Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Sign in to follow this  
Skletto

Rücken - Stoff steht immer ab

Recommended Posts

H. L. (Hallo Leute),

 

mein neuester Nähversuch (Burdakleid) hat es zum Vorschein gebracht - mit mir stimmt was nicht. Auch bei diesem Kleid (das erste habe ich nach einem mißglückten Probekleid erstmal beiseite gelegt), steht der Stoff am Rücken weit ab. Das passiert mir bei Konfektionsware auch des öfteren.

Woran liegt das? Sind das einfach für mich unvorteilhafte Schnitte oder habe ich nen Rundrücken und ein Hohlkreuz, das mir bis jetzt noch nicht aufgefallen ist? (ernsthaft, DA hatte ich bis jetzt noch keine Problemzone)

Was macht man bei so einem Problem? Also grundsätzlich? Bei diesem Kleid habe ich jetzt zwei Schnittteile am Rücken verkleinert, ganz weg ist es aber trotzdem noch nicht. Bei diesem speziellen Modell muss ich allerdings sagen, dass es nach Burda für Damen mit größerer Oberweite konstruiert ist und die habe ich nicht. Dafür passt es allerdings vornerum wunderbar :)

LG Skletto

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Rutschen die Schulternähte nach vorn?

Bei meinen Rundrücken,versetze ich die Schulternähte 1 cm nach hinten.

Vom Vorderteil-Schulterteil 1cm abschneiden und an das Rückenteilschulterteil

ankleben.

Viele Grüße

Renate

Share this post


Link to post
Share on other sites

kannst du Abnäher an der Stelle nähen, wos absteht? Bei Rundrücken wär das ne Möglichkeit.

Dass deshalb was mit dir nicht stimmt, würde ich nicht sagen ;) sonst stimmt mit den meisten von uns was nicht, da wir die Schnitte auch ändern müssen:p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

mh, das kann viele Ursachen haben. (Ausserdem stimmt bei dir alles - siehe meine Signatur ;)

 

Beschreib doch mal, wo genau zuviel Stoff ist, im Nacken, zwischen den Schultern, in der Mitte, am Saum? Und wo und wie verlaufen die Falten? Längs, quer, schräg, von wo nach wo? Kannst du vielleicht ein Foto einstellen?

 

Was heisst, für größere Oberweite, und welche hast du, wenn dir das Teil trotzdem vorne gut passt? Welche Körbchengröße? Um welches Schnittmuster handelt es sich?

 

Sorry für die vielen Fragen, sind aber notwendig ;)

 

Möglicherweise ist dein Rücken im Vergleich zum Brustkorb schmaler als Burda das vorsieht. Besonders, wenn das Schnittmuster für größere Größen gemacht ist; dann wird vermutlich vorne und hinten Mehrweite zugegeben. Wenn du z.B. mehr als ein B-Körbchen hast, dann würde das erklären, warum es vorne passt, hinten aber zu weit ist.

Ein leichtes Hohlkreuz ist auch eine Möglichkeit (wobei dir das schon früher aufgefallen sein sollte, da hast du schon Recht...)

 

Liebe Grüsse

Kerstin

Share this post


Link to post
Share on other sites

H.D.! (Habt Dank für eure Anteilnahme :) :) :) !

 

Es handelt sich um das Modell 117 aus der Burda 05/ 06. Ich habe Körbchengröße B, also nichts Großes. Das Modell müsste ich nach meinen Maßen in der 44/ 46 nähen, bin jetzt jedoch mit den Änderungen eher bei 40/42 gelandet.

Das mit den versetzten Schulternähten funktioniert nicht, es ist in der Breite zu weit, und, ich habe es mir eben noch einmal bestätigen lassen, nein, ich habe kein Hohlkreuz und nur einen minimalen Rundrücken, der durch meinen "aufrechten" Gang jedoch höchstens einem Orthopäden auffällt.

Es ist eindeutig zuviel Stoff da (es sieht so aus, als wäre oben eine Tasche mit dem Reißverschluss in der Mitte, die nach hinten aufklappt)

Ich glaube auch, das Abnäher nicht notwendig sind, es ist bis jetzt nur das Probemodell und ich kann ja noch experimentieren, außerdem besteht jedes Rückenteil aus zwei Einzelteilen, davon kann ich eines durchaus enger machen.

Ich verstehe nur das Grundproblem nicht: wieso ausgerechnet an dieser Stelle so oft zuviel Stoff? Ich habe breite Schultern und auch eher einen, sagen wir mal, sportlichen Rücken - merkwürdig.

 

LG Skletto

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist eindeutig zuviel Stoff da (es sieht so aus, als wäre oben eine Tasche mit dem Reißverschluss in der Mitte, die nach hinten aufklappt)

Hi Skeletto,

hab noch nicht ganz verstanden, wo der Stoff zuviel ist: hast Du dort eine Längs- oder Querfalte?

bei einer Lägsfalte hast Du zu viel Weite, bei einer Querfalte zu viel Länge im Stoff. Die Querfalte wäre insofern logisch, da Du bei einem geraden rücken und keinem Hohlkreuz nich so viel Länge brauchst, heißt, Du mußt den Schnitte an der Stelle der Falte aufschneiden (<>)und soviel zusammenschieben, bis die Falte verschwindet.

Hoffe, das war verständlich

Gruß Vera

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmmm, meinst du mit tacshe die wegklappt, dass in der länge zuviel stoff da ist? hast du schon mal deine rückenlänge mit der masstabelle verglichen? und auch die aussage mit dem aufrechten gang lässt darauf schliessen, dass die rückenlänge nicht stimmt

wie sehen denn die teile vorne aus? oder sieh dir mal die seittennaht an, läuft die ganz gerade runter und läuft sie eher nach vorne?

 

falls es das ist, wär es nicht so schwer zu ändern

aber zuerst mal die ursache suchen;)

 

grüsse evelyn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir geht es bei schmal geschnittenen Kleidern mit Reißverschluss im Rückenteil oft genauso, der Stoff steht am RV ab wie eine Tüte. Bei Jacken steht hinten der Kragen tendenziell ab und bei vielen T-Shirts habe ich hinten im Nacken viel zu viel Stoff. Auch ich habe keinen Rundrücken. Ich glaube inzwischen, dass die breiten Schultern dafür verantwortlich sind (ist mein Verdacht). Denn ich brauche die Größe 42 hauptsächlich deswegen, damit ich an den Schultern hineinpasse und mich z. B. in den Jacken auch bewegen kann. Vom Dessousnähen weiß ich, dass es anscheinend auch Frauen gibt, die mehr Länge über den Rücken haben als vorne herum. Vielleicht ist das bei uns beiden genau umgekehrt.

Bei T- Shirts schneide ich mir das Rückenteil oft (wo es nachher im Stoffbruch liegt) vom Nacken kommend ein bis zwei cm schmaler. Das hat sich sehr bewährt.

Wenn du bei deinem Kleid nicht zu viel Stoff wegstecken musst, kannst du doch versuchen, beim Reißverschluss mehr Nahtzugabe verschwinden zu lassen. Das sieht aber doof aus, wenn man ein Muster mit Richtung hat, oder wenn man sich total aus dem Fadenlauf herausbewegt. Beim nächsten Kleid kannst du die Rückenteile vielleicht gleich von vornherein schmaler zuschneiden.

Viele Grüße

Christine

Share this post


Link to post
Share on other sites

dass mir das halsteil im rücken öfter mal zu weit ist hab ich auch manchmal, ist aber eher selten, daher würd ich sagen stoffabhängig. was ich aber immer habe ist zuviel weite in taillenhöhe, weil mein rücken mit 37cm zu kurz für burda ist. das kann man aber leicht lösen, indem man das hintere rückenteil etwas eindreht, bevor man zuschneidet. einfach auf taillenhöhe fast durchschneiden, in der seitennaht knapp zusammenlassen! dann etwa 3cm in der rückennaht zusammenschieben, sieht dann aus wie ein abnäher, und zusammen kleben. klar, sieht komisch aus, weil man dann einen knick im rücken hat. den muss man ein wenig angleichen, dann funktioniert das sehr gut. da die vordere länge bei mir ausreichend ist komme ich mit dem trick ganz gut klar. einziges problem: im stoffbruch schneiden geht dann nicht mehr. aber ich nehme lieber eine naht in kauf als hinten diese falte über dem hintern, weil da zuviel stoff ist.

 

hat sich für mich mittlerweile sehr bewährt der trick und bis jetzt ist es bei burda-oberteilen das einzige was ich spontan ändern muss (größenwechsel zwischen den teilmaßen zähle ich nicht mit dazu *s*)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vom Dessousnähen weiß ich, dass es anscheinend auch Frauen gibt, die mehr Länge über den Rücken haben als vorne herum. Vielleicht ist das bei uns beiden genau umgekehrt.

 

Bei einer besonders geraden Körperhaltung passiert in der Tat genau das. Der Rücken wird kürzer, wenn ich mich gerader hinstelle, denn "normalerweise" sieht die Anatomie ja eine doppelte Krümmung der Wirbelsäule vor. Stehe ich sehr gerade (oder ist diese Krümmung weniger ausgeprägt als beim Durchschnitt) wird die Strecke kürzer, der Rücken des Kleidungsstückes zu lang.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Ihr Lieben,

schaut bitte mal auf die Datei (Foto geht zwar leider nicht, aber scannen kann ich)

 

Bild A zeigt das Rückenoberteil des Kleides. Das was absteht, ist das mittlere Teil, die Schulternähte habe ich schon auf meine Maße angepasst.

 

Bild B zeigt das Seitenprofil, wie es eigentlich sein sollte und

 

Bild C dann das Seitenprofil, wie es bei mir ist, die Ärmel stehen nicht ab, nur das Mittelteil.

 

Die Seitennähte verlaufen übrigens gerade. Überhaupt sieht es vornerum gut aus.

Wenn ich den Faltenverlauf beschreiben sollte, dann ist es eine Falte, die durch das Stoffgewicht oberhalb der Taille entsteht (entschuldigt meine Erklärungsweise, aber das Vokabular ist mir noch fremd...)

Ja, die Rückenlänge werde ich jetzt ausmessen - mit dem Messen habe ich es nicht so, denn irgendwie stimmt es bei den Schnitten nicht mit meinem Körper überein und oft kann ich mit den Messwerten auch gar nichts anfangen.

 

@Janwin: Ja, das klingt genau nach meinem Problem, was Du da beschreibst. Eigentlich könnte ich gut und gerne eine Nummer kleiner tragen, aber das geht wegen der breiten Schultern nicht und um die Taille schlackert dann der Stoff nur so rum - dadurch sehe ich z. B. viel gedrungener aus, als ich eigentlich bin.

 

@ladydevimon: ehrlich gesagt bin ich noch mitten beim "learnig by doing" und solche Finessen wie Schnitt eindrehen trau ich mir nicht zu.

 

LG Skletto

Skizze.jpg.63b283517692e18fa528b7a2fbd0c6d8.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest naehmaus

Skeletto,

 

lass Dir bei der Anprobe und beim Abstecken mal von einer Freundin helfen. Das Problem hatte ich bei einem Kleid auch.

 

Die Mehrweite des hinteren Stoffstückes zwischen den Trägern muss eingehalten werden, also das zuviel an sToff wegnehmen. Dass kann Frau aber nur mit Hilfe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich sehe das auch so, dass in dem Mittelteil zuviel Stoff vorhanden ist und weggesteckt werden muss.

 

1. Möglichkeit: Abnäher

2. Möglichkeit, wenn in der Mitte ein Reisverschluss ist, kannst Du die Mehrweite prima in der Naht, in die hinterher der RV reinmuss, reinarbeiten.

Einfach die Nahtzugabe nach oben hin um den Betrag verbreitern, der "zuviel" ist. Je nach Musterung des Stoffes müsste das gut gehen...am besten erstmal heften und dann anprobieren

 

Ich denke, Dein Rücken ist schmäler als das Schnittmuster vorgibt!

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.