Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
fleurette

abgesteppte Nähte - vorn oder hinten?

Empfohlene Beiträge

Eine ganz kleine kurze Frage.

 

wenn ich die Seitennähte und Schulternähte absteppen will, wird die NZ dann nach hinten oder vorne gelegt?

 

In den Anleitungen steht immer ins Vorderteil.

Hab ich an den Seitennähten jetzt so gemacht.

Ich find aber sieht plöde aus.

 

Was meint ihr ist besser? Oder besser gesagt, darf man überhaupt ins _Rückenteil?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fleurette!

 

Um Dich vollständig zu verwirren: Wenn der Stoff sehr dick ist, bügle ich sie auseinander. ;)

 

Sonst lege ich sie meistens in Richtung des Rückens.

Ob man das darf oder nicht ist mir eigentlich piepsegal, ich entscheide mich einfach für eine Richtung und vertrete meine Entscheidung mit Überzeugung. :p

Seltsam sieht es nur aus, wenn eine NZ in die eine, die andere in die andere Richtung schaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Conny,

ich kenne eigentlich nur Anleitungen für die Schulter, wo die Nahtzugabe nach hinten gelegt werden soll, mache ich in der Regel auch.

Seitennähte lege ich auch nach hinten, z. B. bei Hosen, weil es mir besser gefällt.

Teilungsnähte in der Mitte, z. B. bei einem Rock, sollen in der Regel zur Mitte gelegt werden.

Viele Grüße

Christine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, werd es dann doch auch nach hinten machen.

Muß ich halt wieder eine Naht aufmachen,kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bügle die Teilungsnähte und eigenlich alle Nahtzugaben immmer auseinander. Das hat den Vorteil, dass, wenn man das Stück nachher bügelt, weniger da ist, um sich durch zu drücken.

Gruß Nanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich früher auch gemacht. Und bei bestimmten Sachen auch heut noch.

Nur ist dies eine Weste aus Leinen und damit es innen sauber aussieht, hab ich franz. Nähte gemacht.

Und die kann ich ja bekanntlich nicht auseinanderbügeln.

Bei Leinen ist dies wahrscheinlich ungewöhnlich, aber ich mein halt, rein aus ästhetischen Gründen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wirbelwind

Ganz klassisch hat man früher die Nahtzugabe zum Betrachter hin (also Schulternähte nach vorn, Brustabnäher nach oben) gebügelt. Das hat den Sinn, dass der Betrachter dann nicht gegen den Stoffalz schaut, der entsteht, wenn die Nahtzugabe den Stoff über sich ein wenig über den Stoff ohne Nahtzugabe darunter anhebt. Man nimmt die Naht dann weniger wahr.

 

Heute wird das aber zumindest in der der Konfektion auch nach Lust und Laune gemacht. Hinzu kommt, dass eine abgesteppte Nahtzugabe ja per se schon nicht darauf abzielt, möglichst unauffällig zu bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.