Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Zora

Welche Tageszeit ist für euch die beste zum Nähen?

Empfohlene Beiträge

Falls wir das Thema schonmal hatten, entschuldigt bitte. Ich bin zwar regelmäßig hier, aber lese aufgrund der vielen Themen nicht alles.

 

Mich würde interessieren, zu welcher Tageszeit ihr am liebsten/besten näht.

 

Ich habe eigentlich nur die Abende, kann mich aber häufig dann nicht richtig konzentrieren, weil ich eigentlich schon ziemlich geschafft vom Tag bin. Wenn mein Mann am Wochenende Zeit hat, dann nähe ich am liebsten am Vormittag. Da habe ich Geduld, bin konzentriert und alles geht viiieel schneller von der Hand.

 

Tja, ich muss wohl noch ein wenig Geduld haben, bis ich das auch mal unter der Woche hinbekomme....so in etwa bis zur Rente :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nachts, wenn alles schläft........

Genau so mach ich das auch. Dann muß ich nicht ständig wegspringen.

Beim Nähen werd ich meistens wieder richtig fit. Da kann es schonmal sein, dass ich länger als geplant an der Maschine sitze und morgens Schwierigkeiten hab, aus der Kiste zu kommen. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

 

bei mir ist es unterschiedlich, es kommt darauf an, wie ich Schichtweise arbeite, mal nähe ich abends aber bei Tageslicht ist es mir natürlich lieber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werd nachts erst richtig munter - allerdings "darf" ich dann nicht mehr nähen :o Meine Männer müßen morgens sehr früh aufstehen ( 4.00 Uhr) und dann ist es nachts zu laut. So fange ich meist am nächsten vormittag an - wenn ich den Abend vorher zugeschnitten hab :D Oder ich nutze die Wochenenden.

LG. Astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

abends, aber eher --> nachts :D ... bin halt ne Nachteule ;)

LG,

Reva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am liebsten am Vormittag.:D

 

Dann sind die Kinder in der Schule bzw. im Kindergarten und ich habe die nötige Ruhe mich hinzusetzen.

Nebenbei genieße ich es bei Tageslicht zu nähen. Meine Augen mögen es einfach lieber als stundenlang ins "Kunstlicht" zu gucken.;)

 

Was ich abends gerne macht ist Schnitte kopieren und Stoff zuschneiden. Wenn meine Kinder ersteinmal im Bett sind habe ich den großen Esszimmertisch für mich ganz alleine und kann mich in Ruhe ausbreiten.;)

 

Ansonsten nutze ich den Abend um auf dem Sofa Socken zu stricken oder meine Stickarbeit weiter zu machen.

 

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

halloo...

bis vor ein paar Monaten hab ich nur am Abend oder Nachts genäht, seitdem mein Kleiner Tageskind ist und ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe nähe ich morgens für meine Kunden und abends für die Familie......

 

Nähen ist meine Leidenschaft.....smile

 

grüssle Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nähe meist abends, wenn meine Tochter im Bett liegt und mein Mann, zum Musik machen, weg ist.

Dann habe ich zweimal in der Woche die Bude leer!

 

Tagsüber geht es schlecht zur Zeit, weil meine Tochter im Krabbelalter ist und total begeistert vom Fußpedal ist.

Wenn die sich unbemerkt heranschleicht und aufs Gaspedal drückt, dann gibt es echt abenteuerliche Nähte :D :mad:

 

Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich bin momentan froh um jede freie Minute, egal wann.

Früher konnte ich nur abends nähen. Das habe ich dann auch oft bis 2.00h gemacht.

Mittlerweile kann ich nur noch zweimal i.d.W. nähen, und zwar dann, wenn mein Mann mit beiden Kids bei seinen Eltern ist. Das sind dann 2 - 3 h. Wenn dann keine Bügelwäsche/Haushalt ansteht, nähe ich.

Vormittags wird mein Tag von KiGa und Krabbelbaby bestimmt, da fällt nähen leider flach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ab und zu nehme ich mir vormittags 2 Stunden Zeit, wenn die Kinder in der Schule sind und ich nicht bei der Arbeit bin. Auch gerne an den Wochenenden, wenn nichts mit Terminen verplant ist.

Die Nachmittage sind oft mit Lernen und Fahrdiensten zum Sport/Klavier/Freunde usw. ausgefüllt. Am Abend manchmal, aber meist bin ich zu müde.

 

Aber: je größer die Kinder werden, desto mehr Zeit kann man wieder für sich einplanen. Als meine ganz klein waren habe ich fast gar nichts genäht.

 

Schöne Grüße

Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nähe meist auch abends. Tagsüber hab ich immer irgendwas zu tun, so dass ich mich aufs nähen gar nicht in dem Maße konzentrieren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

als ich mit Nähen anfing, konnte ich nur samstags abends nähen, weil sich da mein Mann mit der (damals noch) Kleinen beschäftigt hat. Hab dazu immer Yesterday gehört im Radio.

Jetzt nähe ich öfter, eigentlich fast immer, wenn ich Zeit habe. Wenn ich aber einen langen Tag hatte, kann ich mental nichts mehr austüfteln, dann klappt schon ein Nickysaum mit zu wenig NZ nicht; da sehne ich mich immer nach Handtüchern, die ich reparieren kann, oder was anderem einfachen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich nicht arbeiten würde, würde ich auch vormittags nähen :D

 

So bleibt mir nur der Nachmittag/Abend :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kristina
Genau so mach ich das auch. Dann muß ich nicht ständig wegspringen.

Beim Nähen werd ich meistens wieder richtig fit. Da kann es schonmal sein, dass ich länger als geplant an der Maschine sitze und morgens Schwierigkeiten hab, aus der Kiste zu kommen. :o

 

Jupp. Geht mir genauso. Erst um eins oder halb zwei in's Bett und der Wecker klingelt um halb sech. Das geht höchsten ein- oder zweimal die Woche.

 

Kristina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

 

ich würde gerne vormittags nähen, denn da bin ich noch am besten konzentriert;

leider geht das nicht, da ich arbeiten muss;

 

also nähe ich meistens am abend, aber da passiert es schon häufig, dass ich keine lust habe und dann lieber strickend vorm fernseher sitze;

 

lg, michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

 

bei mir klappt das meist nur in den Ferien bzw. am Wochenende und dann ist die Tageszeit eigentlich egal. Vormittags klappt es selten, mittags und abends nähe ich dann am meisten, aber auch nachts habe ich schon des Öfteren genäht :cool: ! Und da ich mit meinen Nähmaschinen unten im Arbeitszimmer (im Kellergeschoss) sitze, stört es meine schlafende Familie, die zwei Stockwerke höher im Reich der Träume ist, überhaupt nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Als die Kinder klein waren, hab ich immer abends genäht, wenn sie schliefen.

 

Mittlerweile nähe ich aber -wenn ich denn mal nähe :o, ist arg wenig im Moment :nix: - am Vormittag oder am Wochenende tagsüber.

 

Nachmittags unter der Woche sind meist zu viele Termine und abends bin ich oft einfach platt, zumal ich am Nachmittag auch oft mit den Kindern im Reitstall bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich kann leider nur spätabends nähen wenn die Kinder dann endlich mal schlafen :rolleyes:

Sonst kriechen die mir ständig dazwischen rum und ich brauch dazu meine Ruhe. Wenn ich nicht arbeiten müßte, würde ich aber auch eher vormittags nähen, da kann man sich noch am besten konzentrieren. Merke ich auf Arbeit auch immer, nach dem Mittag könnt ich am Schreibtisch einschlafen ;)

 

Liebe Grüße von Grit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich nähe am liebsten in den Abendstunden. Da kann man dabei bleiben und sich darauf konzentrieren.

Wenn dann mal was nicht weitergeht, weil man wieder zu kompliziert denkt, mache ich mein Nähzimmer zu und gehe schlafen. In der Nacht kommen dann die Geistesblitze, dann stehe ich auf und alles geht wie am Schnürchen. Mein Göga hat sich schon damit abgefunden, mich schon mal mitten in der Nacht in meinem Nähzimmer zu finden.

 

Das war´s.

 

Liebe Grüße

Margret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.