie mal aufrecht stellen. Irgendwann gibt's nen Knall und dann war's das mit der Gipsform. :lol:

 

Ich hab schon zu meinem Freund gesagt, dass ich am ersten Weihnachtsfeiertag den Ärzten im Krankenhaus hier um die Ecke ihren Feiertags-Dienst mit was Ungewöhnlichen aufpeppen werde. Sollen die mir meinen Klon aus der Pelle schälen, so einen Patienten hatten die bestimmt noch nie (nur ein Scherz *g*).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.