Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

hallo allerseits,

 

ich hatte mir eingebildet, zu diesem thema schon was gelesen zu haben - allerdings war´s wohl doch nicht so, die forensuche spuckt nichts aus.

 

problem: stickmuster, ca. 10 x 10 cm groß, soll auf die front eines (fertig gekauften) baby t-shirts (größe 80) für meinen neffen.

 

der "normale" rahmen ist 16 x 20 cm groß - das shirt paßt zwar drüber, aber ich kann die rückseite nicht so weit hochziehen, daß ich gefahrlos auf der vorderseite sticken könnte.

mein freiarm-rahmen ist nur 4 x 7 cm groß.... problem hierbei ist offensichtlich: muster zu groß für den rahmen.

 

wie handhabt ihr das? habt ihr tricks auf lager, wie man die shirts trotzdem besticken kann? hat doch sicher schon irgendwer gemacht, oder?

 

vorab sei angemerkt, daß ich leider über keine bearbeitungssoftware verfüge, also das muster nicht zerhackstückeln kann oder so... :o

 

 

dankbar für hilfe:

katrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

...... ich spanne die Klebefolie in den Rahmen, ziehe das Papier ab und stülpe das zu bestickende Teilchen so hin, daß ich es aufkleben kann. Dann kann man es wunderbar besticken und muß nicht die Seitennähte eines Babyshirts auftrennen:eek: . Mir fällt im Augenblick nicht der Name von der Klebefolie ein:o :o

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe in solchen Fällen das T-Shirt auf links gedreht, dann liegt das zu bestickende Vorderteil unten und das Rückenteil lässt sich leichter aus dem Stickbereich draussen halten. Man muss trotzdem noch aufpassen, dass man es nicht versehentlich feststickt, aber man sieht wenigstens, was man tut.

 

Busy Bee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, ich würd ja einen kleineren Rahmen nehmen :D ... du hast ja nur die Möglichkeit das Shirt ringsherum "hochzukrempeln" und wenn dafür der Stoff nicht reicht weil der Rahmen zu groß ist..... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kellermaus war schneller und erst noch akkurater - Klebefolie ist ein Plus. Oder Vlies einspannen und T-Shirt mit dem Sprühzeitkleber fixieren.

 

Busy Bee

Share this post


Link to post
Share on other sites

also ich fixiere das T-Shirt erst einmal rechts auf dem Rahmen und stülpe es dann komplet nach oben...klingt glaube ich schwer verständlich, ist aber als wenn Du auf einer Nähmaschine ohne freiarm etwas nähen willst. Verstehst Du ???

 

LG Ulli

Share this post


Link to post
Share on other sites

klebefolie... hmmmm... da muß ich mir halt jetzt was suchen, sowas krieg ich ja hier alles nicht.

 

aber schonmal gut zu wissen, daß es generell GEHT... :D

 

danke!

katrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die klebefolie gibt's von Vlieseline und heisst

 

FILMOPLAST oder HT 54!!:D :D

 

Grüße Monika

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

 

oder statt der klebefolie sprühzeitkleber verwenden; und mit einem heftstich rundherum sichern;

 

lg, michaela

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mache es mit dem Freiarmrahmen 5-7 cm das reicht für so ein kleines T-Shirt völlig aus, ein größeres Muster wird viel zu brettig(Erfahrung).

 

liebe Grüsse

Silvia

Share this post


Link to post
Share on other sites

aaaaaalso,

ich hab das jetzt gemacht.... gezogen, geschoben, gezerrt, getrimmt, festgeheftet und festgesteckt.

hat funktioniert :)

 

nicht perfekt, aber ausreichend, so für den ersten versuch.

für die zukunft werde ich mir klebefolie organisieren.

 

danke für eure hilfe!

 

lg,

katrin

 

 

oh, ps: das muster ist auch nicht brettig, waren nämlich nur outlines. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kathrin,

 

wenn ich noch einen Hinweis anschließen darf:

 

um zu vermeiden, dass der Stoff während des Aufklebens gedehnt wird, probiere bitte Folgendes:

 

lege das Shirt/den Body gerade auf den Tisch udn schiebe dann den mit Klebevlies bestückten Rahmen hinein.

 

Wenn Du die Stelle markiert hast, an die das Muster soll, siehst Du so auch sehr schön, ob die richtige Stelle jetzt auch im Rahmen zu Liegen kommt.

 

Hast Du den Rahmen richtig ausgerichtet, batschst Du einmal mit der flachen Hand auf den Stoff und dann drückst Du eventuell nicht erfasste Stoffstellen an.

 

Jetzt kannst Du anfangen, den Stoffüberschuss umzukrempeln.

 

Wenn Du dabei mit der einen Hand den aufgeklebten Stoff ein wenig stützt, löst er sich nicht mehr ab.

 

Ist alles schön unter dem Rahmen hervorgeholt, hängst Du den Rahmen in die Maschine ein und nähst zur Sicherheit den Heftstichrahmen - und stickst dann natürlich noch das Muster...

 

Viele Grüße,

 

Ulrike:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.