Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Serpentine

Biberkopf-wie krieg ich den wohl hin?

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

ich habe die tolle Aufgabe ein Ganzkörperkostüm in Biberform zu arbeiten. Mit der Körper hab ich weniger Probleme, aber hat schonmal jemand so einen Kopf gearbeitet? Bin da echt ratlos, würde irgendwas aus Schaumstoff oder so basteln, aber hab echt keine konkreten Vorstellungen...hat jemand von euch eine Idee? Würde mich sehr sehr sehr über Beistand freuen,

ganz liebe verzweifelte Grüße,

Katrina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soll denn das auch über's Gesicht gehen?

 

Ich wär ja für Kapuze mit kleinen Öhrchen - die haben doch so kleine runde - und entsprechend Schminke. Evtl. lässt sich ja was für die Nase basteln mit den Barthaaren. Oder es gibt was käufliches...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

der Kopf soll komplett zum Aufsetzen sein, also richtige Biberkopfform-wie auch immer so ein Biber genau aussehen mag, die halten immer so wenig still, wenn mal sie sich anschauen will :-)

Es sollen einfach 2 Augenlöcher und eventuell Mudöffnung zum Atmen drin sein, sonst koplett geschlosse und mit Fell bezogen..uff, auf was hab ich mich da wohl eingelassen :-)

Herzliche Grüße, Katrina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guck mal, vielleicht hilft Dir diese Seite weiter:

 

http://homepages.fh-regensburg.de/~troja/t28/fursuitwolf.html

 

So etwas ist zwar wahrscheinlich zu aufwändig, aber vielleicht inspiriert Dich die Seite ja.

 

biber_gross.jpg

 

Viele Grüße

Heike

 

Ich denke diese Seite ist schon ein sehr guter Tipp, wie man das machen kann. Was ich auf jeden Fall tun würde, bevor ich mich an die Originalgröße wagen würde, erst einmal ein kleines Beispiel machen. Das kannst du ja einfach mit einfachem Stoff oder Filz erarbeiten, damit du so dann erst einmal ein Gefühl für den Biberkopf bekommst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

ganz lieben Dank für Eure Tips, bin jetzt am durchforsten, das sind sehr sehr gute Seiten, ich denke, es klapppt bestimmt so, kann auch ruhig etwas auwändiger werden.

Ganz liebe Grüße, einen schönen sonnigen Tag, Katrina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau' doch mal diesen Biber an, das ist doch etwa das, was Du suchst, oder?

 

versteigerung_4.jpg

 

Und die Google-Bildersuche gibt bestimmt noch mehr her... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

im endeffekt brauchst du ein drahtgeflecht, das auf den schultern gut gepolstert ist und nach vorne platz zum atmen und kucken hat. dafür eignen sich gut dunkle netzstoffe im schnauzeneinsatz, dann sind der größe auch keine grenzen gesetzt.

 

als draht am besten hasendraht aus dem baumarkt. lässt sich gut dahinbiegen, wo es hinsoll und hält ziemlich gut. wird aber unter umständen etwas fingeraufreibend, damit zu arbeiten, also gut waschen nachher, hoffentlich wenig kratzer und gut die hände eincremen.

 

wenn du dein geflecht hast, kannst du es zum stabilisieren auch erstmal mit einer oder zwei lagen pappmache belegen. ist von innen eine gute idee, falls irgendwo drahtenden abstehen, dann lässt es sich leichter tragen. die außenform wird dann teilweise mit schaumstoff und pappmache nachmodelliert. wenn es dir gefällt, den stoff drauflegen und draufspannen. das ist eigentlich das schwerste, wenn du keinen schnitt für den kopf hast (was wahrscheinlich ist, mit dme draht sieht jeder kopf anders aus). wenn alles nichts nutzt, ankleben, zuschneiden und irgendwie die enden der stoffe nach innen schieben. du kannst ja auch durch den schaumstoff oder das pappmache nähen. da musst ein bisschen tricksen, sollte aber gehen.

 

dann eventuell von innen noch ne lage stoff, baumwolle oder so, weil man schwitzt ja dann dich ein wenig. den schulterteil gut polstern und dann hoffen, dass er nicht wackelt. das drahtgestell probieren zwischendurch sollte man unbedingt machen, nachher kannst nichts mehr korrigieren.

 

und anonsten, einfach machen. viel spaß :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

du könntest als "Haltegestell" für den Kopf auch einen Fahrradhelm nehmen (die gibts ja mittlerweile ziemlich günstig), und dort das Drahtgerüst für den eigentlichen Biberkopf irgendwie am Fahrradhelm befestigen. Dann hast du jedenfalls nicht mehr die Sorge, dass der Biberkopf auf dem Menschenkopf hin- und herschlackert.

 

LG

Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe einmal Phillip die Maus zum Anziehen genäht. Durch den dicken Bauch wurde der Kopf proportional riesengroß. Ich habe als Gestell für den Kopf einen Plastikpapierkorb (oder2? ist schon so lange her) verwendet. Den konnte ich zurechtschneiden. Augen waren aufgenäht und rausgeschaut hat man durch den Mund.

 

Liebe Grüße

Wanni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

danke vielmals nochmal für die weiteren Tips, der Obibiber kommt dem schon nahe, nur nicht so orange :-) mit dem Fahrradhelm hab ich auch schon überlegt :-)

Aber dank eurer Tips werd ich es jetzt mal mit einer Campingisoliermatte probieren...also, erstmal das Ding in kleine Streifen schneiden, und dann streifenweise um den Kopf tackern-nein, nicht am Kopf fest :D dann hat man schonmal ein stabiles Gerüst, was am Kopf hält...dann käme mir die Idee mit dem Hasendraht ganz gelegen, ich werd einfach mal losprobieren und werde euch auf dem laufenden halten, wenn ihr interessiert seit.

Ein wunderschönes Wochenende,

liebe grüße, Katrina

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.