Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Ulrike1969

WIP für Tasche aus Resten (nach Anleitung von Anuk)

Recommended Posts

Hallo,

ich habe mir nach dieser http://hobbyschneiderin24.net/portal/showthread.php?t=46360 Anleitung von Anuk eine Tasche genäht, dabei ein wenig dokumentiert.

Ich kopiere die Anleitung hier rein:

STOFFRESTE TASCHEN

 

Zutaten:

12 Stück Stoffstreifen 11cm x 48cm für Tasche

2 Stück Stoffstreifen 7,5cm x 1m für Träger

2 Stück Stoffstreifen 7cm x 48cm für Zippteil

1 Zippverschluss 35cm

4 Halbringe

2 alte Knöpfe ca. 2,5cm und 2 Stoffreste ca.10cm x10cm

2 Broschennadeln 2,5cm lang, aus dem Schmuckzubehör

Futterrest 90cm x 48cm und ein kleineres Stück für die Innentasche

 

Und so geht es:

je 6 Stoffstreifen mit 0,75 cm Naht zusammennähen

Die beiden Trägerstreifen zusammennähen und umdrehen

Die beiden Streifen für den Zipp, 2cm vom Rand und mit einer Öffnung von

35cm zusammennähen und den Zipp einnähen

Von den Trägern werden je 2x 7cm abgeschnitten und als Halterung für die

Halbringe, je 5cm vom Rand als Schlaufe, auf den Zippstreifen aufgenäht

Nun werden die beiden Teile aus den 6 Streifen, mit den Zippteilen zu einem

langen Teil verbunden

Es ist ein langer Fleck entstanden mit folgender Reihenfolge:

6 Streifen,1 Doppelstreifen mit Zipp und wieder 6 Streifen

Nun werden die Seitennähte geschlossen

Die Tasche ist jetzt nur mehr unten offen

Die Seitennähte müssen nun aufeinander gelegt werden und der letzte

Streifen wird dann zusammengenäht, so bekommt man eine Quernaht die

der Tasche ihre Form gibt (meine Ergänzung: Man klappt die Tasche sozusagend auf, legt die Seitennähte aufeinander und schließt dann die Bodennaht.)

Den oberen Rand (Zippteil und Taschenteil) knapp Kante absteppen, die

Halbringe in die Schlaufen einfädeln, Träger absteppen und montieren

Die Knöpfe abmessen und den doppelten Durchmesser als Kreis aus den

kleinen Resten ausschneiden, die Knöpfe damit überziehen und die

Broschennadeln aufnähen

Die Tasche nun mit der Knopfbrosche endgültig ihre Form geben

Die Streifen der Tasche mittig markieren und ab der zweiten Naht mit der

Brosche fassen und so jede Naht auf die Nadel nehmen, bis zur unteren Naht

Das Futter mit einer kleinen Innentasche versehen und dann unten leicht

gerundet Zusammennähen

Am Zipp entlang die Tasche einfüttern und fertig ist das gute Stück

 

So, und nun schreibe ich wie ich es gemacht habe, denn ein paar Änderungen macht ja jede® oder?

 

Gruß

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Damit die Tasche zu meine SWAP paßt, habe ich mir Stoffreste meiner SWAP Garderobe bzw. dazu passende Reste hergenommen.

Die Rückseite der Tasche ist unifarben, denn meine Reste hätte nicht mehr dafür gereicht.

Also als erstes habe ich die Stoffstreifen für die Vorderseite zugeschnitten und zusammengenäht, ebenso die Rückseite komplett zugeschnitten.

 

Bild zeigt die Vorderseite, alle Streifen aneinander gelegt:

 

tasche1zc8.jpg

 

Dann habe ich die Streifen zusammen genäht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun folgt der Reißverschluß, der in die beiden dafür zugeschnittenen Streifen eingenäht wird - das ist sehr einfach weil man die Streifen einfach an den RV näht, dann erst die restliche Naht schließt. Ich gebe zu dass ich einfach einen alten RV verwendet habe, paßt also farblich nicht wirklich - man sieht ihn aber kaum und es stört mich nicht.

 

tasche2gs1.jpg

 

Anschließend wurde dieser Reißverschluß"einsatz" an das Vorderteil und an das Rückenteil der Tasche genäht.

 

Ach ja, Vorderteil ist aus Streifen aus Jeans/Jersey/Popeline/Cord, Rückenteil uni aus Cord.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, nun ist die Tasche sieht die Tasche schon ziemlich fortgeschritten aus, nun kommt das mit der Bodennaht: man klappt die Tasche auf, legt die Seitennähte aufeinander und schließt die Bodennaht.

 

So sieht es aus wenn man die Tasche aufgeklappt hat, oben ist noch offen, unten sieht man den eingesetzten RV:

 

tasche3eg6.jpg

 

Nach dem Nähen der Bodennaht dreht man die Tasche um. Wenn man die entstandenen Spitzen aufeinander legt sieht es so aus:

 

tasche4xn4.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun kommt das Raffen der Tasche.

 

Ich nahm eine Sicherheitsnadel, da ich keine Broschennadel hatte, das Bild ist leider unscharf geworden, hoffe dass man sieht wie die Anleitung dazu umgesetzt wurde:

 

tasche5kt9.jpg

 

 

 

tasche6zb2.jpg

 

Von hinten das Gleiche, mußte nur ungefähr abschätzen dass die Raffung zur Vorderseite paßt:

 

tasche7an5.jpg

 

Dann habe ich das Geraffte per Hand festgenäht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun noch vorne ein paar Perlen auf die Raffung genäht, schon ist die Raffung fertig.

 

tasche9po4.jpg

 

Anschließend noch ein Gurtband als Träger an den Seitennähten angenäht (sieht man auf dem Bild kaum).

 

Das Futter habe ich nicht fotografiert, es wird nach der Größe der Tasche (unten leicht abgerundet) genäht und dann an der Innenseite der Tasche am RV angenäht. Meines ist rot, damit ich alles gut sehe.

 

Ich habe gleich noch eine RV-Innentasche ins Futter genäht, ebenfalls ein Handy-Fach. Sonst purzelt wieder alles durcheinander ;)

 

Fest steht dass die Tasche einfach zu nähen ist, man viel unterbringt und dass man wegen der Raffung auf das Futter keinesfalls verzichten kann - man würde an den Falten innen ständig hängenbleiben.

 

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

 

Gruß

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den WIP

 

Ich habe mir das gleich ausgedruckt.

 

Werde es bald "nachbauen";)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tasche sieht ja toll aus. Wie gross ist sie denn im "Endzustand"? Danke für Deine Beschreibung.

 

lg chrische

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz vielen Dank für deine Beschreibung! So eine Tasche scheint ideal zum Resteverwerten! :D Welche "Gurte" hast du als Griffe/Hänkel verwendet?

Gruß

 

Raaga

 

 

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tasche ist ziemlich geräumig, hatte mir die Größe anhand der Anleitung vorher ungefähr ausgerechnet damit es keine Überraschungen gibt: ca. 45 cm breit und ca. 45 cm hoch.

Meine Tasche habe ich nur ein wenig schmäler gemacht, weils von den Resten her so paßte, sie ist etwa 40 cm breit. Habe eine 30 cm RV verwendet.

Paßt eine Menge rein und ich überlege ob ich mir noch eine kleinere Version nähe.

Gruß

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Henkel (habe nur einen) ist aus Gurtband-Meterware die es so zu kaufen gibt. Z.B. im Baumarkt.

 

Meine Meterware stammt von einem Flohmarkt und ist extrem stabil, hält sicher mehr aus als jeder Stoff.

 

Gruß

 

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für diese tolle Ausführung. Hatte ja schon bei Anuk gelesen, aber mit Bildern wird einem doch einiges klarer.:super:

LG Güga

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.