Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Recommended Posts

Guest Julimond

Guten Morgen ihr lieben

 

 

Stoffmarkt? wann wo wie?

 

@Petra, laß mich büdde nicht dumm sterben, ich habs doch nicht so weit bis Köln.

 

Auch wenn ich dann mit BM-Kennzeichen wieder alle Lacher auf mich ziehe....

 

lg

Iris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hach ja, ich lese ja auch schon ganz interessiert mit, weil ich gar nix zum Anziehen habe... Wenn ich nur mehr Zeit hätte... Aber ELF Teile selber nähen...

 

Ich werd mir WE mal Gedanken machen, welche Teilchen ich denn da so nähen könnte, welche Farben gut sind etc.... Natürlich will ich nur mal so rumspinnen..... :D Aber so eine Grundgarderobe hat schon was... Für mich müsste es unbedingt Jeans- und Bürokompatibel sein. Da ich ja jetzt Sekretärin bin, muss ich mich doch anders kleiden, aber es sollte trotzdem möglichst sportlich sein, zu elegant mag ich nicht...

 

Habt Ihr Farb- und Schnittvorschläge für mich? Ich bin blond und blauäugig :p, relativ klein und trage Größe 46. Vielleicht könntet Ihr ja für mich mal ein Brainstorming machen? Bitte, bitte, bitte! *bettel*:help: :help: :help:

 

Viele Grüße

HoldesWeib

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallöchen,

war gestern mal bei meinem Lieblingshändler... Die hatten gerade die neuen H/W Stoffe reinbekommen... habe lange mit meiner Verkäuferin beraten welchen Farben optimal wären. Sie kennt mich schon eine Weile und nimmt zum Glück kein Blatt vor den Mund. Am Ende bin ich dann bei meinen klassischen Farben geblieben. Insgesamt habe ich 9m Stoff gekauft und mir jetzt erstmal eine Stoffsperre verordnet.

Werde mal alles fotografieren und einen Nähplan erstellen. Sobald ich das ganze dann fertig habe werde ich es hier reinstellen. Wenn einer von euch eine extra SWAP Thema aufmacht (wo gehört das eigentlich rein? zu den Robins??) werde ich es dann nochmal reinstellen.

 

Auch so, meine Grundfarben sind schwarz, grau (in div. Schattierungen) und rot.

 

lg, Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Obwohl ich vorher so überrascht war, möchte ich schon sagen, dass ich die Idee gut finde, eben für die, die es bisher nicht so gemacht haben.

 

11 Teile, das klingt im Moment vielleicht recht viel und scheint ein Riesenberg Arbeit zu sein. Aber eigentlich ist es so schlimm ja nicht. Man muss ja nicht warten , bis alle Teile fertig sind, sondern hat mit jedem Teil die Garderobe erweitert. Vielleicht gibt es eine Lieblingsjacke oder einen besonderen Rock oder Hose, wozu nichts so recht passt. Da kann man doch schon drauf aufbauen, Stück für Stück.

Es müssen auch nicht klassische, aufwändige und edle Teile sein. Oder gar so, in meinen Augen, langweilige Stücke wie in dem Wettbewerbsbeispiel. Oder?

Warum sollte man seinen Stil oder seine Vorlieben ändern, nur weil mehrere Stücke kombinierbar sein sollen.

 

Um ein Beispiel zu sagen, schildere ich meine diesjährige Sommer"kollektion".

 

Es fing an mit einer

1: rohweissen Hose, luftig geschnitten aus Viskosebatist. Dazu kam schnell ein

2. glockig geschnittenes hinten längeres Oberteil aus dem gleichen Material. Die Hose war schnell in der Wäsche, also kam eine

4. schwarze hauchdünne Hose dazu. Um schwarz und weiss zu verbinden, kam dazu eine

5. ganz locker geschnittene kurze, breite Jacke aus schwarz-weissem Jersey. Im gleichen Material wie die dünne schwarze Hose ein

6. Oberteil. Weil es ja nicht immer 30 Grad hat, gibt es eine

7. schwarze, schmal geschnittene Hose aus etwas festerem Material und

8. eine lockere Jacke aus dünnem, kräftighimmelblauen Sweatshirtstoff. Von dem Stoff hab ich mehr, also

9. ein armloses Top kräftighimmelblau. Nun kam dazu noch ein

10. langer weisser Rock aus Jersey, ober eng und unten ganz weit. Und gleich dazu ein

11. T-shirt aus dem gleichen Stoff. fehlte noch ein

13. T-shirt aus dem schwarz-weissen Stoff und ein

14. Minirock schwarz für über die schwarze enge Hose. Und ein

15. langer schmaler pinkfarbener Rock

und noch so Tüddelteilchen aus blauem Chiffon, pinkem Jersey und schwarzen Netzstoff und so. :D

 

Ist alles nichts besonderes und teilweise in einer Stunde gemacht und auch nicht für die Ewigkeit genäht, Sommerkleidung halt. Aber es passt vieles zusammen und es ergeben sich total unterschiedliche Outfits, das ist der Spass daran.

 

Wenn jetzt jemand sagt, das ist nicht mein Stil oder schon gar nicht meine Farben - es soll nur ein Beispiel sein, das geht genauso mit "ernsthafter" Bürokleidung.

 

Ich hab nicht viel geplant, nur zusammenpassende Stoffe genommen und gegebenfalls ein Teil genäht, das zwei andere verbindet, was dann wiederum ein anderes Teil nach sich zieht.

Beim Stoffkauf allerdings denke ich schon daran wozu es passen könnte und lass es oder nehme mehr davon und/oder was kombinierbares gleich dazu.

Manchmal allerdings plane ich schon länger, will unbedingt ein bestimmtes Teil nähen und sammle dann erst mal die Stoffe und Ideen für das Drumherum.

Also, allen die mitmachen - viel Spass.

 

Ele

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ele,

 

so wie du es beschrieben hast denke ich werde ich auch vorgehen. So kann ich meine vorhandenen Stoffe und schon genähten Sachen miteinander verbinden. Beim nächsten Stoffkauf werde ich dann sofort darauf achten.;) Das soll aber nicht heißen, daß ich nie wieder einen einzelnen nicht zu kombinierenden Stoff der supergut gefällt nicht kaufe.:rolleyes:

 

Mir gefällt einfach die Grundidee und auch die Planung und die Ausführung reizt mich. Ich denke auf dem nächsten Stoffmarkt werde ich mir dann nur für einen Swap Stoffe kaufen. Ich möchte schon einmal so von Anfang an gezielt an die Sache gehen. Und langweilig finde ich muß es ja nicht werden.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wer sollte dich davon abhalten?

 

Ich bin echt platt, wenn ich höre, dass das etwas Besonderes sein soll.

Ich käme gar nicht auf die Idee, einen Stoff zu kaufen (oder früher ein Kleidungsstück), der nicht zu meinen Sachen passt. Und wenn doch, dann kommen halt noch ein paar Stoffe dazu, so dass wieder kombiniert werden kann. Was nützt mir die schönste Jacke, wenn ich nur eine Hose und ein Shirt passend dazu habe? Ist doch langweilig.

 

Ele

 

Anfangs war ich schon etwas erschrocken über diese Antwort. Natürlich ist es so, das ich oder wahrscheinlich auch jeder andere, Sachen näht, die zur normalerweise vorhandenen Grundgarderobe passen. Es kann aber auch schon mal vorkommen, dass ich mich in einen tollen Stoff auf Anhieb verliebe und dazu dann nicht unendlich viele passende Klamotten habe. Von daher fand ich die SWAP-Idee super. In meinen Standardfarben habe ich reichlich Auwahl, aber langweilig wäre es in meinen Augen nur dann, wenn nicht hin und wieder mal ein Ausrutscher dazwischen wäre, oder?:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

also nachdem es hier ja einige Interessierte gibt, werde ich, wenn es euch recht ist, am 1.September (nicht schimpfen wenn es einen Tag später wird, aber ich denke, ich schaffe es) einen Thread für einen SWAP starten.

Darin werde ich wie schon erwähnt kurz erklären, welche Idee dahinter steckt, wie man sein Storyboard machen könnte, wie und wo man sich Ideen holt, etc.

Falls das übrigens immer noch jemand denkt, dass es hier um irgendwelche strengen Wettbewerbs-Vorgaben geht, dies ist nicht der Fall :D

Habe ich ja oben schon geschrieben.

Die entstehende Garderobe soll der zukünftigen Trägerin (im Moment haben wir noch keine männlichen Interessierten, oder?) vom Stil und von der Farbzusammenstellung her passen und außerdem ihren Bedürfnissen und Vorlieben entsprechen was die Art der Kleidungsstücke angeht.

Es geht also nicht darum, die gleichen Teile wie bei timmelfabrics mit den gleichen teilweise altmodischen Schnitten zu machen, wie dort manche (und wirklich nur manche) verwendet haben :D

Man verwendet eben die Idee und modifiziert sie entsprechend seinem eigenen Lebensstil.

Selbstverständlich berücksichtigt man existierende selbstgenähte oder gekaufte Teile, die auch mit der gewünschten Farbgebung harmonieren. D.h. es werden wohl auch nicht bei jedem 11 Teile herauskommen, sondern ganz unterschiedlich viele. 11 Teile sind nur ein guter Richtwert dafür, dass man aus der Kombigarderobe auch genügend verschiedene Kombinationen bilden kann und nie gleichzeitig alles in der Waschmaschine ist :)

 

Tschüss

Barbara

 

P.S.:

Alle Interessierten könnten ja hier mal schnell ein kleines Posting schreiben, damit wir mal sehen können, wie viele wir werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:lachen: Das ich mitmachen werde ist ja wohl klar.:D

 

Danke Barbara, daß du die Orga übernimmst.:) Dann kann ich schonmal nähen.:D duckundrennweg

Share this post


Link to post
Share on other sites

finde die idee an sich auch klasse

nur ich habe mich noch nich an ne hose gewagt und somit würde mein outfit ein wenig einseitig mit nur oberteilen sein.

 

cola

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Idee ist super und ich möchte auch mitmachen.

Ich freue mich drauf :D

 

Grúß Birgit

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finds auch klasse und bin auch dabei. Vielleicht werden meine Nähkünste und meine Zeit nicht ausreichen, um 11 Teile zu produzieren, aber ich denke, es schadet dem Gedanken nicht auch mal ein Teil dazuzukaufen, wenn es dem Gesamtkonzept entspricht. Ansonsten finde ich die Idee super.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich würde auch gerne mitmachen.

Bevor Sonnenschein das mit dem "11 Teile Swap" beschrieben hatte, habe ich mir schon Gedanken gemacht, was ich diesen Winter anziehen soll. Zum ersten Mal wollte ich nur Stoffe kaufen, die zusammen passen. Es ist mir auch "fast" gelungen". Einige Stoffe habe ich sogar schon hier liegen. Ein paar von der Stofffabrik Pauen und einige Stoffe hatte ich online bestellt.

Übrigens... am 18. und 19. August 2006 ist wieder soweit: Stoffverkauf für Endverbraucher bei Pauen (in Tönisvorst). Kann ich nur wärmstens empfehlen. Dort bekommt man wirklich tolle Stoffe.

Allerdings muß ich mich outen. Ich war auf "Ideenklau" im Forum.

Der tolle braune Canvasrock von Sonnenschein und die wunderschönen Blusen von Valika werden bei meinem Swap sein. :o * duckunrennweg *

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin auch dabei!

Habe ja schon Stoffgekauft und werde schon mal loslegen. Meine Rechnung liegt bei ca. 1 Teil pro Woche. Vermute mal das ist bei mir recht realistisch. (muss nämlich noch ein paar Schnitte abpausen)

Ich hoffe der SWAP hilft mir dabei meine Scheu vor Oberteilen zu überwinden!

Bei meiner ersten Bluse müßt Ihr mir die Daumen drücken!!!

 

Sobal ich das Grafikprogramm bezwungen habe werde ich Euch meinen Plan präsentieren.

 

lg, Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites
finde die idee an sich auch klasse

nur ich habe mich noch nich an ne hose gewagt und somit würde mein outfit ein wenig einseitig mit nur oberteilen sein.

 

cola

 

huhuuuu

wenn Dus nicht probierst,wirst Du nie erfahren ob.....

deshalb trau Dich,ist einfacher als Du denkst.

Ich hab angefangen mit Hosen,dann Bundfalten-Hosen,dann Latzhosen,dann Hosen mit passender Jacke dazu,ich spinne ja auf Kaputzenjacken u. die kurzen BlousonJacken

(hier siehst Du paar Teile http://www.beepworld.de/members90/laby-lady/05.htm )

Du glaubst nicht was das für ein Spaß macht,

nur MUT - trau Dich......

lieben Gruss Erika

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Grafikprogramm und ich haben uns angefreundet...

hier kommt einer Übersicht meiner gekauften Stoffe und dann eine Übersicht der geplanten Teile mit den jeweiligen Schnitten. Einen passenden Jackenstoff habe ich leider noch nicht gefunden aber bis zum Winter ist es ja noch einwenig *hoffentlich* und mein Wintermantel hat noch ein wenig Zeit.

 

Jetzt bin ich mal gespannt wie Euch meine Auswahl gefällt. Sie geht in eine ganz andere Richtung als die von Petra und Evelyne (einfach in die Blogs schauen) aber ich hoffe dennoch das sie Euch gefällt.

 

lg, Nina

Übersicht Stoffe_superklein_2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

hier kommt die Schnittübersicht. irgendwie sind meine Dateien immer zu groß...

Schnittübersicht auf Stoffen_superklein.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ kleine-lady

 

ja naja eine probehose liegt zu hause angefangen im schrank.

 

ich muss mal gucken ob ich die mal irgendwie fertig bekomme, aber meine maße sind so doof, dass ich soo viel immer ändern muss.

mal gucken was der golden pattern schnitt sagt. den hatte ich mir mal gekauft.

 

 

cola

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nina,

 

mir gefällt deine Auswahl an Schnitten und Ideen für deinen SWAP sehr. Allerdings nur so als Denkanstoss von mir, könntest du vielleicht noch etwas mehr Farbe oder Muster für einige der Oberteile vorsehen. Vielleicht etwas, was sich prima zu den grauen / schwarzen beiden unteren Stöffchen kombinieren läßt, aber irgendwie mutiger in der Farbgestaltung oder im Muster ist. Naja, die Farben sollen ja vor allem zu deinem Typ passen und wenn du viel dunkle Farben trägst, dann hast du sicher eine gute Wahl getroffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich melde mich jetzt auch ganz mutig zum "Mit-SWAPpen"; vielleicht komme ich dann endlich mehr zum Nähen.

 

Die Idee, eine Kombimode gezielt zu nähen, gefällt mir gut. Meine Garderobe besteht zwar ansonsten auch nicht nur aus exotischen Einzelteilen, aber dieses gezielte Daraufhinarbeiten finde ich etwas anderes. Da mein Büro-Outfit ohnehin eine dringende Verjüngungsspritze braucht, wäre das eine gute Gelegenheit. Ich werde also die nächsten zwei Wochen mit Schnittsichtung verbringen - und dann ist am 2.9. Stoffmarkt in Hamburg... :D :D :D

 

@Cola: Ich habe mich bislang auch nur an eine Freizeithose aus der letztjährigen EasyFashion gewagt, was ein ziemliches Abenteuer war, weil man den Schnitt selbst vergrößern musste :rolleyes: . Der Sitz ist solala und Gummibandhosen sind ohnehin nicht mein Ding (als Freizeitgarderobe geht es gerade noch), aber sooo schlimm sind Hosen nun auch wieder nicht. Also trau Dich ruhig - Du stehst ja nicht unter Zeitdruck.

 

Liebe Grüße,

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Nina,

mir gefällt deine Auswahl an Schnitten und Ideen für deinen SWAP sehr. Allerdings nur so als Denkanstoss von mir, könntest du vielleicht noch etwas mehr Farbe oder Muster für einige der Oberteile vorsehen. Vielleicht etwas, was sich prima zu den grauen / schwarzen beiden unteren Stöffchen kombinieren läßt, aber irgendwie mutiger in der Farbgestaltung oder im Muster ist

 

Danke Euch! Mit Mustern habe ich es nicht so... ich finde meine Nadelstreifen schon recht mutig. Aber es stimmt schon ein wenig mehr rot könnte schon sein... Wenn einer eine Idee für einen Stoff hat IMMER HER DAMIT!! Vielleicht finde ich ja auf dem Stoffmarkt noch was Nettes.

 

Aber wie sehen denn sonst die Ideen bei Euch aus?? Bin so neugirieg :D :D

 

lg, Nina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir gefällt das so gut wie Nina ihre Schnittansichten über das Bild vom Stoff gelegt hat. Wie geht das? Wie bekomme ich das Schnittbild transparent um es auf das Bild mit dem Stoff legen zu können?

 

Versteht ihr mein Problem:confused:

 

Ich möchte so gerne weiterkommen mit meinem Storyboard. Aber scheinbar hat sich heute alles gegen mich verschworen.:eek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.