Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Emaranda

Das Weltmaß von Lutterloh

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

ich habe heute folgendes Buch ersteigert...

 

Das Weltmaß-Das Lehrwerk zur Selbstausbildung im Zuschneiden nach allen Grössen - erschienen 1954

 

...und bin immer noch ganz aus dem Häuschen, weil ich da schon eine Weile hinterher war und es nie geklappt hatte. :jump: :king: :klatsch1:

 

Da es aber noch dauert, bis ich es endlich in Händen halte, stellt sich mir doch die ein oder andere Frage.

 

So wie ich das verstanden habe, hat man kleine "Schnittzkizzen" die man anhand von Tabellen bzw. Maßen, in einen Schnitt umwandelt.

 

Mich würde jetzt interessieren, wie kompliziert das ist. Ich meine jetzt nicht eine Anleitung, sondern eher Efahrungsberichte, falls jemand schon mal danach gearbeitet hat.

 

Und was brauche ich noch, außer Papier und jede Menge Nerven, damit ich gleich loslegen, oder auch losscheitern ;) kann? So ein Kurvenlinealset erscheint mir irgendwie sinnvoll, oder?

 

Ach, ich bin immer noch ganz hibbelig. :D

 

Viele Grüße und einen schönen Abend,

 

Emaranda

Share this post


Link to post
Share on other sites

also so wirklich kann ich dir da nicht helfen.

wobei ich selbst auch dieses buch habe, nachlas der oma meiner freundin die beim anblick des buches sofort an mich gedacht hatte.

 

soviel ich aber weiß gibt es da so ein lutterloh-schablonen-set, frag mich jetzt nur nicht was es beinhaltet und ich glaube nur damit kann man dann die lutterlohschnitte auch erstellen.

 

aber ich lege dafür meine hand nicht ins feuer.

 

lg Brit

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi Emaranda,

gib mal bei der Suchfunktion "Lutterloh" ein. Da findest du schon mal etliche Anmerkungen zu dem System. Ich denke, insbesondere bei den Schnitten wirst du einiges an Antworten finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und was brauche ich noch, außer Papier und jede Menge Nerven, damit ich gleich loslegen, oder auch losscheitern ;) kann? So ein Kurvenlinealset erscheint mir irgendwie sinnvoll, oder?

 

ömmm, das Massband ist aber dabei, oder nicht? Wenn nein, hast du schlechte Karten, weil die Schnitte sich nur mit dem Originalmaßband erstellen lassen. Da ist vorne ein Teil angesetzt, mit dem man die jeweiligen Zielumfänge festlegt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nöö, ein Maßband war nicht dabei, aber ich denke das wird sich noch irgendwie auftreiben oder zur Not basteln lassen. Da kann ich mich noch an irgendwas aus dem alten Forum erninnern.

 

Die Suche hatte ich schon vor dem Kauf bemüht, aber nicht viel gefunden. Außer, dass die Längenmaße nicht berücksichtig werden. Das hat allerdings nicht abgehalten, da ich eh jeden Schnitt verlängern muß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Emaranda

 

Es gibt eine Us Seite für Lutterloh....mußte mal googeln

sehr informativ.

Versteh nicht warum man hier auf der deutschen Firmen- Seite nichts darüber schreibt.

 

Man kann alte Bücher gegen neue Bücher eintauschen...und bekommt dann wohl auch das Maßband dazu.Anruf bei der Firma klärt das .......

 

Die kleinen Bildchen entsprechen nicht dem fertigen Teil.Eine ausgeklügelte Technik verhindert so das Raubkopien gemacht werden können.

 

Viel Spaß mit dem System

 

wünscht

Ulrike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ulrike,

 

danke für´s googeln, ich hab da auf die Schnelle nicht viel gefunden.

 

Man kann alte Bücher gegen neue Bücher eintauschen...und bekommt dann wohl auch das Maßband dazu.Anruf bei der Firma klärt das .......

 

Genau das möchte ich ja nicht, da es mir ja auf die Schnitte ankommt. Halt Mode aus den 50ern. Haben die zu der Zeit auch schon dieses ominöse Maßband verwendet? Das werde ich wissen, wenn ich das Buch habe.

 

 

Was ist jetzt eigentlich so speziell an dem Maßband? Vermutich die Einteilung und dieses Ding was da dran ist. Wie muß ich mir das jetzt vorstellen? Es muß doch auch möglich sein, an dieses Band zu kommen. Was machen denn die, die ihr Band verloren haben? Oder gehört das auch zum "Kopierschutz", dass man die Bänder so nicht bekommt? Irgendwie leuchtet mir das mit den Bildchen nämlich nicht so ganz ein. Denn wenn ich theroetisch gesehen, die Bildchen über den Kopierer jage, hat sich doch an denen nichts geändert. :confused:

 

Ich freu mich trotzdem auf mein Buch! :)

 

Hier ist das gute Stück:

 

Buch

 

Viele Grüße,

 

Emaranda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir mal so eine Lutterloh-Vorführung angesehen und du kannst wirklich NUR mit diesem speziellen Maßband die kleinen Schnitte in große verwandeln.

Das komplette System ist ja schw...teuer!

Natürlich :cool: habe ich mir einen Prospekt mitgenommen, wo dieser Maßbandvorbau maßstabsgetreu abgebildet ist. Den habe ich dann ausgeschnippelt, stabilisiert und vorne an ein normales Maßband mit dem vorgesehenen Abstand drangeklebt.

Mit den Probeschnitten scheint es zu klappen, die Schnittteile sahen ganz normal aus - mir fehlen halt nur die richtigen Vorlagen .... und die Zeit :o

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das komplette System ist ja schw...teuer!

:o

 

Och, na, ja, schw... teuer ist relativ.

 

Wenn man bedenkt, dass man für den Preis von etwas über € 90,-- immerhin mehr als 200 Schnittmuster erhält....

 

Ein Einzelschnitt der Firmen Burda oder Neue Mode kostet auch mindestens 6 Euronen!!!

 

Grüße Mona :rolleyes: :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Anja,

 

einen heißen Tipp hat Lemi ja schon gegeben. Dafür bräuchte man ein Prospekt von Lutterloh.

 

Wenn ich das Buch habe, werde ich Lutterloh mal anschreiben und nachfragen.

 

Viele Grüße,

 

Emaranda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

So wie ich das sehe, sind in dem Buch gar keine verwendbaren Schnittmuster drin, sondern nur ein "Lehrwerk" mit Erklärungen .... :confused:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt hast Du mich aber kurzzeitg in Angst und Schrecken vesetzt. :freak: ;)

 

Es sind 255 Modelle dabei, auf 169 Schnitttafeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

:o muß ich dann wohl überlesen haben???

Ich hab da nix gefunden. :nix:

Wollte Dich nicht erschrecken ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Emaranda,

 

dieses System funktioniert nur mit dem Maßband!

In Amerika gibt es ein Heftchen "Avanced Guide to the Lutterloh Pattern System". Dieses Heft ist eine Arbeitsanleitung zum System mit abgebildeter Schablone. Diese soll ausgeschnitten oder kopiert, verstärkt und an einem Maßband befestigt werden.

Wäre das eine Möglichkeit für dich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Emaranda,

 

zunächst mal "Herzlichen Glückwunsch"!

 

Das Original-Maßband (soweit ich weiß, hat man daran nie etwas verändert) bekommst Du notfalls bei Lutterloh.

Üblicherweise muss man - um Ersatz zu bekommen - das alte Maßband einschicken, aber ich denke, wenn Du dem Herrn Lutterloh offen und ehrlich erzählst, dass Du ein so großer Fan der alten Ausgaben bist etc., wird sich sicher auch eine Lösung finden.

 

Wenn Du sie überhaupt brauchst, die Lösung...

 

Nachdem Dich Maro schon in Angst und Schrecken versetzt hat, riskiere ich jetzt, dass Du in Optimismus ausbrichst und vielleicht dann doch enttäuscht wirst:

ich habe mir den Auktionstext angeschaut und da steht doch so etwas wie "...Maßtabelle mit 46 Maßen...).

Nun, vielleicht meint der Verkäufer damit ja das Maßband?

 

Ich habe eine "mittelalte" Ausführung vom Goldenen Schnitt (aber noch ganz wenig damit gearbeitet - schäm...) sowie ein paar Ergänzungshefte (Kinderkleidung, Damen Plus, Herrenmode).

Normalerweise besteht so ein Set aus den Schnitten, dem Maßband und einem Kurvenlineal aus Pappe. Eine andere "Maßtabelle" ist mir nicht bekannt.

 

Was ich Dir auf jeden Fall empfehlen kann, sind die Kunststoff-Lineale der Firma Lutterloh, vor allem auch vom Preis her.

 

Viele Grüße,

 

Ulrike :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Maro: Ich habe es gerade noch überlebt. ;) :D

 

in der Artikelbeschreibung werden im zweiten Absatz die Modelle erwähnt.

 

@Gula: Das wäre eine wirklich eine Alternative, falls es sich hier nirgendwo auftreiben läßt.

 

@Ulme: Huhu :winke:

 

Jetzt wo Du´s sagst, an der Maßskala könnte was dran sein. Hab mich schon die ganze Zeit gefragt, was das sein könnte. Ich hab so an etwas zum "übersezten" der Schnitttafeln gedacht. Wobei das dem Maßband ja recht nahe kommen würde. Auf jeden Fall ein Hoffnungsschimmer!

 

Wenn es sich dabei nicht um das Maßband, bzw. dieses Ding für das Maßband handelt, werde ich bei Lutterloh den Sachverhalt schildern. Wieso sollten die mir denn kein Maßband verkaufen, das alte kann ich ja schlecht einschicken.

 

So, jetzt muß ich aber mal von der Kiste weg, sonst schimpft mein Goldstück mit mir. Er ist eh nich sonderlich über das Buch begeistert, da er die 50er Mode nicht mag. Da muß er halt durch, sind ja nur 255 Modelle. :p :D

 

Danke und einen schönen Abend,

 

Emaranda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Emaranda,

ich hab das vor Jahren mal ausprobiert und fand es sehr nett. Einzig, man muss höllisch aufpassen von dem Mittelpunkt aus (um den herum man mit dem Maßband die Punkte in der angegebenen Verlängerung aufzeichnen soll) auch wirklich perfekt gerade strahlenförmig zu zeichnen. Mir schien das gar nicht so einfach mit dem relativ weichen (Original)Band.

 

Hab mir Dein Buch angeschaut, es sieht sehr gut aus, viel interessanter als die aktuelle Ausgabe. Freu dich drauf und berichte von Deinen Erfahrungen.

Wenn ich mich nicht täusche ist in den alten Büchern das Maßband irgenwo abgedruckt - das kannst Du dann ja kopieren und laminieren.

 

LG monesim

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ihr Gleichgesinnten!

Das ist heute mein erster Beitrag in Eurem Forum. Eure Infos erinnern mich

an die Technik des Goldenen Schnittes. Vieleicht kann mann beide Systheme

miteinander verbinden. Vieleicht findest Du jemanden der das Maßband des

"Goldenen Schnittes" vorrätig hat.Irgendwo in meinem intelligenten Chaos

habe ich es vieleicht noch irgendwo. Ich müßte es erst an die Oberfläche

bringen. Solltest Du keinen finden, mail bitte zurück. Gruß Angela

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi zusammen,

@angela: es handelt sich bei Lutterloh um den Hersteller vom Goldenen Schnitt, im amerikanischen Bereich auch als Golden Rule bekannt. Lutterloh und Goldener Schnitt werden hier im Forum nahezu gleichbedeutend benutzt.

@restliche: guckt ihr bei

the swingstyle syndikat . Da gibt es auch das maßstabsgetreue "Kopfstück" für das Maßband. Allerdings wird auch darauf hingewiesen, dass bei dieser Bastelei jeder mm Abweichung heftige Auswirkungen hat. Beim Original ist dieses Teil aus stabilem Kunststoff und mit zwei Nieten an einem normalen Band, dem die ersten 7 cm fehlen, befestigt.

Tip am Rande: Bei den Minischnitten die Einstichstelle mit Tesa sichern, dann reißt es nicht so leicht aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ach ja, das Maßband bei Lutterloh ist das, was bei Software heutzutage der Dongle ist :D. Und den bekommt man üblicherweise auch nirgends für ein paar Pfennige nachgekauft :p

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Lena: Ja, das ist er.

 

Kleine Anmerkung am Rande: Die Schnitte waren in den 40ern/50ern meist auf eine etwas andere Körperform ausgelegt.

 

Man sollte bedenken, daß die Taille durch ein Korsettchen in Form gehalten wurde und auch die Gesamtkörperlänge etwas geringer ist.

Ein Testmodell ist daher unbedingt ratsam. ;)

 

Wenn man das aus dem www ausgedruckte Maßband auf ein Stückchen Plastik klebt, wird es stabiler und ist weniger flexibel, was das Verlängern der Punkte erleichtert. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich wollte nur noch schnell einen weiteren Tipp loswerden:

 

ich habe diese Mini-Schnittbogen vor der Benutzung erst durch das Laminiergerät gejagt;

jetzt sind sie schön haltbar und nehmen auch diverse Nadelstiche nicht mehr übel.

 

Allerdings sind meine "Goldenen Schnitte" auch nicht irgendwie historisch wertvoll oder so - mir musste es bloß um die Haltbarkeit gehen.

 

Viele Grüße,

 

Ulrike :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder man kopiert sie und klebt sie auf ein Stück festere Pappe. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Oder man kopiert sie und klebt sie auf ein Stück festere Pappe. ;)

 

 

Super, Kerstin!

 

Das wäre die Lösung, falls ich jemals so eine antike Ausgabe mein eigen nennen dürfte - ich würde es nie-nie-nie über's Herz bringen, da mit der Schere ranzugehen und ein Buch zu zerschneiden.

 

Viele Grüße,

 

Ulrike :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.