Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Stoffe und Preise


Recommended Posts

9Hallo Ihr Lieben

was mich interessiert ist, wieviel Geld im Monat gebt Ihr für wieviele Meter Stoff aus.

Und weiter interessiert mich welche Kleidung oder anderes näht Ihr daraus und wieviel hat die Kleidung/Anderes dann gekostet (wobei ich nur Materialkosten anschlage, denn Zeitaufwand und anderes richtet sich nicht nur an Schnelligkeit, Genauigkeit, Maschinenpark und sonstigem Zubehör und hat einfach zu viele Variablen)

 

So habe ich gerade im letzten Jahr mit einer Freundin eine Schlaf/Tagesdecke (240 x 240 cm) genäht, aus Merinowolle (1m x 140cm), KaschmirWolle 50/50% (8m x 120 cm) Wildseide (6m x 140cm) und PongeSeide (15m x 140cm) und Wollvlies (250 x 240 cm) für ca 800,--€ incl. Nähseiden. Gearbeitet haben wir ca 500 Stunden insgesamt zu zweit (das hat zumindest mehr Spaß gemacht als alleine). Kaufen könnten wir vergleichbares in dieser Qualität für ca. 1500,- € aufwärts. Ein Schnäppchen??? Eher nicht....

Gruß Liliane

Link to post
Share on other sites
  • Replies 190
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

9Hallo Ihr Lieben

was mich interessiert ist, wieviel Geld im Monat gebt Ihr für wieviele Meter Stoff aus.

Und weiter interessiert mich welche Kleidung oder anderes näht Ihr daraus und wieviel hat die Kleidung/Anderes dann gekostet (wobei ich nur Materialkosten anschlage, denn Zeitaufwand und anderes richtet sich nicht nur an Schnelligkeit, Genauigkeit, Maschinenpark und sonstigem Zubehör und hat einfach zu viele Variablen)

Gruß Liliane

 

Hallo Liliane!

 

Wieviel Geld ich für wieviel Stoff monatlich ausgebe kann ich dir gar nicht sagen. Ich kann hier vor Ort gerademal Nähgarn kaufen und muß so gezwungenermaßen alles im Internet bestellen oder auf den Stoffmarkt warten.:rolleyes:

Ich gucke also bei Onlinebestellungen oftmals auf Reststücke für Kinderkleidung oder nutze Auktionen um günstiger an Stoffe zu kommen. Da ich für Kinder ab Größe 152 nähe sowie Herrenkleidung in Gr. 50/52 und für mich in 46-52 kommen schon so einige Meter zusammen. Ich würde mal tippen das es vielleicht 3 Meter im Monat sind. Ich kalkuliere ungefähr 50,- Euro im Monat fürs Nähen ein und komme damit sehr gut hin.

Kostentechnisch liege ich mit selbstgenähten Kleidungsstücken ungefähr im gleichen Kostenrahmen wie bei Kaufkleidung z.T. sogar günstiger bei besserer Stoffqualität. Da ich keinen superteuren Näh-park im Nähzimmer stehen habe und ich den Zeitaufwand sowie einen fiktiven Stundenlohn nicht rechne "lohnt" sich das Nähen für mich eigendlich immer.:D

Bei den Antworten ob sich nähen lohnt oder nicht stört mich meistens das eben der "Arbeitslohn" viel zu hoch angesetzt wird. Ich bin mir auch 15,-Euro die Stunde wert, aber wenn ich im Normalfall Kleidung kaufe die zu Hungerlöhnen in Indien oder Kambotscha hergestellt wurde darf ich mir auch maximal die Lohnkosten von dort in Rechnung stellen. Sonst verzerrt sich die Kaltkulation total.:rolleyes:

 

Bei Patchworkarbeiten rechne ich grundsätzlich nicht nach ob es sich lohnt oder nicht. DAS ist für mich reines Hobby welches mein Leben verschönert.:D

 

Ich müsste tatsächlich mal nachmessen wieviel Meter Stoff ich im Schrank liegen habe. Von der Optik her ist es nicht viel, da ich meistens projektbezogen Stoffe kaufe. ;)

Edited by Benja
Link to post
Share on other sites

oh das kann ich gar nicht beantworten. Ich schaue nie wieviel ich monatlich für mein Hobby ausgebe. Das habe ich bei früheren Hobbys schon nicht gemacht.

Ich nähe an Klamotten meist nur für den kleinsten und das auch noch nicht ganz so lange. Ich habe gerade in der anfangs Zeit sehr viel ausgegeben. Da ich vom patchen zu den Sachen kam war ich schon sehr verwöhnt. Ich bin halt gewohnt einen guten Fundus vorrätig zu haben aus dem ich schöpfen kann.

Ich vernähe in schlechten Monaten 4 Meter in guten 8-10 Meter Stoff.

Dafür kaufe ich keine Kindersachen mehr das gleicht die Haushaltskasse etwas aus.

 

Vor Ort finde ich leider auch kaum etwas, wenn dann meist auf den Stoffmärkten. Also bestelle ich viel online.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich nähe hauptsächlich nur für mich. Momentan warte ich auf einen Schnitt, damit ich meiner 12-jährigen Tochter einen Blazer nähen kann. (Wenn meine Tochter schon mal mit einem Nähwunsch an mich herantritt, werde ich den natürlich sofort erfüllen!:D)

Ich rechne niemals nie nach, ob sich ein Projekt gelohnt hat. Was würde es mir auch bringen? Ich nähe, weil es meine Leidenschaft ist - meine Passion.

Ein monatliches Stoffbudget gibt es bei mir nicht. In erster Linie muss mir der Stoff gefallen, dann muss ich ein konkretes Projekt vor Auge haben, ja und dann...dann steht dem Stoffkauf eigentlich Nichts mehr im Wege. Eigentlich! Momentan schleiche ich nämlich im einen Armanistoff herum - der kostet allerdings 49,-- Euro/Meter. Dieser Preis ist natürlich auch für mich ein "Eigentlich"-Argument.

Link to post
Share on other sites

Wieviel gebe ich für Stoff aus im Monat?

 

Gar nicht so einfach zu beantworten. Wenn ich die Rechnungen des letzten Jahres so umrechne: etwa 150.- pro Monat. Manchmal mehr.

Ich nähe aber alle Kleidung inkl. Unterwäsche für mich.

Kaufe nur Naturfasern.

Ist das jetzt viel oder wenig??

Da ich praktisch nie Kleider kaufe, finde ich es so in Ordnung.

LiLo

Link to post
Share on other sites

Stoffe finde ich gar nicht so dramatisch.. die kaufe ich eher nebenher. Ich finde Maschinen schlagen weit mehr zu Buche. Und so Kleinzeugs wie Lineale, Rollenschneider, Schnittmuster, Bücher....

Gut, man brauch nicht alles ständig neu kaufen, aber irgendwie war bei mir in diesem Jahr einiges fällig was ausgetauscht wurde. Dann noch Vlies, Stickgarn, Stickmuster....

 

Es ist halt ein Hobby und das kostet. Die Familie leidet nicht wirklich unter meinen Einkäufen. Ich würde zur Not auch das Hobby aussetzen wenn es finanziell nicht ginge.

 

Ein Freund von mir spielt Football, Ausrüstung und die Fahrten zu den Auswärtsspielen kosten auch eine Menge. Ein anderer fotographiert... auch teuer!

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Da ich erst vor kurzer Zeit begonnen habe, intensiver zu nähen, schlägt bei mir natürlich der Fuhrpark zu Buche. Ich nähe zu 80% für Kinder und ab und zu etwas für mich, von daher halten sich die Stoffkosten noch in Grenzen. Ich muss aber auch sagen, dass ich vor Ort keinen vernünftigen Nähladen habe und daher alles im Internet bestelle. Und dann schaue ich schon gezielt nach günstigen (nicht billigen) Stoffen und Aktionen. Aber jetzt exakt rechnen, was es mich im Monat kostet, tue ich nicht. Mach ich z. B. bei meinen sportlichen Aktivitäten auch nicht. Wenn die Laufschuhe kaputt sind und die Kleider zu Tode gewaschen, müssen sie ersetzt werden. Einmal früher, einmal später. Wenn es finanziell nicht mehr geht, Sachen zu nähen, werde ich das Hobby reduzieren.

Link to post
Share on other sites

Ich habe auch schon festgestellt, das Nähen kein wirklich günstiges Hobby ist :) Was mir aber schon vorher klar war.

 

Ich achte lieber auf schöne Stoffe von guter Qualität, dann bin ich auch bereit mehr Geld auszugeben.

Viel teurer find ich die Anschaffung des ganzen Kleinkrams. Wurde hier auch schon erwähnt.... Garne, Lineal, usw....Aber vieles schafft man auch einmalig an.

 

Ich hab natürlich auch das Glück, dass ich hier einen Hilco habe, der öfter auch günstigere Stoffe anbietet. Im Internet hab ich bisher noch keine Stoffe bestellt, einfach weil ich den Stoff immer anfassen muss :)

Link to post
Share on other sites
  • 11 months later...

Ich merke ganz deutlich den Unterschied zwischen Deutschland und UAE. In meinem Falle lohnt es sich richtig selber zu nähen.

 

Wer will schon für ein minderwertiges Abendkleid aus Asien 600-1500 Dirham und mehr ausgeben? Soviel verdient hier mancher Mensch noch nicht mal im ganzen Monat. Selbst wenn ich meinen Europaimportuer (Stoffe) aufsuche und verhältnismäßig viel Geld ausgebe für einzelne Bestandteile, ne da komm ich nicht mal auf 100 Dirham. Da fangen die Stücke aus dem absolut billig Stinkdiscounter an.

 

Hier hat mancher Händler wirklich schräge Preisvorstellungen. Naja evt. kann man das der Dubai-Philosophie verdanken. Hauptsache viel Geld ausgeben und prahlen.^^

 

Ich kenne inzwischen mehrere Hauschneiderinnen, es lohnt sich scheinbar wirklich. :):):)

Link to post
Share on other sites

Es kommt doch immer drauf an.

 

Wenn man wirklich sparen muss, dann kann nähen schon helfen. Vorausgesetzt man hat bereits eine passable Maschine. Man gerade für die Kinder ganz viel recyceln... aus einer Mama Jeans wird schnell eine Kinderjeans usw.

 

Für mich ist es ein Hobby und ein Hobby kostet einfach auch Geld. Wieviel ich dafür investiere hängt doch vom Einkommen bzw. vom Geld ab, dass ich zur Verfügung habe.

 

Dann muss ich mich auch fragen womit ich das Genähte vergleiche. Wenn ich meine Einkäufe normalerweise z.B. bei KIK tätige, dann ist nähen (mit neuen Stoffen) eben wesentlich teuerer.

 

Wenn man grundsätzlich Wert auf Individualtiät legt, dann ist nähen wohl günstiger, da ich auch Fertigware wesentlich teuerer einkaufen müsste.

 

Warum wird bei unserem Hobby eigentlich sooo viel übers Geld geredet? Stehen die Tennisspieler auch auf dem Platz und fragen sich erstmal ob sich ihr Hobby rechnet? Ich glaube nicht....

 

Und ein ganz anderer Ansatz: über das ein oder andere Schnäppchen freuen sich doch alle! Egal ob Golfer, Näher oder sonst wer....

Link to post
Share on other sites
Ich habe auch schon festgestellt, das Nähen kein wirklich günstiges Hobby ist :)

 

Mir stellt sich beim Thema Hobby die Frage "günstig oder nicht?" überhaupt nicht. Mir geht es in erster Linie darum: "habe ich Freude daran?"

 

 

 

Ich merke ganz deutlich den Unterschied zwischen Deutschland und UAE. In meinem Falle lohnt es sich richtig selber zu nähen.

 

Der Unterschied zwischen Deutschland und den Vereinigten arabischen Emiraten ist vermutlich nicht nur beim Selbernähen sehr deutlich.;)

 

Wählt man ein Hobby wirklich danach aus, ob es sich lohnt?

Ich glaube diese Frage wird immer nur bei diesen "weiblichen" Handarbeits-Hobbies gestellt. Selbstverständlich gibt es auch nähende, strickende und häkelnde Männer. Diesen werden grundsätzlich ganz andere Fragen gestellt. :D

Link to post
Share on other sites
  • 6 months later...

Stoffe sind sicher wie vieles andere teurer geworden, die Zutaten sicher auch. Aber wir haben doch die Gabe (Und das meine ich nicht ironisch!) individuelle Kleidung herzustellen und auch mal aus einem ollen Rest noch was zu zaubern. Ich bin vielleicht noch etwas besser dran, da ich hier in Berlin Stoffe bei 2 Greoßhändlern und einem Stoffmarkt kaufen kann. Aber für ein gutes Stück will jeder ein paar Taler sehen...und man sollte seine eigenen Kreationen nicht mit gekaufter Bekleidung eines Bekleidungsdiscounters vergleichen.

Link to post
Share on other sites

Auch ich suchte vor knapp 4 Jahren eine neue Herausforderung , da ich nicht nur noch Mama 😂, .....sein wollte..Habe schon immer Bischen genäht, gestopft .habe über 1 Jahr die neuen Maschinen studiert bis ich mich entschieden hatte.das die Stoffe teilweise so teuer sind habe ich nicht bedacht. Ich schaue schon wo bekomme ich was günstig und sag keiner ich kann mir alles kaufen , das glaubt nämlich niemand.

Jeder sucht nach Schnäppchen ...

 

Es grüßt das Bärchen

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Ich kaufe Stoff in der näheren Umgebung in div. Läden. Ich habe 5 Läden zur Auswahl. Zwei davon sind recht teuer. Der Rest geht so. Oft verkaufen die ja Rest Stücke die sind dann wesentlich billiger. Dann habe ich noch einen Discounter entdeckt wo es alles gibt von Teppiche über Tapeten, Wolle und Stoffe. Da werde ich fast immer fündig. Tolle Stoffe ab 4 Euro pro Meter. Ich habe noch nie nach gehalten wieviel ich für meine Hobbys aus gebe. Denke aber es hält sich im Rahmen.

 

grüßle

 

Ich habe hier extra keine Namen geschrieben weil ich nicht weiß ob ich das darf oder ob das in eine andere Sparte mus.

Link to post
Share on other sites
  • 7 years later...
Am 9.7.2006 um 17:47 schrieb dickmadam:

 Aber ich muss mir darüber im Klaren sein, dass es ein Hobby ist, das viel Geld kostet.

Das mag auf dich zutreffen, aber nicht auf jeden. Man kann durchaus auch nähen, um Geld zu sparen. Und Kleidung ändern oder reparieren, um Geld zu sparen und Müll zu vermeiden. Ebenso kann es sein, dass man Stoffe kauft, nicht vorrangig weil man sie so hübsch findet, sondern weil man sie einfach braucht. Wenn jemand nach günstigen Stoffen Ausschau hält, könnte es einfach daran liegen, dass er sich nicht mehr leisten kann, und dann finde ich das auch völlig legitim, wenn man hier und da mal freundlich nach Preisnachlässen fragt.

Link to post
Share on other sites

Eine Aussage zu einem Thema wird aber inhaltlich doch nicht zur "Steinzeit" nur weil der Beitrag schon älter ist, oder?

Oder stört es - dann sollte man vielleicht ältere threads automatisch archivieren, wenn keine weitere Diskussion gewünscht ist...?

Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb littledaisy:

Eine Aussage zu einem Thema wird aber inhaltlich doch nicht zur "Steinzeit" nur weil der Beitrag schon älter ist, oder?

Oder stört es - dann sollte man vielleicht ältere threads automatisch archivieren, wenn keine weitere Diskussion gewünscht ist...?

Die Teilnehmerin, an die Du Deine Bemerkung richtest, war 2012 zum letzten Mal im Forum eingeloggt. Du kannst den Austausch gerne aufleben lassen, nur sollte Dir bewusst sein, dass Du von der zitierten Person mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Antwort erhalten wirst.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

aber trotzdem ist @littledaisy Aussage doch noch richtig? Unabhängig davon ob eine Antwort kommt ist es eine Aussage zum Thema. Eine Frage lese ich da jetzt nicht zwangsläufig rein, sondern nur einen Kommentar zu der Aussage.

Und vielleicht ist es ja auch für andere Interessant wenn so "alte" Themen wieder hochgeholt werden?

 

LG

Adam

Link to post
Share on other sites

Es gibt ja auch nach wie vor günstige Stoffe, ich kann halt nur nicht erwarten, dass ich genau die Qualität in genau der Wunschfarbe bekomme...

 

Aber das ist in anderen Lebensbereichen ja nicht anders.

 

Ich habe ein Budget und ich habe Dinge, die ich brauche und Dinge, die ich gerne hätte.

Meist ist "brauchen" deutlich kleiner als "gerne hätten".

 

Die Menge an Kleidung, die man braucht, um sauber und unauffällig ordentlich gekleidet zu sein ist klein. Die meisten Menschen bei uns haben deutlich mehr.

Und wenn es ums Geld sparen geht, dann ist es in vielen Fällen vermutlich günstiger, sich bei kik, h&m, Tk-Maxx... und wie sie alle heißen einzudecken ggf. noch im Ausverkauf. Vielleicht auch mal in einer Farbe, die nicht die komplette Wunschfarbe ist. Was man halt so tut, wenn man etwas braucht. Oder im Sozialkaufhaus.

 

Wenn ich mich fürs Nähen entscheide, obwohl kaufen billiger wäre, dann kann es dafür gute Gründe geben, aber dann sind wir schon nicht mehr beim "brauchen", sondern beim "gerne hätten".

Wenn ich gerne mehr Kleidungsstücke hätte, als passend zum Wetter und sauber gekleidet zu sein, ist das auch nicht mehr brauchen.

Wenn ich Kleidung möglichst billig haben will, um Geld für einen Urlaub alle zwei Jahre zu haben, ist das auch nicht mehr brauchen.

 

Da spricht auch nichts dagegen.

 

Nur zu erwarten, dass man immer genau den Wunschstoff in der Wunschfarbe zum Wunschpreis bekommt, das ist halt unrealistisch. Wenn der Preis Prio eins ist, dann gibt es dafür auch Quellen, man muß halt die anderen Wünsche anpassen.

 

Nicht zuletzt wollen sowohl die Stoffhersteller als auch die Stoffhändler auch leben und Geld verdienen.

Wenn ich als Käufer erwarte, dass die Hersteller und Händler ihren Preis niedrig halten, damit ich als Käufer mehr Geld in meinem Portemonnaie habe, stelle ich auch nur meine eigenen Interessen über die von anderen.

 

Und die anderen (Hersteller und Händler) machen das Gleiche, haben ihre Interessen im Blick.

 

Also kein Grund, sich drüber zu beklagen. :silly:

Link to post
Share on other sites

Zu den alten Beiträgen:

Ich denke, das Problem ist, dass das in Foren unterschiedlich gehandhabt wird.

In vielen Foren bekommt man sofort einen Rüffel, wenn man einen neuen Thread zu einem Thema aufmacht, zu dem es schon einen gibt.

Andere dagegen möchten nicht, dass veraltete Thread wieder hochgeholt werden. Da ist es eher erwünscht, dass neue und aktuelle eröffnet werden.

Was genau erwünscht ist, ist manchmal nicht leicht rauszufinden, gerade, wenn man noch nicht lange dabei ist.

Ich denke aber auch, es geht ggf nicht unbedingt darum, von der zitierten Person Antwort zu bekommen, sondern darum, eine interessante Diskussion neu anzustoßen.

 

 

Zum Thema:

Ich finde nicht unbedingt, dass Nähen ein teures Hobby ist. Wenn man will kann man es sogar sehr günstig halten.

Es ist ggf. nicht der optimale Weg, aber ich bseitze auch eine 50 Euro-Maschine, die ich mal zum Spaß geschenkt bekommen habe. Die näht Geradestich und Zickzack, aber für vieles reicht das.

Upcycling ist nicht immer einfach, aber ich habe mir auch schon einen Hut aus einer alten Jeans genäht, eine Tasche aus einem Rock, einen Rock aus einem Mantel und ein Sommerkleid aus einer Baumwolltischdecke. Manchmal lockt auch die Herausforderung, das muss nicht zwingend teuer sein.

Klar macht auch Spaß, sich tollen Stoff am Meter zu kaufen, die Möglichkeiten zu sehen, wenn er unberührt vor einem liegt, das tolle Design oder die schöne Qualität. Und natürlich ist es auch einfacher mit hochwertigen Maschinen zu arbeiten. Aber: es ist kein Muss.

 

 

Edited by Samtpiratin
Link to post
Share on other sites

Sie hat keine Frage gestellt, @sewing Adam! Sie hat eine Forenteilnehmerin angesprochen ("Das mag auf dich zutreffen ..."), die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht antworten wird. Ich kann nicht für @lea sprechen, aber genau diesen Sachverhalt wollte ich vermitteln

 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb littledaisy:

Eine Aussage zu einem Thema wird aber inhaltlich doch nicht zur "Steinzeit" nur weil der Beitrag schon älter ist, oder?

Oder stört es - dann sollte man vielleicht ältere threads automatisch archivieren, wenn keine weitere Diskussion gewünscht ist...?

Nein, nein, das hast Du ganz falsch interpretiert - das war keine Kritik an Denem Beitrag, sondern lediglich Foren-Nostalgie meinerseits.

Es ist schon so lange her, dass @dickmadam hier aktiv war (und viele andere auch, die verschwunden" sind).

Link to post
Share on other sites

@lea geht mir genauso :) 

 

@Gypsy-Sun Ich verstehe schon was du meinst, aber ich sehe das trotzdem anders. Für mich impliziert der Kommentar nicht die Erwartungshaltung nach einer Antwort. ;) Aber das ist wahrscheinlich auch immer subjektives empfinden.

 

Zum Thema: Für mich macht es die Mischung. Ich freue mich immer wenn ich Teile neu- und/oder wiederverwerten kann. Ich arbeite aber natürlich auch gern mit neuen Stoffen. Ich kaufe viele Angebote und Reststücke, bin aber auch bereit für ein schönes "haben-will" zu zahlen was der Händler verlangt. Oder ich muss es lassen. :)

 

LG

Adam

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb lea:

Nein, nein, das hast Du ganz falsch interpretiert - das war keine Kritik an Denem Beitrag, sondern lediglich Foren-Nostalgie meinerseits.

Es ist schon so lange her, dass @dickmadam hier aktiv war (und viele andere auch, die verschwunden" sind).

Ah so! Ich dachte, es hätte dich vielleicht gestört, dass ich den alten thread nochmal bediene. Es ist in der Tat so, dass ich es nämlich eher so kenne, dass neue threads, wenn es schon alte zu dem Thema gab, nicht unbedingt erwünscht sind, der Übersichtlichkeit halber. Ich habe jetzt ehrlich gesagt nicht geschaut, ob die TE noch hier aktiv ist.

Auf jeden Fall wollte ich niemanden mit meinem Beitrag in einem alten thread stören.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.