Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

vilareal

Klappbündchen für Overall wie geht das ?

Recommended Posts

Hallo

 

ich habe mich in den Babyoverall aus der aktuellen Ottobre verguckt. Um das absolut perfekte Teil daraus zu zaubern, würde ich gerne Klappbündchen oder Umschlagbündchen an den Händen und Füßen anbringen, dann wird´s richtig kuschelig.

 

Aber wie geht das ? kann ja eigentlich nicht sooo schwer sein. Gibt´s Tipps ???

1811492965_overall3.JPG.f5b5e852e0ae12becceb9b8d2eabb99a.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die näht man doch einfach gedehnt an, oder? So Büdchenware. Oder meinst Du was anderes?

 

Wenn Du Bündchenware meinst, dann mache ich das so: Bündchen in doppelter Breite abschneiden, an den Schmalseiten zusammennähen (die Rippen laufen dann parallel zur Naht).

 

Wenden, dann ist die linke Seite der Naht innen. Dann zur Hälfte legen, dann hat man so eine Art Ring. Dann z.B. Ärmel den Ärmelsaum umfalten nach innen. Bündchen drunterstecken (mit offener Seite) und feststeppen.:) :) :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich möchte gerne das Umschlagbündchen als Handschuhersatz bzw. Schuhersatz nutzen können, damit der Kleine rundherum eingepackt ist.

 

Habe mich wohl mißverständlich ausgedrückt.:p

 

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst Du, er soll dann ganz drin stecken, daß er weder mit Fuß noch mit Hand rausgreifen kann? Dann schneide doch vier Ovale aus in entsprechender Größe, verstürze sie rechts auf rechts und näh sie wie ein Bündchen rein, verstehst, wie ich meine?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Moni

 

Ich glaube, Heike meint, dass man die Füsse oder Hände herausgucken lassen kann, oder eben das Bündchen umklappt, und dann ist das Teil geschlossen.

 

Wie man das machen kann, weiss ich auch gerade nicht, sorry.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

die Konstruktion ist ziemlich simpel, wenn du so ein Teil im Original siehst, siehst du sofort wie es gemacht ist, mit Worten ist das schwieriger zu erklären. Ich versuche es trotzdem mal. Du kannst dazu Bündchenware nehmen, die dann doppelt verarbeitet wird oder Fleece, der kann einfach verarbeitet werden und die Ränder werden mit einer Tresse eingefasst (Jako-o macht das bei seinen Fleece-Overalls und Jacken so.)

 

Du musst das Bünchen in zwei Teile teilen, ein Bünchen vorne und eines hinten. Das hintere machst du ca. doppelt so lang wie das vordere (wenn es ein klein wenig kürzer ist, ist es leichter zu verarbeiten). Das hintere Bündchen wird umgeschlagen, so dass die Aussenseiten innen liegen, dann wird das vordere Bündchen mit den Längsseiten drangenäht. Jetzt kannst du das Bündchen an den Ärmel nähen, dabei aufpassen dass der Umschlag nicht mit angenäht wird.

 

Ich versuche mal, ein paar Bilder zu machen und nachzulieferen.

 

Liebe Grüße,

Mango

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hier die versprochenen Bilder, hoffentlich kann man etwas erkennen.

 

Bild 1: So sieht der Zuschnitt aus, wenn die Bündchen doppelt verarbeitet werden (ich habe hier für die Demo keine Bündchenware sonderen einfachen Nessel verarbeitet.)

IMG_2719.JPG.6175680d69d4554dbd6a9a6ba217d050.JPG

 

Bild 2: Die Bündchen werden einmal zusammengeklappt (die rechten Seiten sind außen.)

IMG_2720.JPG.b5ef8186e697f891e251c3789f6cdf1b.JPG

 

Bild 3: Das hintere Bündchen wird nochmals hochgeklappt. Man sieht deutlich, dass nicht genau in der Mitte gefaltet wird, sondern oben die Nahtzugaben stehen bleiben, mit denen das Bündchen an den Ärmel genäht wird.

IMG_2722.JPG.a32d74e28f080c22df1bbbec53f42a0a.JPG

 

So wie es jetzt daliegt, wird das vordere Bündchen auf das hintere Bündchen draufgelegt und die beiden Schmalseiten rechts und links werden genäht. Das Foto dazu ist leider total überbelichtet und es ist nichts darauf zu erkennen. Wenn das ganze dann gewendet wird, sieht es aus wie auf Bild 4:

IMG_2726.JPG.f293fcf316fbc4aec90784c284e2e4cb.JPG

 

Jetzt kann das Bündchen an den Ärmel (oder das Bein) genäht werden. Umgeklappt sieht es aus wie auf Bild 5:

IMG_2727.JPG.7b23cd432daed326fc9a43cf6cf32a8f.JPG

 

Liebe Grüße,

Mango

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Mango

 

vielen, vielen Dank, daß Du Dir solche Mühe gemacht hast. Genau das meine ich:freu: . Im Prinzip kam mir die Idee ja auch durch die Jako-o Overalls. Nur der war geliehen und ist jetzt nicht mehr greifbar.

 

Danke nochmal, Luke freut sich hoffentlich über seinen Kuscheloverall.

 

Heike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lange her, aber ich habe mich eben sehr gefreut über diesen tollen Beitrag.

 

Vielen Dank

Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ich, kann mich nur bedanken für den tollen Beitrag. Der mir jetzt bei meinem Problem hilft und ich die Jacke eeeeendlich fertig stellen kann:)

 

Schönes neues Jahr Steffi:freu::freu:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo! Auch von mir einen herzlichen Dank dafür - ist nun schon eine ganze Weile her, aber vielleicht bekomme ich ja doch noch eine Antwort...

Das ist im Prinzip auch genau das, was ich gesucht habe - allerdings bin ich bis dahin auch schon selber gekommen. Was mich nun noch stört, ist, dass die Nähte innen sichtbar sind. Die müssten doch noch zwischen die beiden Lagen Stoff (also auf die linken Seiten) - und das ist der Schritt, wo ich nicht weiterkomme. Oder habe ich hier etwas nicht korrekt verstanden? :confused:

Ich habe im Netz schon ein paar Anleitungen gefunden - aber auf keinen der Blogs kommt man mehr drauf, um sich das nochmal anzuschauen...

LG!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ein Wendetrick wird gesucht, so was ist was für mich.:cool:

Der kleine Test ist soeben erfolgt, ich muss nur noch rasch die Bilder auf den Rechner holen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir beginnen wie in Post #7 gezeigt mit je einem halben Bündchen

einmal doppelte Höhe (wie bei jedem Bündchen) und einmal doppelte Höhe + doppelte Umschlaghöhe

PICT1591.JPG.b81e5cdee5d4bf3684974000714591da.JPG

 

Das höhere Teil falten wir zunächst einmal zur Hälfte, schöne / rechte Seite außen und klappen dann noch den Umschlag in Richtung der offenen Kante

- leider ist die Kante auf dem Bild verschwunden, sie läuft an der blauen Linie auf den Pfeil zu -

PICT1592.JPG.f97f1cb47d2cc8afaab56ebc9d3d5d71.JPG

 

dann legen wir das auf die rechte Seite auf das kürzere Stück

PICT1593.jpg.07cf020f24265489524cd7a41df9df9a.jpg

 

natürlich Kante auf Kante

PICT1594.jpg.b0f8f54bcd01db1e21a448562b2bc3d1.jpg

 

klappen den verbliebenen Teil vom kürzeren Stück nach oben

jetzt liegt die Linke Seite außen

PICT1595.JPG.66bcda914fbd2f789d339bddcfd75221.JPG

 

nähen die beiden Seitennäht zu

PICT1596.JPG.4dba55bac102fa705a9acf5998a06b65.JPG

 

Wenden dies und haben einen Ring

PICT1597.JPG.060785e3ea61a68eeac9240aca1262da.JPG

 

den legen wir nun mit der Umklappseite nach oben vor uns hin

und heben den Umschlag ein bisschen an

PICT1598.jpg.5720a6d574212e1132e8e3eea28b9cac.jpg

 

und heben den Umschlag ein bisschen an

PICT1599.JPG.b6fb6b62c8ff67c45a839c7975d7ae0d.JPG

 

umklappen und zu ist die Sache

PICT1600.jpg.d5592d934585792e75df3cc8d3229518.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man nun von der "Ärmel"-Seite aus reinguckt

ist der Fäustling oder Füßling geschlosssen

PICT1601.jpg.fed0caf711f6d2d3506975ba8d3a3c04.jpg

 

Im Status Ring

attachment.php?attachmentid=243719&d=1528910325

würde man das in den Ärmel bzw. das Hosenbein einnähen.

 

Das Ansichtsstück kann bei Bedarf in einen Briefumschlag wandern und auf Reisen gehen ;)

Wenn man es anfassen kann kapiert man das sicherlich schneller ;)

 

:entschuldigung: für die teilweise nicht ganz so deutlichen Bilder, ich hätt ja auch Makro Modus nehmen können :rolleyes:

Edited by akinom017

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Und vielen lieben Dank für die Mühe! Ich hatte es schon fast wieder vergessen...und mittlerweile sogar selbst eine Lösung gefunden - allerdings etwas anders als du...aber das Ergebnis ist das gleiche! :D

 

Vielen lieben Dank trotzdem noch einmal!!

VG

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prima :)

 

Vielleicht magst Du Deine Variante auch noch zeigen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.