Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Recommended Posts

ich möchte meiner tochter einen zweiten dünnen sommerschlafsack nähen. außen nehme ich einen schönen baumwoll printstoff - und innen möchte ich ihn mit einem zweiten dünnen stoff füttern... was nehme ich denn für das futter am besten? der schlafsack soll wirklich dünn sein, also nur zwei lagen sommerstoff. einfachen baumwollstoff? irgendein jersey will ich eigentlich nicht nehmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Katrin,

 

ich habe früher für unseren Sohn den Schlafsack immer mit Flanell (Biberbettlaken) gefüttert und im Winter ein Schurwollfutter reingeknöpft.

Vielleicht kannst Du auch einen dünnen Frotteestoff nehmen?

 

LG

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde einen dünnen Flanell oder Molton nehmen, der ist schön weich und fühlt sich doch etwas wärmer an als ein glatter Baumwollstoff.

Share this post


Link to post
Share on other sites

sag mal, wie alt/groß ist denn deine tochter?

 

wolle ist eigentlich für mich immer eine gute wahl für außen (ist leicht, wärmt und ist temperaturausgleichend und nimmt viel feuchtigkeit auf). innen würde ich baumwolle nehmen, egal ob elastisch oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei ganz großer Hitze reicht eine Lage Baumwoll- oder Leinenstoff völlig.

 

Ansonsten könntest du mit einem weichen Baumwoll-Leinen abfüttern, mit Seide, mit einer weiteren Lage Baumwolle.... oder gleich dünnen Sommerfrottee oder feinen Jersey/Interlock nehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

meine tochter ist 14 monate alt. ich möchte keine wolle und auch kein frottee - das ist mir alles zu dick. sie hat einen sommerschlafsack, der jetzt gerade richtig ist, er ist außen aus einem waffelpikee (baumwolle) und innen auch mit einem glatten baumwollfutter. der schlafsack nervt mich nur etwas, weil er blöd zu schließen ist, außerdem ist es ja nie verkehrt, einen zum wechseln zu haben ;)... ich weiß nur nicht recht, was für einen baumwollstoff...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Also ich habe ein paar Jahre bei der Firma Odenwälder Babynest gearbeitet und da haben wir auch Jerseys und BW-Drucke für unsere Sommerschlafsäcke verarbeitet.

Wichtig ist, den Stoff vorzuwaschen, was uns nicht möglich war . Die Ware ist dann oft beim Endverbraucher entweder in der Waschmaschine oder im Trockner eingelaufen und dann waren die Säcke am Reissverschluß wellig!

Auch war uns immer wichtig auf den ÖkoTex Standart 100 zu achten!

Gerade bei Babys und Kleinkinder ungemein wichtig. Also lieber keine Billigstoffe verarbeiten!!

 

Grüße,Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo!

Also lieber keine Billigstoffe verarbeiten!!

Grüße,Carmen

 

das hab ich sowieso nicht vor ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also

nehmt bitte innen, entweder Seide oder eine Microfaser,

das nimmt keine Feuchtigkeit auf, aussen eine Microfaser und dazwischen Holofill oder Quadrofill gut abgesteppt damit nix verrutscht.

Eventuell ein Baumwoll-innen- Schalfsack, Oder Seide.

Den Reissverschluss sehr lang damit man die

Temperatur gut regeln kann.

Das ist dann vom Gewicht leicht, trocknet gut,

nimmt wenig Feuchtigkeit auf, klumpt nicht und wie Sportlerunterwäsche haben Naturfasern hier lange

nix mehr zu suchen.:)

 

Und Vollkornbrot essen das sind Fasern

die dem Körper gut tun.;) ;)

 

mein Winterschlafsack ist ganz aehnlich,

nur mit Quadrofill doppellagig und in

Dachziegeltechnik abgesteppt, Micofaser doppellagig,

innen Fallschirmseide rot, Lasche unhinter dem Reisverschluss, doppelt gefüttert mit Microfaser,

umlaufender Kragen doppelt gefüttert mit Schnurzug,

Fussteil doppelt also 4 fach, der hält so bis -10 mollig warm draussen und kostetete knapp 100 Euro selbstgemacht gewicht 2,4 Kg;) ;) Im laden etwa 300 Euro mindestens und für meine 1,65 immer zu lang,

also Wärmeverlust.:rolleyes: :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
meine tochter ist 14 monate alt. ich möchte keine wolle und auch kein frottee - das ist mir alles zu dick. sie hat einen sommerschlafsack, der jetzt gerade richtig ist, er ist außen aus einem waffelpikee (baumwolle) und innen auch mit einem glatten baumwollfutter. der schlafsack nervt mich nur etwas, weil er blöd zu schließen ist, außerdem ist es ja nie verkehrt, einen zum wechseln zu haben ;)... ich weiß nur nicht recht, was für einen baumwollstoff...

 

Also den Sommerfrottee, den ich kenne, der ist auch nicht dicker als Waffelpikee und noch ne Schicht Stoff. :confused: (Wie gesagt, ich spreche nicht von Handtuchware!)

Aber wenn du Baumwolle nimmst: Warum nimmst du nicht einfach einen Baumwollstoff, der sich weich anfühlt? Damit kannst du nichts falsch machen. (Durchgefärbte sind meistens weicher als bedruckte.) Das spürt man doch beim Stoff anfassen, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe mich entschieden - auch weil ich nicht extra (schon wieder) neue stoffe kaufen wollte. ich nehme als oberstoff einen dünnen baumwoll print und als futter einen dünnen, einfarbigen interlock :). den RV werd ich so annähen, daß er von oben nach unten zu schließen ist, dann kann man den schlafsack auch an den füßen offenlassen, falls er sehr warm ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn es sehr warm ist, brauchst Du doch gar keinen Schlafsack...:confused:

 

Grüße,Carmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde einfach dünnen Sommerfrottee von Hilco nehmen.

Das reicht.

Ich habe für meine Töchter auch Schlafsäcke die NUR aus Sommerfrottee sind (Alnatura, DM-Markt).

 

Ich würde nicht noch irgendwas zwischensteppen.

Es geht ja nur darum dass sie leicht bedeckt und wärmen muss der Schlafsack ja nicht unbedingt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also wenn es sehr warm ist, brauchst Du doch gar keinen Schlafsack...:confused:

 

es gibt ja schon noch abstufungen von "warm" ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich würde einfach dünnen Sommerfrottee von Hilco nehmen.

Ich würde nicht noch irgendwas zwischensteppen.

ich will auch nichts zwischensteppen. aber nur der printstoff geht nicht, glaub ich. der ist hauchdünn, das wird blöd aussehen. ich denke, der dünne interlock ist ok :). sommerfrottee habe ich nicht mehr genug da, und ich möchte mal ein bißchen das verbrauchen, was sich hier stapelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe auch schon einmal einen Sommerschlafsack für unsere Tochter genäht.

Der sollte allerdings für die ganz heißen Tage sein und somit habe ich den aus einem alten Bettbezug genäht. (schönes buntes Motiv, der Stoff ist schon einige Male gewaschen worden und ich war mir sicher, daß er nicht mehr einläuft)

Unsere Tochter hat ihn gerne angehabt.

Gisi

Share this post


Link to post
Share on other sites

hach, mensch. jetzt hab ich doch noch sommerfrottee gefunden :klatsch: . und schon kann ich mich wieder nicht entscheiden ;). dünner jersey interlock oder sommerfrottee...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo allerseits,

ich wollte euch nur berichten, daß der schlafsack mittlerweile fertig ist. ich habe doch den sommerfrottee von bizzkids zum füttern genommen, den ich noch gefunden habe ;). ich danke für eure anregungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.